Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Uni Tübingen
© Uni Tübingen
© Uni Tübingen

Der Masterstudiengang Deutsche Literatur stellt die faszinierende Vielfalt der deutschsprachigen Literatur ins Zentrum. Grundlegend für sein Profil ist die explizite Korrelation von historischer und aktueller, textanalytischer und theoretischer Perspektive. Eingeladen sind überdurchschnittlich gute, literaturwissenschaftlich begeisterte Studierende, die die deutschsprachige Literatur in ihrer historischen Tiefendimension, ihren kulturellen Zusammenhängen sowie ihrer gegenwärtigen Relevanz verstehen möchten.

Das Profil des Studiengangs spiegelt sich in seinem vierstufigen Aufbau:

  • Die Basismodule bieten auf einem breiten Fundament Einblick in die historische Diversität deutschsprachiger Literatur. Vier Zeitfenster stehen zur Wahl: Die Literatur des Mittelalters (8.–15. Jh.) und der Frühen Neuzeit (15.–18. Jh.), die Neuere deutschsprachige Literatur (18.–20. Jh.) und die Gegenwartsliteratur (20.–21. Jh.).
  • Die Schwerpunktmodule ermöglichen eine individuelle, den zukünftigen Berufsinteressen angepasste Spezialisierung. Die Spezialisierung kann historisch oder literaturtheoretisch orientiert sein.
  • Das Ergänzungsmodul vermittelt die Kompetenz, die Diversität methodisch und theoretisch zu reflektieren und zu systematisieren.
  • In den Erweiterungsmodulen fördert der Studiengang die Kontextualisierung, Umsetzung und Anwendung der erworbenen Fachinhalte, um sowohl forschungsorientiert als auch praxisbezogen Anschlussmöglichkeiten aufzuzeigen.

Flyer >

Studienverlauf

  • klar strukturierter und stringenter Aufbau des Studiengangs, zugleich ein breites Spektrum an individuellen Wahlmöglichkeiten
  • intensive wissenschaftliche Betreuung und Förderung durch die Hochschullehrer_innen sowie ein persönliches studentisches Mentoring
  • lebendige und aktive Community der Masterstudierenden

Kompetenzen

  • umfassender Erwerb literarhistorischen Wissens im Spannungsfeld von Tradition und Gegenwartsbezug
  • hervorragende methodische Qualifikation in der Verknüpfung von literarhistorischen, theoretischen und kulturwissenschaftlichen Kompetenzen
  • zielführende und effiziente Vorbereitung auf einen erfolgreichen Masterabschluss

Weiterbildungsmöglichkeiten und Berufsaussichten

  • exzellente wissenschaftliche Fundierung für eine qualitativ hochrangige Promotion
  • Gelegenheit zu berufsfeldnahen, anrechenbaren Praktika
  • beste Voraussetzungen für alle Bereiche des Literatur- und Kulturmanagements

Studium und Bewerbungen

  • ein Abschluss mit mindestens der Gesamtnote 2,5 in einem grundständigen Hochschulstudiengang (in der Regel: B. A.) mit einem literaturwissenschaftlichen Schwerpunkt (etwa Germanistik, Anglistik, Romanistik etc.); bei fachverwandten und weiter entfernten Studiengängen (etwa Musikwissenschaften, Kunstgeschichte etc.) kann eine Zulassung aufgrund der Prüfung der Unterlagen durch die Koordinatoren erfolgen
  • gute Kenntnisse in zwei Fremdsprachen, von denen eine Englisch oder Französisch sein muss; bei ausländischen Studierenden sind darüber hinaus sehr gute Deutschkenntnisse erforderlich
     
  • Bewerbungsportal:
    Die Bewerbung zum Masterstudiengang Deutsche Literatur erfolgt zum Winter- und zum Sommersemester online über das Studierendensekretariat unter: https://movein-uni-tuebingen.moveonnet.eu
     
  • Bewerbungsfristen:
    Studierende aus Deutschland bzw. EU-Ländern: 30. September bzw. 31. März Internationale Studierende (Nicht-EU): 15. Juli bzw. 15. Januar Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie unter: www.literaturmaster.de

Kontakt

Koordination des Faches und Auskünfte:

Prof. Dr. Annette Gerok-Reiter
Universität Tübingen, Dt. Seminar
Wilhelmstraße 50
72074 Tübingen
Tel.: 07071 / 29 - 72403
Email: a.gerok-reiter@no-spamuni-tuebingen.de

Weitere Informationen finden Sie auf der homepage des Studiengangs.
Zur Webseite >


 

 

Studienprofil-68-494