Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Business Administration, B.A.

Fachhochschule Dresden (FHD)

Studienprofil Infos

Studieren an der FHD:
Praxisnah statt staubtrocken

Mehr Informationen >

Die Entwicklung der deutschen Wirtschaft ist heute vor allem durch wachsende Komplexität und Flexibilität im nationalen wie im internationalen Rahmen gekennzeichnet. Die dafür notwendige Identifizierung von Erfolgspotentialen und die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit stellen zunehmend auch mittelständische Unternehmen vor neue, große Herausforderungen.

Daraus ergibt sich ein exponentiell ansteigender Bedarf an Wissen, Können und Fähigkeiten insbesondere von künftigen Führungskräften der Wirtschaft, um mit der Innovationsgeschwindigkeit der Märkte Schritt zu halten. Die Bedeutung der Heranbildung betriebswirtschaftlicher Allrounder, insbesondere für den Mittelstand, wird unter diesem Aspekt weiter zunehmen.

Mit dem Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration bietet die staatlich anerkannte, private Fachhochschule Dresden (FHD) Interessierten ein fundiertes betriebswirtschaftliches Studium, welches den Schwerpunkt auf die Vermittlung ganzheitlicher wirtschaftswissenschaftlicher Kompetenzen setzt.

Im Fokus stehen dabei zum einen die zentralen Ebenen der betrieblichen Wertschöpfung und deren Interdependenzen: Im Studium setzen Sie sich mit wichtigen funktionellen Aspekten der Betriebswirtschaftslehre auseinander (von der Beschaffung über die Produktion bis hin zum Marketing und Vertrieb) ebenso wie mit den Teilbereichen der Wertumlaufsphäre (Rechnungswesen und Controlling, Investition und Finanzierung). Hinzu kommen Schlüsselqualifikationen wie zum Beispiel Englisch als Wirtschaftssprache, Methoden- und Sozialkompetenzen.

Zum Anderen gilt es, neue disziplinübergreifende Einstellungen, Denk- und Verhaltensweisen zu entwickeln, die zu einer schnelleren, umfassenderen, intelligenteren und konsequenteren Umsetzung von Kenntnissen in die praktische betriebliche Anwendung führen. Deshalb wer- den mit Beginn u.a. personelle und kommunikative Kompetenzen erworben. Dazu finden Projekte und praxisorientierte
Lernphasen statt. Neben den klassischen Ausbildungsformen sind Planspiele und Projektstudien in das Studium integriert.

Studienaufbau

Die Regelstudienzeit beträgt 3 Jahre (6 Semester) und wird mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Bei Anrechnung von Berufsabschlüssen beträgt die Studiendauer 2 Jahre (4 Semester). Der Bachelor-Studiengang ist modular aufgebaut (mit 180 Leistungspunkten nach dem European Credit Transfer System – ECTS).

Veranstaltungen in Kleingruppen und die Durchführung von praxisorientierten Fallstudien, in Verbindung mit einer intensiven individuellen Betreuung durch die Hochschullehrer/Innen sind wesentliche Merkmale dieses Studiengangs.

Praxisphase

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist elementarer Bestandteil des Studienkonzepts. Der Studiengang Business Administration (B.A.) beinhaltet ein 12-wöchiges Praktikum, welches zwischen dem 4. und 5. Semester absolviert wird.

Studienschwerpunkte

Studieninhalte sind u.a.:

  • Betriebs- und Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • Informatik
  • Internes und externes Rechnungswesen
  • Betriebliche Steuerlehre
  • Finanzierung und Investition
  • Wirtschaftsprivatrecht
  • Unternehmenssteuerrecht
  • Europäisches Wirtschaftsrecht
  • Umweltrecht
  • Gründungsmanagement sowie
  • Führung und Übertragung mittelständischer Unternehmen.

 

Berufliche Perspektiven

Unser Studium in Business Administration bezweckt eine gezielte Befähigung für effektives unternehmerisches Führungsverhalten sowie die Ausprägung spezieller Kompetenzen zur Führung kleiner und mittelgroßer Firmen und zur erfolgsversprechenden Gründung von Unternehmen.

Neben einem derartigen Einstieg in die Praxis ist das Studiengangskonzept auch darauf ausgerichtet, eine optimale Vorbereitung für ein betriebswirtschaftliches Master-Studium zu gewährleisten.

Die Absolventen sind in vielfältigen Geschäftsfeldern kleiner und mittelständischer als auch in Großunternehmen einsetzbar und verfügen insbesondere über Qualifikationen für eine Tätigkeit

  • im Verkauf, Vertrieb, Marketing
  • in der Materialwirtschaft
  • in der Logistik
  • im Einkauf
  • im Finanz- und Rechnungswesen, Controlling
  • in der Betriebsorganisation
  • im Projektmanagement
  • im Personalmanagement
  • in der Unternehmenssteuerung/-planung sowie
  • in der Unternehmensberatung.

Das hohe Qualifikationsniveau sowie das praxisorientierte Profil des Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration eröffnen Ihnen die Chance, unmittelbar als Führungsnachwuchs bzw. Fachexperte/in produktiv tätig werden zu können oder sich für weiterführende Master-Studiengänge zu bewerben.

Studienvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss
  • Ohne Abitur ist Studieren gemäß § 17 SächsHSFG durch die fachgebundene Studienberechtigung möglich

Bewerbung

Schicken Sie den ausgefüllten Immatrikulationsantrag mit allen dazugehörigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Foto, Zeugnisse) per Post, per E-Mail oder über das Bewerbungsformular auf unserer Webseite an uns. Die Kapazität der Fachhochschule Dresden ist für diesen Studiengang begrenzt. Aus diesem Grund ist eine fristgerechte Bewerbung um den Studienplatz erforderlich. Bei gleicher Eignung für den Studiengang entscheidet das Eingangsdatum der Bewerbung. Ein Studienbeginn im 1. Fachsemester ist jeweils nur zum Beginn des Wintersemesters möglich. Nach Durchsicht Ihrer Bewerbungsunterlagen erhalten Sie dann umgehend eine Eingangsbestätigung und einen Termin zur persönlichen Vorstellung und individueller Studienberatung an unserer Fachhochschule.

Kontakt

Studienberatung
Telefon: 0351 2585689-556
E-Mail: bewerbung@fh-dresden.eu
fh-dresden.eu >

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

 

 

 

Studienprofil-3304-941

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner