Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Fexibles Studium für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang "Betriebswirtschaftslehre für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler" richtet sich sowohl an aktive Leistungssportlerinnen und Leistungssportler als auch diejenigen, die eine Sportkarriere planen oder bereits abgeschlossen haben. Ziel ist es, Leistungssportlerinnen und –sportler auf "die Zeit danach" vorzubereiten bzw. neue berufliche Perspektiven zu eröffnen, beispielsweise im Management von Unternehmen, Verbänden, Vereinen, in der  Projektleitung von Sportevents oder im Management von Sportlerinnen und Sportlern.

Die Organisation des Studienangebots ist auf Ihre sportbedingt begrenzten Zeitbudgets ausgerichtet. Den wesentlichen Teil der Studienleistungen können Sie zeitlich und örtlich flexibel im Online-Studium mit qualitativ hochwertigen Studienmaterialien und neuen Lernmedien absolvieren. Den Kontakt mit Lehrenden und Mitstudierenden halten Sie bequem über unsere internetgestützte Lernumgebung. In jedem Modul stehen Ihnen zusätzlich zu den Dozentinnen und Dozenten kompetente Mentorinnen und Mentoren zur Seite, die Sie bei anfallenden Fragen kurzfristig unterstützen. Die Präsenzzeiten sind auf ein Mindestmaß reduziert, langfristig bekannt und somit in der Regel gut mit Ihrem Trainings- und Wettkampfplan zu vereinbaren.

Praxisnahe Wissensvermittlung steht im Vordergrund

Der Studiengang zeichnet sich durch seine Praxisnähe aus: Die Wissensvermittlung wird in den Studienmaterialien und innerhalb der internetgestützten Lernumgebung mit realen und aktuellen Beispielen aus der Welt des Sports und der Wirtschaft angereichert. Lernkontrollen und Übungsaufgaben haben einen praktischen Bezug, und in fast allen Modulen arbeiten Sie zur Sicherung des Wissenstransfers in Kleingruppen an realen Projektaufgaben aus Wirtschaftsunternehmen, Sportverbänden oder -vereinen. Darüber hinaus werden in der Projektarbeit und in den Professionalisierungsmodulen die im Management wichtigen Schlüsselkompetenzen wie etwa Sozial- oder Kommunikations-Kompetenz gezielt vermittelt und eingeübt.

Modularer Aufbau ermöglicht individuellen Zuschnitt des Studiums

Das Studium ist vollständig modular aufgebaut: jedes Modul bildet ein Themengebiet der Betriebswirtschaftslehre ab und ist – bis auf einige wenige Ausnahmen – unabhängig von der Belegung anderer Module studierbar. Insgesamt sind 20 Module (10 Pflicht- und 10 Wahlpflichtmodule) und ein Bachelor-Abschlussmodul (Bachelor-Thesis und Forschungskolloquium) mit den entsprechenden Leistungsnachweisen zu absolvieren. Hierfür werden 180 Kreditpunkte nach dem europäischen Leistungspunktsystem ECTS vergeben. Die im Vollzeitstudium übliche Regelstudienzeit von drei Jahren können Sie im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Ihrer individuellen zeitlichen (z. B. sportlichen) Belastung anpassen.

International anerkannter Abschluss

Der Studiengang "Betriebswirtschaftslehre für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler" ist ein vollwertiges Universitätsstudium. Sie schließen mit dem international anerkannten, Abschluss "Bachelor of Arts (B.A.)" ab. Dieser Abschluss berechtigt zu einem anschließenden Masterstudium. Zudem stellt die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg für jedes erfolgreich abgeschlossene Studienmodul ein Zertifikat aus.

Struktur des Studiengangs

Pflichtmodule

Innerhalb der 10 Pflichtmodule eignen Sie sich wirtschaftswissenschaftliches, betriebswirtschaftliches, volkswirtschaftliches und juristisches Grundlagenwissen an.

Wahlpflichtmodule

Im Wahlpflichtbereich steht Ihnen ein interessantes Angebot an überfachlichen Aufbau- bzw. Professionalisierungsmodulen mit betriebswirtschaftlichem Bezug zur Auswahl. Aus diesem Bereich absolvieren Sie ebenfalls 10 Module, welche Ihnen eine weitere Spezialisierung in ihrem gewählten Schwerpunkt auf Basis persönlicher Vertiefungsinteressen ermöglichen. Der

  • Schwerpunktbereich "Unternehmensmanagement" ist auf die Belange von Führungskräften in Unternehmen der allgemeinen Wirtschaft abgestimmt, der
  • Schwerpunktbereich "Sportmanagement" behandelt ausgewählte Themen aus dem Umfeld der Sportökonomie und des Sportmanagements.

Schlüsselqualifikationen

Zur Abrundung Ihres Qualifikationsprofils können Sie zusätzlich kürzere Module des Professionalisierungsbereiches belegen. Zur Auswahl stehen Themen zur Erlangung wichtiger Schlüsselkompetenzen (Sozial-, Kommunikations-, Selbst- und Methoden-Kompetenz).

Formale Merkmale

Studiengebühren

Für jedes Pflicht- oder Wahlpflichtmodul des berufsbegleitenden Studiengangs wird eine Gebühr von 750 EUR erhoben. Für Professionalisierungseinheiten wird eine Gebühr von 200 EUR (Übungen) bzw. 300 EUR (Schlüsselkompetenzen) berechnet.

Anrechnung von Vorleistungen

Die Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen, die an anderen Hochschulen oder Universitäten erbracht wurden, ist möglich (maximal 80 Kreditpunkte). Auch die Studien- und Prüfungsleistungen aus anderen Aus- und Weiterbildungsinstitutionen können angerechnet werden (max. 40 Kreditpunkte). Die Bachelor-Thesis ist von der Anrechnung ausgenommen. Auch die Anrechnung von weiteren Qualifikationen/ Erfahrungen ist ggf. möglich.

Zugangsvoraussetzungen

  • Eine allgemeine oder fachbezogene Hochschulzugangsberechtigung und
  • derzeitige oder frühere Ausübung eines Spitzensports (A-, B- oder C-Kader, Bundesliga oder vergleichbares Niveau).
  • Ein Studium ist auch ohne Abitur möglich. Wir beraten Sie gerne.

Beratung und Kontakt

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir beraten Sie per Telefon oder Email zu allen Themen rund um den Studiengang. Gerne können Sie auch ein persönliches Beratungsgespräch mit uns vereinbaren.

Ihr Ansprechpartner ist:
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Center für lebenslanges Lernen (C3L)
BWL für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler
Thomas Schneeberg
26111 Oldenburg

Tel.: +49 (0) 441 - 798 - 4409
Fax: +49 (0) 441 - 798 - 4411
E-Mail: bwlsport@no-spamuni-oldenburg.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Studiengangs.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-60-38832

 

Themenpartner