Studium Fachbereiche Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaft TH Aschaffenburg Profil
Studienprofil

Betriebswirtschaft

Technische Hochschule Aschaffenburg / TH Aschaffenburg
Bachelor of Arts
study profile image
study profile image

Ein vielseitiges Berufsbild mit Zukunft

Die beruflichen Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten des Bachelors sind durch eine außergewöhnliche branchen- und funktionsmäßige Vielfalt gekennzeichnet. Ziel des Studiengangs Betriebswirtschaft ist es, Betriebswirte heranzubilden, die zur Lösung praktischer Probleme Verfahren anwenden können, die im Laufe der Zeit auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse für alle wirtschaftlichen und administrativen Funktionsbereiche entwickelt wurden. Die Absolventen sollen in der Lage sein, das Management auf verschiedenen betriebswirtschaftlichen Gebieten zu unterstützen und nach entsprechender Einarbeitungszeit selbst Führungsaufgaben zu übernehmen. Das breiteste Wirkungsfeld bietet die private Unternehmenswirtschaft. Hier können die Absolventen sowohl in beratenden Funktionen (z.B. bei Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Unternehmensberatern und Werbeberatern) als auch als leitende Angestellte in Industrie und Handelsunternehmen tätig werden. Gefragt sind die Studierenden auch im Bereich der Banken und Kreditwirtschaft. 

Beliebte Tätigkeitsfelder

Mit Beratungs- und Führungspositionen finden sich für Absolventen beispielsweise in den Bereichen: 

  • Personal   
  • Finanzen  
  • Controlling 
  • Internes und externes Rechnungswesen
  • Marketing, Marktforschung
  • Logistik, Einkauf und Vertrieb
  • Steuer- und Unternehmensberatung

Ansprechpartner:

Bei fachlichen Fragen:
Prof. Dr. Erich Ruppert

Bei allgemeinen Fragen:
Frau Hares, Tel. 06021/4206-624

Flyer >

Zur Website >

 

Ablauf des Studiums

Das siebensemestrige Bachelor-Studium der Betriebswirtschaft an einer bayerischen Hochschule richtet sich nach der landesweit gültigen Rahmenstudienordnung, die durch die hochschuleigene Allgemeine Prüfungsordnung und die studiengangbezogene Studien- und Prüfungsordnung sowie den Studienplan ergänzt wird. Das Bachelor-Studium gliedert sich in ein viersemestriges Basisstudium und ein dreisemestriges Schwerpunktstudium. Sechs theoretische Semester werden an der Hochschule, ein praktisches Semester (5. oder 6. Semester) an der Ausbildungsstelle der Berufspraxis absolviert. Das Schwerpunktstudium bietet verstärkt die Möglichkeit, seinen Neigungen entsprechend, alternativ angebotene Modulkombinationen auszuwählen.Nach Abschluss des Studiums wird der akademische Grad Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft verliehen.

Studieninhalte

Auf betriebswirtschaftlichen Grundkenntnissen aufbauend, wird durch die Studienschwerpunktwahl eine maßvolle Spezialisierung ermöglicht. In den Studienschwerpunkten werden anspruchsvolle Probleme, Möglichkeiten und Grenzen der Problemlösungstechniken aufgezeigt, die befähigen, in Wirtschaft und Verwaltung besonders qualifizierte Aufgaben zu übernehmen. Die Vermittlung von Weltwirtschaftssprachen und EDV-Kenntnissen tragen zu einer zukunftsorientierten Ausbildung im Hinblick auf die Globalisierung bei. Ziel des Studiums ist neben entsprechender Fachkompetenz, die Entwicklung sozialer und methodischer Kompetenzen zu fördern. Die Persönlichkeitsbildung sowie der Erwerb von Führungswissen und Führungstechniken sind Grundlagen für ein in komplexen und interkulturellen Gegebenheiten kompetentes Agieren und Handeln sowie für die Übernahme betriebswirtschaftlicher Leitungsaufgaben.

Ansprechpartner:

Bei fachlichen Fragen:
Prof. Dr. Erich Ruppert

Bei allgemeinen Fragen:
Frau Hares, Tel. 06021/4206-624

Flyer >

Zur Website >

 

Schwerpunkte

Die Fakultät Wirtschaft und Recht bietet für ihren Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft insgesamt 14 Studienschwerpunkte an:

Jeder Schwerpunkt hat einen Umfang von 15 Semester-Wochenstunden (SWS). Studierende der Betriebswirtschaft belegen zwei Schwerpunkte. Die Schwerpunkte können im fünften, sechsten oder siebten Studiensemester je nach Lage des Praxissemesters gewählt werden. Grundsätzlich können alle Studierenden beliebige Schwerpunkte belegen, sollten jedoch das differenzierte Angebot des Wintersemesters (WS) und Sommersemesters (SS) beachten.

  • Controlling (WS)
  • E-Business und Business Intelligence (WS)
  • Einkauf & Qualitätsmanagement (WS)
  • Finance (SS)
  • Human Resources Management (WS)
  • Immobilienmanagement (WS)
  • International Business and Law (WS)
  • International Sales (SS)
  • Internationales Management [Auslandmodul] (WS/SS)
  • Marketing Intelligence (SS)
  • Process Management und Consulting (SS)
  • Sanierungs- und Insolvenzmanagement (WS)
  • Steuern (WS)
  • Unternehmensführung: Konzepte und Fallstudien (SS)

Ansprechpartner:

Bei fachlichen Fragen:
Prof. Dr. Erich Ruppert

Bei allgemeinen Fragen:
Frau Hares, Tel. 06021/4206-624

Flyer >

Zur Website >

 

Bachelor of Arts, WS 15/16 (ID 57018)

1. Semester

  • Allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtmodul (5 CP)
  • Buchführung (5 CP)
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft (5 CP)
    • Fallstudien zur Wirtschaftsinformatik (2 CP)
    • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (3 CP)
  • Organisation und Prozessmanagement (5 CP)
  • Wirtschaftsmathematik (5 CP)
  • Wirtschaftssprachen (5 CP, W)
    • Business Spanisch (5 CP, W)
    • Wirtschaftsfranzösisch (5 CP, W)

2. Semester

  • Betriebsstatistik (7 CP)
  • Fachsprache Englisch (5 CP)
  • Marketing (5 CP)
  • Rechnungswesen (8 CP)
    • Bilanzierung (3 CP)
    • Kosten- und Leistungsrechnung (5 CP)
  • Wirtschaftsinformatik BW (5 CP)

3. Semester

  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre I (5 CP)
  • Personalführung (5 CP)
  • Produktionsmanagement und Logistik (5 CP)
  • Steuerrecht (5 CP)
  • Unternehmensführung & Soziale Kompetenz (10 CP)
    • Soziale Kompetenz Workshop Soft Skills (BLOCKVERANSTALTUNG) (2 CP)
    • Unternehmensführung Leadership and Management (8 CP)

4. Semester

  • Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul 1 - 3 (15 CP)
    • Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul 1 (5 CP)
    • Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul 2 (5 CP)
  • Finanz- und Investitionswirtschaft (5 CP)
  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre II (5 CP)
  • Wirtschaftsprivatrecht (10 CP)
    • Arbeitsrecht (3 CP)
    • Bürgerliches Recht einschl. Handels- und Gesellschaftsrecht (7 CP)

5. Semester

  • Praktisches Studiensemester (30 CP)
    • Praxisergänzende Vertiefung 1 (2 CP)
    • Praxisergänzende Vertiefung 2 (2 CP)
    • Praxisergänzende Vertiefung 3 (2 CP)
    • Praxissemester (24 CP)

6. Semester

  • Schwerpunkt 1 (15 CP, W)
    • Controlling (WS) (15 CP, W)
    • E-Business und Business Intelligence (WS) (15 CP, W)
    • Einkauf & Qualitätsmanagement (WS) (15 CP, W)
    • Finance (SS) (15 CP, W)
    • Human Resources Management (WS) (15 CP, W)
    • Immobilienmanagement (WS) (15 CP, W)
    • International Business and Law (WS) (15 CP, W)
    • International Sales (SS) (15 CP, W)
    • Internationales Management [Auslandmodul] (WS/SS) (15 CP, W)
    • Marketing Intelligence (SS) (15 CP, W)
    • Marketingkonzeptionen (WS) (15 CP, W)
    • Process Management und Consulting (SS) (15 CP, W)
    • Rechnungs- und Prüfungswesen (SS) (15 CP, W)
    • Sanierungs- und Insolvenzmanagement (WS) (15 CP, W)
    • Steuern (WS) (15 CP, W)
    • Unternehmensführung: Konzepte und Fallstudien (SS) (15 CP, W)
  • Workshops für Betriebswirtschaft (10 CP)
    • Fall-/Projektstudien Recht (3 CP)
    • Fall-/Projektstudien Steuerrecht (3 CP)
    • Fall-/Projektstudien Wirtschaftspolitik (4 CP)
  • Fachwissenschaftliches Wahlpflichtmodul 3 (5 CP)

7. Semester

  • Bachelorarbeit (15 CP)
    • Bachelorarbeit (12 CP)
    • Workshop Wissenschaftliches Arbeiten (BLOCKVERANSTALTUNG) (3 CP)
  • Schwerpunkt 2 (15 CP, W)
 

Dein Studium? Deine Module!

Lade Dir hier Dein interaktives Modulhandbuch:

 

 

TH Aschaffenburg › Studienangebot
Info
profiles teaser csm_BW_01_922d2cd9b3.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaft
Die beruflichen Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten des Bachelors sind durch eine außergewöhnliche branchen- und funktionsmäßige Vielfalt gekennzeichnet. Ziel des Studiengangs Betriebswirtschaft ist es, Betriebswirte heranzubilden, die zur Lösung praktischer Probleme Verfahren anwenden können, die im Laufe der Zeit auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse für alle wirtschaftlichen und administrativen Funktionsbereiche entwickelt wurden. Die Absolventen sollen in der Lage sein, das Management auf verschiedenen betriebswirtschaftlichen Gebieten zu unterstützen und nach entsprechender Einarbeitungszeit selbst Führungsaufgaben zu übernehmen. Das breiteste Wirkungsfeld bietet die private Unternehmenswirtschaft. Hier können die Absolventen sowohl in beratenden Funktionen (z.B. bei Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Unternehmensberatern und Werbeberatern) als auch als leitende Angestellte in Industrie und Handelsunternehmen tätig werden. Gefragt sind die Studierenden auch im Bereich der Banken und Kreditwirtschaft.
Info
profiles teaser csm_bwkmu-slider1_36914abbf9.jpg
Bachelor / Bachelor
Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen
Der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (BW KMU) am neuen Campus in Miltenberg vermittelt Ihnen betriebswirtschaftliches Fach- und Methodenwissen in verschiedenen betriebswirtschaftlichen Gebieten mit besonderem Fokus auf kleine und mittlere Unternehmen. Ziel des Studiums ist wissenschaftlich fundiertes und anwendbares Wissen zu erlangen, das man benötigt, um kleine und mittlere Unternehmen erfolgreich führen zu können.
Info
profiles teaser csm_BWR_01_9fac3bfef4.jpg
Bachelor of Arts, Bachelor of Laws / B.A., LL.B.
Betriebswirtschaft und Recht
Die beruflichen Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten des Bachelors sind durch das duale Angebot betriebswirtschaftlicher und rechtswissenschaftlicher Lehrinhalten seit dem WS 2009/2010 in zwei unterschiedlichen Teilstudiengängen („Bachelor of Arts“ und „Bachelor of Laws“) von großer branchen- und funktionsmäßiger Vielfalt gekennzeichnet. Ziel des Studiengangs Betriebswirtschaft und Recht ist die Ausbildung der Studierende mit soliden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und vertieftem Rechtswissen, so dass diese in der Lage sind, praktische Probleme - unter Berücksichtigung rechtlicher Bezüge - zu lösen und unternehmerisch gestaltend tätig zu sein. Den Absolventen stehen somit Berufssparten der Privatwirtschaft (z.B. private Unternehmen, Banken), der öffentlichen Verwaltung (z.B. Behörden, Gebietskörperschaften, Sozialversicherungsträger) oder eine freiberufliche Tätigkeit (z.B. bei Wirtschaftsprüfern, Steuer- und Unternehmensberatern, Rechtsanwälten und Insolvenzverwaltern) offen.
Info
profiles teaser csm_TH_AB_DIM_Slider-01_a81230c98c.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Digitales Immobilienmanagement
Die Immobilienwirtschaft befindet sich hinsichtlich der Ausschöpfung von Digitalisierungspotenzialen noch am Anfang. Daher bildet der Studiengang erstmalig in Deutschland dringend benötigte Fachkräfte mit Digitalisierungskompetenz aus. Mit diesem Studium können Sie digitale Projekte in Immobilienunternehmen initiieren und umsetzen. Sie lernen, Technologien hinsichtlich ihres Optimierungspotenzials für Gebäude und immobilienwirtschaftliche Prozesse zu beurteilen. Auch agiles Arbeiten und Design Thinking sind Ihnen dann als Arbeitsmethoden der Zukunft vertraut.
Info
profiles teaser Elektro-und-Informationstechnik_Studium-0336.jpg
Bachelor of Engineering, Master of Engineering / B.Eng., M.Eng.
Elektro- und Informationstechnik
Die Elektro- und Informationstechnik hat Einfluss auf nahezu alle Bereiche des alltäglichen Lebens. Ohne sie wäre nicht nur der selbstverständliche Umgang mit Computern, Fernsehern, Tablets oder Smartphones undenkbar. Sie findet sich auch in den immer komplexer werdenden Kraftfahrzeugen wieder, spielt bei der Fortbewegung auf Schienen, im Wasser und in der Luft eine immer größer werdende Rolle und ist essenziell für die industrielle Fertigung von Investitions- und Konsumgütern aller Art. Das Studium der Elektro- und Informationstechnik vermittelt Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen, um elektronische Systeme zu gestalten und zu verstehen und verschafft Ihnen damit beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Elektro- und Informationstechnik (berufsbegleitend)
Master of Science / M.Sc.
Elektrotechnik (berufsbegleitend)
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Erneuerbare Energien und Energiemanagement
Master of Arts / M.A.
Immobilienmanagement
Master of Arts / M.A.
International Management
Info
profiles teaser csm_bibliothek_5d86b9952b.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Internationales Immobilienmanagement
Insbesondere durch eine wachsende Weltbevölkerung und eine zunehmende Urbanisierung werden die Immobilienmärkte in den weltweit großen Ballungsräumen weiter wachsen und benötigen ein breites Spektrum an fachkompetenten Arbeitskräften. Vielfältige Berufsmöglichkeiten erwarten die Absolventen somit in der Immobilienwirtschaft und der Finanzbranche (z. B. Immobilieneinkäufer/ -verkäufer für Fondsgesellschaften und Versicherungen, Immobilienportfolio- / Vermietungsmanager, Makler bei internationalen Makleragenturen, Immobilien-/ Kreditanalyst, Immobilienbewerter, Projektentwickler, Fondsstrukturierer, Produktmanager bei Banken etc.).
Info
profiles teaser csm_ITV_engineers-in-workshop-3862619_be439337b1.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Internationales Technisches Vertriebsmanagement
Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem internationalen Studiengang „International Technical Sales“. Mit den folgenden Zeilen möchten wir Ihnen einen Überblick über Studieninhalte, den Aufbau des Studiums sowie über Berufschancen und Verdienstmöglichkeiten im internationalen technischen Vertrieb geben. Wenn Sie weiterführende Fragen haben, sprechen Sie uns einfach an!
Info
profiles teaser csm_mt-0361_e6c8c41b5a_01.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Mechatronik
Die Mechatronik ist ein interdisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaften das die klassischen Disziplinen Elektrotechnik, Maschinenbau und Informationstechnik miteinander verbindet. Sie trägt der steigenden Komplexität moderner technischer Systeme Rechnung, die durch eine enge Verzahnung dieser Bereiche gekennzeichnet sind, wie z. B. Autopiloten für Flugzeuge und Schiffe, Fahrzeugsicherheitssysteme, CD und DVD, Produktionsanlagen und Automatisierungslösungen. Absolventinnen und Absolventen der Mechatronik besitzen Kernqualifikationen, die mehr sind als die Summe der Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen aus den verschiedenen Disziplinen: Sie gehen Probleme mit einer neuen Denkweise an, die ganzheitlich, interdisziplinär und systemorientiert ist und verschaffen sich hierdurch ausgezeichnete Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt, insbesondere in den Bereichen Konstruktion und Entwicklung, Produktion sowie Projektierung und Systemintegration.
Info
profiles teaser csm_Slider_03_66dbbe792c.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Medical Engineering & Data Science
Die Smartwatch zeigt den Herzschlag an, auf dem Handy nutzt man Gesundheits-Apps, Telemedizin bringt das Wissen der Experten auch in kleinere Krankenhäuser auf dem Land - digitale Innovationen im Gesundheitswesen sind unübersehbar und werden in der Zukunft, insbesondere in einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft, deutlich an Bedeutung gewinnen. Der interdisziplinäre Bachelor-Studiengang "Medical Engineering and Data Science" (MEDS) bereitet Absolventen optimal darauf vor, die sich daraus ergebenden Chancen in Beruf und Praxis mitzugestalten. An der Schnittstelle zwischen technischer Datenerzeugung einerseits sowie modernen Verfahren der Datenverarbeitung und -analyse andererseits vermittelt er Kenntnisse und Fähigkeiten in medizinischer Informatik. Zusätzlich bietet das Lehrangebot im Fach Medizin eine klare branchenspezifische Ausrichtung, die in einer Praxisphase in der medizintechnischen Industrie oder bei anderen Akteuren des Gesundheitswesens weiter vertieft wird.
Info
profiles teaser csm_mkd_01_39220d293c.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Multimediale Kommunikation und Dokumentation
Neue Medien, umfassende Digitalisierung, zunehmende Internationalisierung und anspruchsvollere Verbraucher: Unternehmen stehen heute vor neuen Herausforderungen in allen Feldern der Kommunikation und Dokumentation. Seit Oktober 2011 bietet die Technische Hochschule Aschaffenburg den Studiengang Multimediale Kommunikation und Dokumentation an, um diesen Herausforderungen kreativ zu begegnen. Unser Ziel ist die Ausbildung von Fachkräften, welche Kommunikations- und Dokumentationslösungen in weiten Bereichen der Technik und Wirtschaft zielführend gestalten können. Die Absolventen/-innen sind gefragte und erfolgreiche Schnittstellenmanager für die Gebiete der Unternehmenskommunikation sowie Dokumentation und decken ein breites Spektrum attraktiver Berufe ab, zum Beispiel als Mitarbeiter im Marketing von Unternehmen und Werbeagenturen, als Technische Redakteure in der Industrie- oder als Wissens- und Informationsmanager.
Master of Engineering / M.Eng.
Projektmaster Elektro- und Informationstechnik
Master of Engineering / M.Eng.
Projektmaster Wirtschaftsingenieurwesen
Info
profiles teaser csm_Slider_03_66dbbe792c_03.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Software Design
Interaktive Webseiten, eigene Smartphone-Apps oder komplexe Steuerungen für Roboter – mit einem Studium in Software Design sind Sie in der Lage, all das umzusetzen. Sie können dann in Software-Teams arbeiten oder sogar selbst ein eigenes Team leiten. Sie wissen dann, wie man Software-Projekte von der Idee bis hin zur Auslieferung plant und umsetzt. Mit einem Studienabschluss in Software Design der Technischen Hochschule Aschaffenburg haben Sie beste Jobaussichten: Sie sind begehrt bei der Industrie, bei Dienstleistungsunternehmen oder bei öffentlichen Arbeitgebern. Oder Sie legen mit diesem Studium die Grundlagen für ein eigenes Start-up – Ihnen stehen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten offen!
Master / Master
Wirtschaft und Recht
Info
profiles teaser csm_WIMAT-Labor-05_d6ff8857d5.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Wirtschaftsingenieur*in / Angewandte Materialwissenschaften und Nachhaltigkeit
Als Wirtschaftsingenieur_in übernehmen Sie wichtige Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft. Mit Ihrem interdisziplinären Hintergrund in sowohl technischen als auch ökonomischen Wissensfeldern gestalten Sie als Generalisten und Führungskräfte die Zukunft von Unternehmen.Der angebotene Studiengang legt einen besonderen Fokus auf innovative Materialien, Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz und ist daher in der Region Rhein-Main als High-Tech-Standort für Materialforschung ideal angesiedelt. Wirtschaftsingenieur_innen sind beispielsweise in den Bereichen Produktentwicklung, Produktion, Vertrieb, Einkauf, Unternehmensführung, Qualitätsmanagement, Umweltmanagement, Controlling und Consulting tätig.
Bachelor of Engineering, Master of Science / B.Eng., M.Sc.
Wirtschaftsingenieurwesen
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Wirtschaftsingenieurwesen (berufsbegleitend)
Master of Engineering / M.Eng.
Zuverlässigkeitsingenieurwesen (berufsbegleitend)