Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Wirtschaftsinformatik (B.Sc)

Überblick

Typ: Bachelor-Studiengang
Dauer: 6 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienbeginn: Empfohlen wird das Wintersemester, möglich ist auch das Sommersemester.

Die Wirtschaftsinformatik ist eine junge Wissenschaft, die sich besonders durch ihre Interdisziplinarität auszeichnet. Sie hat ihre Wurzeln der Informatik, den Wirtschaftswissenschaften und der Mathematik, gilt aber mittlerweile als  eigenständige wissenschaftliche Disziplin. Erkenntnisse und Methoden der Sozialwissenschaften, Soziologie und Psychologie sowie benachbarter Wissenschaftsdisziplinen wie Kybernetik, Systemtheorie und Nachrichtentechnik sind für Forschung, Lehre und Praxis der Wirtschaftsinformatik relevant.

Hauptgegenstand sind Informations- und Kommunikationssysteme in Wirtschaft   und Verwaltung. Darüber hinaus erweitern neue Phänomene und Technologien wie Soziale Netzwerke und Mobile Systeme den Betrachtungshorizont der Wirtschaftsinformatik.

Flyer >

Aufbau des Studiums

Das Studium ist modular angelegt. In beiden Schwerpunktrichtungen belegen die Studierenden in den ersten Studienjahren zunächst gemeinsame Pflichtblöcke, welche die Grundlagen der Wirtschaftsinformatik, Mathematik und Informatik vermitteln. Diese behandeln folgende Themengebiete:

  • Geschäftsprozesse und Informationssysteme
  • Technologien und Anwendungen der Wirtschaftsinformatik
  • Einführung in die Informatik / Einführung in das Programmieren
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Grundlagen der Mathematik (Analysis, Lineare Algebra und Diskrete Strukturen)

Zu Beginn ihres Studiums lernen Studierende zudem in der Informatikwerkstatt berufsbildnahe Tätigkeiten eines Wirtschaftsinformatikers kennen und werden im Labor an Fragestellungen der Nutzung und Entwicklung betrieblicher und mobiler Anwendungssysteme herangeführt.

In der zweiten Studienphase belegen die Studierenden weiter führende Fächer aus Informatik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften, wie:

  • Automatentheorie und Formale Sprachen
  • Betriebssysteme und Verteilte Systeme
  • Datenbanken
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen der Statistik
  • Integrierte Anwendungssysteme
  • Kombinatorische Optimierung
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Mikroökonomik
  • Softwaretechnik
  • Unternehmensrechnung

Modellstudienplan >

Berufsbild und Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt und technologischer Fortschritt stellen hohe Anforderungen an die Flexibilität und Lernfähigkeit der Wirtschaftsinformatiker/-innen. Wir bilden hochqualifizierte Generalisten aus, die für den Umgang mit Methoden und Technologien des 21. Jahrhunderts gerüstet sind. An der Schnittstelle zwischen betriebswirtschaftlicher Problemstellung und technologischen Lösungsmöglichkeiten spielt die Wirtschaftsinformatik eine wesentliche Rolle in der Wirtschaft und Industrie. Besonders die Modellierung und Optimierung von Geschäftsprozessen und die mit den Geschäftszielen und Geschäftsprozessen abgestimmte Entwicklung von betrieblichen Informationssystemen sind Haupteinsatzgebiete der Wirtschaftsinformatiker.

Tätigkeitsfelder gliedern sich dabei in IT-Kernberufe (z. B. Einführung und Anpassung betrieblicher Standardsoftware (SAP), Organisation und Systemanalyse, Softwareentwicklung, Beratung/Verkauf), IT-Randberufe (Benutzung von Anwendungsprogrammen, z.B. in Controlling und Logistik), sowie IT-Mischberufe (Berücksichtigung von Aspekten der IT-Kern- und IT-Randberufe).

Ob in Beratung, Anwendungsentwicklung oder Forschung: Unseren Absolventen stehen auf dem Arbeitsmarkt alle Türen offen.

Zugangsvoraussetzung

  • allgemeines oder fachgebundenes Abitur oder
  • fachlich passendes Fachabitur oder
  • fachlich passende und anerkannte Berufsausbildung (mindestens 3 Jahre) mit anschließender 3-jähriger Berufserfahrung im entsprechenden Tätigkeitsbereich oder
  • Meister- oder Technikerabschluss oder
  • Staatlich anerkannter Betriebswirt

Zertifizierungsprogramm

Mit dem Zertifizierungsprogramm "Certified Information Systems Engineer", TU Clausthal, bieten wir die Möglichkeit, als Teil Ihres Studiums attraktive, industriell anerkannte Zertifikate in den Bereichen Software Engineering und ERP-Systeme zu erwerben (weitere Informationen).

Kontakt

Studienfachberatung

Prof. Dr. Jörg P. Müller

Telefon:  (0 53 23) 72-7140
Telefax: (0 53 23) 72-7199
E-Mail:  ba.wiinf@no-spamtu-clausthal.de

Institut für Informatik
Julius-Albert-Straße 4
38678 Clausthal-Zellerfeld

Allgemeine Studienberatung

Adolph-Roemer-Str. 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld

Telefon: (0 53 23) 72-36 71
Telefax: (0 53 23) 72-31 68
E-Mail: studienberatung@no-spamtu-clausthal.de

Bewerbungen

Studentensekretariat der TU Clausthal
Adolph-Roemer-Str. 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld

Telefon: (0 53 23) 72-22 18/-38 90/-24 93
Telefax: (0 53 23) 72-38 97
E-Mail:  studentensekretariat@tu-clausthal.de

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Webseite.
Zur Webseite >

 


Wirtschaftsinformatik (M.Sc)

Überblick

Typ: Master-Studiengang
Dauer:
4 Semester
Unterrichtssprache:
Deutsch
Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Studienbeginn:
Empfohlen wird das Wintersemester, möglich ist auch das Sommersemester.

Gegenstand der Wirtschaftsinformatik sind Informations- und Kommunikationssysteme (IKS) in Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung. Darüber hinaus erweitern neue Phänomene und Technologien wie Soziale Netzwerke und Mobile Systeme den Betrachtungshorizont der Wirtschaftsinformatik. IKS sind soziotechnische Systeme und umfassen menschliche und maschinelle Komponenten. Der Begriffsbestandteil „Information“ verdeutlicht, dass es wichtigster Zweck dieser Systeme ist, Aufgabenträger, seien es Menschen oder Maschinen, mit Informationen zu versorgen und das betriebliche (und zwischenbetriebliche) Geschehen mithilfe von Informationen zu lenken. Das Wort „Kommunikation“ soll aussagen, dass eine Koordination zwischen den Aufgabenträgern stattfindet. Im Mittelpunkt der Wirtschaftsinformatik stehen somit die Konzeption, Entwicklung, Einführung, Nutzung und Wartung von betrieblichen Anwendungssystemen.

Der Master-Studiengang an der TU Clausthal stellt den Studierenden ein attraktives Angebot von vertiefenden Lehrveranstaltungen in den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften. Kennzeichnend für diesen Studiengang ist dabei die analytisch-technische Ausprägung, die sich daraus ergibt, dass die Wirtschaftsinformatik – anders als an den meisten anderen Standorten – in Clausthal hauptverantwortlich vom Institut für Informatik durchgeführt wird. Inhaltliche Schwerpunkte des Master-Studiengangs Wirtschaftsinformatik sind Rechnergestützte Gruppenarbeit, Kooperationssysteme, Unternehmensmodellierung sowie Architekturen, Methoden und Anwendungen des verteilten Mobile and Enterprise Computing.

Flyer >

Aufbau des Studiums

Der Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik setzt sich aus den folgenden Bereichen zusammen: Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften, Projekte, Seminare, Allgemeine Grundlagen und die Abschlussarbeit.

Durch individuelle Wahl von Veranstaltungen aus diesen Bereichen ergeben sich (optionale) Studienvertiefungen (s.u.).

Inhalte der einzelnen Bereiche sind im Folgenden auszugsweise aufgeführt:

Informatik

  • Softwaretechnik
  • Datenbanksysteme und Semantic Web
  • Computergraphik
  • Spieltheorie
  • ... und weitere aktuelle Themen

Wirtschaftsinformatik

  • Web Information Systems
  • Electronic Business und Electronic Commerce
  • Webbasierte Informationssysteme
  • Verteilte und Dezentrale Konzepte in Anwendungssystemen
  • Serious Games
  • Vorgehensmodelle
  • Optimierung und Stochastik
  • ... und weitere aktuelle Themen

Wirtschaftswissenschaften

  • Planung betrieblicher Prozesse
  • Makroökonomik
  • Supply Chain Management
  • Projektmanagement, Projektplanung, und Wissensmanagement
  • ... und weitere aktuelle Themen

Projekte, Seminare und Allgemeine Grundlagen

In diesem Bereich erwerben die Studierenden vertiefende fachliche Kenntnisse im Rahmen von Arbeiten in Projektgruppen oder Seminaren; weiterhin dienen diese Veranstaltungen dem Ausbau der sozialen Kompetenz, die durch die Zusammenarbeit mit anderen Studierenden im Rahmen von Gruppenarbeiten genauso gefördert wird wie durch den Besuch von Veranstaltungsangeboten aus den Bereichen Rhetorik, Präsentation, und Fremdsprachen. Es werden Forschungsmethoden zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten vermittelt, die Studierende auf die Masterarbeit oder eine mögliche Promotion vorbereiten.
Abschlussarbeit

Die Erstellung und Präsentation einer Master-Arbeit (wahlweise auch in englischer Sprache) dient dem Erwerb der Fähigkeit zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit sowie zur Erfassung, Entwicklung, Integration und Darstellung komplexer Inhalte.

Modellstudienplan >

Berufsbild und Arbeitsmarkt

Wirtschaft und öffentliches Leben sind ohne moderne Informationstechnologie heute undenkbar. In vielen Wirtschaftsbereichen werden komplexe Probleme und Anwendungen mit Hilfe informationsverarbeitender Systeme gelöst.

Typische Berufsbilder der Wirtschaftsinformatik liegen in den Gebieten

  • Entwurf und Einführung betrieblicher Anwendungssysteme
  • Entwicklung und Einführung von Anwendungssystemen und Organisationskonzepten
  • Durchführung theoretischer und angewandter Forschung zur Anwendung der Informationstechnologie
  • Ausarbeitung neuer Methoden und Verfahren zur Entwicklung von Informationssystemen
  • Vertrieb von Hard- und Softwareprodukten und Anwendungsunterstützung bei der Produktplanung
  • Produktimplementierung und Produkteinsatz
  • Aus- und Weiterbildung für Hersteller und Anwender betrieblicher Informationssysteme
  • Wahrnehmung von Führungsaufgaben für IT-Abteilungen, Fachabteilungen, Projekte, IT-Unternehmen und Beratungsfirmen.

Tätigkeitsfelder gliedern sich dabei in IT-Kernberufe (z. B. Einführung und Anpassung betrieblicher Standardsoftware (SAP), Organisation und Systemanalyse, Softwareentwicklung, Beratung/Verkauf), IT-Randberufe (Benutzung von Anwendungsprogrammen, z.B. in Controlling und Logistik), sowie IT-Mischberufe (Berücksichtigung von Aspekten der IT-Kern- und IT-Randberufe). Laut jüngsten Arbeitsmarktzahlen eröffnen sich den Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsinformatik hervorragende Perspektiven. Dies gilt für Leitungsfunktionen in der Systementwicklung und Systemtechnik wie auch auf Spezialgebieten. Nicht selten geht es dabei um die Projektleitung. Nach entsprechender Bewährung ist auch ein Aufstieg bis hin zu übergeordneten Positionen im Informationsmanagement möglich.

Wegen der breiten wissenschaftlichen Ausbildung bestehen auch außerhalb der Informationsverarbeitung gute Chancen, in Führungspositionen aufzusteigen.

Zugangsvoraussetzung

Der Studiengang richtet sich an Absolventinnen und  Absolventen von Bachelor-Studiengängen der Wirtschaftsinformatik oder ähnlicher Fachrichtungen. Er stellt zudem die konsekutive Fortsetzung des Bachelor-Schwerpunkts Wirtschaftsinformatik an der TU Clausthal dar.

Ein Übergang aus Bachelor-Studiengängen der Informatik und Angewandten Mathematik in den Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik ist generell ebenfalls möglich.

Zertifizierungsprogramm

Mit dem Zertifizierungsprogramm "Certified Information Systems Engineer", TU Clausthal, bieten wir die Möglichkeit, als Teil Ihres Studiums attraktive, industriell anerkannte Zertifikate in den Bereichen Software Engineering und ERP-Systeme zu erwerben (weitere Informationen).

Kontakt

Studienfachberatung

Prof. Dr. Jörg P. Müller

Telefon:  (0 53 23) 72-7140
Telefax: (0 53 23) 72-7199
E-Mail:  ba.wiinf@no-spamtu-clausthal.de

Institut für Informatik
Julius-Albert-Straße 4
38678 Clausthal-Zellerfeld

Allgemeine Studienberatung

Adolph-Roemer-Str. 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld

Telefon: (0 53 23) 72-36 71
Telefax: (0 53 23) 72-31 68
E-Mail: ma.wiinf@no-spamtu-clausthal.de

Bewerbungen

Studentensekretariat der TU Clausthal
Adolph-Roemer-Str. 2a
38678 Clausthal-Zellerfeld

Telefon: (0 53 23) 72-22 18/-38 90/-24 93
Telefax: (0 53 23) 72-38 97
E-Mail:  studentensekretariat@tu-clausthal.de

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Webseite.
Zur Webseite >

 
Die TU Clausthal

Die Technische Universität Clausthal ist eine kleine Universität mit knapp 4.800 Studierenden, 90 Professoren und 420 wissenschaftlichen Mitarbeitern. Die persönliche Studienatmosphäre, die Vielzahl der Hochschulpartnerschaften und die Chance, an der forschungsstarken Universität bereits als Student in wissenschaftliche Arbeiten eingebunden zu werden, machen die besondere Attraktivität der Hochschule für die Studierenden aus. Hochschulbroschüre (PDF) >

 

 

Studienprofil-408-238