Studium Fachbereiche Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Versicherungswirtschaft (dual) FH Dortmund Profil
Studienprofil

Versicherungswirtschaft (dual)

Fachhochschule Dortmund (University of Applied Sciences and Arts) / FH Dortmund
Bachelor of Arts / Bachelor of Arts
study profile image
study profile image
study profile image

Junge Fachkräfte sind für eine Branche im Umbruch gefragt

Die Versicherungswirtschaft verändert sich, nicht zuletzt durch neue rechtliche und politische Rahmenbedingungen. Im Alltagsgeschäft der Branche sind die Anforderungen u.a. durch International Financial Reporting Standards (IFRS), Solvency II und die EU-Vermittlerverordnung gestiegen. Die Kunden sind aufgeklärter und anspruchsvoller als früher und legen nicht nur Wert auf die Qualität und den Preis eines Versicherungsprodukts, sondern auch auf dessen Transparenz. Traditionelle Vertriebswege und Markentreue verlieren an Bedeutung, während der Marktanteil des Direktvertriebs wächst. Junge Fachkräfte sind daher sehr gefragt. Wie kann sich die Lebensversicherungsbranche in einem drastisch veränderten Markt behaupten? Wie gehen Versicherungen mit den neuen staatlichen Vorgaben für den Vertrieb von Versicherungsprodukten um? Wie können Versicherungsunternehmen die Risiken, die sie für ihre Kund*innen übernehmen, wertorientiert steuern? Dies sind beispielhafte Fragen, mit denen Sie sich im Studium auseinandersetzen.

Duales Studium bedeutet, dass Sie parallel das Studium und eine Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen absolvieren. Organisiert ist dies als Drei-Säulen-Modell, an dem neben der Fachhochschule und den Versicherungsunternehmen das Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in Dortmund e.V. beteiligt ist.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
E-Mail: studienberatung@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8965

Studienfachberatung
Prof. Dr. Hubert Bornhorn
E-Mail: hubert.bornhorn@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8950

Zur Webseite >

 

Studiumsgestaltung

Der duale Studiengang dauert sieben Semester und verknüpft Theorie und Praxis besonders eng. Über den gesamten Zeitraum wechseln Sie regelmäßig zwischen Hörsaal und Arbeitsplatz und setzen Ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem Studium direkt in die Praxis um. Sie sind während des Studiums bei einem kooperierenden Ausbildungsunternehmen angestellt, werden umfassend betreut und erhalten eine attraktive Vergütung. Folgende Unternehmen der Versicherungswirtschaft kooperieren in dem Studium mit der Fachhochschule Dortmund:

  • Die Continentale
  • Ecclesia Versicherungsdienst
  • HDI
  • Leue & Nill
  • LVM Versicherungen
  • Provinzial NordWest
  • SIGNAL IDUNA Gruppe
  • Volkswohl Bund Versicherungen

In den ersten vier Semestern lernen Sie die erforderlichen wirtschaftswissenschaftlichen, juristischen und mathematisch-statistischen Grundlagen. Danach spezialisieren Sie sich in den Bereichen Produktmanagement und Marketing, Personalführung und Vertrieb, Risikomanagement in Versicherungsunternehmen und Financial Risk Management. Im siebten Semester analysieren Sie in Ihrer Bachelor-Thesis ein versicherungswirtschaftliches Problem und entwickeln dazu eigene Empfehlungen und Lösungsvorschläge.

Sie sind drei Tage pro Woche im Unternehmen. Während dieser Zeit durchlaufen Sie in Ihrem Ausbildungsunternehmen verschiedene Abteilungen und Bereiche, u.a. Vertrieb, Kundenservice und Marketing. Betriebliche Einsätze finden außerdem in den Semesterferien statt. Ergänzt wird Ihre akademische und betriebliche Ausbildung durch überbetrieblichen Unterricht des BWV in Seminarblöcken während der ersten fünf Semester. Nach 2,5 Jahren des dualen Studiums legen die Studierenden ihre Abschlussprüfung zum/zur Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen vor der Industrie- und Handelskammer ab. So endet die betriebliche Ausbildung gemäß Berufsbildungsgesetz (BBiG) mit Bestehen der Prüfung nach dem fünften Semester. Im 6. und 7. Semester arbeiten die Studierenden dann neben ihrem Studium drei Tage die Woche in ihrem Unternehmen als Fachkräfte. Auch in dieser Phase unterstützt das BWV durch maßgeschneiderte Fortbildungen.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
E-Mail: studienberatung@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8965

Studienfachberatung
Prof. Dr. Hubert Bornhorn
E-Mail: hubert.bornhorn@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8950

Zur Webseite >

 

Perspektiven nach dem Studium

Nach erfolgreichem Verlauf erreichen Sie nach sieben Semestern den Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.) und nach fünf Semestern bereits den IHK-Abschluss als Kauffrau oder Kaufmann für Versicherungen und Finanzen. Damit sind Sie qualifiziert für anspruchsvolle Aufgaben als Spezialisten im Bereich Vertrieb, Marketing, Controlling, Produktentwicklung oder Kapitalanlage oder als Führungskraft.

Absolvent*innen arbeiten z.B. 

  • im Innen- oder Außendienst eines Versicherungsunternehmens
  • als Spezialist*in / Führungskraft der mittleren Ebene in ihren Ausbildungsunternehmen
  • in einem Maklerbetrieb
  • als Mitarbeiter*in im Vertrieb, Marketing, Controlling, in der Produktentwicklung, im Bereich von Kapitalanlagen u.v.m.  

Master-Studiengänge

  • Betriebswirtschaft
  • Financial Management
  • European Master in Project Management (3/4 Semester)

Kontakt

Zentrale Studienberatung
E-Mail: studienberatung@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8965

Studienfachberatung
Prof. Dr. Hubert Bornhorn
E-Mail: hubert.bornhorn@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8950

Zur Webseite >

 

Allgemeine Zugangsvoraussetzungen

Für das Studium an Fachhochschulen berechtigt:

  • das Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur),
  • die Fachhochschulreife oder
  • eine gleichwertig anerkannte Vorbildung

Nachweis eines abgeschlossenen Ausbildungsvertrags

Studieninteressierte müssen über:

  • einen abgeschlossenen Ausbildungsvertrag zur Kauffrau/zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen,
  • einen Fördervertrag mit einem Unternehmen der Versicherungswirtschaft, mit dem die Fachhochschule Dortmund eine Rahmenvereinbarung über die Duale Hochschulausbildung (Kooperationsvertrag) geschlossen hat und
  • einen Ausbildungsvertrag mit dem Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in Dortmund (BWV) e.V. über die Komponenten der überbetrieblichen Ausbildung verfügen.

Es ist empfehlenswert sich ein Jahr vor Ausbildungsbeginn bei den aufgeführten Kooperationsunternehmen um einen Ausbildungsplatz bzw. für ein duales Studium zu bewerben.

Weitere Informationen zur Zulassung finden sie hier.

Partnerunternehmen

Eine Liste aller Partnerunternehmen finden Sie hier.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
E-Mail: studienberatung@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8965

Studienfachberatung
Prof. Dr. Hubert Bornhorn
E-Mail: hubert.bornhorn@fh-dortmund.de
Tel.: 0231 9112-8950

Zur Webseite >

 

FH Dortmund › Studienangebot
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Architektur
Bachelor of Science / B.Sc.
Architektur (Teilzeit, berufsbegleitend)
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaft
Master of Business Administration / MBA
Betriebswirtschaft für New Public Management (Verbundstudium)
Bachelor of Science / B.Sc.
Betriebswirtschaftliche Logistik
Info
profiles teaser elektrotechnik1_02.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Elektrotechnik
Im Elektrotechnik-Studium werden zunächst gemeinsame ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für die darauf aufbauenden Studienschwerpunkte Elektrische Energie- und Umwelttechnik (EEU) sowie Gebäudesystemtechnik (GST) gelegt.
Master of Engineering / M.Eng.
Embedded Systems for Mechatronics
Info
profiles teaser FB3_Master_ES.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Energiesysteme
Der Master-Studiengang Energiesysteme ist in Nordrhein-Westfalen einzigartig, da er stark systemtechnisch ausgerichtet und inhaltlich sehr breit angelegt ist sowie einen besonders hohen Praxisanteil enthält. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse aus den Bachelor-Studiengängen Elektrotechnik und Energiewirtschaft, spezialisieren sich auf wissenschaftlicher Basis und entwickeln Ihre schöpferischen und gestalterischen Ingenieur-Fähigkeiten.
Info
profiles teaser bild1_54.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Energiewirtschaft (BWL)
Die Energieversorgung der Zukunft ist die große Herausforderung der nächsten Jahre. Im Fokus steht dabei die universell einsetzbare elektrische Energie. Durch die Aufhebung geschlossener Versorgungsgebiete und den Auftritt unabhängiger Marktteilnehmer entsteht eine bisher ungewohnte Wettbewerbssituation, so dass neben der technischen verstärkt eine betriebswirtschaftliche Sichtweise in den Vordergrund rückt.
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Fahrzeugelektronik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Fahrzeugentwicklung
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Fahrzeugtechnik
Master of Engineering / M.Eng.
Fahrzeugtechnik - Nachhaltige Mobilität
Master of Arts / M.A.
Film
Bachelor of Arts / B.A.
Film & Sound
Bachelor of Science / B.Sc.
Finance, Accounting, Controlling and Taxes (FACT)
Master of Engineering / M.Eng.
Flexible Produktionssysteme
Bachelor of Arts / B.A.
Fotografie
Master of Arts / M.A.
Fotografie - Photographic Studies
Master of Science / M.Sc.
Gebäudehüllen aus Metall
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Informatik
Master of Engineering / M.Eng.
Informations- und Elektrotechnik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Informations- und Kommunikationstechnik
Bachelor, Bachelor of Arts / B.A., Bachelor
International Business
Master of Arts / M.A.
International Business - Managing Diverse Markets
Bachelor of Arts / B.A.
International Business Management
Info
profiles teaser Neues_Bild_5291a4.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Internationales Projektingenieurwesen (berufsbegleitend)
Der Studiengang ist eine Antwort auf den vermehrten Bedarf der Industrie an Ingenieurinnen und Ingenieuren mit einem profunden interdisziplinären Profil, die internationale Projekte durchführen können, z.B. bei Bau oder Wartung von Produktionsanlagen im Ausland. In der klassischen Ingenieursausbildung fehlen für diese Aufgabenstellung meistens die Vermittlung methodischer Grundlagen des Projektmanagements sowie betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Kenntnisse
Master of Arts / M.A.
Jugend in Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit
Bachelor of Arts / B.A.
Kommunikationsdesign
Bachelor of Engineering, Master of Engineering / B.Eng., M.Eng.
Maschinenbau
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau - Produktions- und Servicemanagement im Maschinenbau (Verbundstudium)
Info
profiles teaser servicemanagement1_01.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau (berufsbegleitend)
Der Bachelor-Studiengang Produktions- und Servicemanagement im Maschinenbau (PSM) richtet sich in erster Linie an Auszubildenden und Berufstätige. Er bildet Ingenieurinnen und Ingenieure aus, die die Produktion von Gütern für die Märkte der Zukunft technisch und wirtschaftlich nachhaltig managen und den industriellen Service für Produktionsanlagen beherrschen. In diesem Verbundstudium werden vorrangig anwendungsbezogene ingenieurwissenschaftliche Inhalte aus den Bereichen Maschinenbau, Produktionstechnik und Instandhaltung vermittelt.
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Medizinische Informatik
Bachelor of Arts / B.A.
Objekt- und Raumdesign
Master of Engineering / M.Eng.
Produktentwicklung und Simulation
Master of Arts / M.A.
Ressource Architektur (Teilzeit, berufsbegleitend)
Info
profiles teaser PC_und_Studis_kleiner.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Software- und Systemtechnik (dual)
Inhaltlich fokussiert der duale Studiengang Softwaretechnik auf die qualitativ hochwertige und ressourcenschonende Entwicklung von Anwendungen durch alle Phasen hindurch, von der Analyse bis zum Betrieb und zur Wartung.
Master of Arts / M.A.
Sound
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit - Armut und (Flüchtlings-) Migration (dual)
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit (dual)
Master of Arts / M.A.
Soziale Nachhaltigkeit und demografischer Wandel
Master of Science / M.Sc.
Städtebau NRW
Master of Arts / M.A.
Szenografie & Kommunikation/Scenographic Design & Communication
Info
profiles teaser FH_Dortmund_Roland_Baege_klein.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Versicherungswirtschaft (dual)
Die Versicherungswirtschaft verändert sich, nicht zuletzt durch neue rechtliche und politische Rahmenbedingungen. Im Alltagsgeschäft der Branche sind die Anforderungen u.a. durch International Financial Reporting Standards (IFRS), Solvency II und die EU-Vermittlerverordnung gestiegen. Die Kunden sind aufgeklärter und anspruchsvoller als früher und legen nicht nur Wert auf die Qualität und den Preis eines Versicherungsprodukts, sondern auch auf dessen Transparenz.
Bachelor of Science / B.Sc.
Web- und Medieninformatik (berufsbegleitend, dual)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsinformatik (dual, berufsbegleitend)
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik (Verbundstudium)