Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Uni Hannover
Beim Lahnungsbau im Deichland im Süden von Norderney
© Uni Hannover

Der Masterstudiengang Umweltplanung umfasst alle Aspekte der Landschaftsplanung, wie beispielsweise verschiedene Formen der Umweltprüfung, spezielle Fragen des Arten- und Biotopschutzes (Wasser, Boden, Klima, Luft) sowie Aspekte der Raumplanung und Regionalentwicklung.

Im Rahmen des Studiums lernen die Studierenden, die Landschaft in ihrer Komplexität zu begreifen und Pläne zum Schutz, zur Entwicklung und zur Nutzung der Landschaft zu erarbeiten, in dem unterschiedliche Nutzungsinteressen in Einklang gebracht werden.

Der Masterstudiengang baut auf den wissenschaftlichen Grundlagen, Methoden und Fachkenntnissen des Bachelorstudiums Landschaftsarchitektur und Umweltplanung auf und vertieft diese.

Studieninhalte

Das Studienprogramm ist in Pflicht- und Wahl(pflicht)module eingeteilt und wird intensiv und individuell betreut. Es besteht aus einer großen Auswahl an Modulen, die in enger Zusammenarbeit mit anderen Fakultäten der Leibniz Universität sowie der planerischen Praxis entwickelt wurden. Die Pflichtmodule des Studiums beschäftigen sich mit den Instrumenten einer nachhaltigen ländlichen Entwicklung, den Ökosystemleistungen, der Biodiversität und der Regionalentwicklung.

Wesentlicher Bestandteil des Studiums ist das projektorientierte Arbeiten. In Kleingruppen werden selbstständig komplexe Praxisprobleme und Forschungsfragen bearbeitet. Hierbei werden auch Selbstmanagement, Darstellungs- und Präsentationstechniken sowie Teamfähigkeit in intensiver, interdisziplinärer Zusammenarbeit individuell gefördert. 

Fachexkursionen geben Studierenden die Möglichkeit, aktuelle Problemstellungen und Lösungsansätze national und international vor Ort umfassend kennenzulernen und mit Fachleuten zu diskutieren.

Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Absolventinnen und Absolventen der Umweltplanung können in Behörden, nationalen und internationalen Organisationen und Planungsbüros tätig werden. Aufgabenschwerpunkte liegen in den Bereichen Landschafts- und Raumplanung, der Umweltprüfungen, im Biotop- und Artenschutz, in der Regionalentwicklung und der Umweltberatung.

Nach erfolgreich absolvierter Masterprüfung ist die Aufnahme eines Promotionsstudiums möglich.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Bewerbung zum Masterstudiengang ist ein Bachelor- oder gleichwertiger Abschluss in Landschaftsarchitektur und Umweltplanung oder einem fachlich eng verwandten Studiengang erforderlich.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen darüber hinaus ihre besondere Eignung in Form eines Motivationsschreibens darlegen. Dieses sollte maximal fünf A4-Seiten sowie bis zu zehn Seiten Arbeitsproben als Anlage umfassen. Der Studienbeginn ist zum Winter- und zum Sommersemester möglich.

Kontakt

Fakultät für Architektur und Landschaft
Studiendekanat Landschaft
Herrenhäuser Str. 2a
30419 Hannover
Dipl.-Ing. Sonja Nollenberg
Tel. 0511 / 762-55 63
studiendekanat@no-spamlaum.uni-hannover.de 

Studienverlaufsplan (PDF) >
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschule und des Studiendekanats:
Hochschul-Webseite >
Webseite des Studiendekanats >



 

 

Studienprofil-437-2694

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.