Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Umweltingenieurwissenschaften (B.Sc.)

Technische Universität Darmstadt

Baustelle des Wissenschafts- und Kongresszentrums DARMSTADTIUM
© TU Darmstadt
© TU Darmstadt

Der Studiengang "Umweltingenieurwissenschaften"

Wenn Sie:

  • die Umwelt mit wissenschaftlichen Methoden schützen und gestalten wollen oder an einer fachspezifischen Qualifikation in den Umweltingnieurwissenschaften interessiert sind,
  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit als Projektentwickler, Projektleiter, Projektplaner, Projektsteuerer oder Unternehmensführungskraft inIngenieurbüros, im Öffentlichen Dienst, in der Entwicklungshilfe, in Verkehrsunternehmen, in Wasser- und Abwasserverbänden oder in der Hochschulforschung in Deutschland, Europa, der ganzen Welt anstreben,
  • die Voraussetzungen für einen späteren Masterabschluss schaffen möchten,

dann bietet Ihnen der international anerkannte Bachelorstudiengang Umweltingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt vielfältige Möglichkeiten für Ihre berufliche Qualifikation. Der Bachelor-Abschluss ist die Grundlage für den darauf aufbauenden Master- Studiengang Umweltingenieurwissenschaften.

Darüber hinaus ist ein weiteres Studium in den angebotenen Masterprogrammen des Fachbereichs 13 möglich.

Lehr- und Studienplan

Der Bachelor of Science Umweltingenieurwissenschaften ist auf sechs Semester (180 Credit Points) ausgelegt. Das Studium ist unterteilt in das Grundstudium, in dem die naturwissenschaftlich-technischen Kenntnisse vermittelt werden, und das Fachstudium, in dem Sie in den Schwerpunkten

  • Bewertung und Modellierung,
  • Gewässer und Bodenschutz,
  • Raum- und Infrastrukturplanung,
  • Ver- und Entsorgung

fachliche Inhalte erwerben. Aus den vier Schwerpunkten wählen Sie zwei als Grundlage für Ihren persönlichen Studienplan aus. Jedes Profil besteht aus Wahlpflichtmodulen, die einen breiten Einblick in das entsprechende Themenfeld geben und in denen das fachspezifische Wissen aus den Grundlagenfächern vertieft wird. Zum Abschluss des Studiums zeigen Sie mit der Bachelor- Thesis, dass sie eine Problemstellung der Umweltingenieurwissenschaften oder des Bauingingenieurwesens unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden selbstständig bearbeiten können.

Besonderheiten des Fachbereichs 13

Im Fachbereich 13 wird besonderer Wert auf die interdisziplinäre Ausbildung und Qualifikation der Studierenden gelegt. Das Wissen aus allen Grundlagenbereichen wird hier für die spätere Ingenieurtätigkeit vertieft und vernetzt. Studierende des Studienganges profitieren dabei von der Vielfalt der Institute und damit von dem breiten Spektrum der Lehre. Damit besteht die Möglichkeit, Schwerpunkte in der Ausbildung nach den individuellen Interessen und Fähigkeiten zu setzen.

Darüber hinaus stehen den Studierenden in der zentralen Universitätsbibliothek neben der umfangreichen Handbibliothek unter anderem elektronische Bücher und Zeitschriften, Informationsdienste und der weltweite Literaturservice zur Verfügung. Studierende des Studienganges profitieren von der persönlichen Betreuung durch die Professorenschaft und die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Neben der reinen Fachkompetenz wird die Fähigkeit zu selbstständiger Projektbearbeitung und Projektpräsentation in Seminarveranstaltungen vom ersten Semester an geschult. Die Studierenden profitieren von den internationalen Kontakten des Fachbereichs, die von Finnland bis Südafrika und von den USA bis nach Japan reichen.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung zur Zulassung ist die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss.

Sprachliche Voraussetzungen

Die Vorlesungssprache des Studienganges ist Deutsch. Internationale Studierende müssen die deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang entsprechend den Angaben der Technischen Universität Darmstadt vorweisen.

Ihr weiterer Weg

Ihr Bachelorabschluss Umweltingenieurwissenschaften bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Studium an der TU Darmstadt oder an einer anderen Universität im Inland oder Ausland mit einem Masterstudium fortzusetzen. An der TU Darmstadt werden dazu insbesondere folgende Studiengänge angeboten:

Der Bachelor-Abschluss ist die Grundlage für den darauf aufbauenden Masterstudiengang Umweltingenieurwissenschaften.

Darüber hinaus ist ein weiteres Studium im Bereich des Bauingenieurwesens (M.Sc. Bauingenieurwesen) oder des Verkehrswesens (M.Sc. Verkehrswesen) grundsätzlich möglich. Dieser Wechsel ist an Voraussetzungen gebunden, welche durch eine Zulassungsprüfung sichergestellt werden. Ein solcher Masterabschluss stellt Ihnen eine erfolgreiche Karriere in den verschiedensten Bereichen in Aussicht. Aufgrund Ihrer breit angelegten Ausbildung können Sie bei Bauunternehmen, Ingenieurbüros, IT-Unternehmen, Verkehrsunternehmen, Wasserverbänden, Herstellern geodätischer Instrumente oder im Öffentlichen Dienst arbeiten.

Kontakt

Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften
Studienbüro
L5|06 132
Franziska-Braun-Straße 3
64287 Darmstadt

Telefon: +49 6151 16-20613
Telefax: +49 6151 16-20235

E-Mail: studienbuero@no-spambauing.tu-darmstadt.de

beziehungsweise

Fachschaft Bauingenieurwesen,
Umweltingenieurwissenschaften und Geodäsie
L5|06 163
Franziska-Braun-Straße 3
64287 Darmstadt

Telefon: +49 6151 16-21662
E-Mail: mail@no-spamfs.bauing.tu-darmstadt.de

Um mehr über den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.) Umweltingenieurwissenschaften an der TU Darmstadt zu erfahren, besuchen Sie die Internetseiten unter www.ui.tu-darmstadt.de

 

 

Studienprofil-410-32821-84469

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner