Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Technische Kybernetik und Systemtheorie (B.Sc.), (M.Sc.)

Technische Universität Ilmenau

Studienprofil Infos

Last Minute Infotag 31.08.18
Mehr Informationen >

Allgemeine Studienberatung:
+49 3677 69 2021
studienberatung@no-spamtu-ilmenau.de

Foto: Sebastian Trepesch
© TU Ilmenau
© TU Ilmenau

Bachelor (B.Sc.)


KURZPROFIL

Abschluss: Bachelor of Science
Regelstudienzeit: 7 Semester
Studienbeginn: 1. Oktober
Grundpraktikum: nein
Leistungspunkte: 210
Lehrsprache: Deutsch
Zulassungsbeschränkung: keine
Bewerbung: 16.5. - 15.10

 

KURZBESCHREIBUNG

Die Technische Kybernetik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie ist zwischen den Ingenieurwissenschaften und der angewandten Mathematik angesiedelt und mit der Beschreibung, Analyse und Kontrolle von dynamischen Prozessen befasst. Kybernetische Methoden ermöglichen z.B. die automatische Navigation von Schiffen, lassen komplexe Vorgänge in Zellorganismen beschreiben oder helfen logistische Abläufe, wie Fahrpläne oder Energienetze, zu optimieren.

Das Studium vermittelt Grundlagen aus den Bereichen der Automatisierung, Modellbildung, Analyse, Systemtheorie, Regelung und Optimierung von technischen Prozessen. Eine mathematische Grundausbildung, die sich aus dem Bachelorstudiengang der Mathematik ableitet, und eine breitgefächerte Auswahl von Grundlagen der ingenieur- und naturwissenschaftlichen Disziplinen legen hierzu den Grundstock.

 

STUDIENINHALTE

  • 26% Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (z. B. Physik, Maschinenbau, Thermodynamik, Elektrotechnik und Elektronik, Informatik, Mess- und Sensortechnik)
  • 24% Mathematik (z. B. Analysis, Lineare Algebra, Numerik und Stochastik)
  • 26% Studiengangspezifische Fächer (z. B. Automatisierungstechnik, Modellbildung und Simulation, Regelungs- und Systemtechnik, Systemidentifikation, Digitale Regelungssysteme, Systemtheorie)
  • 7% Anwendungsfelder (Wahlmodule) (z. B. Biomedizinische Technik, Energienetze, Robotik, Mikroelektronik/Schaltungstechnik, Prozessmesstechnik)
  • 4% Nichttechnische Fächer und Schlüsselqualifikationen
  • 13% Fachpraktikum und Bachelorarbeit

Detaillierte Fächerübersicht: Modultafel Technische Kybernetik und Systemtheorie (Bachelor)

 

WAHLMODULE

  • Biomedizinische Technik
  • Energienetze
  • Robotik 
  • Mikroelektronik - Schaltungstechnik
  • Prozessmesstechnik

 

PRAXIS IM STUDIUM

Es ist kein verpflichtendes Grundpraktikum notwendig.
Das Fachpraktikum im 7. Semester umfasst 10 Wochen und kann in Unternehmen im In- und Ausland absolviert werden.

 

TÄTIGKEITSFELDER

  • Automatisierungs-, Steuerungs- und Prozesstechnik
  • Verfahrens- und Produktionstechnik, chemische Industrie
  • Automobil- und Verkehrstechnik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Umweltsystemtechnik, Biosystemtechnik, Pharmaindustrie
  • Verkehrsplanung und Logistik, Consulting, Banken

 


Master (M.Sc.)

 

KURZPROFIL

Abschluss: Master of Science
Regelstudienzeit: 3 Semester
Studienbeginn: 1. April oder 1. Oktober
Lehrsprache: Deutsch
Leistungspunkte: 90
Zulassungsbeschränkung: nein | individuelle Zulassung
Zulassungsvoraussetzung: Abschluss eines verwandten Bachelorstudiums
Bewerbung: laufend möglich

Doppelmaster möglich | Peru

 

KURZBESCHREIBUNG

Der Masterstudiengang Technische Kybernetik und System­theorie (TKS) ist konsekutiv und forschungsorientiert angelegt. Er baut auf einem grundlagenorientierten Bachelorstudiengang in der Technischen Kybernetik und Systemtheorie auf.

Der Abschluss im Bachelorstudiengang Technische Kybernetik und System­theorie oder in einem äquivalenten Studien­gang wird in der Eignungsprüfung für die Zulassung mit 50 Punkten bewertet. Für vergleichbare Abschlüsse, z.B. in Technomathematik, werden 40 Punkte, für verwandte Abschlüsse, z.B. in Elektrotechnik und Informations­technik, Ingenieurinformatik, Mathematik oder Mechatronik werden 30 Punkte vergeben. Sonstige Abschlüsse werden mit 20 Punkten bewertet. Zusätzlich zum vorliegenden Abschluss werden noch die Noten in wichtigen Teilfächern bzw. Modulen und die erzielte Abschlussnote in die Bewertung einbezogen.

Der Schwerpunkt im Masterstudium liegt auf dem Erwerb von fortgeschrittenen systemtechnischen und systemtheoretischen Kenntnissen in Form von Methoden zur Beschreibung, Analyse, Regelung und Optimierung von nichtlinearen, ereignisdiskreten sowie hybriden Systemmodellen dynamischer Prozesse. Ein von Ingenieur*innen und Mathematiker*innen gemeinsam getragenes Lehrangebot befördert eine intensive Forschungsorientierung und qualifiziert zugleich für die berufliche Forschungspraxis.

 

STUDIENINHALTE

  • 17 % Wahlpflichtfächer des Kernbereichs (z. B. Systemtheorie, Differentialgleichungen, Nichtlineare Regelungssysteme, Dynamische Prozessoptimierung))
  • 27 % Wahlfächer des Vertiefungsbereichs (z. B. Ereignisdiskrete Systeme, Hybride Systeme, Adaptive und strukturvariable Regelungssysteme, Kommunikations- und Bussysteme, Diagnose- und Vorhersagesysteme, Systemtheorie)
  • 17 % Wahlfächer des Erweiterungsbereichs (siehe Erweiterungsbereiche und detaillierte Fächerübersicht)
  • 6 % Hauptseminar und Studium Generale
  • 33 % Masterarbeit

Detaillierte Fächerübersicht: Modultafel Technische Kybernetik und Systemtheorie (Master)

 

ERWEITERUNGSBEREICHE

  • Biomechanik
  • Elektrodynamik
  • Mobile Robotik
  • Mathematische Systemtheorie
  • Differentialgleichungen
  • Thermo- und Fluiddynamik

 

TÄTIGKEITSFELDER

  • Automatisierungs-, Steuerungs- und Prozesstechnik
  • Verfahrens- und Produktionstechnik, chemische Industrie
  • Automobil- und Verkehrstechnik
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Umweltsystemtechnik, Biosystemtechnik, Pharmaindustrie
  • Verkehrsplanung und Logistik, Consulting, Banken

 

Zulassungsvoraussetzung und Bewerbung: Informationen über die Zulassung und die Bewerbung finden Sie hier >

 

KONTAKT

Studienorganisation
Dipl.-Ing. Silke Eberhardt-Schmidt
Tel.: 03677 692805
silke.eberhardt@no-spamtu-ilmenau.de

Studienfachberatung
Prof. Dr. Johann Reger
Tel.: 03677 692817
johann.reger@no-spamtu-ilmenau.de

 

Weitere Informationen zu den Studiengängen finden Sie auf der Webseite der Technischen Universität Ilmenau.
Zur Webseite >

Zur Begrüßung der neuen Bachelorstudierenden findet jedes Jahr im Oktober an der TU Ilmenau die Studieneinführungswoche statt. In diese Woche sind für Euch zahlreiche Kultur- und Freizeitveranstaltungen integriert, welche unter dem Begriff "ErstiWoche" zusammengefasst werden. Sie dienen dazu, die Stadt, Eure Komilitonen und selbstverständlich die Uni samt Campus kennenzulernen. Spaß und Freude sind garantiert!
http://www.erstiwoche.de/
 

 

Dein Studium, Deine Module, Deine App

Lade Dir jetzt Studienmodule und Studienverlauf auf Dein Handy

Bachelor of Science (WW 16/17)
TU Ilmenau
Technische Kybernetik und Systemtheorie
badge: apple app store badge: google play
 

 

Studienprofil-413-34287