Studium Fachbereiche Gesellschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften Sozialpädagogik Soziale Arbeit TH Rosenheim Profil
Studienprofil

Soziale Arbeit

Technische Hochschule Rosenheim, Campus Mühldorf am Inn / TH Rosenheim
Bachelor of Arts / Bachelor of Arts

Qualifikation für alle Berufsfelder der Sozialen Arbeit erwerben

Der Studiengang legt besonderen Wert auf die Entwicklung, Förderung und Vertiefung professioneller und persönlicher Kompetenzen. Dabei wird die Anwendung sozialwissenschaftlicher und rechtlicher Grundlagen in Verbindung mit methodischen Kompetenzen durch die praxisorientierte Struktur des Studiums gewährleistet. Die theoretischen und praktischen Module schulen die berufliche Kommunikations- und Handlungskompetenz und bereiten die Studierenden auf Anforderungen für die vielfältigen Tätigkeitsfelder vor. Vernetzung mit und Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis schaffen Kompetenzen zur Praxisforschung und Evaluation, die für eine erfolgreiche Arbeit notwendig sind.

Die Aktualität und Angemessenheit der fachlichen und wissenschaftlichen Anforderungen wird durch den Einbezug des Beirats des Studiengangs Soziale Arbeit gewährleistet. Dieser setzt sich aus etwa zwanzig Mitgliedern (Einrichtungen, Träger und Organisationen aus der Sozialen Arbeit) zusammen. Die enge und gute Zusammenarbeit zeigt sich in Diskussionen zur fachlich-inhaltlichen Gestaltung und methodisch-didaktischen Ansätzen des Curriculums, so dass hierüber eine Weiterentwicklung und eine hohe Passung des Studiums auf gesellschaftliche Belange und den Arbeitsmarkt erreicht werden kann.

Übersicht

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) und Staatlich anerkannter Sozialpädagoge oder Sozialpädagogin
  • Vollzeitstudiengang
  • Dauer: 7 Semester (6 Theorie- und 1 Praxissemester)
  • Credit Points (CP): 210
  • Duales Studium möglich (Studium mit vertiefter Praxis)

Flyer zum Studiengang >

Kontakt

Studiengangskoordinatorin
Olga Faber
+ 8031 805-4536
olga.faber@th-rosenheim.de

Studienberatung
Ferdinand Bär
+49 8031 805-2489
studienberatung@th-rosenheim.de

Zur Webseite >

 

Studieninhalte und Ablauf

Methodische und theoretische Grundlagen der Sozialen Arbeit werden durch Module aus den Erziehungswissenschaften, der Psychologie und der Soziologie ergänzt. Zudem werden Rechts-, Organisations- und Verwaltungskenntnisse erworben und sich intensiv mit professionsbezogener Ethik auseinander gesetzt. Ausgewählte Inhalte zu Sozialpolitik und Sozialmanagement erweitern die berufliche Handlungskompetenz. Ein praktisches Studiensemester mit zugehöriger Praxisreflexion und die Durchführung praxisnaher Projekte bereiten auf die spätere Tätigkeit als Sozialpädagogin bzw. Sozialpädagoge vor. Fachspezifische Wahlmöglichkeiten und Vertiefungsmodule ermöglichen zudem eine individuelle Profilbildung.

Fachspezifische Wahlmöglichkeiten

  • Literaturwerkstatt
  • Achtsamkeit in der Sozialen Arbeit
  • Gesprächsführung und Beratung
  • Summer Schools im Ausland u.v.m

Vertiefungsmodule

  • Partizipations-Workshop
  • Diversity-sensibles Arbeiten
  • International sozial arbeiten
  • Betriebliche Soziale Arbeit
  • Organisationsbezogene Methoden u.v.m

Exkursionen, Gastvorträge und Praxisprojekte in Kooperation mit verschiedenen Trägern, Einrichtungen und Organisationen der Sozialen Arbeit sind in der Lehre integriert. Mit dem Verfassen der Bachelorarbeit im siebten Semester schließt das Studium ab.

Studienverlaufsplan >

Kontakt

Studiengangskoordinatorin
Olga Faber
+ 8031 805-4536
olga.faber@th-rosenheim.de

Studienberatung
Ferdinand Bär
+49 8031 805-2489
studienberatung@th-rosenheim.de

Zur Webseite >

 

Zulassungsvoraussetzungen

  • Fachhochschulreife, fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife oder
  • MeisterInnen und Gleichgestellte, hier ist ein Beratungsgespräch an der Hochschule zusätzliche Zulassungsvoraussetzung oder
  • Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich, hier ist zusätzlich eine mindestens dreijährige Berufspraxis, ein Beratungsgespräch an der Hochschule sowie das Bestehen eines zweisemestrigen Probestudiums Voraussetzung.

Mehr zum Studium ohne Abitur >

Bewerbung

Im Anschluss an die Registrierung bei Hochschulstart.de ist über das Onlineportal der Hochschule ebenfalls eine Online Registrierung erforderlich.

Kontakt

Studiengangskoordinatorin
Olga Faber
+ 8031 805-4536
olga.faber@th-rosenheim.de

Studienberatung
Ferdinand Bär
+49 8031 805-2489
studienberatung@th-rosenheim.de

Zur Webseite >

 

TH Rosenheim › Studienangebot
Info
profiles teaser APS_Psychologie.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Angewandte Psychologie
Seit dem Wintersemester 2019/20 bietet die Technische Hochschule Rosenheim am Campus Mühldorf a. Inn den Studiengang Angewandte Psychologie (B.Sc.) an. Zwei anwendungsorientierte Schwerpunkte bilden den Fokus des Studiengangs: Pädagogische Psychologie und Frühe Hilfen sowie Wirtschaftspsychologie. Neben klassischen Grundlagen der Psychologie lernen Sie von Studienbeginn an praktische Einsatzmöglichkeiten von psychologischen Fachkräften kennen.
Info
profiles teaser csm_JX-1060428_f2587083ae.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Pädagogik der Kindheit
Die Bildung und Erziehung von Kindern ist eine zentrale Aufgabe unserer Gesellschaft. Im Studiengang Pädagogik der Kindheit lernen Studierende sich im komplexen und dynamischen Umfeld der Kindheitspädagogik zu orientieren und kindliche Lernprozesse professionell zu begleiten. Gesellschaftlicher Wandel und ungleiche Bedingungen des Aufwachsens verändern die Herausforderungen in der pädagogischen Arbeit mit Heranwachsenden. Deshalb wird im Studiengang auf die Entwicklung wissenschaftlicher Kompetenzen der Absolventinnen und Absolventen besonderen Wert gelegt. Forschungsbefunde zu Lebenslagen und Entwicklung von Kindern bilden hierfür die Basis.
Info
profiles teaser csm_Soziale-Arbeit_58a56a71a2.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit
Der Studiengang legt besonderen Wert auf die Entwicklung, Förderung und Vertiefung professioneller und persönlicher Kompetenzen. Dabei wird die Anwendung sozialwissenschaftlicher und rechtlicher Grundlagen in Verbindung mit methodischen Kompetenzen durch die praxisorientierte Struktur des Studiums gewährleistet. Die theoretischen und praktischen Module schulen die berufliche Kommunikations- und Handlungskompetenz und bereiten die Studierenden auf Anforderungen für die vielfältigen Tätigkeitsfelder vor. Vernetzung mit und Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis schaffen Kompetenzen zur Praxisforschung und Evaluation, die für eine erfolgreiche Arbeit notwendig sind.