Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Skandinavistik/Nordeuropa-Studien (B.A.) >
Skandinavistik/Nordeuropa-Studien (M.A.) >


Skandinavistik/Nordeuropa-Studien (B.A.)

Das Fach kann am Nordeuropa-Institut studiert werden als

  • Monobachelor mit 180 Leistungspunkten
  • oder als Kombinationsbachelor im Kernfach mit 120 Leistungspunkten (dazu ein Zweitfach mit 60 LP)
  • oder als Kombinationsbachelor im Zweitfach mit 60 Leistungspunkten (dazu ein Kernfach mit 120 LP).

Was zeichnet das Studium des Fachs Skandinavistik/Nordeuropa-Studien an der Humboldt-Universität zu Berlin aus?

Das Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin ist das größte Skandinavistik-Institut in Deutschland. Das Fach Skandinavistik/Nordeuropa-Studien wird hier in einer einzigartigen Vielfalt angeboten: Literaturen, Sprachen, Geschichte, Politik und Kulturen Nordeuropas und der Ostseeregion.

Als Studierende lernen Sie mit Kulturwissenschaft, Linguistik, Literaturwissenschaft und Mediävistik die verschiedenen Teildisziplinen des Faches kennen. Kulturwissenschaft (Geschichte, Politik und Kultur) können Sie im Rahmen eines Skandinavistikstudiums nur in Berlin oder Köln studieren. Neben Dänisch, Norwegisch und Schwedisch können hier auch (im Monobachelor) Finnisch und Isländisch gelernt werden. Mit der Vielfalt dieses Lehrangebotes bieten sich Ihnen weite Perspektiven für eine spätere berufliche Anwendung.

Das Nordeuropa-Institut ist ein lebendiges Institut. Wir pflegen intensive Kontakte und Netzwerke nach Skandinavien, in den gesamten Ostseeraum, wie auch zu den Nordischen Botschaften in Berlin. Wir bieten ein vielfältiges und kontinuierliches Angebot an Gastvorträgen und Begegnungen mit skandinavischen Persönlichkeiten. Daran haben unsere schwedische und unsere norwegische Stiftungsprofessur einen wesentlichen Anteil. Der jedes Semester veranstaltete NI-Tag im Open-Space-Format bietet die Möglichkeit, auch über Studieninhalte hinaus miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die etwa 120 angebotenen Studienplätze pro Jahr sind für das Fach Skandinavistik eine relativ große Zahl. Dennoch gibt es keine überfüllten Kurse, die Lehrenden kennen ihre Studierenden (und umgekehrt), was sehr zu einer angenehmen und produktiven Lernatmosphäre beiträgt.

Das Nordeuropa-Institut fördert Studienaufenthalte von ein bis zwei Semestern an Universitäten in Dänemark (Aarhus, Kopenhagen, Odense, Roskilde), Finnland (Helsinki, Tampere, Turku), Grönland (Nuuk), Island (Reykjavik), Norwegen (Bergen, Kristiansand, Oslo) und Schweden (Göteborg, Linköping, Lund, Stockholm, Umeå, Uppsala).

Welche besonderen Fähigkeiten und Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

Die Skandinavistik gilt als „kleines“ Fach – dieser Benennung zum Trotz haben wir es mit einer immensen wissenschaftlich aufzuarbeitenden Materialfülle zu tun, welche bei Ihnen eine große Neugier für andere Kulturen bedingt. So sind Spaß an Literaturen und Interesse für Kulturen, Begabung für Sprachen und Lust am Lesen wesentliche Voraussetzungen für das Studium der Skandinavistik.

Vorkenntnisse in den zu studierenden Sprachen werden nicht verlangt. Einem philologischen Studium angemessene Deutsch- und Englischkenntnisse werden erwartet.

Studienziele

Sie eignen sich Überblickswissen über fachliche Inhalte, Methoden und Theorien an und erarbeiten sich grundlegende fachwissenschaftliche Kenntnisse in den am Nordeuropa-Institut vertretenen Fachteilen Linguistik, Mediävistik, Literaturwissenschaft sowie Kulturwissenschaft (Geschichte, Politik und Kulturen Nordeuropas). Neben fachteilspezifischen Arbeitsweisen stehen inter- und transdisziplinäre Betrachtungen übergreifender Fragestellungen im Fokus. Zudem erwerben Sie umfassende Sprachkompetenz in einer der skandinavischen Festlandsprachen (Dänisch, Norwegisch oder Schwedisch) sowie im Monostudiengang darüber hinaus auch in Finnisch oder Isländisch.

Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester.

Integrale Bestandteile des Studiums sind die Förderung der Teamfähigkeit und die Vermittlung weiterer Qualifikationen und Kompetenzen, die in einschlägigen Berufsfeldern nachgefragt sind. Es wird empfohlen, ein Praktikum zu absolvieren.

Der erfolgreiche Abschluss des Studiums qualifiziert für Berufe und Tätigkeitsfelder z.B. im Verlagswesen, in den Medien und im Kulturmanagement, in internationalen Organisationen und in der Erwachsenenbildung. Insbesondere im Monostudiengang oder im Kernfach Skandinavistik/Nordeuropa-Studien kann außerdem die Basis für eine mögliche wissenschaftliche Laufbahn gelegt werden.

Und wer noch mehr erfahren möchte, kann das Studium auch in bewegten Bildern kennenlernen.

Kontakt
Nordeuropa-Institut, Unter den Linden 6, 10099 Berlin
www.ni.hu-berlin.de/

Besuchsadresse
Dorotheenstraße 24, Haus 3, 1. Etage, 10117 Berlin

Studienfachberatung einschließlich Anerkennung und Einstufung ins höhere Fachsemester
Tomas Milosch, Tel. 030 2093 9627, Dorotheenstraße 24, Haus 3, Raum 3.117,
tomas.milosch@no-spamhu-berlin.de

Bewerbung: www.hu-berlin.de/interessierte

Detaillierte Informationen zum Studium finden Sie auf der Webseite zum Bachelorstudiengang.
Zur Webseite >


Skandinavistik/Nordeuropa-Studien (M.A.)

Was zeichnet das Studium des Fachs Skandinavistik/Nordeuropa-Studien an der Humboldt-Universität zu Berlin aus?

Das Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin ist das größte Skandinavistik-Institut in Deutschland. Das Fach Skandinavistik/Nordeuropa-Studien wird hier in einer einzigartigen Vielfalt angeboten: Literaturen, Sprachen, Geschichte, Politik und Kulturen Nordeuropas und der Ostseeregion.

Das Nordeuropa-Institut ist ein lebendiges Institut. Wir pflegen intensive Kontakte und Netzwerke nach Skandinavien, in den gesamten Ostseeraum, wie auch zu den Nordischen Botschaften in Berlin. Wir bieten ein vielfältiges und kontinuierliches Angebot an Gastvorträgen und Begegnungen mit skandinavischen Persönlichkeiten. Daran haben unsere schwedische und unsere norwegische Stiftungsprofessur einen wesentlichen Anteil. Der jedes Semester veranstaltete NI-Tag im Open-Space-Format bietet die Möglichkeit, auch über Studieninhalte hinaus miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mit etwa 20 bis 25 Masterstudienplätzen pro Jahr ist garantiert, dass die Lehrenden ihre Studierenden kennen (und umgekehrt), was sehr zu einer angenehmen und produktiven Lernatmosphäre beiträgt.

Das Nordeuropa-Institut fördert einsemestrige Studienaufenthalte an Universitäten in Dänemark (Aarhus, Kopenhagen, Odense, Roskilde), Finnland (Helsinki, Tampere, Turku), Grönland (Nuuk), Island (Reykjavik), Norwegen (Bergen, Kristiansand, Oslo) und Schweden (Göteborg, Linköping, Lund, Stockholm, Umeå, Uppsala).

Voraussetzungen für das Masterstudium Skandinavistik/Nordeuropa-Studien

  • Erfolgreicher Abschluss eines Bachelorstudiums in Skandinavistik oder in einem anderen kultur-, geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach;
  • Kompetenzen in einer festlandskandinavischen Sprache auf dem Niveau B2 (Hören und Sprechen) bzw. C1 (Lesen und Schreiben).

Studienziele

Das Studium zielt auf die Auseinandersetzung mit Themen aus der gesamten Breite des Faches. Das Lehrangebot wird am Nordeuropa-Institut von den vier Fachteilen Linguistik, Mediävistik, Literaturwissenschaft sowie Geschichte, Politik und Kulturen Nordeuropas bestritten und durch Einbindung weiterer Veranstaltungen aus anderen Fächern, durch Gastwissenschaftlerinnen oder Gastwissenschaftler und Kooperationen erweitert. Ausgehend von diesem Angebot lernen die Studierenden, bei der Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen in Seminaren und Projektarbeiten Erkenntnisse und Methoden unterschiedlicher Disziplinen und wissenschaftlicher Zugänge themen- und anwendungsorientiert miteinander zu verknüpfen. Das Studium bietet alternativ aber auch die Möglichkeit zur Schwerpunktsetzung und Spezialisierung in einzelnen Fachteilen. Darüber hinaus vertiefen Sie Ihre fachsprachliche Kompetenz in Dänisch, Finnisch, Isländisch, Norwegisch oder Schwedisch.

Die in unterschiedlichen Seminarformen erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen ermöglichen im Anschluss an das Masterstudium am Nordeuropa-Institut ein breites Spektrum an beruflichen Tätigkeiten, z.B. in der Wissenschaft, in den Medien, im Verlagswesen, im Kulturmanagement, in Politik, Wirtschaft oder in der Erwachsenenbildung.

Studienstruktur

Im Masterstudiengang werden 120 Leistungspunkte (LP) erworben. Davon entfallen 80 LP auf das Fachstudium, 30 LP auf die Masterarbeit sowie 10 LP auf ein selbst zu wählendes anderes Fach an der Humboldt-Universität. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester.

Kontakt
Nordeuropa-Institut, Unter den Linden 6, 10099 Berlin
www.ni.hu-berlin.de/

Besuchsadresse
Dorotheenstraße 24, Haus 3, 1. Etage, 10117 Berlin

Studienfachberatung einschließlich Anerkennung und Einstufung ins höhere Fachsemester
Tomas Milosch, Tel. 030 2093 9627, Dorotheenstraße 24, Haus 3, Raum 3.117,
tomas.milosch@no-spamhu-berlin.de

Bewerbung: www.hu-berlin.de/interessierte

Detaillierte Informationen zum Studium finden Sie auf der Webseite zum Masterstudiengang.
Zur Webseite >

 

 

 

Studienprofil-307-735

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.