Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© HAW Ingolstadt
© HAW Ingolstadt
© HAW Ingolstadt

Allgemein

  • Abschluss: Master of Business Administration (MBA)
  • Dauer: 5 Semester (kann durch Anrechnung zuvor erworbener Kompetenzen verkürzt werden)
  • NC: nein
  • Kosten: 16.800 € (Einführungspreis) zzgl. 42 € Studentenwerksbeitrag pro Semester
  • Berufsbegleitend: ja
  • Standorte: THI oder Studienzentrum Neuburg
  • Unterrichtssprache: Deutsch, Englisch

Kurzbeschreibung

Absolventinnen und Absolventen des berufsbegleitenden Studiengangs MBA Security & Safety Management erhalten mit dem Titel „Master of Business Administration“ einen international anerkannten Abschluss. Der MBA, gemeinsam mit hochrangigen Experten aus Industrie und öffentlicher Verwaltung entwickelt, bereitet so auf Fach- und Führungsaufgaben als strategisch denkender Sicherheitsmanager vor. Die Weiterentwicklung und Vernetzung des Studienganges wird von einem Expertenbeirat begleitet.

Ziel des weiterbildenden Masterstudienganges „Security & Safety Management“ ist es, die Absolventinnen und Absolventen zu befähigen, strategische und operative Bedrohungslagen oder Sicherheitslücken von Unternehmen und öffentlichen Organisationen zu erkennen und zu bewerten. Sie sind in der Lage  operative und strategische Entscheidungen im Rahmen der Unternehmenspolitik und des Wirtschaftsschutzes zu treffen sowie ganzheitliche Sicherheits- und Risikostrukturen in Organisationen zu gestalten. Aufbauend auf ihren bisherigen beruflichen Erfahrungen erwerben die Teilnehmer ein breites fachliches und ganzheitliches Know-how über alle Perspektiven des Security-, Safety- und Risk Managements. Internationale Aspekte und interkulturelle Strukturen erfahren die Studierenden im Rahmen eines integrierten Auslandsaufenthalts.

Der MBA Security & Safety Management richtet sich an leitende Mitarbeiter und Nachwuchsführungskräfte aus dem Umfeld der Konzern- und Unternehmenssicherheit, dem Risk Management, Behörden der inneren Gefahrenabwehr wie BMI, THW, Feuerwehren etc., aktive und ausscheidende Offiziere der Bundeswehr sowie Mitarbeiter von Sicherheits- und Rettungsorganisationen.

Studienorganisation

Studiendauer:

Der berufsbegleitende Studiengang MBA Security & Safety Management führt i.d.R. in 2 Jahren zum Masterabschluss.

Lernorganisation:

Das Studienkonzept ist speziell auf die Bedürfnisse Berufstätiger ausgerichtet. Die Vorlesungen und Seminare finden an insgesamt 40 Präsenztagen vornehmlich am Wochenende (Freitag und Samstag) statt. Hinzu kommen Selbstlernphasen, die eine weitgehend orts- und zeitunabhängige Erarbeitung von Studieninhalten ermöglichen. Auch die übrigen Rahmenbedingungen sind an das Studieren neben Beruf und Familie ausgerichtet.

Didaktik und Praxisbezug:

Die Module bestehen aus Präsenz- und Selbstlernphasen. Sie sind inhaltlich und didaktisch so konzipiert, dass neben Fachinhalten auch übergreifende Kompetenzen erworben werden wie Präsentations- und Methodenkompetenzen und Kooperation im Team. Die Anwendung des Erlernten wird z.B. in Form von Gruppenarbeiten und Fallstudien mit Präsentationen und Diskussionen von Ergebnissen erprobt. Der Transfer der Inhalte aus den Modulen auf das eigene berufliche Umfeld und dessen Problemstellungen ist ein wichtiger Bestandteil des Studienkonzepts.

Studieninhalte

Hier finden Sie die Übersicht über die Studieninhalte.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum MBA-Studium ist ein erster wirtschaftsorientierter, technischer oder geisteswissenschaftlicher Hochschulabschluss im In- oder Ausland mit mindestens 210 ECTS-Leistungspunkten erforderlich.

Außerdem müssen Sie eine mindestens 2-jährige einschlägige qualifizierte Berufserfahrung nach Abschluss des Hochschulstudiums nachweisen. Eine einschlägige Berufserfahrung liegt vor bei Tätigkeiten aus dem beruflichen Umfeld der inneren öffentlichen Gefahrenabwehr, der Konzernsicherheit, der Business Security, sonstiger Tätigkeiten im Bereich Security und Safety sowie als Offizier der Bundeswehr oder Mitarbeiter vergleichbarer öffentlich-rechtlicher Behörden auf nationaler oder internationaler Ebene.

Es gelten grundsätzlich die Zulassungsvoraussetzungen nach dem Bayerischen Hochschulgesetz.

Zulassungsmöglichkeit bei einem Hochschulabschluss mit weniger als 210 ECTS-Leistungspunkten:

Wenn Sie einen Hochschulabschluss mit weniger als 210 ECTS haben bzw. Ihr Abschluss mit weniger als 210 ECTS anerkannt wird, gibt es die Möglichkeit, bis zu 30 ECTS aus der qualifizierten Berufserfahrung anzurechnen.

Bewerbung

Bewerbungsunterlagen:

Neben dem Bewerbungsformular werden folgende Unterlagen benötigt:

  • amtlich beglaubigte Zeugniskopien Ihres Studienabschlusses
  • Zeugniskopie Ihrer Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abiturzeugnis)
  • Exmatrikulationsbescheinigung Ihres Erststudiums und aller weiterer (angefangenen) Studien mit und ohne Abschluss (im Original oder amtlich beglaubigt)
  • Bestätigung des Arbeitgebers über die mindestens 2-jährige Berufstätigkeit (Original oder amtlich beglaubigtes Zeugnis des Arbeitgebers)
  • ausführlicher unterschriebener Lebenslauf mit detaillierter Beschreibung Ihrer beruflichen Tätigkeiten
  • aktuelles Passfoto
  • Personalausweiskopie

Kontakt

Johanna Kreischer
Tel.: +49 841 9348-1421
johanna.kreischer@no-spamthi.de

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule.
Zur Website >




 

 

Studienprofil-168-39416

 

 

Praxispartner für duale Studienangebote

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner