Studium Fachbereiche Beamtenstudiengänge Schutzpolizei HfPV Wiesbaden Profil
Studienprofil

Schutzpolizei

Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV) University of Applied Sciences / HfPV Wiesbaden
Bachelor

Schutzpolizei - immer präsent

Die Schutzpolizei hat im Alltag den sichtbarsten Auftritt für die Bürgerinnen und Bürger - nicht zuletzt aufgrund der Streifen-Fahrzeuge und Uniformen. Als SchutzpolizistIn bietest Du rund um die Uhr Schutz und Sicherheit und bist als vertrauensvoller Ansprechpartner zur Stelle. Kein Tag ist hier wie der andere und die Einsatzgebiete sind vielfältig. Wenn unter dem Polizeinotruf 110 Hilfe gerufen wird, bist Du als SchutzpolizistIn zuerst an Ort und Stelle. Ob Verkehrsunfall, Streitigkeiten, Einbruch, Überfall oder Mord - um die unterschiedlichsten Situationen spontan erfassen, schnell reagieren und die richtigen Entscheidungen treffen zu können, wirst Du entsprechend gut geschult.

Jetzt geht's um dich!

Du bist vielseitig interessiert, sportlich, kommunikativ, übernimmst gerne Verantwortung und bist ein Teamplayer?
Du willst beruflich durchstarten und viel erreichen?

Volltreffer – herzlich willkommen bei der Polizei Hessen!

Kontakt

Zentralstelle der Einstellungsberatung:
Servicenummer: 0611 9460 - 8181
E-Mail: karriere@polizei.hessen.de

https://karriere.polizei.hessen.de/

 

Duales Studium mit Gehalt

Auf Streife, als Ermittler oder beim SEK – Dein Weg zur Polizei Hessen beginnt mit einem dualen Studium.

STUDIENBEGINN

Aktuelle Daten:

  • 17. Februar 2020
  • 7. September 2020
  • 22. Februar 2021

Jetzt online bewerben > 

Bewerbungen sind für alle Termine möglich.

Ob Schutz- oder Kriminalpolizei, das gleichnamige Bachelorstudium bereitet Dich bestmöglich auf Deine Zukunft bei der Polizei vor. Das Besondere: bei entsprechenden Voraussetzungen ist es in Hessen seit 2006 möglich, den Studiengang Kriminalpolizei direkt zu absolvieren! Nach erfolgreichem Abschluss wechselst Du so als Direkteinsteiger unmittelbar zu kriminalpolizeilichen Dienststellen mit Schwerpunkt im Rhein-Main-Gebiet.

Der allgemeine Ablauf der Studiengänge Schutz- und Kriminalpolizei ist grundsätzlich identisch. Beim Studiengang Kriminalpolizei liegt der Schwerpunkt eher auf Kriminalistik und Kriminologie. Das Studium dauert drei Jahre und unterteilt sich in fachtheoretische Inhalte und Praktika bei Dienststellen beziehungsweise Kommissariaten. Damit wirst Du bestens auf Deine Bachelorthesis und auf Deinen Beruf vorbereitet.

Check Deine Voraussetzungen!

Du bist motiviert, teamfähig, flexibel und willst als "Freund und Helfer" voll durchstarten? Dann musst Du nur noch ein paar Voraussetzungen erfüllen:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder ein entsprechender Bildungsabschluss; Meisterprüfung
  • Polizeidiensttauglichkeit
  • Mindestgröße 160 cm
  • Höchstalter 32 Jahre am Tag der Einstellung
  • Jederzeitiges Eintreten für die freiheitliche demokratische Grundordnung
  • Gerichtlich nicht vorbestraft, kein laufendes Ermittlungsverfahren und insgesamt charakterlich geeignet
  • Die deutsche Staatsangehörigkeit ist übrigens keine zwingende Voraussetzung. Für EU-Bürgerinnen und EU-Bürger gelten die gleichen Voraussetzungen wie für Deutsche.
  • Von EU-Bürgerinnen und EU-Bürger ohne festen Wohnsitz in Deutschland ist die Vorlage eines aktuellen polizeilichen Führungszeugnisses oder vergleichbaren Dokuments ihres Heimatlandes erforderlich
  • Bewerberinnen und Bewerber aus Nicht-EU-Ländern müssen darüber hinaus im Besitz einer gültigen Niederlassungserlaubnis sein, mindestens fünf Jahre in Deutschland gelebt haben und ihre Muttersprache in Wort beherrschen
  • Weitere Informationen erhältst Du bei unserer Einstellungsberatung

Kontakt

Zentralstelle der Einstellungsberatung:
Servicenummer: 0611 9460 - 8181
E-Mail: karriere@polizei.hessen.de

https://karriere.polizei.hessen.de/

 

Tabellarischer Verlauf Studiengang
Schutzpolizei / Kriminalpolizei

Erstes Studienjahr

Orientierungspraktikum (1 Wochenende)
Polizeipräsidien

Fachtheoretisches Studium (19 Wochen)
Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Grundlagentraining (19 Wochen)
Bereitschaftsabteilungen in Wiesbaden, Mühlheim a. M., Lich und Kassel

Grundlagenpraktikum (12 Wochen)

Zweites Studienjahr

Fachtheoretisches Studium (20 Wochen)
Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Aufbaupraktikum (4 Wochen)

Fachtheoretisches Studium (20 Wochen)
Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Training Ermittlungsverfahren (2 Wochen)

Drittes Studienjahr

Fachpraktikum (22 Wochen)
Polizeipräsidien

Training für den Einsatz in geschlossenen Einheiten (2 Wochen)
Bereitschaftsabteilungen in Wiesbaden, Mühlheim a. M., Lich und Kassel

Thesis (6 Wochen)

Fachtheoretisches Studium (20 Wochen)
Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

Kontakt

Zentralstelle der Einstellungsberatung:
Servicenummer: 0611 9460 - 8181
E-Mail: karriere@polizei.hessen.de

https://karriere.polizei.hessen.de/