Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2019
studieren.de
© xStudy SE

Die Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen bietet zusammen mit der Fakultät für Architektur seit dem Wintersemester 2011/12 einen interdisziplinären und fakultätsübergreifenden Masterstudiengang für Resoourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen mit dem Studienabschluss Master of Science (M.Sc.) an.

Ziel dieses neuen Masterstudiengangs ist die intensive Vermittlung eines umfassenden Wissens zum Themenfeld Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit in der gebauten Umwelt. Die ökologische und energetische Konzeption steht ebenso im Vordergrund wie ökonomische, soziale, technische und prozessorientierte Aspekte des Bauwesens.

Die Besonderheit ist die fachübergreifende, interdisziplinäre Lehre der erforderlichen Fähigkeiten im Bereich des ressourceneffizienten und nachhaltigen Bauens. Dies geschieht in einer inhaltlich integrierten Weise, die Zusammenhänge erkennbar werden lässt und sich die Synergieeffekte einer fachübergreifenden Ausbildung nutzbar macht, die zu einer effektiven Umsetzung von ressourceneffizientem und nachhaltigem Planen und Bauen notwendig sind.

Beschreibung des Studiengangs

Die Lösung der globalen Herausforderungen wie Klimaveränderung, Umweltzerstörung, Rivalität um Ressourcen, Demographischer Wandel und Urbanisierung sowie die sich hieraus ergebenden Aufgaben für unsere Gesellschaft gehören zu den zentralen Fragen unserer Zeit. Hierbei spielt das Bauwesen zur Reduktion des CO2 Ausstoßes, zur Anpassung unserer Städte, Quartiere und Gebäude an den Klimawandel, Verringerung des Ressourceneinsatzes (z.B. Boden, Material und Wasser) und zur Anpassung der gebauten Umwelt an die sich rasch verändernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse eine entscheidende Rolle.
Darüber hinaus werden täglich in Deutschland rund 66 Hektar als Siedlungs- und Verkehrsflächen neu ausgewiesen , die damit für andere Aufgaben wie Nahrungsproduktion, Bereitstellung von ökologischen Ausgleichsflächen, Erholungsraum oder Wasserspeicherung nicht mehr zur Verfügung stehen. In Anbetracht der derzeitigen Größe des ökologischen Fußabdrucks der Weltbevölkerung und der bereits heute spürbaren Überbeanspruchung unseres Planeten um das mehr als 1½-fache der Biokapazität sind das alarmierende Zahlen. Vor dem Hintergrund der weiterhin stark anwachsenden Weltbevölkerung und den sich hieraus ergebenden Konsequenzen für einen ebenso rasch zunehmenden CO2 Ausstoß und Ressourcenverbrauch ist daher eine zeitnahe Umstellung auf ein ausschließlich nachhaltiges Handeln im Bauwesen zwingend erforderlich.

Studienplan

Das Studium besteht aus vier Semestern in denen insgesamt 120 Credits zu erlangen sind.

Das erste Fachsemester dient vor allem der Vermittlung von Grundkenntnissen in den vier Kompetenzfeldern:

  • Nachhaltigkeit in Architektur, Stadt und Landschaft
  • Gebäudetechnik und erneuerbare Energien
  • Bauphysik und Energieeffizienz
  • Bautechnik und Life Cycle Engineering

Im zweiten Fachsemester werden die beschriebenen Kernkompetenzen in Form weiterer Pflichtmodule ausgebaut. Als zentrales Element des Studiengangs ist hier das sogenannte „Interdisziplinäre Projekt“ vorgesehen, bei dem in interdisziplinär zusammengesetzten Teams (z.B. B.A. AR, B.Sc. BI und B.Sc. UI) im Rahmen eines entwurfsorientierten Projekts die bis dahin erworbenen Kompetenzen angewandt und erweitert werden.

Das 3. Fachsemester bietet aufgrund des großen Wahlkatalogs Studierenden die Chance, ihr Fachwissen gezielt auszubauen. Darüber hinaus bietet das 3. Fachsemester die Chance, Fachwissen im Rahmen von Auslandaufenthalten an anderen Universitäten zu erwerben und einzubringen.

Im Fokus des 4. Fachsemesters stehen Masterthesis und Masterkolloquium

Bewerbung und Zulassung

Die Zielgruppe des Studiengangs sind Absolventen von Bachelorstudiengängen der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Gebäudetechnik sowie bei geeigneter Qualifikation auch Absolventen gleichwertiger Studiengänge.

Eignungsfeststellungsverfahren/ Eignungsverfahren: ja

Bewerbungsfrist:

Für das jeweilige Wintersemester - 1. April bis 31. Mai

Wo werde ich später tätig sein?

Dieses Studium eröffnet mit seinen vielfältigen Inhalten den Zugang zu den verschiedenartigsten Tätigkeitsfeldern. Mit dem Studium wird ein neues, eigenständiges Berufsbild geschaffen, das den bisher vorhandenen Abstand zwischen dem klassischen Bauingenieur / Architekt und dem Umweltingenieur schließt und Berufschancen in einem sich dynamisch entwickelnden Wirtschaftszweig auch auf internationaler Ebene eröffnet. Die vermittelten Kenntnisse und Kompetenzen erlauben den Absolventen des neuen Masterstudiengangs, ihr neu erworbenes Fachwissen in führender Weise als integriertes Mitglied in einem der etablierten Ingenieurberufe anzuwenden, um hier besonders energieeffiziente und nachhaltige Siedlungen, Infrastruktursysteme oder Bauten zu entwickeln und zu realisieren.

Tätigkeitsfelder

  • Architektur-  Ingenieur- oder andere Planungsbüros
  • Behörden (z.B. Bau- und Planungsämter, Genehmigungsbehörden)
  • Gutachter, Berater
  • Baufirmen
  • Industrieproduktion
  • Handel und Gewerbe
  • Forschung und Lehre
  • Fort- und Weiterbildung

Kontakt

Lehrstuhl für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen
Arcisstraße 21
80333 München
Tel +49.89.289.23989
sekretariat.enpb.bgu@tum.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Masterstudiengang für Resoourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen

 

 

Studienprofil-415-43876