Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© HS für Kommunikation und Gestaltung
© HS für Kommunikation und Gestaltung
© HS für Kommunikation und Gestaltung

Produktgestalter beschäftigen sich mit der Entwicklung und Gestaltung von Gütern. Sie setzen die komplexen Zusammenhänge von Form, Funktion, Ästhetik und Technologie praktisch um und nutzen dabei aktuelle Techniken, beispielsweise um Prototypen am 3D-Drucker zu erstellen.

Der Bachelorstudiengang Produktgestaltung (B.A.) bildet Gestalter aus, die befähigt sind, in wirtschaftlich relevanten Szenarien innovative Produkt- und Systemlösungen zu suchen und zu entwickeln, unter anderem in den Bereichen Mobilität, Freizeit, Gesundheit oder Arbeit. Entsprechend zukünftiger Tätigkeitsbereiche vermittelt der Studiengang die Grundlagen, die Methoden und die berufsspezifischen Fertigkeiten und Fähigkeiten zur Gestaltung und Konstruktion technischer Produkte wie Sportgeräte, Konsumentenprodukte, Investitionsgüter, Informations- und Kommunikationsendgeräte.

Der Studiengang Produktgestaltung vermittelt in den zwei Studienschwerpunkten Produktgestaltung und Prozessgestaltung ein breites Repertoire an gestalterischem Wissen und Können. Der Produktgestalter entwirft keine Unikate, sondern Produkte, die in Massen hergestellt werden können. Der Produktdesigner vereinigt die gestalterische Kreativität eines Designers, den Erfindungsreichtum eines Ingenieurs und das wirtschaftliche Verständnis eines Kaufmanns.

Studieninhalte

Ergänzende Kompetenzen für internationale in der Geschäftssprache Englisch sowie in Betriebswirtschaftslehre, Marketing und Rechtswissenschaften kombiniert mit einem integrierten Praxissemester, geben den Studierenden das nötige Handwerkszeug mit auf ihrem Weg, sich auf dem Arbeitsmarkt zu behaupten und als qualifizierte Mitarbeiter in einem Unternehmen einzubringen.Und in Ihrem Praxissemester können Sie Ihr Gelerntes gleich umsetzen.

Spezifische Lerninhalte:

  • Gestaltung - Form, Farbe, Schrift
  • 3D
  • Darstellungstechniken: Zeichnen
  • Technologie
  • Fertigungsverfahren
  • Fotografie
  • Medientechnik
  • CAD
  • Rapid Prototyping - 3D-Druck
  • Designtheorie: Kunst- und Designgeschichte
  • Gestalungsprojekte
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Marketing, Existenzgründung
  • Kalkulation
  • Sprache (Englisch, Spanisch)
  • Projektmanagement
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Berufsaussichten

Das Studium lohnt sich, denn die Jobchancen für Produktgestalter haben Zukunft. Die Branche wächst. Nach dem Studium bieten sich dem Produktgestalter gute Chancen auf einen Arbeitsplatz.

Mögliche spätere Arbeitgeber sind:

  • Industrieunternehmen beispielsweise im Automobilbereich
  • chemische Industrie
  • Verpackungsindustrie
  • Design- oder Grafi kunternehmen
  • Marketingunternehmen

Studienbeginn:

Wintersemester (Oktober)

Abschluss:

Bachelor of Arts (B.A.)

Studiendauer:

6 Semester

Studiengebühren:  

Die Studiengebühren betragen 500,- €/Monat.
Studierende mit einem Berufskolleg-Abschluss können später alle Studienkosten mit der Einkommensteuer verrechnen (dazu ist eine spezielle Beratung notwendig).

Zulassungsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife) oder Berufsausbildung und dreijährige Praxis verbunden mit einer Eignungsprüfung
  • Eignungsgespräch und Aufnahmeprüfung zur Feststellung der künstlerisch/gestalterischen Eignung. (Der Abschluss eines einschlägigen zweijährigen Berufskollegs befreit von der Aufnahmeprüfung.)

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Kontakt

Hochschule für Kommunikation und Gestaltung HfK+G
Kölner Str. 38
70376 Stuttgart
Tel.: (07 11) 520 89 86 - 0
Fax: (07 11) 520 89 86 - 59
stuttgart@hfk-bw.de
www.hfk-bw.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-8533-694