Studium Fachbereiche Gesellschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften Pädagogik Pädagogik der Kindheit TH Rosenheim Profil
Studienprofil

Pädagogik der Kindheit (dual)

Technische Hochschule Rosenheim, Campus Mühldorf am Inn / TH Rosenheim
Bachelor of Arts / Bachelor of Arts

Akademische Qualifikation für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern

Die Bildung und Erziehung von Kindern ist eine zentrale Aufgabe unserer Gesellschaft. Im Studiengang Pädagogik der Kindheit lernen Studierende sich im komplexen und dynamischen Umfeld der Kindheitspädagogik zu orientieren und kindliche Lernprozesse professionell zu begleiten. Gesellschaftlicher Wandel und ungleiche Bedingungen des Aufwachsens verändern die Herausforderungen in der pädagogischen Arbeit mit Heranwachsenden. Deshalb wird im Studiengang auf die Entwicklung wissenschaftlicher Kompetenzen der Absolventinnen und Absolventen besonderen Wert gelegt. Forschungsbefunde zu Lebenslagen und Entwicklung von Kindern bilden hierfür die Basis.

Studienschwerpunkte MINT-Pädagogik und Leitungskompetenz

Durch die Schwerpunktsetzung im Bereich des Erwerbes von Leitungswissens und im Bereich des Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Kompetenzerwerbs (MINT) von Kindern, hebt sich die Technische Hochschule Rosenheim gezielt von anderen frühpädagogischen Studiengängen in Deutschland ab. Durch Module wie Betriebswirtschaftliche Grundlagen, Veränderungs- und Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Recht und Personalmanagement werden die Studierenden optimal auf die Leitung pädagogischer Einrichtungen vorbereitet. In den Modulen zur MINT-Pädagogik werden Sie befähigt mit Kindern als ‚kleine Forscher‘ auf Entdeckungsreise zu gehen. Sie werden zu wissenschaftlichen Experten für die Entwicklung und Umsetzung von pädagogischen MINT-Konzepten.

Übersicht

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) und staatliche Anerkennung als KindheitspädagogIn
  • Dauer: 7 Semester (6 Theorie- und 1 Praxissemester)
  • Credit Points (CP): 210
  • Duales Studiengangsmodell: Inhaltliche und zeitlich-organisatorische Verzahnung von Studium und Ausbildung zum/zur Staatlich anerkannten ErzieherIn bzw. Verzahnung von Studium und Berufstätigkeit

Flyer zum Studiengang >

Kontakt

Studiengangskoordinatorin
Sybille Holz
+ 8031 805-4528
Sybille.Holz@th-rosenheim.de
paedagogik@fh-rosenheim.de

Studienberatung
Ferdinand Bär
+49 8031 805-2489
studienberatung@th-rosenheim.de

Zur Webseite >

 

Studieninhalte und Ablauf

In den ersten vier Studiensemestern laufen das Studium an der Technischen Hochschule Rosenheim und die ErzieherInnen-Ausbildung an einer kooperierenden Fachakademie für Sozialpädagogik parallel. Die enge zeitliche und inhaltliche Verzahnung garantiert eine gegenseitige Anrechnung von Studien- und Ausbildungsinhalten.

Im fünften Semester findet das verkürzte Berufsanerkennungsjahr der ErzieherInnen-Ausbildung als Praxissemester statt.

Im sechsten und siebten Studiensemester erfolgt ein reines Hochschulstudium. Das Studium wird mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. Die Bachelorarbeit wird als Facharbeit des Berufsanerkennungsjahres bewertet. Die ErzieherInnen-Ausbildung der dual Studierenden schließt somit ebenfalls mit der positiv bewerteten Bachelorarbeit im siebten Semester ab.

Bereits ausgebildete ErzieherInnen können neben einer Berufstätigkeit studieren und Ihre erfolgreich absolvierte Ausbildung auf die Hälfte des Studiums anrechnen lassen. Die Bachelorarbeit muss als finale Abschlussarbeit an der Hochschule geschrieben werden und kann nicht durch die Facharbeit ersetz werden.

Die Vorlesungen finden im 1. und 2. Semester mittwochs und im 3. und 4. Semester montags statt. Die Vorlesungstermine des 6. und 7. Semesters finden Montag bis Freitag statt.

Studienverlaufsplan >

Kontakt

Studiengangskoordinatorin
Sybille Holz
+ 8031 805-4528
Sybille.Holz@th-rosenheim.de
paedagogik@fh-rosenheim.de

Studienberatung
Ferdinand Bär
+49 8031 805-2489
studienberatung@th-rosenheim.de

Zur Webseite >

 

Berufliche Perspektiven

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Pädagogik der Kindheit sind für Leitungsaufgaben im Bereich der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern qualifiziert. Durch den zunehmenden Bedarf an pädagogischen Angeboten für Kinder wird in diesem Bereich eine langfristige Nachfrage an Fachkräften bestehen. Mit dem Erwerb des berufsqualifizierenden wissenschaftlichen Abschlusses in dieser dualen Ausbildung sind Sie für ein breites Arbeitsfeld in der Pädagogik der frühen Kindheit qualifiziert. Das Studium befähigt unter anderem für Tätigkeiten als:

  • Staatlich anerkannte Kindheitspädagogin bzw. Staatlich anerkannter Kindheitspädagoge
  • Leitungsfunktion in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Kindertagesstätten, sozialpädagogisches Zentrum)
  • Fachberatung in Kindertageseinrichtungen
  • Kooperationspartner*innen von Eltern, Schulen und Unterstützungssystemen
  • Anleitende Fachkraft für pädagogische Mitarbeitende und Praktikanten
  • Fachaufsicht bei Kindertageseinrichtungsträgern und Behörden
  • Projektleitung und wissenschaftliche*r Ansprechpartner*in für die Entwicklung und Umsetzung von pädagogischen MINT-Konzepten in Einrichtungen
  • Lehrtätigkeit an Fachakademien für Sozialpädagogik, Fort- und Weiterbildung
  • Aufnahme eines Masterstudiums

Kontakt

Studiengangskoordinatorin
Sybille Holz
+ 8031 805-4528
Sybille.Holz@th-rosenheim.de
paedagogik@fh-rosenheim.de

Studienberatung
Ferdinand Bär
+49 8031 805-2489
studienberatung@th-rosenheim.de

Zur Webseite >

 

Zulassungsvoraussetzungen

Um für ein Studium an bayerischen Hochschulen zugelassen zu werden benötigen Sie eine Hochschulzugangsberechtigung:

  • Fachhochschulreife, fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife oder
  • Meisterprüfung oder Gleichgestellte plus Beratungsgespräch. Ein Abschlusszeugnis einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Fachschule oder Fachakademie (z.B. ErzieherIn) ist der Meisterprüfung gleichgestellt und eröffnet den allgemeinen Hochschulzugang oder  Beruflich Qualifizierten wird nach erfolgreichem Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung (z.B. als KinderpflegerIn) und anschließender in der Regel mindestens dreijähriger hauptberuflicher Berufspraxis, jeweils in einem dem angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich, der fachgebundene Hochschulzugang eröffnet. Die Feststellung der fachlichen Verwandtschaft obliegt der Hochschule Rosenheim. Zudem müssen beruflich Qualifizierte ein zweisemestriges Probestudium absolvieren. Nähere Informationen zum Studium ohne Abitur erhalten Sie hier >

Um für den Studiengang Pädagogik der Kindheit zugelassen zu werden, benötigen BewerberInnen neben einer Hochschulzugangsberechtigung zusätzlich einen Ausbildungsplatz zum/zur ErzieherIn an einer Fachakademie für Sozialpädagogik. Bitte legen Sie bei der online Bewerbung an der Hochschule eine Bestätigung vor. Alternativ legen Sie Ihre Berufsurkunde als ErzieherIn vor (abgeschlossene Ausbildung). Zur Bewerbung um einen Ausbildungsplatz wenden Sie sich bitte an eine der kooperierenden Fachakademien für Sozialpädagogik. Dort erhalten Sie auch nähere Informationen zum einjährigen „Sozialpädagogischen Seminar“ für AbiturientInnen als Vorstufe für die ErzieherInnen-Ausbildung.

Persönliche Voraussetzungen

Studierende des Studiengangs Pädagogik der Kindheit sollten vertieftes Interesse an der Betreuung, Bildung und Erziehung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mitbringen. Offenheit für MINT-Pädagogik, Interesse für betriebswirtschaftliche Grundlagen, sowie Disziplin im Rahmen des dualen/berufsbegleitenden Studiums sind ebenso gefordert.

Bewerbung

  • Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester
  • Bewerbungszeitraum Hochschule: vom 01. Mai bis zum 15. Juli
  • Bewerbungsmodus: online über das "Bewerberportal"
  • Merkblatt zum Bewerbungsablauf

Kontakt

Studiengangskoordinatorin
Sybille Holz
+ 8031 805-4528
Sybille.Holz@th-rosenheim.de
paedagogik@fh-rosenheim.de

Studienberatung
Ferdinand Bär
+49 8031 805-2489
studienberatung@th-rosenheim.de

Zur Webseite >

 

TH Rosenheim › Studienangebot
Info
profiles teaser APS_Psychologie.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Angewandte Psychologie
Seit dem Wintersemester 2019/20 bietet die Technische Hochschule Rosenheim am Campus Mühldorf a. Inn den Studiengang Angewandte Psychologie (B.Sc.) an. Zwei anwendungsorientierte Schwerpunkte bilden den Fokus des Studiengangs: Pädagogische Psychologie und Frühe Hilfen sowie Wirtschaftspsychologie. Neben klassischen Grundlagen der Psychologie lernen Sie von Studienbeginn an praktische Einsatzmöglichkeiten von psychologischen Fachkräften kennen.
Info
profiles teaser csm_JX-1060428_f2587083ae.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Pädagogik der Kindheit
Die Bildung und Erziehung von Kindern ist eine zentrale Aufgabe unserer Gesellschaft. Im Studiengang Pädagogik der Kindheit lernen Studierende sich im komplexen und dynamischen Umfeld der Kindheitspädagogik zu orientieren und kindliche Lernprozesse professionell zu begleiten. Gesellschaftlicher Wandel und ungleiche Bedingungen des Aufwachsens verändern die Herausforderungen in der pädagogischen Arbeit mit Heranwachsenden. Deshalb wird im Studiengang auf die Entwicklung wissenschaftlicher Kompetenzen der Absolventinnen und Absolventen besonderen Wert gelegt. Forschungsbefunde zu Lebenslagen und Entwicklung von Kindern bilden hierfür die Basis.
Info
profiles teaser csm_Soziale-Arbeit_58a56a71a2.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit
Der Studiengang legt besonderen Wert auf die Entwicklung, Förderung und Vertiefung professioneller und persönlicher Kompetenzen. Dabei wird die Anwendung sozialwissenschaftlicher und rechtlicher Grundlagen in Verbindung mit methodischen Kompetenzen durch die praxisorientierte Struktur des Studiums gewährleistet. Die theoretischen und praktischen Module schulen die berufliche Kommunikations- und Handlungskompetenz und bereiten die Studierenden auf Anforderungen für die vielfältigen Tätigkeitsfelder vor. Vernetzung mit und Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis schaffen Kompetenzen zur Praxisforschung und Evaluation, die für eine erfolgreiche Arbeit notwendig sind.