Studium Fachbereiche Ingenieurwissenschaften Lebensmitteltechnologie Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie HS Hannover Profil
Studienprofil

Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie

Hochschule Hannover (University of Applied Sciences and Arts) / HS Hannover
Bachelor of Engineering / Bachelor of Engineering
study profile image
study profile image
study profile image

Möchten Sie Produkte herstellen, die man später im Handel finden, kaufen und essen kann?

Ziel des Studiums im Studiengang Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten auf den Gebieten der Milchtechnologie, der Naturwissenschaften (Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Mikrobiologie), der Technik (Verfahrenstechnik, Anlagenprojektierung, Projektmanagement, usw.) sowie der Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Personalführung, usw.). Die Studierenden werden hierdurch auf ihre Berufstätigkeit in der Lebensmittelindustrie vorbereitet und die für die betriebliche Praxis notwendigen Methoden, Verfahrensprozesse und das Fachwissen anwendungsorientiert vermittelt.

In das Studium integrierte Projekte und die Praxisphase haben das Ziel, studiengangs- und fächerübergreifendes Denken sowie soziale Kompetenz zu fördern. Das Studium befähigt, bereits erworbenes Wissen selbständig zu erweitern und problemorientiert in die Praxis umzusetzen. Die Absolventen sind in der Lage, ihre Kenntnisse auf Problemstellungen aus der Praxis zu übertragen.

Abschluss: Bachelor of Engineering
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Studiendauer: 7 Semester (210 ECTS) inkl. Bachelorarbeit
Fachbereich: Lebensmitteltechnologie/ -chemie

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. B. Rademacher
E-Mail: britta.rademacher@hs-hannover.de

Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik
Abteilung Bioverfahrenstechnik
Heisterbergallee 10a
D-30453 Hannover
Tel.: 0511/9296-8212/-7606

Zur Webseite >

Studienabschlüsse

 

Aufbau

Die Studiengänge sind modular aufgebaut. Ein Modul erstreckt sich in der Regel über ein Semester, beinhaltet eine oder mehrere Veranstaltungen und wird auf Veranstaltungs- oder Modulebene abgeprüft. Jedem Modul ist eine Anzahl von Credits (auch Leistungs- oder Kreditpunkte) als Maß für den durchschnittlichen Studienaufwand zugeordnet sowie eine Anzahl von Semesterwochenstunden (SWS) als Maß der Präsenzstunden pro Studienwoche.

Credits werden nur anerkannt, wenn alle Prüfungsleistungen eines Moduls erfolgreich abgelegt wurden. Nach dem European Credit Transfersystem (ECTS) werden für ein Semester in der Regel 30 Credits vergeben. Ein Credit entspricht einem durchschnittlichen Studienaufwand von 30 Zeitstunden.

Der Beginn des Studiums erfolgt im Regelstudium jeweils zum Wintersemester und für die „Study Flex“- Variante (entschleunigtes Grundstudium) zum Sommersemester.

Das Angebot „Study Flex“ kann interessant sein für Studieninteressierte mit Fachhochschulreife, die nach einem Semester „Pause“ nach Schulabschluss direkt beginnen und nicht bis zum WS warten wollen, Studiengangwechsler, die frühzeitig merken, dass ihr bislang gewähltes Fach nicht das Richtige für sie ist, die kein Abitur haben und etwas mehr Zeit für die Grundlagenfächer benötigen, die zwischenzeitlich gearbeitet haben und Lernen erst wieder lernen müssen oder auch für Studieninteressierte, die neben den fachlichen Modulen gerne zusätzliche Kompetenzen erwerben möchten (sprachlich, interkulturell, Berufsfeld kennenlernen).

Bewerbungsschluss sind der 01. September (Wintersemester) und der 15. Januar (Sommersemester).

1. Studienabschnitt: Grundlagen

1. + 2. Semester: Natur- und Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, BWL, Soft Skills

Für die Studienvariante „Study Flex“ sind für diesen Abschnitt drei Semester veranschlagt und es werden noch zusätzliche Module belegt, wie:

  • Orientierung im Berufsfeld
  • Grundlagen der Naturwissenschaften
  • Coaching
  • Überfachliche Kompetenzen: Sprache, interkulturelle Handlungskompetenz, Mentoring

Während des 1. Studienabschnittes ist es noch möglich, die Studienrichtung innerhalb der Abteilung Bioverfahrenstechnik zu wechseln:

Technologie nachwachsender Rohstoffe an der HS Hannover studieren

Lebensmittelverpackungstechnologie an der HS Hannover studieren

2. Studienabschnitt: Fachspezifische Inhalte

Dieser Abschnitt findet für Studierende der „Study Flex“ Variante und des Regelstudiums gemeinsam statt.

3. + 4. + 6. Semester:

  • Milchtechnologie
  • Chemische und mikrobiologische Analytik
  • Spezifische Ökonomie
  • Verfahrenstechnik, Anlagenprojektierung
  • Wahlpflicht- bzw. Wahlmodule (mindestens 14 Credits)

5. Semester: Projektarbeit und Praxisphase in Betrieben oder alternativ auswärtiges Studium

Das 5. Semester lässt sich flexibel gestalten und bietet folgende Möglichkeiten:

a) Auswärtiges Studium: Die Studierenden haben die Option, dieses Semester an einer in- oder ausländischen Hochschule durchzuführen. Der vorherige Abschluss eines Learning Agreements ist notwendig und führt zu 30 Credits bei bestandenen Prüfungsleistungen.

b) Projektarbeit und Praxisphase: Die Projektarbeit und die Praxisphase erbringen jeweils 15 Credits. Die Studierenden können in der Projektarbeit und in der Praxisphase ein Unternehmen kennen lernen bzw. in Verbindung mit der Praxisphase im 7. Semester eine aufwendigere Themenstellung bearbeiten.

7. Semester: Praxisphase und Bachelorarbeit

Im ersten Studienabschnitt (1. + 2. bzw. 3. Semester) werden vor allem Grundkenntnisse vermittelt.

Im zweiten Studienabschnitt (3. – 7. Semester) sind neben Pflichtmodulen auch Wahlmöglichkeiten vorhanden. Aus dem Angebot müssen je nach individueller Schwerpunktsetzung Module mit entsprechenden Credits ausgewählt werden, so dass mindestens 210 Credits erhalten werden.

Die Noten der Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule gehen in gewichteter Form in die Gesamtnote der Bachelorprüfung ein.

Praxisphasen

Die Praxisphasen sind zwei betreute Pflichtmodule im 5. und 7. Semester, welche in der Regel in einem Unternehmen, aber auch in Forschungseinrichtungen absolviert werden. Die Studierenden wenden das im Studium erworbene Wissen sowie die erlangten Fähigkeiten in der Praxis an. Die Bewertung basiert auf einem Bericht und einer Präsentation. Die Praxisphase im 5. Semester bietet zudem die Möglichkeit eines auswärtigen Studiensemesters. Die Praxisphase im 7. Semester soll nach Möglichkeit in Zusammenhang mit der Bachelorarbeit stehen, die im Anschluss bearbeitet wird.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. B. Rademacher
E-Mail: britta.rademacher@hs-hannover.de

Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik
Abteilung Bioverfahrenstechnik
Heisterbergallee 10a
D-30453 Hannover
Tel.: 0511/9296-8212/-7606

Zur Webseite >

Studienabschlüsse

 

Bewerbung:

Du hast Interesse an Naturwissenschaften und kannst Dich für Technik begeistern? Du bist kreativ und möchtest Produkte entwickeln, an die heute noch keiner zu denken wagt?

Dann bringst du die perfekten Voraussetzungen für ein Studium der Milchwirtschaftlichen Lebensmitteltechnologie mit. Hier findest Du alle Informationen zu Deiner Bewerbung und den Zulassungsvoraussetzungen.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Zum Studiengang existiert kein Numerus Clausus. Die grundlegende Zulassungsvoraussetzung für das Bachelor Studium ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung. Dazu zählen:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Eine gleichwertige, anerkannte Zugangsberechtigung

Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

Beim Studienstart kannst Du wählen zwischen dem Regelstudium und der etwas entschleunigten StudyFlex-Variante.

Diese unterscheiden sich wie folgt: 

Regelstudium: Start immer zum Wintersemester
Bewerbungsschluss: 01.09. eines Jahres 
Der 1. Studienabschnitt umfasst bei dieser Variante zwei Semester.
Kompakteres Studium im 1.&2. Semester ohne Zusatzmodule.

Study Flex: Start immer zum Sommersemester
Bewerbungsschluss: 15.01. eines Jahres 
Der 1. Studienabschnitt umfasst bei dieser Variante drei Semester.
Zusätzlich zu den Modulen der kompakten Variante werden Module wie "Orientierung im Berufsfeld", "Grundlagen der Naturwissenschaften" und Coaching belegt.
Die Bafög-Fähigkeit der Studienverlängerung um ein Semester ist auf individuellen Antrag möglich.

Gemeinsames Studium ab dem 2. Studienabschnitt

Hier geht es zum Bewerbungsportal >

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. B. Rademacher
E-Mail: britta.rademacher@hs-hannover.de

Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik
Abteilung Bioverfahrenstechnik
Heisterbergallee 10a
D-30453 Hannover
Tel.: 0511/9296-8212/-7606

Zur Webseite >

Studienabschlüsse

 

Welche Jobaussichten erwarten einen Absolventen des Studiengangs Milch- und Verpackungswirtschaft?

Das Studium bereitet auf folgende Tätigkeiten vor:

Lebensmittelindustrie, Schwerpunkt Milchwirtschaft:

  • Tätigkeiten in der Produktion
  • Tätigkeiten im Labor (Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement)
  • Tätigkeiten im Controlling
  • Tätigkeiten im Anlagenbau von Lebensmittelanlagen (Erweiterung und Neukonzeption von Prozesslinien)
  • Tätigkeiten im Forschungs- und Entwicklungsbereich bzgl. Produktionsverfahren als auch bzgl. Produkte

Industrie für Anlagenbau:

  • Planung von Prozessanlagen
  • Projektabwicklung

Zulieferindustrie für die Lebensmittelindustrie:

  • Anwendungsberatung, Vertrieb
  • Anwendungsentwicklung

Behörden, Verbände:

  • Tätigkeiten mit spezifischer Sachkenntnis

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. B. Rademacher
E-Mail: britta.rademacher@hs-hannover.de

Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik
Abteilung Bioverfahrenstechnik
Heisterbergallee 10a
D-30453 Hannover
Tel.: 0511/9296-8212/-7606

Zur Webseite >

Studienabschlüsse

 

Bachelor of Engineering (ID 55240)

1. Semester

  • Allgemeine Chemie (10 CP)
  • Betriebswirtschaftslehre (6 CP)
  • Kommunikation 1 (3 CP)
  • Mathematisch-statistische Grundlagen 1 (7 CP)
  • Physikalisch-technische Grundlagen 1 (9 CP)

2. Semester

  • Kommunikation 2 (3 CP)
  • Mathematisch-statistische Grundlagen 2 (6 CP)
  • Mikrobiologische Grundlagen (5 CP)
  • Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie (3 CP)
  • Physikalisch-technische Grundlagen 2 (8 CP)

3. Semester

  • Chemie (4 CP)
  • Mikrobiologie (5 CP)
  • Milchtechnologie 1 (8 CP)
  • Milchtechnologisches Praktikum (11 CP)
  • Projektmanagement (2 CP)
  • Verfahrenstechnik (7 CP)

4. Semester

  • Anlagenprojektierung BML 1 (3 CP, W)
  • Milcherzeugung und Milchhygiene (12 CP)
  • Milchtechnologie 2 (8 CP)
  • Verpackungstechnologie (3 CP)

5. Semester

  • Auswärtiges Studium (30 CP, W)
  • Praxisphase (15 CP, W)
  • Projektarbeit (15 CP, W)

6. Semester

  • Ausgewählte Instrumentelle Analytik (2 CP)
  • Lebensmitteltechnologie und -anlagen (4 CP)
  • Spezielle Wirtschaftslehre für Molkereien (5 CP)
  • Systemoptimierung und Logistik 1 (5 CP)
  • Anlagenprojektierung BML 2 (8 CP, W)
  • Berufsvorbereitung im Mentoring-Programm (4 CP, W)
  • Fremdsprache (3 CP, W)
  • Innovationsmanagement (5 CP, W)
  • Instrumentelle Analytik (6 CP, W)
  • Managementsysteme (3 CP, W)
  • Mikrobiologische Analytik (5 CP, W)
  • Personalwirtschaft (4 CP, W)
  • Schlüsselqualifikationen (4 CP, W)
  • Verarbeitungs- und Maschinenfunktionen (5 CP, W)

7. Semester

  • Bachelorarbeit (15 CP)
  • Praxisphase (15 CP)
 

Dein Studium? Deine Module!

Lade Dir hier Dein interaktives Modulhandbuch:

 

 

HS Hannover › Studienangebot

Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Angewandte Informatik
Bachelor of Science / B.Sc.
Angewandte Mathematik
Bachelor of Arts / B.A.
Bank- und Versicherungswesen (dual)
Bachelor of Science / B.Sc.
Betriebswirtschaftslehre
Master / Master
Design und Medien
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Elektrotechnik und Informationstechnik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Energietechnik
Master of Laws / LL.M.
European Finance and Insurance
Master of Arts / M.A.
Fernsehjournalismus
Bachelor of Arts / B.A.
Fotojournalismus und Dokumentarfotografie
Bachelor of Arts / B.A.
Heilpädagogik
Master of Arts / M.A.
Informations- und Wissensmanagement
Bachelor of Arts / B.A.
Informationsmanagement
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Informationstechnik
Bachelor of Arts / B.A.
Innenarchitektur
Bachelor of Arts / B.A.
Integrated Media & Communication (dual)
Bachelor of Arts, Bachelor of Science / B.A., B.Sc.
International Business Studies
Bachelor of Arts / B.A.
Journalistik
Master of Arts / M.A.
Kommunikationsmanagement
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Konstruktionstechnik (Verbundstudium)
Info
profiles teaser HsH_BV_Bild_4_Packstoffanalyse.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Lebensmittelverpackungstechnologie
Möchtest du einen attraktiven und zukunftssicheren Job haben? Und dabei recyclingfähige Produkte entwickeln? Dann solltest du über den Studiengang Lebensmittelverpackungstechnologie​​​​​​​ (kurz LMV) nachdenken. Die Verpackung, egal aus welchem Werkstoff und für welches Produkt, ist mittlerweile allgegenwärtig und selbstverständlich geworden. Den wenigsten ist bewusst, was sie für kleine technische Wunderwerke da in den Händen halten und wieviel Know-how dahintersteckt. Jedes Lebensmittel ist unterschiedlich und wird daher anders produziert und abgefüllt. Die Entwicklung einer Verpackung, die dafür sorgt, dass das Produkt auch nach Wochen lecker ist und gut aussieht, vereinigt also verschiedenste Disziplinen wie Werkstoffkunde, Maschinenbau sowie Robotik, Design, Verfahrenstechnik und Mikrobiologie miteinander. Die Themen Nachhaltigkeit und Recycling werden dabei in Zukunft einen noch höheren Stellenwert bekommen. Im Bachelor-Studiengang erlangst du in sieben Semestern die wissenschaftliche und praktische Expertise, um Verpackungen zu entwickeln, die diesen vielfältigen Anforderungen gerecht werden.
Master of Arts / M.A.
Management für Pflege und Gesundheitsberufe
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau
Master of Engineering / M.Eng.
Maschinenbau - Entwicklung
Bachelor of Arts / B.A.
Maschinenbau - Technische Datenverarbeitung
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Mechatronik
Bachelor of Arts / B.A.
Mediendesign
Bachelor of Science / B.Sc.
Mediendesigninformatik
Bachelor / Bachelor
Medizinisches Informationsmanagement
Info
profiles teaser 20121128_II_Mikrobiologie_web_0017.jpg
Master of Science / M.Sc.
Milch- und Verpackungswirtschaft
Die Absolventen werden somit zu wertvollen Arbeitskräften im Bereich der Lebensmittel- und Verpackungstechnologie. Diese Industriezweige zeichnen sich sowohl durch ihre hohe Krisensicherheit als auch durch ihre große Vielfältigkeit aus. So können die Absolventen dieses Studienganges direkt in der Lebensmittelindustrie tätig werden, aber auch in Zulieferbereichen wie dem Bereich der Zusatzstoffe, Packstoffe aber auch im Maschinenbau.
Info
profiles teaser 20121128_II_Mikrobiologie_web_0011.jpg
Bachelor of Engineering, Master of Engineering / B.Eng., M.Eng.
Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie
Ziel des Studiums im Studiengang Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten auf den Gebieten der Milchtechnologie, der Naturwissenschaften (Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Mikrobiologie), der Technik (Verfahrenstechnik, Anlagenprojektierung, Projektmanagement, usw.) sowie der Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Personalführung, usw.). Die Studierenden werden hierdurch auf ihre Berufstätigkeit in der Lebensmittelindustrie vorbereitet und die für die betriebliche Praxis notwendigen Methoden, Verfahrensprozesse und das Fachwissen anwendungsorientiert vermittelt.
Master of Business Administration / MBA
Mittelständische Unternehmensführung in Entrepreneurship (berufsbegleitend)
Bachelor of Arts / B.A.
Modedesign
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Nachrichtentechnik
Bachelor of Arts / B.A.
Pflege (Verbundstudium)
Bachelor of Arts / B.A.
Produktdesign
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Produktionstechnik (Verbundstudium)
Master of Engineering / M.Eng.
Prozess Engineering und Produktionsmanagement
Bachelor of Arts / B.A.
Public Relations
Bachelor of Arts / B.A.
Religionspädagogik und Diakonie
Master of Engineering / M.Eng.
Sensor- und Automatisierungstechnik
Master of Arts / M.A.
Social Work
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit
Bachelor of Arts / B.A.
Szenografie und Kostüm
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Technischer Vertrieb
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Technischer Vertrieb (Verbundstudium)
Info
profiles teaser Plakate_ITR.jpeg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Technisches Informationsdesign und Technische Redaktion
Wir als Technische Redakteure und Redakteurinnen erstellen Technische Informationsprodukte wie Bedienungsanleitungen oder Video-Tutorials und sind damit die Schnittstelle zwischen Entwicklern und Anwendern.
Info
profiles teaser TNR_1.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Technologie nachwachsender Rohstoffe
Ökologisches Bewusstsein, Ressourcenschonung und Energieeffizienz sind in allen industriellen Bereichen unverzichtbar.
Master of Science / M.Sc.
Unternehmensentwicklung
Bachelor of Arts / B.A.
Veranstaltungsmanagement
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Verfahrens-, Energie- und Umwelttechnik
Bachelor of Arts / B.A.
Visuelle Kommunikation
Master of Engineering / M.Eng.
Wertschöpfungsmanagement im Maschinenbau (Verbundstudium)
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Wirtschaftsingenieur - Elektrotechnik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Wirtschaftsingenieur - Maschinenbau