Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Der Mechatronik-Master vertieft die klassischen Ingenieurdisziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Management und Ingenieurmathematik runden die Ausbildung ab. Studierende können währdend des Studiums zudem ihre Soft-Skills erweitern. 

Studienschwerpunkte

  • Elektronik
  • Informatik
  • Signalverarbeitung
  • Ingenieurmathematik
  • Modellbildung und Simulation

Studienaufbau

1. Semester
Schwerpunktmodul Mechanik (Feldphänomene, Simulation mechanischer Systeme, Innovative Antriebslösungen), Schwerpunktmodul Elektrotechnik (Signalverarbeitung, Embedded Systems, Elektronik), Höhere Ingenieurmathematik, Wahlmodul, Management-Kompetenzen

2. Semester
Schwerpunktmodul Informatik (Bildverarbeitung, Softwaresysteme, Datenanalyse und Programmiertechnik), Freies Schwerpunktmodul, Forschungspraktikum/Projektarbeit, Wahlmodul

3. Semester
Master-Thesis, Mündliche Prüfung

Fakten

Studienbeginn: Sommersemester
Dauer: 3 Semester
Bewerbung: 15. Januar
Plätze: 15
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

Zielgruppe

Der Masterstudiengang Mechatronische Systeme richtet sich an Ingenieur/innen der Bereiche Maschinenbau, Elektrotechnik, Mechatronik oder Medizintechnik, die ihre Kompetenzen im Bereich der Mechatronik ausbauen möchten.

Studienvoraussetzung  

  • Bewerbung mit Auswahlverfahren
  • abgeschlossenes Erststudium im MINT-Bereich
  • 210 ECTS-Punkte

Karrierechancen

Die Entwicklung mechatronischer Systeme stellt für viele Unternehmen ein grundlegendes Arbeitsfeld und einen Wettbewerbsvorteil dar. Mechtronik-Experten sind deshalb von herausragender Bedeutung für den Industriestandort Deutschland. Der Masterstudiengang "Mechatronische Systeme" vermittelt Ihnen die notwendigen Methoden- und Fachkompetenzen, diese Komponenten und Systeme entwickeln zu können.

Sie möchten in der Forschung und Entwicklung tätig sein oder eine Führungsaufgabe übernehmen? Die Medizintechnik-, Maschinenbau- und Elektrotechnikbranche setzt mehr und mehr auf Ingenieure mit einem Masterabschluss für diese Bereiche. "Mechatronische Systeme" bereitet Studierende deshalb für eine Karriere in der FuE oder für die Übernahme von Führungsaufgaben vor. Zudem bietet Ihnen der Abschluss die Möglichkeit zur Promotion an einer unserer Partneruniversitäten oder als kooperative Promotion an der Fakultät Industrial Technologies.

Arbeitsfelder

  • Entwicklung mechatronischer Komponenten und Systeme
  • Mitarbeit an der Forschung mechatronischer Lösungen
  • Übernahme von Führungsaufgaben
  • Mitwirkung im Vertrieb mechatronischer Produkte

Eine Promotion eröffnet Ihnen weitere Perspektiven


Hochschulcampus Tuttlingen

Powered by Industry: Ein starker Campus mit starken Partnern

Seit Oktober 2009 ist Tuttlingen Hochschulstadt mit Vorbildfunktion. Gemeinsam mit der Industrie, der Stadt und dem Landkreis Tuttlingen, der Hochschule Furtwangen University (HFU) und dem Land Baden-Württemberg entsteht hier ein neuer, einzigartiger Hochschulstandort mit Modellcharakter. Basierend auf dem Konzept des Public Private Partnerships, stellt der Hochschulcampus Tuttlingen somit eine Neuerung in der deutschen Hochschullandschaft dar.

Der Hochschulcampus Tuttlingen Förderverein e.V. mit mehr als 100 Unternehmen der Region besitzt Mitsprache- und Gestaltungsrechte bei der Ausübung der Lehre. So erfährt die Forderung von Seiten der Unternehmen nach einer praxisnahen Ausbildung durch die Hochschulen eine konkrete Umsetzung.

HOCHSCHULCAMPUSTUTTLINGEN (PDF)

Studienberatung und Bewerbung

HOCHSCHULCAMPUSTUTTLINGEN der Hochschule Furtwangen
Kronenstraße 16 . 78532 Tuttlingen
Fon + 49.7461.1502 - 0 . Fax + 49.7461.1502 - 6201
info@no-spamhfu-campus-tuttlingen.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

 

Studienprofil-289-41072

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.