Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Ingenieure von morgen

Der Maschinenbau repräsentiert innerhalb der deutschen Wirtschaft die stärkste und verbreiteste Industriebranche. Parallel zur Entwicklung der Technologie hat sich das Berufsbild des Ingenieurs in den letzten Jahren stark gewandelt. Zahlreiche eigenständige Disziplinen wie Technische Informatik oder Mechatronik sind entstanden, in denen fächerübergreifende Kenntnisse wie etwa in IT oder Elektrotechnik gefragt sind. Der Maschinenbau beschäftigt sich nicht nur damit, wie die einzelne Maschine sicher funktioniert, sondern zunehmend mit der Konzeption und Umsetzung komplexer Systeme.

Die Mechatronik als multidisziplinäres Gebiet kombiniert die Methoden und Werkzeuge des Maschinenbaus, der Elektrotechnik und der Informatik. So ist es möglich, Sensoren, Aktoren und Informationsverarbeitung in eine mechanische Konstruktion zu integrieren und neue mechatronische Produkte, Systeme und Fertigungsweisen zu entwickeln.

Profil und Kernkompetenzen der Ingenieurausbildung der HFU:

  • Konstruktion und CAE (Computer Aided Engineering)
  • Fertigungstechnik und Automatisierung
  • Informatik und Elektronik
  • Mess- und Regeltechnik
  • Antriebs- und Robotertechnik

Darüber hinaus vermittelt Ihnen das Studium Managementkompetenzen in den Bereichen:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Ingenieurethik
  • Solide Englischkenntnisse

Die Studieninhalte

Das Studium für Technik-Talente

Unser Anspruch: Wir suchen die Technik-Talente mit Lust an Forschung und Entwicklung – die zukünftigen Experten im Maschinenbau. Ihr Anspruch: ein Studium mit fundiertem Bachelor-Abschluss in sieben Semestern. Die HFU bietet hierzu ein individuell konfigurierbares Studium mit  ausgezeichneten beruflichen Perspektiven. Wie aktuelle Uni-Rankings 2009 zeigen, belegt die HFU deutschlandweit vordere Plätze und genießt damit unter den Studenten, Absolventen sowie Personalern einen ausgezeichneten Ruf.

Im Grundstudium werden umfassend die mathematischen, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen vermittelt, ergänzt durch eine fundierte Grundausbildung in der Datenverarbeitung und der Betriebswirtschaft. Das Hauptstudium kombiniert klassische Inhalte des Ingenieurberufs, solide Werkstoffkenntnisse und umfassendes Know-how der einschlägigen Hard- und Software mit Fächern aus den wirtschaftlichen und sozialen Bereichen. Dabei werden die Fachgebiete durch entsprechende Module mit Fachvorlesungen, Praktika und Projektarbeiten abgedeckt. Das Bachelorstudium „Maschinenbau und Mechatronik“ erlaubt eine Spezialisierung in die Richtung Maschinenbau oder Mechatronik.

Die Berufsaussichten

Gute Aussichten für Maschinenbau-Absolventen

Ein Studie des Stifterverbandes prognostiziert der Deutschen Wissenschaft exzellente Aussichten für Maschinenbau-Absolventen. Laut der Studie droht in den kommenden Jahren ein akuter Nachwuchsmangel an ausgebildeten Ingenieuren. Die Rede ist von einem jährlichen Bedarf von 110 000 Absolventen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Ausgebildet werden lediglich 90 000 pro Jahr, woraus sich im Jahr 2020 voraussichtlich ein Fachkräftemangel von über 200 000 Stellen ergibt.

Darum werden nicht nur in klassischen Technikbranchen wie der Automobilindustrie oder dem Anlagenbau gut ausgebildete Experten weltweit gesucht. Auch in anderen Schlüsselbranchen wie der Chemiebranche oder der Energieversorgung warten interessante Aufgaben. Ein solides Fachwissen, hohe Flexibilität und die Fähigkeit zur schnellen und effektiven Qualifikation für eine Aufgabe unterstreichen die Fähigkeiten im raschen Technologiewandel der Industrie.

Berufschancen ergeben sich in den verschiedensten Arbeitsgebieten wie:

  • Produktionstechnik
  • Konstruktion/Entwicklung
  • Robotertechnik/Handhabungstechnik
  • Montageprozesse
  • Mechatronische Produkte
  • Qualitätssicherung
  • Sensorik, Automatisierung
  • Medizintechnik
  • Materialforschung
  • Soft- und Hardwareentwicklung
  • Kundensupport und Verkauf

Zugangsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife

Studiendauer

Die Studiendauer umfasst 7 Semester, einschließlich Praxissemester.

Bewerbungsschluss

  • Sommersemester 15. Januar
  • Wintersemester 15. Juli

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Studienabschluss:

Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad des“Bachelor of Science“ ab

Studienschwerpunkte:

Maschinenbau, Mechatronik, Fertigungstechnik, Produktionstechnik, Automatisierung, Mess- und Regelungstechnik, Robotik, Ingenieurwissenschaften, Ingenieurwesen

Regelstudienzeit: 7 Semester

Campus: Villingen-Schwenningen

Studienbeginn: WS und SS

Zulassungsbeschränkung: Ja

Sprache: Deutsch und Englisch

Kontakt

Studienberatung

Hochschule Furtwangen
Prof. Dr.-Ing. Sliman Shaikheleid
Fakultät Mechanical and Medical Engineering
Prodekan Fakultät MME
Studiendekan Maschinenbau und Mechatronik (MM)
Tel.: 07720 307-4396
Fax: 07720 307-4207
Campus Villingen-Schwenningen, Raum C 3.12
Mail: shs@no-spamhs-furtwangen.de
info@no-spamhs-furtwangen.de

Bewerbungsunterlagen an

Hochschule Furtwangen
Zulassungsamt
Robert-Gerwig-Platz 1
78120 Furtwangen
Tel. +49 (0)7723.920-1232
Fax +49 (0)7723.920-1239
zulassungsamt@no-spamhs-furtwangen.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

 

 

 

Studienprofil-289-1526

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.