Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Aufbau des Studiums

Der Studiengang „Logistik im Praxisverbund“ (LIP) ist ein betriebswirtschaftlicher dualer Studiengang mit dem Abschluss „Bachelor of Arts (B.A.)“, der in Kooperation mit Industrieunternehmen, Logistikdienstleistern und der Berufsbildenden Schule in Wolfsburg betrieben wird. Der Studiengang ist als Vollzeitstudiengang konzipiert. Er dauert insgesamt neun Semester, also zwei Semester länger als bei den anderen Studiengängen des Bereichs Verkehr, aufgrund einer einjährigen Praxis-Intensivphase, die nach dem 3. Theoriesemester im Betrieb absolviert wird.

Die kooperierenden Unternehmen bilden „Kauffrauen/Kaufmänner für Spedition und Logistikdienstleistung“ aus. Die Studierenden sind aber keine Auszubildenden im eigentlichen Sinne, die im Unternehmen einen Ausbildungsvertrag erhalten, sondern i.d.R. bekommen sie vor Beginn ihres Studiums einen Qualifizierungs-/Praktikantenvertrag bei einem Unternehmen, mit dem die Ostfalia einen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat.

Zum Studium wird jeweils zum Wintersemester zugelassen; Bewerbungsschluss ist der 15. Juli. Die Bewerbung erfolgt aber zunächst beim kooperierenden Unternehmen zu einem früheren Zeitpunkt.

Berufsbild

Zu den wichtigsten Trends bei Industrie und Handel gehören die zunehmende arbeitsteilige Produktion, die Minimierung von kapitalkostenintensiven Lagerbeständen sowie die Globalisierung von Beschaffungs- und Absatzmärkten. Diese Entwicklungen stellen hohe Anforderungen an die Logistik. Zudem zwingt der ständig steigende Wettbewerbsdruck sowohl Logistik- als auch Industrie- und Handelsunternehmen sich mit der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse und ihrer Organisationsstrukturen auseinanderzusetzen und neue Wege zu beschreiten.

Der in Kooperation mit Industrieunternehmen und mit Logistikdienstleistern betriebene Studiengang Logistik im Praxisverbund (LIP) mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) ist ein betriebswirtschaftlich- logistischer Studiengang. Der fachliche Schwerpunkt der Studieninhalte liegt in den Bereichen Transport/Verkehr/ Logistik. Darüber hinaus werden Kompetenzen in den Bereichen der allgemeinen BWL, des Rechts und der Fremdsprachen vermittelt. Neben den fachlichen Inhalten ist bei diesem Bachelor-Studiengang die Vermittlung von sogenannten Soft Skills wie Moderations- und Präsentationstechnik, Konfliktund Innovationsmanagement weiter ausgebaut worden, weil solche Fähigkeiten in modernen Managementprozessen zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Das Studium schafft eine gute Basis für eine berufliche Tätigkeit bei einem Logistikdienstleister in nahezu allen Funktionsbereichen, insbesondere in den Leistungsbereichen der Kernkompetenzen solcher Unternehmen. Bei Industrie- und Handelsunternehmen kommt eine Beschäftigung vor allem im Logistikbereich in Frage.

Zulassungsvoraussetzungen

Auf der Grundlage einer Hochschulzugangsberechtigung erfolgt der Zugang zu diesem Bachelor-Studiengang unter Beachtung der folgenden Punkte:

  • Zulassungsordnung der Hochchule
  • Ordnung über den Nachweis einer praktischen Tätigkeit für ein Studium an der Hochschule
  • Einverständnis/Zusage des kooperierenden Unternehmens (die Studierenden werden von den Kooperationspartnern ausgewählt).

Betriebliche Praxisphasen/Berufsschule

Während der einjährigen Praxis-Intensivphase sind die Studierenden im 4. Semester an vier Tagen im Betrieb und an einem Tag besuchen sie die Berufsschule. Im 5. Semester sind sie an allen fünf Tagen im Betrieb. Die betrieblichen Einsätze erfolgen während dieser beiden Semester in verschiedenen Abteilungen. Ein studienbegleitender Berufsschulunterricht erfolgt bereits an einem Tag pro Woche während des 3. Semesters.

Je nach vertraglicher Regelung zwischen den Studierenden und den kooperierenden Unternehmen sind während des gesamten Studiums, vor allem in den vorlesungsfreien Zeiten, weitere betriebliche Praxisphasen vorgesehen.

Am Ende der Praxis-Intensivphase findet eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer statt, nach deren Bestehen die Studierenden den zusätzlichen Abschluss zur/zum „Kauffrau/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung“ erlangen.

Flyer zum Studiengang >

Kontakt

Informationen

Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften
Studierenden-Service-Büro

Karl-Scharfenberg Straße 55–57
38229 Salzgitter

Telefon: 05341-875 15040
E-Mail: ssb-sz@no-spamostfalia.de

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Frank Ordemann

Karl-Scharfenberg-Straße 55–57
38229 Salzgitter
Telefon: 05341-875 51520
E-Mail: f.ordemann@no-spamostfalia.de

Bewerbungsunterlagen

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf der Basis der Zusage eines Kooperationspartners der Fakultät an:

Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften
Immatrikulationsbüro
Salzdahlumer Straße 46/48
38302 Wolfenbüttel

Telefon: 05331-939 15140 oder 15150
E-Mail: immatrikulation@no-spamostfalia.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


 

 

Studienprofil-105-36922

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner