Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
Foto: HS Niederrhein
Foto: HS Niederrhein
Foto: HS Niederrhein

Lebensmittelwissenschaften – worum geht es dabei?

Unsere Lebensmittel bestehen aus Komponenten natürlicher Rohstoffe pflanzlichen oder tierischen Ursprungs. Um aus diesen Rohstoffen wohlschmeckende, ernährungsphysiologisch ausgewogene, gesundheitlich unbedenkliche und sichere Lebensmittel herzustellen, gilt es eine Vielzahl von äußeren Einflüssen auf die Rohstoffe sowie Wechselwirkungen zwischen Verarbeitungsbedingungen und Lebensmitteln zu erkennen, zu beeinflussen und zu steuern.

Mit den hieraus entstehenden Fragestellungen und der Suche nach akzeptablen Lösungen für die Praxis befasst sich die Lebensmittelwissenschaft. Ansatz ist dabei eine umfassende Betrachtungsweise unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse aus Spezialdisziplinen der Lebensmittelwissenschaften wie Lebensmittelmikrobiologie, -chemie und -technologie sowie der Agrarwissenschaft und Warenkunde auf der einen und den Kenntnissen über biochemische und physiologische Wirkungen der Lebensmittelinhaltsstoffe auf der anderen Seite. Ergänzt wird dieser Ansatz durch inhaltliche Berücksichtigung von gesellschaftlichen Anforderungen an Lebensmittel und ihre Vermarktung.

Inhalte und Aufbau des Studienganges

Der Bachelorstudiengang Lebensmittelwissenschaften besteht aus einem zweijährigen (4 Semester) Kernstudium und einem darauf aufbauenden Vertiefungsstudium. In begleitenden Studienprojekten und Veranstaltungen wird Ihnen neben der fachlichen Qualifizierung eine Projekt- und Methodenkompetenz vermittelt.

Sie können beim Studium zwischen einer sechssemestrigen oder siebensemestrigen Variante wählen. Die siebensemestrige Variante beinhaltet im 6./7. Semester ein sogenanntes Minorstudium. Das Minorstudium kann ein

  • 20-wöchiges Betriebspraktikum
  • einsemestriges Auslandsstudium
  • spezielles internationales Studienprogramm im Leistungsumfang von einem Semester

sein. Dies ermöglicht Ihnen bereits im Verlauf des regulären Studiums berufspraktische oder/und internationale Erfahrungen zu sammeln und dabei Kontakte für Ihre weitere berufliche Karriere zu knüpfen.

Modulübersichten des Studiengangs Lebensmittelwissenschaften

Je nach individueller Planung Ihres Vertiefungs- und Wahlstudiums können Sie entweder eine der Vertiefungsrichtungen durch spezifische Wahlmodule intensivieren oder Ihre Spezialisierung durch Modulwahl aus einer anderen Vertiefungsrichtung auf eine breitere Basis stellen. Näheres über Inhalte der einzelnen Vertiefungsrichtungen erfahren Sie aus dem Modulhandbuch.

Im begleitenden Projektstudium sammeln Sie ab dem ersten Semester Erfahrung in der Projektarbeit – einer in der heutigen Berufswelt regelmäßig und häufig anzutreffenden Arbeitsform. In den Projek-ten werden Lösungen für lebensmittelwissenschaftliche Fragestellungen erarbeitet, die aus der betrieb-lichen Praxis resultieren – nicht selten werden Projekte in direkter Kooperation mit Unternehmen bearbeitet.

Modulübersicht sechssemestriges Studium Lebensmittelwissenschaften (PDF) >
Modulübersicht siebensemestriges Studium Lebensmittelwissenschaften (PDF) >

Fakten zum Studiengang

  • Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Studienform: Vollzeit
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studienumfang: 180 ECTS
  • Studienort:Campus Mönchengladbach
  • Kosten pro Semester: 285,38 € inkl. NRW Ticket
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Akkreditierungsagentur: AQAS

Praktikum

Bis spätestens zum Beginn des dritten Fachsemesters muss ein studienbezogenes Praktikum nachgewiesen werden. Dauer: 8 Wochen.
Mindestens 4 Wochen des Vorpraktikums sind zusammenhängend zu absolvieren. Es wird empfohlen, das achtwöchige Vorpraktikum vor Studienbeginn abzuleisten.
In dem Vorpraktikum sollen grundlegende berufspraktische Erfahrungen in Bereichen der Lebensmittelwissenschaften gesammelt werden. Als Praxisstellen kommen insbesondere Unternehmen und Einrichtungen der Lebensmittelwirtschaft sowie vor- oder nachgelagerte Bereiche in Betracht.

Das Berufsbild

Typische Aufgabenbereiche, die Sie als Absolventen des Studiengangs Lebensmittelwissenschaften bei diesen Arbeitgebern übernehmen können sind u. a.:

  • Produktenwicklung
  • Labor/Qualitätssicherung
  • Food Safety/Betriebshygiene
  • Qualitätsmanagement/Organisation
  • Regulatory Affairs/Lebensmittelrecht/Verbraucherpolitik
  • Technische Verkaufsförderung/Anwendungstechnik/Applikation
  • Einkauf/Logistik
  • Projektmanagement/Produktmanagement

Bewerbung

  • Studienaufnahme: nur Wintersemester (WS)
  • Vorlesungsbeginn: Mitte September
  • Bewerbungsbeginn: WS - 02. Mai
  • Bewerbungsende: WS - 15. Juli
  • Vergabeverfahren: zulassungsbeschränkt (NC-Werte)

Die Bewerbung an der Hochschule Niederrhein erfolgt online >

Zugangsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil)
  • allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • im Ausland erworbene Hochschulzugangsberechtigung
  • sonstige als gleichwertig anerkannte Vorbildung

Fachberaterin

Cornelia Rohde, Dipl. Oecotroph.
Rheydter Str. 277
41065 Mönchengladbach
Telefon: +49 (0)2161 186-5342
Labor: +49 (0)2161 186-5323

Studienberatung Mönchengladbach

Tel. 02161 186-2711
E-Mail: info@no-spamhs-niederrhein.de
Gebäude Z / Raum ZE 39 - EG
Richard-Wagner-Str. 97
41065 Mönchengladbach

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-299-36950

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.