Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Informatik (B.Sc.)

Technische Universität Ilmenau

Studienprofil Infos

Last Minute Infotag 31.08.18
Mehr Informationen >

Allgemeine Studienberatung:
+49 3677 69 2021
studienberatung@no-spamtu-ilmenau.de

KURZPROFIL

Abschluss: Bachelor of Science
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: 1. Oktober
Grundpraktikum: nein
Leistungspunkte: 180
Lehrsprache: Deutsch
Zulassungsbeschränkung: keine
Bewerbung: 16.05. - 15.10.

 

WAS IST INFORMATIK ?

Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen und auto­matischen Informationsverarbeitung mit Hilfe von Rechenanlagen. Planen, Entscheiden, Überwachen, Regeln, Gestalten und Verteilen – das sind Dienstleistungen, die immer häufiger Hard- und Soft­waresysteme für den Menschen übernehmen. Informatiker*innen lernen, wie diese „Informatiksysteme“ aufgebaut sind, wie man sie analysiert und programmiert.

 

KURZBESCHREIBUNG

Schwerpunkt des 6-semestrigen Bachelorstudiums ist die Vermitt­lung wissenschaftlich-technischer Kompetenz in den klassischen Themenbereichen der Informatik. Die ersten vier Semester sind dabei der Vermittlung der fachlichen und methodischen Grundlagen gewidmet. Diese umfassen die theoretische Basis der Informatik (Programmierung, Algorithmen, Automaten) ebenso wie Grundla­gen von Informatiksystemen (Rechnerorganisation und -architektur, Datenbanksysteme, Kommunikationsmodelle, Rechnernetze, Neu­roinformatik). Die nötigen mathematischen Kenntnisse werden in eigenen Veranstaltungen in den ersten drei Semestern vermittelt. Ab dem dritten Semester steht ein Nebenfach als Wahlmodul zur Auswahl (siehe Nebenfachmodule). Die Grundlagen des gewählten Wissensgebiets werden erlernt, um eigenständig Problemstellungen zu erkennen und Lösungsansätze erarbeiten zu können. Nichttech­nische Fächer und der Erwerb von Soft Skills lenken den Blick über das eigene Fach hinaus. Eine direkte Anwendung der Grundlagen­kenntnisse erfolgt in Praktika und in einem Softwareprojekt (4. Semester), in dem typische Aufgabenstellungen und Arbeitsweisen von Informatiker*innen trainiert werden.

Die in den ersten Semestern gelegten fachlichen Grundlagen wer­den ab dem 4. Semester in Vertiefungsrichtungen ausgebaut. Dabei sind aus einem breiten Angebot drei Vertiefungsmodule zu wählen. Zur Auswahl stehen u. a. Module zu den Themen Algorithmik und Komplexität, Verteilte Informationssysteme, Computational Intel­ligence, Datenbanksysteme, IT-Sicherheit, Mobilkommunikation, Graphische Datenverarbeitung, Softwaresysteme sowie System-und Steuerungstheorie. Nach Abschluss des Bachelorstudiums kann ein aufbauender Masterstudiengang belegt werden.

 

STUDIENINHALTE           

Der Studiengang „Informatik“ enthält…

  • 11% Grundlagen der Informatik und Programmierung (z. B. Rechnerorganisation, Rechnerarchitekturen, Algorithmen und Programmierung)
  • 14%  Mathematik (z. B. Mathematik und Stochastik für Informatik, Diskrete Strukturen)
  • 22%  Praktische Informatik (z. B. Softwaretechnik, Datenbanken, Betriebssysteme, Telematik, Computergrafik, Softwareprojekt)
  • 15%  Theoretische Informatik (z. B. Kommunikationsmodelle, Algorithmen und Strukturen, Logik)
  • 14% Wahlfächer  (z. B. Kryptographie, Computational Intelligence, System- und Netzwerksicherheit, Mobilkommunikation, Embedded Systems)
  • 10% Nebenfach (z. B. Biomedizinische Technik, Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Medientechnologie, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften)
  • 3% Nichttechnische Fächer
  • 11% Proseminar und Bachelorarbeit

Detaillierte Fächerübersicht: Modultafel Informatik (Bachelor)

 

NEBENFACHMODULE

Ab dem 3. Semester wählen die Studierenden ihr Nebenfach aus folgenden Wahlmodulen:

  • Automatisierung
  • Biomedizinische Technik
  • Elektrotechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Maschinenbau
  • Mathematik
  • Medientechnologie
  • Medizinische Informatik
  • Wirtschaftswissenschaften

Das Nebenfach, wie auch die Fächer aus dem Wahlpflichtbereich, ermöglicht den Studierenden, weitere Anwendungsbereiche ihres Faches kennenzulernen und interdisziplinär zu arbeiten.

 

PRAXIS IM STUDIUM

Verpflichtende Grund- oder Fachpraktika sind nicht vorgesehen.

 

TÄTIGKEITSFELDER

  • Konzeption und Management von IT-Systemen
  • Softwareentwicklung
  • Organisation von Produktions- und Geschäftsabläufen
  • Gesundheitswesen
  • Forschung und Entwicklung
  • Schulung und Beratung

 

KONTAKT

Studienorganisation
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Silke Eberhardt-Schmidt
Telefon 03677 69-2805
silke.eberhardt@no-spamtu-ilmenau.de

Studienfachberatung
Univ.-Prof. Dr. Martin Dietzfelbinger
Telefon 03677 69-2656
martin.dietzfelbinger@no-spamtu-ilmenau.de

 

Zu diesem Studiengang wird an der TU Ilmenau ein aufbauender Master angeboten !

Broschüre (PDF) zum Studiengang >

Zulassungsvoraussetzung und Bewerbung

Informationen über die Zulassung und die Bewerbung finden Sie hier >

 

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Technischen Universität Ilmenau.
Zur Webseite >

Zur Begrüßung der neuen Bachelorstudierenden findet jedes Jahr im Oktober an der TU Ilmenau die Studieneinführungswoche statt. In diese Woche sind für Euch zahlreiche Kultur- und Freizeitveranstaltungen integriert, welche unter dem Begriff "ErstiWoche" zusammengefasst werden. Sie dienen dazu, die Stadt, Eure Komilitonen und selbstverständlich die Uni samt Campus kennenzulernen. Spaß und Freude sind garantiert!
http://www.erstiwoche.de/

 

 

Studienprofil-413-105-15967

 

Themenpartner