Studium Fachbereiche Naturwissenschaften und Mathematik Informatik Informatik TU Ilmenau
Studienprofil

Informatik (B.Sc.)

Technische Universität Ilmenau / TU Ilmenau
Bachelor of Science

Analyse und Programmierung von Informatiksystemen

WAS IST INFORMATIK ?

Informatik ist die Wissenschaft von der systematischen und auto­matischen Informationsverarbeitung mit Hilfe von Rechenanlagen. Planen, Entscheiden, Überwachen, Regeln, Gestalten und Verteilen – das sind Dienstleistungen, die immer häufiger Hard- und Soft­waresysteme für den Menschen übernehmen. Informatiker*innen lernen, wie diese „Informatiksysteme“ aufgebaut sind, wie man sie analysiert und programmiert.

KURZPROFIL

Abschluss: Bachelor of Science
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: 1. Oktober
Grundpraktikum: nein
Leistungspunkte: 180
Lehrsprache: Deutsch
Zulassungsbeschränkung: keine
Bewerbung: 16.05. - 15.10.

Studienprofil Infos

Allgemeine Studienberatung:
+49 3677 69 2021
studienberatung@tu-ilmenau.de

KONTAKT

Studienorganisation
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Silke Eberhardt-Schmidt
Telefon 03677 69-2805
silke.eberhardt@tu-ilmenau.de

Studienfachberatung
Univ.-Prof. Dr. Martin Dietzfelbinger
Telefon 03677 69-2656
martin.dietzfelbinger@tu-ilmenau.de

 

KURZBESCHREIBUNG

Schwerpunkt des 6-semestrigen Bachelorstudiums ist die Vermitt­lung wissenschaftlich-technischer Kompetenz in den klassischen Themenbereichen der Informatik. Die ersten vier Semester sind dabei der Vermittlung der fachlichen und methodischen Grundlagen gewidmet. Diese umfassen die theoretische Basis der Informatik (Programmierung, Algorithmen, Automaten) ebenso wie Grundla­gen von Informatiksystemen (Rechnerorganisation und -architektur, Datenbanksysteme, Kommunikationsmodelle, Rechnernetze, Neu­roinformatik). Die nötigen mathematischen Kenntnisse werden in eigenen Veranstaltungen in den ersten drei Semestern vermittelt. Ab dem dritten Semester steht ein Nebenfach als Wahlmodul zur Auswahl (siehe Nebenfachmodule). Die Grundlagen des gewählten Wissensgebiets werden erlernt, um eigenständig Problemstellungen zu erkennen und Lösungsansätze erarbeiten zu können. Nichttech­nische Fächer und der Erwerb von Soft Skills lenken den Blick über das eigene Fach hinaus. Eine direkte Anwendung der Grundlagen­kenntnisse erfolgt in Praktika und in einem Softwareprojekt (4. Semester), in dem typische Aufgabenstellungen und Arbeitsweisen von Informatiker*innen trainiert werden.

Die in den ersten Semestern gelegten fachlichen Grundlagen wer­den ab dem 4. Semester in Vertiefungsrichtungen ausgebaut. Dabei sind aus einem breiten Angebot drei Vertiefungsmodule zu wählen. Zur Auswahl stehen u. a. Module zu den Themen Algorithmik und Komplexität, Verteilte Informationssysteme, Computational Intel­ligence, Datenbanksysteme, IT-Sicherheit, Mobilkommunikation, Graphische Datenverarbeitung, Softwaresysteme sowie System-und Steuerungstheorie. Nach Abschluss des Bachelorstudiums kann ein aufbauender Masterstudiengang belegt werden.

STUDIENINHALTE           

Der Studiengang „Informatik“ enthält…

  • 11% Grundlagen der Informatik und Programmierung (z. B. Rechnerorganisation, Rechnerarchitekturen, Algorithmen und Programmierung)
  • 14%  Mathematik (z. B. Mathematik und Stochastik für Informatik, Diskrete Strukturen)
  • 22%  Praktische Informatik (z. B. Softwaretechnik, Datenbanken, Betriebssysteme, Telematik, Computergrafik, Softwareprojekt)
  • 15%  Theoretische Informatik (z. B. Kommunikationsmodelle, Algorithmen und Strukturen, Logik)
  • 14% Wahlfächer  (z. B. Kryptographie, Computational Intelligence, System- und Netzwerksicherheit, Mobilkommunikation, Embedded Systems)
  • 10% Nebenfach (z. B. Biomedizinische Technik, Elektrotechnik, Informations- und Kommunikationstechnik, Medientechnologie, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften)
  • 3% Nichttechnische Fächer
  • 11% Proseminar und Bachelorarbeit

Detaillierte Fächerübersicht: Modultafel Informatik (Bachelor)

NEBENFACHMODULE

Ab dem 3. Semester wählen die Studierenden ihr Nebenfach aus folgenden Wahlmodulen:

  • Automatisierung
  • Biomedizinische Technik
  • Elektrotechnik
  • Fahrzeugtechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Maschinenbau
  • Mathematik
  • Medientechnologie
  • Medizinische Informatik
  • Wirtschaftswissenschaften

Das Nebenfach, wie auch die Fächer aus dem Wahlpflichtbereich, ermöglicht den Studierenden, weitere Anwendungsbereiche ihres Faches kennenzulernen und interdisziplinär zu arbeiten.

Studienprofil Infos

Allgemeine Studienberatung:
+49 3677 69 2021
studienberatung@tu-ilmenau.de

KONTAKT

Studienorganisation
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Silke Eberhardt-Schmidt
Telefon 03677 69-2805
silke.eberhardt@tu-ilmenau.de

Studienfachberatung
Univ.-Prof. Dr. Martin Dietzfelbinger
Telefon 03677 69-2656
martin.dietzfelbinger@tu-ilmenau.de

 

PRAXIS IM STUDIUM

Verpflichtende Grund- oder Fachpraktika sind nicht vorgesehen.

TÄTIGKEITSFELDER

  • Konzeption und Management von IT-Systemen
  • Softwareentwicklung
  • Organisation von Produktions- und Geschäftsabläufen
  • Gesundheitswesen
  • Forschung und Entwicklung
  • Schulung und Beratung

Studienprofil Infos

Allgemeine Studienberatung:
+49 3677 69 2021
studienberatung@tu-ilmenau.de

KONTAKT

Studienorganisation
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Silke Eberhardt-Schmidt
Telefon 03677 69-2805
silke.eberhardt@tu-ilmenau.de

Studienfachberatung
Univ.-Prof. Dr. Martin Dietzfelbinger
Telefon 03677 69-2656
martin.dietzfelbinger@tu-ilmenau.de

 

Zu diesem Studiengang wird an der TU Ilmenau ein aufbauender Master angeboten !

Broschüre (PDF) zum Studiengang >

Zulassungsvoraussetzung und Bewerbung

Informationen über die Zulassung und die Bewerbung finden Sie hier >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Technischen Universität Ilmenau.
Zur Webseite >

Zur Begrüßung der neuen Bachelorstudierenden findet jedes Jahr im Oktober an der TU Ilmenau die Studieneinführungswoche statt. In diese Woche sind für Euch zahlreiche Kultur- und Freizeitveranstaltungen integriert, welche unter dem Begriff "ErstiWoche" zusammengefasst werden. Sie dienen dazu, die Stadt, Eure Komilitonen und selbstverständlich die Uni samt Campus kennenzulernen. Spaß und Freude sind garantiert!

Studienprofil Infos

Allgemeine Studienberatung:
+49 3677 69 2021
studienberatung@tu-ilmenau.de

KONTAKT

Studienorganisation
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Silke Eberhardt-Schmidt
Telefon 03677 69-2805
silke.eberhardt@tu-ilmenau.de

Studienfachberatung
Univ.-Prof. Dr. Martin Dietzfelbinger
Telefon 03677 69-2656
martin.dietzfelbinger@tu-ilmenau.de

 

Bachelor of Science (ID 15967)

1. Semester

  • Algorithmen und Programmierung für IN und II (6 CP)
  • Fremdsprache (2 CP)
  • Grundlagen und Diskrete Strukturen (6 CP)
  • Mathematik für Informatiker 1 (7 CP)
  • Rechnerorganisation (5 CP)

2. Semester

  • Algorithmen und Datenstrukturen (8 CP)
  • Grundlagen der Elektrotechnik (4 CP, W)
  • Grundlagen der Medientechnik - Klausur (3 CP, W)
  • Mathematik für Informatiker 2 (8 CP)
  • NF Automatisierung (18 CP, W)
  • NF Elektrotechnik (18 CP, W)
  • NF Medientechnologie (18 CP, W)
  • Programmierparadigmen und Kommunikationsmodelle (7 CP)
  • Rechnerarchitekturen für IN (8 CP)
  • Telematik 1 (5 CP)

3. Semester

  • Automaten, Sprachen und Komplexität (8 CP)
  • Computergrafik (5 CP)
  • Datenbank- und Betriebssysteme (8 CP)
  • Einführung in die Elektronik (3 CP, W)
  • Elektrotechnik1 (8 CP, W)
  • NF Informations- und Kommunikationstechnik (18 CP, W)
  • NF Mathematik (18 CP, W)
  • Nichttechnische Fächer für IN Bsc (5 CP)
  • Optimierung (5 CP, W)
  • Praktikum Elektrotechnik und Elektronik (1 CP, W)
  • Signale und Systeme1 (5 CP, W)
  • Softwaretechnik (6 CP)
  • Stochastik für Informatiker (5 CP)

4. Semester

  • Anwendungsmodellierung und Geschäftsprozessmanagement (6 CP, W)
  • Automatentheorie (5 CP, W)
  • Automatisierungstechnik (5 CP, W)
  • Besonderheiten eingebetteter Systeme (5 CP, W)
  • Bildgebende Systeme in der Medizin1 (3 CP, W)
  • Datenbank-Implementierungstechniken (5 CP, W)
  • Einführung in die medizinische Informatik (2 CP, W)
  • Einführung in ERP-Systeme (4 CP, W)
  • Elektrische Energietechnik (5 CP, W)
  • Hochfrequenztechnik 2: Subsysteme (5 CP, W)
  • IT-Unterstützung für inner- und überbetriebliche Geschäftsprozesse (8 CP, W)
  • Linux und SELinux - Konzepte, Architektur, Algorithmen (5 CP, W)
  • Logik und Logikprogrammierung (5 CP)
  • Mechanismentechnik (5 CP, W)
  • Neurobiologische Informationsverarbeitung (2 CP, W)
  • Neuroinformatik und Schaltsysteme (8 CP)
  • NF Biomedizinische Technik (18 CP, W)
  • NF Maschinenbau (18 CP, W)
  • NF Medizinische Informatik (18 CP, W)
  • NF Wirtschaftswissenschaften (18 CP, W)
  • Numerik (5 CP, W)
  • Projektseminar Simulation von Internet-Protokollfunktione (5 CP, W)
  • Randomisierte Algorithmen (5 CP, W)
  • Regelungs- und Systemtechnik 1 - Profil MTR und BMT (5 CP, W)
  • Softwareprojekt (8 CP)
  • Strahlungsmesstechnik (2 CP, W)
  • Systemsicherheit (5 CP, W)
  • Technische Mechanik1.1 (4 CP, W)
  • Technische Sicherheit und Qualitätssicherung in der Medizin (2 CP, W)
  • Überbetriebliche Geschäftsprozesse und IT-Integration (4 CP, W)
  • Wahlpflichtbereich für IN Bsc (25 CP)

5. Semester

  • Advanced Operating Systems (5 CP, W)
  • Anatomie und Physiologie1 (3 CP, W)
  • Audio- und Tonstudiotechnik (5 CP, W)
  • Biomedizinische Technik in der Therapie (2 CP, W)
  • Computervision (8 CP, W)
  • Datenbanksysteme 2 (7 CP, W)
  • Digitale Produktmodellierung (4 CP, W)
  • Diskrete Mathematik (5 CP, W)
  • Einführung in das Recht (4 CP, W)
  • Einführung in die Neurowissenschaften (3 CP, W)
  • Einführung in die Wirtschaftsinformatik (5 CP, W)
  • Entwicklung integrierter HW/SW Systeme (5 CP, W)
  • Fahrdynamik1 (4 CP, W)
  • Fahrzeugantriebe1 (3 CP, W)
  • Grundlagen der Biomedizinischen Technik (3 CP, W)
  • Grundlagen der Biosignalverarbeitung (5 CP, W)
  • Grundlagen der BWL1 (2 CP, W)
  • Grundlagen der Elektroakustik (3 CP, W)
  • Grundlagen der Fertigungstechnik (3 CP, W)
  • Grundlagen der Videotechnik (3 CP, W)
  • Grundlagen des Informationsmanagements (5 CP, W)
  • Kommunikationsnetze (5 CP, W)
  • Kryptographie (5 CP, W)
  • Labor BMT1 (1 CP, W)
  • Leistungselektronik 1 - Grundlagen (5 CP, W)
  • Leistungselektronik und Steuerungen (3 CP, W)
  • Marketing1 (4 CP, W)
  • Methoden und Werkzeuge der digitalen Fabrik (5 CP, W)
  • Mikroökonomie (5 CP, W)
  • Mobilkommunikation (5 CP, W)
  • Modellbildung und Simulation (5 CP, W)
  • Network Security (5 CP, W)
  • NF Fahrzeugtechnik (18 CP, W)
  • Praktikum Fahrzeugtechnik (1 CP, W)
  • Produktionswirtschaft1 (4 CP, W)
  • Proseminar für IN Bsc (4 CP)
  • Prozessmess- und Sensortechnik1 (5 CP, W)
  • Regelungs- und Systemtechnik 2 - Profil MTR und BMT (5 CP, W)
  • Systementwicklung & IT-Projektmanagement (6 CP, W)
  • Systementwurf (5 CP, W)
  • Telematik 2 / Leistungsbewertung (6 CP, W)
  • Usability Engineering1 (3 CP, W)
  • Verifikation (5 CP, W)
  • Zivilrecht (4 CP, W)

6. Semester

  • Abschlusskolloquium (3 CP)
  • Anatomie und Physiologie2 (3 CP, W)
  • Bachelorarbeit (12 CP)
  • Bachelorarbeit mit Kolloquium (15 CP)
  • Bildverarbeitung in der Medizin1 (4 CP, W)
  • Computational Intelligence (8 CP, W)
  • Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen (5 CP, W)
  • Elektronische Messtechnik (5 CP, W)
  • Fahrdynamik2 (3 CP, W)
  • Fahrzeugantriebe2 (4 CP, W)
  • Grundlagen der Kunststoffverarbeitung (2 CP, W)
  • Grundlagen Hydraulik/Pneumatik (2 CP, W)
  • Informations- und Kodierungstheorie (5 CP, W)
  • Objektorientierte Modellierung (5 CP, W)
  • Praktikum Fahrzeugantriebe (1 CP, W)
  • Signal- und Mustererkennung (5 CP, W)
  • Videoproduktionstechnik (5 CP, W)
  • Wissenschaftlich-Technische Visualisierung (5 CP, W)
 

Studienprofil Infos

Allgemeine Studienberatung:
+49 3677 69 2021
studienberatung@tu-ilmenau.de

 

TU Ilmenau › Studienangebot
Info
profiles teaser 101011ari112_kl_.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft
Der Studiengang „Angewandte Medienwissenschaft“ bietet ein sozialwissenschaftlich orientiertes Studium. Er ist durch die Integration von kommunikations-, technik- und wirtschaftswissenschaftlichen Lehrinhalten geprägt (Ilmenauer Modell). Die medientechnische und –praktische Ausbildung wird in enger Kooperation mit Medienunternehmen und anderen Organisationen im Kommunikationsbereich durchgeführt.
Info
profiles teaser Biomedizinische_Technik-ari.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Biomedizinische Technik
Biomedizinische Technik (BMT) ist Technik für das Leben; sie wirkt unmittelbar für das Wohl des Menschen. Ihr Ziel ist die Erforschung und Entwicklung von technikorientierten Methoden und Systemen zur Früherkennung, Diagnose, Therapie und Rehabilitation von Krankheiten. BMT ist ein multidisziplinäres Wissenschaftsgebiet an der Nahtstelle zwischen Medizin und Technik; in aktuellen Studien wird sie als eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts eingestuft. International und national ist Medizintechnik ein wichtiger Wirtschaftsfaktor - sie ist ein prosperierender High-tech Bereich mit langfristig hervorragenden Zukunftschancen. Die Biomedizinische Technik als multidisziplinäres ingenieurwissenschaftliches Gebiet hat sich mit ihren vielfältigen methodischen und ingenieurtechnischen Beiträgen eine exzellente Position als unverzichtbarer Partner für die medizinische Forschung und Praxis und die medizintechnische Industrie erarbeitet.
Info
profiles teaser Medienwirtschaft-ari_01.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Biotechnische Chemie
Mit dem Studiengang Biotechnische Chemie wird die Technische Universität Ilmenau ab dem Wintersemester 2013/14 eine moderne biotechnische Variante des Chemiestudiums anbieten, die in besonderer Weise für Tätigkeiten um den Bereich Life Science qualifiziert.
Master of Science / M.Sc.
Communications and Signal Processing
Master of Science / M.Sc.
Electrical Power and Control Engineering
Master of Science / M.Sc.
Elektrochemie und Galvanotechnik
Info
profiles teaser Elektrotechnik_und_Informationstechnik.jpg
Bachelor of Science, Diplom, Master of Science / B.Sc., Diplom, M.Sc.
Elektrotechnik und Informationstechnik
Elektrotechnik und Informationstechnik ist ein Zweig der Technik, der sich mit der Anwen-dung der Elektrizitätslehre in der Praxis auseinandersetzt. Grundlegend kann hierbei zwi-schen einer energieorientierten, physikalisch-konstruktiv-werkstofforientierten und einer informationsorientierten Ausrichtung unterschieden werden. Erstere Ausrichtungsform befasst sich einerseits mit der Erzeugung von elektrischer Energie in Kraftwerken, mit dem Stromtransport in Kabeln und Freileitungen sowie mit der Nut-zung des elektrischen Stromes in elektrischen Maschinen und Anlagen und andererseits mit der Realisierung von Bauelementen und Sensoren sowie dem Entwurf elektronischer Schal-tungen.
Info
profiles teaser Fahrzeugtechnik-ari.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Fahrzeugtechnik
Die Ausbildung im Studiengang Fahrzeugtechnik orientiert sich am Stand der Tech-nik durch die intensive Forschungs-Zusammenarbeit mit der Automobil- und Zulie-ferindustrie aus dem In- und Ausland, insbesondere auf den Gebieten Entwicklung, Prüfung, Produktion und Qualitätssicherung. Das Kraftfahrzeug als komplexes technisches Produkt erfordert Entwicklungskom-petenzen auf hohem Niveau und in universitärer Breite. Daher ist Entwicklungsar-beit nur interdisziplinär möglich. Die Voraussetzungen hierfür ist durch die Einbin-dung aller Fakultäten der TU Ilmenau in den neuen Studiengang Fahrzeugtechnik sehr gut gegeben.
Info
profiles teaser Informatik-ari.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Informatik
Die Ausbildung vermittelt den Studierenden die grundlegenden Prinzipien, Konzepte und Methoden der Informatik in der fachlichen Breite, auf die im Master-Studiengang oder in einer beruflichen Tätigkeit aufgebaut werden kann. Die Absolventen werden durch eine grundlagen- und methodenorientierte Ausbildung und die Vermittlung wissenschaftlicher Arbeitstechniken insbesondere dazu befähigt, sich rasch neue, vertiefende Kenntnisse anzueignen und sich im Zug eines lebenslangen Lernens immer wieder auf neue Technologien einstellen zu können und das Erlernte auf zukünftige Entwicklungen zu übertragen. Sie sollen nach Abschluss ihrer Ausbildung in der Lage sein, Aufgaben in Anwendungsfeldern unter gegebenen technischen, ökonomischen und sozialen Randbedingungen mit den Mitteln der Informatik zu bearbeiten, entsprechende Systeme zu entwickeln und Projekte zu bearbeiten.
Info
profiles teaser Ingenieurinformatik-ari.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Ingenieurinformatik
Ziel des Studiums ist es, den Studierenden gründliche Fachkenntnisse auf den Gebieten der Elektrotechnik und Informatik zu vermitteln und sie anzuleiten, nach wissenschaftlichen Methoden selbständig zu arbeiten. Sie sollen die Fähigkeit erwerben, sich in die vielfältigen Aufgaben anwendungs- und forschungsbezogener Tätigkeitsfelder selbständig einzuarbeiten und die häufig wechselnden Aufgaben zu bewältigen, die ihnen im späteren Berufsleben begegnen werden.
Master of Science / M.Sc.
Innovative Produktentwicklung im Maschinen- und Gerätebau (berufsbegleitend)
Info
profiles teaser Polyvalenter_Bachelor_mit_Lehramtsoption_fuer_berufsbildende_Schulen-ari.jpg
Bachelor / Bachelor
Lehramt an berufsbildenden Schulen
Der konsekutive 10-semestrige Bachelor/Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen vermittelt die Befähi-gung, in den von den Studierenden gewählten Fächern Unterricht an berufsbildenden Schulen zu erteilen. Die Aus-bildung in den Erstfächern basiert auf dem gemeinsamen ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenstudium und auf den Fächern der Bachelorstudiengänge Elektrotechnik und Informationstechnik bzw. Maschinenbau
Info
profiles teaser Maschinenbau_02.jpg
Bachelor of Science, Diplom, Master of Science / B.Sc., Diplom, M.Sc.
Maschinenbau
Mit der Einführung des Bachelorstudienganges Maschinenbau stellt sich die Universität Ilmenau den Herausforderungen der Ausbildung von Ingenieuren, die heutigen und zukünftigen Ansprüchen der Technikentwicklung, der Wirtschaft und Wissenschaft entsprechend dem Ausbildungsprofil, der Einsatzqualifikation und ingenieurtechnisch wie auch sozialem Engagement gewachsen sind
Info
profiles teaser Mathematik-ari.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Mathematik
Das Ziel des Bachelor-Studienganges Mathematik besteht darin, den Studierenden ein solides mathematisches Grundwissen sowie Kenntnisse in mathematischer Modellbildung, Informatik und einem nichtmathematischen Anwendungsfach zu ver-mitteln. Die Ausbildung im Bachelor-Studiengang Mathematik soll die Absolventen in erster Linie befähigen, ein weiterführendes Master-Studium im Studiengang Ma-thematik und Wirtschaftsmathematik an der TU Ilmenau oder auch ein mathemati-sches Master-Studium an einer anderen Universität im In- und Ausland aufzuneh-men Die Umsteigemöglichkeit nach dem Bachelor-Abschluss ermöglicht es jedoch auch stärker als bisher, individuell zugeschnittene Studienmodelle zu verfolgen und schneller auf neue Tendenzen am Arbeitsmarkt zu reagieren.
Master / Master
Mathematik und Wirtschaftsmathematik
Info
profiles teaser Mechatronik_04.jpg
Bachelor, Bachelor of Science, Master, Master of Science / B.Sc., Bachelor, M.Sc., Master
Mechatronik
Die Mechatronik ist ein multidisziplinäres Gebiet der Ingenieurwissenschaft, das auf den Grundlagen der klassischen Disziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik basiert. Sie be-fasst sich mit der systematischen Entwicklung und technischen Umsetzung neuer integrierter Syste-me, die sich durch einen gewissen Grad an „Intelligenz“ und daraus resultierender, eigenständiger Handlungsfähigkeit auszeichnen und durch eine Zunahme der funktionellen Komplexität und Hete-rogenität charakterisiert sind.
Master of Arts / M.A.
Medien- und Kommunikationswissenschaft
Info
profiles teaser 130502ari136m.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Medientechnologie
Ziel des Studiums ist es, den Studierenden auf der Grundlage technischen Wissens eine Medienkompetenz zu vermitteln, um die sich zunehmend globalisierten und integrierenden Entwicklungen der Informationsgesellschaft mitgestalten zu können. Als Medientechnologe erforscht und entwickelt er neue Verfahren, Algorithmen und Produkte zur Produktion, Übertragung, Speicherung und Wiedergabe medialer Inhalte. Dies umfasst beispielsweise professionelle Video- und Audiotechnik, dreidimensionale, virtuelle Welten, interaktives Fernsehen, Entwicklung von Internetapplikationen, Spiele oder mobile Datendienste.
Info
profiles teaser Medienwirtschaft-ari.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Medienwirtschaft
Der Studiengang Medienwirtschaft hat das Ziel, auf der Grundlage eines betriebswirtschaftlichen Studieninhalts mit medienspezifischer Zusatz-qualifikation interdisziplinär Führungskräfte für das mittlere und höhere Unternehmensmanagement sowie für Aufgaben im Bereich des Schnittstellenmanagements auszubilden.
Master / Master
Mikro- und Nanotechnologien
Master of Science / M.Sc.
Miniaturisierte Biotechnologie
Info
profiles teaser Optronik.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Optronik
Die Optronik ist eine Querschnittswissenschaft, die das Ingenieurwissen der Fachdisziplinen Optik, Elektronik, Mechanik und Informationstechnik zu einer neuen Disziplin vereint. Sie beinhaltet die Gesamtheit physikalischer, chemischer und bio-logischer Naturgesetze und Technologien zur Erzeugung, Verstärkung, Formung, Übertragung, Messung und Nutzbarmachung von Licht.
Master / Master
Regenerative Energietechnik
Master of Science / M.Sc.
Research in Computer and Systems Engineering
Info
profiles teaser Audimax_Foto_Sebastian_Trepesch_kl__02.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technische Kybernetik und Systemtheorie
Die Technische Kybernetik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie ist zwischen den Ingenieurwissenschaften und der angewandten Mathematik angesiedelt und mit der Beschreibung, Analyse und Kontrolle von dynamischen Prozessen befasst. Kybernetische Methoden ermöglichen z.B. die automatische Navigation von Schiffen, lassen komplexe Vorgänge in Zellorganismen beschreiben oder helfen logistische Abläufe, wie Fahrpläne oder Energienetze, zu optimieren. Das Studium vermittelt Grundlagen aus de
Info
profiles teaser technische_Physik-ari.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Technische Physik
Mit dem Bachelor-Studiengang Technische Physik bietet die Technische Universität Ilmenau eine moderne Variante des Physikstudiums an, die in besonderer Weise für Tätigkeiten in forschungs- und entwicklungsnahen Bereichen qualifiziert.
Info
profiles teaser Werkstoffwissenschaft-ari.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Werkstoffwissenschaft
Werkstoffwissenschaft ist eine fachübergreifende Disziplin, die von Grundlagenuntersuchungen bis zur technischen und kommerziellen Nutzung reicht. Die Basis hierfür sind fundamentale Kenntnisse über die Wechselbeziehungen zwischen strukturellem Aufbau und Eigenschaften eines Werkstoffes unter den Gesichtspunkten der Herstellung, der Ver- und Bearbeitung, der Anwendung und der Wiederverwertung oder Entsorgung.
Info
profiles teaser Wirtschaftsinformatik-Ingo_Herzog.jpg
Bachelor of Science, Master / B.Sc., Master
Wirtschaftsinformatik
Die Einsatzbereiche von Absolventen des Studienganges Wirtschaftsinformatik liegen an der Schnittstelle zwischen der Informatik und den Wirtschaftswissenschaften, besonders der Betriebswirtschaftslehre. Sie berührt die Ingenieurwissenschaften, die Kommunikationswissenschaft, das Operations Research und die Psychol-gie. Es besteht auch ein enger Bezug zum Wirtschaftsingenieurwesen, vor allem im Bereich der Materialwirtschaft, der Produktionsplanung und -steuerung und der Logistik.
Info
profiles teaser Wirtschaftsingenieurwesen_03.jpg
Bachelor of Science, Master / B.Sc., Master
Wirtschaftsingenieurwesen
Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen ist ein Kombinationsstudiengang, der sich durch eine interdisziplinär angelegte und annähernd gleichwertige natur- und ingenieurwissenschaftliche sowie rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung charakterisiert. Er wird von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften getragen