Studium Universitäten und Hochschulen HMU Potsdam
Hochschule

HMU Health and Medical University

Potsdam

Kurzinfo

Die HMU Health and Medical University ist eine private, staatlich anerkannte Universität mit Sitz Erfurt und drei Standorten in Potsdam: in der Villa Carlshagen (Univeristätszentrale), in der Schiffbauergasse (Universitätscampus) und im Universitätsklinikum Ernst von Bergmann (Praxispartner der HMU). Zum Wintersemester 2020/21 nimmt die HMU ihren Lehrbetrieb auf. Die Lehre der HMU findet an zwei Fakultäten statt: An der Fakultät Medizin können Studierende den Staatsexamensstudiengang Humanmedizin absolvieren. Die Fakultät Gesundheit bietet neben den universitären Studiengängen Psychologie (B.Sc.) (polyvalent), Psychotherapie (M.Sc.) und Medizinpädagogik (M.Ed.), auch anwendungsorientierte Fachhochschulstudiengänge, wie Medizinpädagogik (B.A.), Medical Controlling and Management (B.Sc.) an. Mit diesen Fachhochschulstudiengängen wird Studierenden eine Ausbildung mit einer stark anwendungsorientierten Ausrichtung auf berufliche Tätigkeiten mit sozialem und gesundheitswissenschaftlichem Hintergrund ermöglicht. Studierende der HMU können somit zwischen einem Fachhochschul- und einem universitären Studium wählen und ihren beruflichen Werdegang ihren Stärken und Talenten entsprechend planen und gestalten.

Kontakt

Bundesland
Brandenburg
Stadt
14471 Potsdam
Sekretariat
Olympischer Weg 1
Trägerschaft
privat

Akademisches Profil

Einteilung der Studiengänge nach Wissenschaften

  Agrarwissenschaften und Forstwissenschaften 0,0%   Ingenieurwissenschaften 0,0%   Naturwissenschaften und Mathematik 0,0%   Medizin und Gesundheitswesen 40,0%   Gesellschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften 40,0%   Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften 0,0%   Beamtenstudiengänge 0,0%   Sprachwissenschaften und Kulturwissenschaften 0,0%   Kunst, Gestaltung und Musik 0,0%   Lehramtsstudiengänge 20,0%
 
HMU Potsdam › Studienangebot
Info
profiles teaser Humanmedizin.jpg
Staatsexamen / Staatsexamen
Humanmedizin
Die HMU bietet ab dem Wintersemester 2020/21 in Kooperation mit dem Klinikum Ernst von Bergmann Potsdam den Studiengang Humanmedizin an. Das Studium folgt allen Qualitätsanforderungen eines Humanmedizinstudiums in Deutschland und erfüllt die Anforderungen der Ärztlichen Approbationsordnung in seiner aktuellen Fassung. Der Studiengang ist an der Fakultät Medizin der HMU angesiedelt. Die Fakultät hat den Status einer Universität. Die Unterrichtssprache ist deutsch. Das Studium der Humanmedizin schließt mit dem deutschen Staatsexamen ab und berechtigt zur Approbation. Der Abschluss ist bundesweit und international anerkannt.
Info
profiles teaser Controlling_Management.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Medical Controlling and Management
Modernes Krankenhausmanagement erfordert nicht nur Kenntnisse der Betriebswirtschaft und Ökonomie, sondern zunehmend auch medizinisches Fachwissen. Die Dokumentation und Abrechnungen medizinischer Leistungen sind ein hochkomplexer Prozess, der fundiertes medizinisches Wissen und hoch spezialisierte Kenntnisse der Abrechnungssysteme, der rechtlichen Grundlagen, der EDV, aber auch der Organisationsstrukturen und Prozessorganisation im Krankenhaus und im Gesundheitswesen erfordert.
Info
profiles teaser Med_paedagogik.jpg
Bachelor of Arts, Master of Education / B.A., M.Ed.
Medizinpädagogik
Der Bachelorstudiengang Medizinpädagogik, mit einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss, dient der Qualifikation für die Tätigkeit als Praxislehrer an Berufsfachschulen des Gesundheitswesens sowie zum Praxisanleiter in der Ausbildung der Gesundheitsberufe. Das Konzept des Bachelorstudiengangs trägt den wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie der beruflichen Praxis Rechnung und führt zu einer ersten fachlich und pädagogisch professionellen Handlungskompetenz.
Info
profiles teaser Psychologie1.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Psychologie
Psychotherapeuten sollen künftig in einem Direktstudium mit anschließender Weiterbildung ausgebildet werden. Das Ziel soll eine qualifizierte, patientenorientierte, bedarfsgerechte und flächendeckende psychotherapeutische Versorgung auf dem Stand aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse sein. Des Weiteren soll der Zugang zum Beruf des Psychotherapeuten einheitlicher, gerechter und noch attraktiver werden, so steht es im neuen Gesetz.
Info
profiles teaser A_O_Psychologie_02.jpg
Master of Science / M.Sc.
Psychotherapie
Der Masterstudiengang Psychotherapie wurde vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg am 31. August 2020 staatlich anerkannt. Erst nach erfolgreichem Abschluss des Verfahrens der berufsrechtlichen Anerkennung sowie fachlichen Akkreditierung wird der Studienbetrieb im Masterstudiengang Psychotherapie an der HMU aufgenommen, geplant für WS 2021/22. Die nachfolgenden Ausführungen sind eine Information für den geplanten Masterstudiengang Psychotherapie an der HMU. Der Masterstudiengang Psychotherapie wird an der Fakultät Gesundheit der HMU mit universitärem Abschluss angeboten. Die Regelstudienzeit des Gesamtstudiums (Bachelor und Master), dass nach § 9 des Psychotherapeutengesetzes oder § 2 Approbationsordnung für Psychotherapeuten Voraussetzung für die Erteilung einer Approbation als Psychotherapeut ist, beträgt 5 Jahre. Davon entfallen 3 Jahre auf einen berufsrechtlich anerkannten oder gleichwertigen Bachelorstudiengang Psychologie und 2 Jahre auf den Masterstudiengang Psychotherapie. Der Masterstudiengang schließt mit der Masterprüfung und dem Abschluss Master of Science ab. Für die anschließende psychotherapeutische Prüfung, die unter der Aufsicht der nach Landesrecht zuständigen Behörde erfolgt, gelten die Regelungen des Psychotherapeutengesetzes und der Approbationsordnung für Psychotherapeuten (PsychTh-ApprO). Die grundlegend im Studium zu erwerbenden Kompetenzen sind ausgerichtet auf eine gezielte Teilnahme an der psychotherapeutischen Versorgung und auf die Entwicklung wissenschaftlicher Kompetenzen, die Fähigkeit zum lebenslangen Lernen einschließlich der Befähigung zu Fort- und Weiterbildung sowie der Entwicklung von Organisations- oder Leitungskompetenzen. Neben inhaltlichen, fachlich-methodischen und umsetzungsorientierten Kompetenzen sind ebenso personale oder soziale Fähigkeiten in einer Form zu entwickeln, die für eine eigenverantwortliche, selbstständige und umfassende psychotherapeutische Versorgung von Menschen aller Altersgruppen einschließlich der Belange von Menschen mit Behinderungen erforderlich sind.