Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Bauhaus-Uni Weimar
© Bauhaus-Uni Weimar
© Bauhaus-Uni Weimar

Baustoffingenieurwissenschaft, Master of Science

Ausbildungsziel

Ziel des viersemestrigen Masterstudienganges Baustoffingenieurwissenschaft ist die Ausbildung von wissenschaftlich orientierten und mit praktischem Verständnis für Bau- und Werkstoffe ausgestatteten Ingenieuren. Der Einstieg in dieses Studium setzt einen ersten Studienabschluss voraus, z. B. als B. Sc. Baustoffingenieurwissenschaft oder B. Sc. Bauingenieurwesen. Absolventen anderer verwandter Studiengänge können nach erfolgreichen Eingangstests bzw. -gesprächen ebenfalls dieses Studium absolvieren. Das ausgezeichnete Betreuungsverhältnis, die zahlreichen Computerpools, das campusweite WLAN-Netzwerk, Fachbibliotheken und die Angebote der Sprach- und Universitätssportzentren ermöglichen eine effiziente Studiengestaltung.

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Baustoffingenieurwissenschaftler werden in der Entwicklung, Herstellung, Produktion, Prüfung und Anwendung von Bau- und Werkstoffen benötigt. Neue Entwicklungen in der Technik setzen die Verfügbarkeit von Bau- und Werkstoffen mit maßgeschneiderten Eigenschaften voraus. Diese Entwicklungen unterliegen dabei stets technischen und ökonomischen, aber auch ökologischen Zwängen. Steigende Anforderungen in den Bereichen des Neubaus, aber auch der Sanierung, des Umweltschutzes, des Recyclings und der Nutzung von Reststoffen, und zwar nicht nur bei der Baustoffproduktion, erweitern das Feld der Baustoffingenieurwissenschaftler täglich. Das erfordert universitär und damit vielseitig ausgebildete Ingenieure, die Schnittstellen in Unternehmen, Instituten und Planungsbüros besetzen.

Der Abschluss Master of Science (M. Sc.) Baustoffingenieurwissenschaft befähigt den Absolventen, Prüf-, Forschungs- und Entwicklungsaufgaben in leitender Position in vielen Bereichen des Bauingenieurwesens und der Materialwissenschaften zu übernehmen. Die Anleitung von Mitarbeitern liegt ebenso im Kompetenzbereich wie das Entwickeln, Durchführen und Überwachen von Projekten sowie das Abfassen von Forschungs- und Prüfberichten.

Durch den bekannten Begriff »Ingenieur« in der Berufsbezeichnung wird ein Qualitätsmerkmal deutscher Hochschulausbildung fortgeführt. Potentielle Arbeitgeber können daraus sofort auf die Qualifikation der Absolventen schließen.

Zu den vielfältigen Aufgaben der Absolventen gehören Tätigkeiten wie:

  • Forschung und Entwicklung auf dem gesamten Gebiet der Baustoffe
  • Herstellung von Baustoffen einschließlich Fertigungstechnik
  • Baustoffprüfung, -zulassung und Qualitätssicherung am Bau
  • Baustoff- und Bauberatung
  • Planungen in der Bausanierung
  • Qualifizierte Schadensdiagnose und Ursachenforschung
  • Recycling und Umweltschutz
  • Management und Controlling im Baustoff- und Materialbereich
  • Controlling und Projektmanagement im gesamten Baustoffsektor

Studienvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren

  • über dem Durchschnitt liegender Bachelor of Science im Studiengang Baustoffingenieurwissenschaft oder ein inhaltlich vergleichbarer erster Hochschulabschluss
  • Eingangsprüfung/-gespräch, Immatrikulation (online-Bewerbung)

Inhalt und Aufbau des Studiums

Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Der Masterstudiengang Baustoffingenieurwissenschaft gliedert sich in zwei Studienrichtungen. Zur Auswahl stehen die mehr ingenieurtechnische Ausbildung in der Studienrichtung »Baustoffe und Sanierung« sowie die materialwissenschaftlichorientierte Studienrichtung »Materialwissenschaft Bau«.

In der Studienrichtung »Baustoffe und Sanierung « steht der Erwerb von Wissen zu der Dauerhaftigkeit und den Schädigungsmechanismen von Baustoffen, der Diagnose von Bauschäden sowie den Möglichkeiten der Instandsetzung und der Sanierung im Vordergrund. In vorlesungsbegleitenden Übungen und Projekten werden methodische Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit der notwendigen Prüf- und Analysetechnik vermittelt. Weiterhin werden Umweltgesichtspunkte hinsichtlich des Recyclings von Bau- und Werkstoffen vermittelt.

Kerninhalt der Studienrichtung » Materialwissenschaft Bau« ist das grundlegende Verständnis der Struktur-Eigenschaftsbeziehungen von Bau- und Werkstoffen. Dies ist die Voraussetzung, multifunktionale Materialien und maßgeschneiderte Baustoffe entwickeln zu können. Es wird die Fähigkeit vermittelt, eigene experimentelle Versuche zu planen, vorzubereiten, durchzuführen und zu bewerten. In Praktika wird die Prüfung von Bauund Werkstoffen gelehrt, wobei neben Demonstrationsversuchen das eigenverantwortliche Lernen im Vordergrund steht.

Die Interdisziplinarität der Ausbildung wird durch die Möglichkeit gesichert, innerhalb von Wahlpflicht- und Wahlmodulen Veranstaltungen aus dem Lehrangebot der gesamten Fakultät Bauingenieurwesen, aber auch aus anderen Fakultäten, wie z. B. aus der Architektur, zu wählen. Es wird insbesondere die Wahl von Sprachkursen empfohlen und gefördert.

Mit der das Studium abschließenden Masterarbeit wird die Fähigkeit erlangt, wissenschaftlich zu arbeiten und dies entsprechend zu dokumentieren. Die Anfertigung dieser Arbeit erfolgt unter fachkundiger Betreuung und Anleitung und ist thematisch in die aktuelle Bauforschung integriert. Somit ist sichergestellt, dass die Wissensvermittlung stets auf dem aktuellen Stand der Technik erfolgt.

Praktika

Innerhalb des Masterstudiums sind keine Praktika erforderlich, es ist jedoch empfehlenswert studienbegleitend berufsspezifische praktische Erfahrungen zu erwerben.

Weiterführende Studienmöglichkeiten Ein überdurchschnittlicher Abschluss des Masterstudiums bildet die Voraussetzung für die Aufnahme einer Promotion oder eines PhDProgramms.

Studienberatung

Allgemeine Studienberatung
Christian Eckert
Studienberater
Geschwister-Scholl-Straße 15, Raum 005
Tel.: +49 (0) 36 43/58 23 58
E-Mail: studium@uni-weimar.de

Sprechzeiten:
Montag 12.30 Uhr - 15 Uhr
Dienstag und Donnerstag  
10 - 11.30 Uhr, 12.30 - 16 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Fachstudienberatung
Siehe Webseite >

Weitere Informationen zum Master-Studiengang erhalten Sie auf der Webeseite der Universität
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-15-33006

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.