Studium Fachbereiche Ingenieurwissenschaften Vermessung / Geodäsie

Ingenieurwissenschaften Vermessung / Geodäsie

Modernste Technik zur Vermessung der Welt - Satelliten, Navigationssysteme, präzises Kartenmaterial

Geodäsie ist die Wissenschaft, in der die Erde vermessen und abgebildet wird. Das bedeutet: Geodäsie als Fachbereich beinhaltet Studiengänge, die sich mit der Vermessung der Erdoberfläche, Bezugspunkten zur Bestimmung von Zeit, Längen und Winkeln sowie der Position der Erde im Weltall und der präzisen bildlichen Darstellung der erzielten Messergebnisse beschäftigen. Die für diese Arbeit erforderlichen technischen Geräte zu entwickeln und zu bedienen, ist ebenfalls Studieninhalt. Bildverarbeitung, computergestützte Visualisierung und betriebswirtschaftliche Themen spielen ebenfalls eine Rolle. Das Vermessungswesen, wie Geodäsie ursprünglich fast ausschließlich hieß, weist Überschneidungen zu anderen Fachbereichen auf. Dazu zählen neben Ingenieurmathematik, Experimentalphysik, Geowissenschaften, Raumplanung und Flächenmanagement auch Klima- und Umweltschutz. Neben naturwissenschaftlich-technischem Interesse sollte man die Bereitschaft zu Mobilität und für Arbeiten im Freien mitbringen.