Studium Fachbereiche Gesellschafts- und Sozialwissenschaften Pädagogik Transdisziplinäre Frühförderung HS Nordhausen
Studienprofil

Transdisziplinäre Frühförderung

Hochschule Nordhausen (University of Applied Sciences) / HS Nordhausen
Master of Arts

Frühkindliche Entwicklung, Förderung und Inklusion

Fachleute der Frühförderung sind Spezialisten für Kindesentwicklung in den ersten Lebensjahren und für die Stärkung der Bezugspersonen im Umfeld des Kindes. Der Masterstudiengang „Transdisziplinäre Frühförderung“ bildet entsprechend akademische Fachpersonen aus, die Klein- und Vorschulkinder in ihrer Entwicklung fördern, ihre Eltern begleiten und eng mit anderen Berufsgruppen zusammen arbeiten.

Insbesondere die pädagogische Frühförderung kann dabei im häuslichen Kontext als mobile Frühförderung familienorientierte Hilfen anbieten, die auf das Gesamtsystem Familie zielen. Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen hier eine wesentlich höhere Effizienz der Hilfen als in isolierten Therapieprogrammen. Die FrühförderInnen dieses Studiengangs werden entsprechend zu EntwicklungsexpertInnen für verletzliche Kinder (mit Behinderung, Entwicklungsrisiken oder sozialer Benachteiligung) und UnterstützerInnen für Eltern, aber auch Geschwister und Fachpersonen erweiterter Lebenskontexte (einschließlich Kindertagesstätten) ausgebildet. Dies fällt traditionell primär in die Zuständigkeit von Pädagogik und Sozialarbeit.

Akademischer Grad: Master of Arts (M.A.)
Regelstudienzeit / Leistungsumfang: 6 Semester / 120 ECTS-Credits
Studienform: Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium mit Wechsel von Präsenz- und Selbststudium
Kosten: 260 € pro Monat
Anzahl der Studienplätze: 25
Studienbeginn: Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich.
Bewerbungszeitraum: Eine Bewerbung für diesen Studiengang ist jederzeit möglich.
Zulassungsvoraussetzungen: ein erster Hochschulabschluss oder ein Abschluss einer staatlich anerkannten Berufsakademie; zusätzlich ein Aufnahmegespräch mit dem Studiengangsbeauftragten oder einem von ihm beauftragten Dozenten

Kontakt

Studiengangsbeauftragte
Prof. Dr. Britta Gebhard
Telefon: 03631 420-580
E-Mail: britta.gebhard@hs-nordhausen.de

Studien-Service-Zentrum
Tel.: 03631 420-222
E-Mail: ssz@hs-nordhausen.de

zur Website >

 

Studienaufbau

Der somit pädagogisch verankerte Studiengang vermittelt sowohl theoretisches Wissen über frühkindliche Entwicklung und Bildung, zielorientierte Förderung, Inklusion von Kindern, Stärkung von Eltern in ihrem Alltag, Arbeit im Team mit MedizinerInnen, TherapeutInnen, PsychologogInnen, SozialpädagogInnen u.a. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Erwerb von konkreten Fachkompetenzen (wie z.B. in der Diagnostik, Gesprächsführung, der Förder- und Behandlungsplanung, der gezielten Entwicklungsförderung, der Beziehungsgestaltung zum Kind und der Familie, dem Krisengespräch, der Trauerarbeit). Weiterhin vertieft der Studiengang soziale und persönliche Kompetenzen in der Kommunikation mit verletzlichen Familien.

Damit gehen die Ausbildungsinhalte über den engen Fokus der Pädagogik hinaus. Durch die weit gefächerten Ausbildungsinhalte erhält der Studiengang einen transdisziplinären Charakter, er vermittelt nicht nur Kompetenzen einer Disziplin, sondern bündelt Inhalte verschiedener Disziplinen zu einer umfassenden Grundausbildung mit speziellem Bezug zur Frühförderung. Die Arbeit in und mit der gesamten Familie als System wird vor allem unter dem Gesichtspunkt der Ressourcenorientierung und der Hilfe zur Selbsthilfe (Empowerment) gesehen. In Verbindung mit Management- (Planung und Dokumentation der Frühförderung, Abrechnung, Personalplanung) und wissenschaftlichen Kompetenzen erwerben FrühförderInnen umfassende Reflexions- und Handlungskompetenzen und die Möglichkeit, sich auch für Leitungsaufgaben zu qualifizieren. In studiengangsübergreifenden Modulen werden Handlungskompetenzen wie z.B. Ethik in der Gesundheit und Medizin und Interdisziplinäre Teamarbeit in der Gesundheitsversorgung gelehrt. Dies entspricht dem innovativen Ansatz der MSB in interdisziplinären Teams zu lernen und arbeiten sowie gemeinsam praxisnahe Projekte umzusetzen.

In den Studiengang Transdisziplinäre Frühförderung wird mit dem Grundkurs „Entwicklungspsychologische Grundlagen (EPG)“ eine eigene Weiterbildung in das Studium integriert, ohne dass hierdurch Mehrkosten entstehen. Dieses Modul bildet den ersten Teil zur Fortbildung „Entwicklungspsychologische Beratung“ (EPB).

Studienverlaufsplan >

Modulhandbuch >

Kontakt

Studiengangsbeauftragte
Prof. Dr. Britta Gebhard
Telefon: 03631 420-580
E-Mail: britta.gebhard@hs-nordhausen.de

Studien-Service-Zentrum
Tel.: 03631 420-222
E-Mail: ssz@hs-nordhausen.de

zur Website >

 

Ziele des Studiengangs

Das Studium vermittelt vertiefte wissenschaftliche und berufsqualifizierende Kenntnisse der Konzepte von Frühförderung und ihrer fachlichen und ethischen Sichtweisen. Gemäß internationaler wissenschaftlicher Erkenntnisse v.a. aus den USA (Dunst, Snyder, Mahoney, Guralnick) und entgegen dem derzeitigen Trend in der deutschen Frühförderung wird diese dabei nicht auf die Förderung des Kindes fokussiert, sondern im Sinne des gesetzlich vorgegebenen familienorientierten Ansatzes mit einem besonderen Augenmerk auf die Lebenswelt und die Entwicklung eines fördernden Gesamtklimas definiert. Daher schließt das Studium eine Qualifizierung in Methoden der Beratung, Forschung und Qualitätsmanagement ausdrücklich ein. Die Absolventen sollen befähigt werden, Strukturen, Prozesse und Entwicklungen in den vielfältigen Arbeitsfeldern und Tätigkeitsbereichen der Frühförderung aus systemischer Perspektive heraus zu interpretieren und kritisch zu analysieren, die Qualität der bisherigen Arbeit durch Integration systemischer Konzepte und Methoden zu verbessern, ihre persönlichen Handlungskompetenzen zu erweitern und erforderliche Veränderungsprozesse zu managen. Die Absolventen des Masterstudiengangs Transdisziplinäre Frühförderung zeichnen sich damit durch eine umfassende Qualifizierung auf fachlicher, sozialer und personaler Ebene aus. Sie sind in der Lage, den systemischen Ansatz und daraus abgeleitete Methoden und Techniken in unterschiedlichen Arbeitsfeldern und auf verschiedenste Zielgruppen anzuwenden und zu reflektieren.

Die Absolventen des Studiengangs werden ferner befähigt, die diversen Fachansätze in ihrer Breite aufzunehmen und in die jeweiligen strukturellen Zusammenhänge ihres Fachgebiets einzuordnen, sie zu interpretieren, sich damit kritisch auseinanderzusetzen sowie eigenständige Ideen zu entwickeln (wissenschaftlich-kritisch reflektierender Praktiker). Sie sind in der Lage, mit neuen Situationen adäquat umzugehen, komplexe Probleme hierarchisch zu analysieren (prioritäre Problemanalyse), individuell und fallbezogen im Dialog mit den kooperierenden Strukturen zu lösen und sichere Entscheidungen für eine möglichst nachhaltige Wirkung zu treffen.

Die Studierenden entwickeln eine berufliche Identität als Frühförderer vor dem Hintergrund einer transdisziplinären Ausrichtung und der Weiterentwicklung berufstheoretischer Konzepte und aktueller Bildungs- und sozialer Hilfesysteme. Sie lernen in den Bereichen der erweiterten Frühförderung Verantwortung zu übernehmen für komplexe fachliche Tätigkeiten und diese zu legitimieren gegenüber der Klientel, der kollegialen Ebene, den Institutionen und den relevanten gesellschaftlichen Instanzen.

Die Studierenden besitzen ferner didaktische Kompetenzen, mit denen sie ihre fachlichen Kenntnisse innerhalb ihrer Berufsfelder oder in Form von Weiterbildungen an andere Fachpersonen weiter geben. Master-Absolventen sollen insofern auch als Multiplikatoren moderner Fachinhalte auf wissenschaftlicher Grundlage fungieren können.

Kontakt

Studiengangsbeauftragte
Prof. Dr. Britta Gebhard
Telefon: 03631 420-580
E-Mail: britta.gebhard@hs-nordhausen.de

Studien-Service-Zentrum
Tel.: 03631 420-222
E-Mail: ssz@hs-nordhausen.de

zur Website >

 

HS Nordhausen › Studienangebot
Info
profiles teaser Automation_and_Electronics_Engineering.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Automatisierung und Elektronikentwicklung
Die Automation kommt in nahezu allen Bereichen der Technik zum Einsatz, z.B. in Produktionsanlagen, in der Energie- und Gebäudetechnik oder in der Fahrzeugtechnik. Das Studium qualifiziert zum Entwurf von Automatisierungssystemen mit Hilfe der modernen Entwicklungstools der
Info
profiles teaser Betriebswirtschaftslehre_02.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaftslehre / Business Administration
Produktion und Logistik, Mikro- und Makroökonomie, zwei Vertiefungsfächer wählbar aus: Betriebliches Steuerwesen, Finanzmanagement, Marketingmanagement, Internationales Management, Personalmanagement, Rechnungswesen und Controlling, Wirtschaftsinformatik
Info
profiles teaser csm_et_web_cfe95e6c08.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Elektrotechnik
Elektrotechnik ist eine sehr breit gefächerte Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Forschung, Entwicklung und auch der Produktion von Elektrotechnischen Geräten und Betriebsmitteln befasst.
Info
profiles teaser Energetisch-_OEkologischer_Stadtumbau.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Energetisch-Ökologischer Stadtumbau
1992 wurde auf dem Erdgipfel in Rio de Janeiro vereinbart, dass wir nicht schon heute die Ressourcen zukünftiger Generationen verbrauchen dürfen. Diese Prämisse wurde Grundlage der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie von 2002. Zentraler Bestandteil dieser Strategie ist die nachhaltige Siedlungspol
Info
profiles teaser Fotolia_195164670_L_01.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Energiesysteme
Der Studiengang Energiesysteme greift damit die aus der Energiewende resultierenden Notwendigkeiten auf.
Info
profiles teaser Geotechnik_01.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Geotechnik
Die Geotechnik als junge Disziplin verbindet die Geowissenschaften mit den technischen Herausforderungen, denen sich unsere Gesellschaft stellen muss. In Zeiten der Ressourcenknappheit, der Energiewende und des Klimawandels gilt es, die bauliche Infrastruktur als Grundfeste unserer Wirtschaftskraft ständig anzupassen und die knappen Ressourcen klug und vorausschauend zu nutzen. Die Geotechnik stellt sicher, dass auch zukünftige Generationen sicher leben können.
Info
profiles teaser Gesundheits-_und_Sozialwesen_neu__01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Gesundheits- und Sozialwesen / Health and Social Services
Grundlagen sozialer und gesundheitlicher Dienstleistungen, z. B. Arbeitsfelder und Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens, Sozialpolitik, Sozialarbeitswissenschaften, Berufsethik Management: ökonomische Grundlagen des Gesundheits- und Sozialwesens
Info
profiles teaser Heilpaedagogik_neu_.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Heilpädagogik / Inclusive Studies
Der Bachelorstudiengang bildet Fachpersonal aus, das an der Umsetzung von „Inklusion“ in Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention mitwirkt. Diese baut auf einer etwa 200jährigen Geschichte pädagogisch ausgericheter Behindertenhilfe auf, aus der sich Praxisfeld, Profession und Wissenschaft der Heilpädagogik entwickelt haben. Die moderne heilpädagogische Ausbildung orientiert sich an einer Praxis, die auf einem inklusiven Anspruch der Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen, Entwicklungsgefährdungen oder Benachteiligungen als fester Bestandteil einer Gesellschaft aufbaut und diesen Hilfestellungen zur Verbesserung ihrer Kompetenzen und zur Bewältigung ihres Lebensalltages leistet.
Info
profiles teaser inf_web.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Informatik
Sie interessieren sich für Computer, Handys und Tablets? Sie wollen wissen, wie die Technik funktioniert, mit der wir tagtäglich umgehen? Sie wollen sie selbst gestalten und programmieren können? Dann sind Sie bei uns genau richtig.
Info
profiles teaser Innovations-_und_Changemanagment_01.jpg
Master of Arts / M.A.
Innovations- und Changemanagement
theoretische und konzeptionelle Aspekte (Innovationsziele, -strategien und –prozesse, Wirtschaftsethik und Wissenschaftstheorie, Psychologie und Soziologie, Datenerhebung, Datenanalyse, Schnittstellen- und Konfliktmanagement, Moderation, Wissenschaftliches Arbeiten)
Info
profiles teaser Internationale_Betriebswirtschaft_01.jpg
Bachelor / Bachelor
Internationale Betriebswirtschaft / International Business
Betriebswirtschaftslehre (Unternehmensführung, Marketing, Investition und Finanzierung, Organisation, Personalwesen) Rechnungswesen und Controlling (Buchführung und Bilanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung, Steuern und Bilanzen)
Info
profiles teaser Internet-Technik_und_-Applikation_neu_.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Internet - Technologie und Anwendungen
Der Studiengang behandelt das Dreieck Datennetze (Internet), Computer (Hard- und Software) und Anwendung des Internets bzw. Anwendungen im Internet. Diese drei Komponenten werden in allen Bereichen der Technik, der Wissenschaft sowie in den sozialen Netzwerken als auch im persönlichen Leben jedes Einzelnen als Dienstleistung gebraucht. Deshalb vermittelt der Studiengang Grundlagen und spezielle Fertigkeiten in Datennetzen, Mobilkommunikationssystemen, Computertechnik und Programmierung. Einen Schwerpunkt der Programmierung bilden dabei Internet-Technologie und Applikationen. auch für mobile Geräte (Apps).
Info
profiles teaser csm_mab_web_ca4b10e67a.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau
Der deutsche Maschinenbau beschäftigt mittlerweile mehr als eine Million Arbeitskräfte in den unterschiedlichsten Industriezeigen von A wie Automobilindustrie bis Z wie Zentrifugenbau. Dabei ist der Bedarf an gut ausgebildeten Ingenieuren seit Jahren ungebrochen hoch. Gesucht werden Absolventen, die über eine gute Verzahnung von theoretischen Wissen und praxisorientierter Ausbildung verfügen.
Info
profiles teaser titelbild_cmyk_01.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Mechatronik
Mechatronik ist ein Begriff, der sich aus Mechanik und Elektronik zusammensetzt, und ist das Zusammenwirken des klassischen Maschinenbaus, der Elektrotechnik und der Automatisierung.
Info
profiles teaser OEffentliche_Betriebswirtschaft_neu_.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Öffentliche Betriebswirtschaft / Public Management
Betriebswirtschaftslehre (Organisation I und II/Personalwesen I und II, kaufmännische Buchführung und Bilanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung, Investition und Finanzierung, Unternehmensführung/Marketing)
Info
profiles teaser Public_Management___Governance_01.jpg
Master of Arts / M.A.
Public Management & Governance
Der Abschluss des Studiums ermöglicht den Zugang zum höheren Dienst sowie die Promotion
Info
profiles teaser Regenerative_Energietechnik.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Regenerative Energietechnik
grundlegende systemtechnische Ausbildung im Bereich der Entwicklung, der Planung und des Betriebs von regenerativen Energieanlagen ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (z. B. Ingenieurmathematik, Werkstofftechnik, Thermodynamik, Mechanik, Konstruktionslehre, Elektrotechnik, Informatik) Photovoltaik
Info
profiles teaser Unbenannt_19.PNG
Master of Engineering / M.Eng.
Renewable Energy Systems
Der internationale, englischsprachige Masterstudiengang Renewable Energy Systems soll einen Beitrag zur Ausbildung der Fachkräfte für den erforderlichen weltweiten Umbau der Energiesysteme leisten uns so zum Wissens- und Erfahrungstransfer beitragen. Der Studiengang folgt damit den globalen Zukunftaufgaben in sich schnell verändernden Energiemärkten.
Info
profiles teaser Sozialmanagement_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Sozialmanagement / Social Management
Berufsstartchancen vor allem auf der Organisationsebene sozialer Arbeit bei Trägern der Alten- und Behindertenarbeit, der Gefährdeten- und Suchtkrankenhilfe, der Kinder- und Jugendarbeit und der Rehabilitation und Resozialisierung
Info
profiles teaser Systemische_Beratung_neu__01.jpg
Master of Arts / M.A.
Systemische Beratung
umfassende Qualifizierung auf fachlicher, sozialer und personaler Ebene systemischer Ansatz in Theorie und Praxis systemische Analyse von Veränderungs- und Krisenprozessen systemische Beratung im psychosozialen Bereich Institutions- und Organisationsberatung Forschung und Qualitätsmanagement
Info
profiles teaser Therapeutische_Soziale_Arbeit_neu_.jpg
Master of Arts / M.A.
Therapeutische Soziale Arbeit
Ziel des Studiengangs ist es, aktuelle Ansätze der Sozialen Arbeit im Gesundheits- und Rehabilitationswesen sowie in therapeutischen Feldern zu vermitteln und entsprechende Konzepte und Methoden praktisch anzuwenden.
Info
profiles teaser Transdisziplinaere_Fruehfoerderung_neu_.jpg
Master of Arts / M.A.
Transdisziplinäre Frühförderung
Fachleute der Frühförderung sind Spezialisten für Kindesentwicklung in den ersten Lebensjahren und für die Stärkung der Bezugspersonen im Umfeld des Kindes. Der Masterstudiengang „Transdisziplinäre Frühförderung“ bildet entsprechend akademische Fachpersonen aus, die Klein- und Vorschulkinder in ihrer Entwicklung fördern, ihre Eltern begleiten und eng mit anderen Berufsgruppen zusammen arbeiten.
Info
profiles teaser Umwelt-_und_Recyclingtechnik_01.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Umwelt- und Recyclingtechnik
ingenieurwissenschaftliche Grundlagen des allgemeinen Maschinenbaus mit den besonderen Anforderungen der Umwelt- und Recyclingtechnik ingenieurtechnische Grundlagenausbildung in Mathematik, Physik, Informatik, Biologie, Chemie, Elektrotechnik Laborpraktika (z. B. Werkstofftechnik, Mikrobiologie, Abwassertechnik, Umweltanalytik)
Info
profiles teaser Wirtschaftsingenieurwesen_05.jpg
Master of Engineering / M.Eng.
Wirtschaftsingenieurwesen
Der Masterabschluss beinhaltet die formale Zugangsvoraussetzung für eine Promotion sowie die Laufbahnbefähigung für den höheren Dienst
Info
profiles teaser Wirtschaftsingenieurwesen_fuer_Nachhaltige_Technologien.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Wirtschaftsingenieurwesen für Nachhaltige Technologien
Nachhaltigkeit beschreibt eine wirtschaftliche Entwicklung, die im Rahmen des von der Umwelt Verkraftbaren verbleibt, die Entwicklungsmöglichkeiten zukünftiger Generationen nicht beschränkt und einen Ausgleich zwischen Nord und Süd herbeiführt. Globale Probleme wie Klimawandel und die Verknappung von Ressourcen sind eng mit technologischen und ökonomischen Fragestellungen verknüpft. Beispiele sind der Umbau des Energiesystems auf erneuerbare Energien, der Umweltschutz oder das Recycling von Abfallstoffen.