StudiumFachbereicheGesellschaftswissenschaften und SozialwissenschaftenSportDuales Studium
poster

Gesellschaftswissenschaften und SozialwissenschaftenSport

Von gesunder Bewegung bis Wettkampf: Studiengänge rund um den Sport

Egal ob künftige Sportlehrer*innen, Stadionreporter*innen oder Vereinsmanager*innen: Wer im Fachbereich Sport studiert, sollte zunächst selbst körperlich fit sein. Die meisten Studienangebote setzen eine gute sportliche Leistungsfähigkeit der Studierenden voraus. Eignungsprüfungen sind die Regel. Neben praktisch-methodischen Kenntnissen einzelner Sportarten (Leichtathletik, Gymnastik, Ballsportarten) spielen je nach Studienangebot und Ausrichtung Inhalte wie Pädagogik, Didaktik, Gesundheitsvorsorge und Rehabilitation, aber auch Sportgeschichte, Sportökonomie, Marketing oder Sportrecht eine wichtige Rolle.
Wer ins Lehramt strebt, braucht in der Regel ein weiteres passendes Studienfach - hier gilt es, sich genau über mögliche Kombinationen zu informieren. Darüber hinaus finden sich mögliche Berufsfelder für Sportwissenschaftler*innen in Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen, im kommerziellen Freizeit- und Leistungssport, bei Sportorganisationen, im Tourismus und in Medienunternehmen.