Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Kurzübersicht

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Beginn: Sommersemester
Spezifische Voraussetzungen: NC-Zulassungsbeschränkung
Studienbeiträge/-gebühren: Semesterbeitrag
Vorpraktikum: 12 Wochen
Bewerbungszeitraum: 01.12.-15.01.
Fachrichtung: Bildung und Erziehung von Kindern
Fakultät: Angewandte Sozialwissenschaften

Der Studiengang „Pädagogik der Kindheit“ ist ein Vollzeitstudium an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der FH Erfurt, Fachrichtung Bildung und Erziehung von Kindern und führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss mit dem Grad eines Bachelor of Arts (B.A.) sowie einer staatlichen Anerkennung für die berufliche Tätigkeit als Kindheitspädagoge/-in.

Darüber hinaus berechtigt der Abschluss zur Bewerbung für Masterprogramme an Fachhochschulen oder Universitäten.

Der Studiengang "Pädagogik der Kindheit" hat einen allgemeinen kindheitspädagogischen Fokus und keinen explizit schulpädagogischen Schwerpunkt. Um ein Masterstudium "Lehramt Grundschule" anzuschließen, muss bereits das BA-Studium schulfachbezogen sein. Dies ist trifft auf diesen Studiengang nicht zu. Das Studium kann auch als Teilzeitstudium absolviert werden.

Studieninhalte

Im Studium werden umfassendes theoretisches Wissen, differenzierte didaktische Kenntnisse, Sensibilität, Empathie und die Fähigkeit zur Reflexion des eigenen professionellen Handels vermittelt. Das Studium ist in sechs Modulbereiche gegliedert.

Modulbereich 1: Grundlagen der kindlichen Entwicklung

Grundlagen der Erziehung und Bildung; Grundlagen der Entwicklungspsychologie; Neurobiologie und Kinderpflege; Einführung in soziologisches Denken und in Sozialisationstheorien

Modulbereich 2: Bildungsprozesse und Didaktik im Kindesalter

Kompetenzentwicklung zur Förderung kognitiver, emotionaler, motorischer und künstlerischer Fähigkeiten von Kindern

Modulbereich 3: Professionalität und professionelles Handeln

Pädagogisches Handeln in der Praxis; Einführung in die Berufsgeschichte und Professionstheorien; Reflexionskompetenz

Modulbereich 4: Gesellschaftliche Kontexte von institutioneller Bildung und Erziehung

Grundfragen und Träger; Spezifische Rechtsgrundlagen, Transitionen; Kulturelle Vielfalt, Gender, Soziale Problemlagen; Organisation und Management, Qualitätsmanagement

Modulbereich 5: Wissenschaftstheorie und empirische Forschung

Wissenschaftliches Arbeiten, empirische Sozialforschung, Praxis- und Evaluationsforschung

Modulbereich 6: Praktika

Die praktische Ausbildung besteht aus Praktika, Hospitationen und Trainings.

Studienaufbau

Vorpraktikum: mindestens 12 Wochen
Regelstudienzeit: 7 Semester
Praxisphase: im 1. und 2. Semester wöchentlich ein Praxistag; zu Beginn des 4. Semesters 4 Wochen Orientierungspraktikum; im 5. Semester 12 Wochen begleitetes Praktikum

Das Studium ist in sechs Modulbereiche gegliedert, in denen die Inhalte und Anforderungen einzelner Lehrveranstaltungen in Modulen formuliert sind. Den Studierenden wird durch eine handlungsorientierte und interdisziplinäre Lehre eine wissenschaftliche Qualifikation als Grundlage für die Berufspraxis in pädagogischen Tätigkeitsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe vermittelt.

Den einzelnen Modulen sind Credits zugewiesen, die dem Arbeitsaufwand der Studierenden entsprechen. Jedes Modul wird durch eine modulspezifische Prüfungsleistung abgeschlossen. Prüfungsleistungen sind Projekte, Klausuren, mündliche Prüfungen, Hausarbeiten oder Präsentationen. Zum erfolgreichen Abschluss des Studiums müssen pro Semester 30 Credits erworben werden.

Eine enge und ständige Verbindung von theoretischen Inhalten, wissenschaftlicher Forschung und Praxis besteht durch unmittelbar an die Lehrveranstaltungen angebundene Praxistage sowie durch begleitete Praxisblöcke.

Berufsperspektiven

Der Studiengang B.A. Pädagogik der Kindheit hat als grundlegende Zielstellung, pädagogisches Fachpersonal für die Arbeit mit Kindern im Vor- und Grundschulalter akademisch auszubilden. Die Absolvent/-innen werden befähigt, Kinder im Alter von 0 - 10 Jahren in Kindertageseinrichtungen, Horten, Kindertagespflege und anderen Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe in ihren formalen und nonformalen Bildungsprozessen zu begleiten und zu fördern.

Zulassungsvoraussetzungen

  • allgemeine Hochschulreife (oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife)
  • 12-wöchiges Vorpraktikum (bis zum Studienbeginn)
  • Das Vorpraktikum muss in Vollzeit (40h) in einer (sozial-)pädagogischen Einrichtung, die Kinder bis max. 10 Jahre betreut, absolviert und nachgewiesen werden.
  • Hinweis zur Anerkennung absolvierter Praxis >

Bewerbung

Der Studienbeginn ist nur zum Sommersemester möglich.
Bewerbungszeitraum:01.12. - 15. 01.

An der Fachhochschule Erfurt ist die Bewerbung nur über ein Online-Bewerbungsverfahren möglich. Dafür ist im Bewerbungszeitraum ein Link zum Bewerberportal freigeschaltet. Nach dem Ausfüllen und Abschicken des Online-Formulars erhalten Sie Ihre Bewerbernummer und den ausgefüllten Antrag zum Ausdrucken inklusive der Auflistung der Unterlagen, die Sie anschließend der FH Erfurt per Post zusenden müssen. Der Bewerbungsantrag gilt als gestellt, wenn der online ausgefüllte, ausgedruckte und unterschriebene Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist (Posteingang) beim Studierendensekretariat der FH Erfurt eingegangen ist.

Eine Checkliste der erforderlichen Bewerbungsunterlagen für einen Bachelorstudiengang finden Sie hier auf den Seiten der Fachhochschule Erfurt.

Kontakt

Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften
Studiendekanin Fachrichtung Bildung und Erziehung von Kindern
Frau Prof. Dr. Heike Schulze
Telefon: 0361 6700-550
E-Mail: heike.schulze@no-spamfh-erfurt.de

Flyer zum Studiengang (pdf)

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-126-2433

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.