Studium Fachbereiche Kunst, Gestaltung und Musik Musik und Musikwissenschaft Musikproduktion Berlin School of Popular Arts (SRH) Profil
Studienprofil

Musikproduktion

Berlin School of Popular Arts der SRH Berlin University of Applied Sciences / Berlin School of Popular Arts (SRH)
Bachelor of Arts
study profile image
study profile image

Musikproduktion – Studium mit Anspruch und Perspektive

Von einer Karriere in der Musikbranche träumen viele begabte junge Instrumentalisten und Sänger. Eine gute Stimme oder gute Instrumentalkenntnisse allein reichen jedoch meist nicht aus, um auf Dauer erfolgreich zu sein. Dies liegt zum einen an der Schnelllebigkeit des Marktes, zum anderen aber auch schlicht daran, dass zur Produktion eines Songs sehr viel mehr nötig ist als bloß musikalisches Talent. Gefragt sind heute Allrounder, die mit ihren Kompetenzen breit aufgestellt sind und den gesamten Prozess der Musikproduktion von der Komposition über die Aufnahme im Studio bis hin zur Mischung beim Live-Konzert beherrschen.

Fakten

Abschluss: Bachelor of Arts Musikproduktion (B.A. Musikproduktion)
Studiendauer: 7 Semester (Vollzeitstudium)
Credit Points: 210
Auslandssemester/Praktikum: nach dem 5. Semester
Aufnahme: Sommersemester (1. April), Wintersemester (1. Oktober)
Zugangsprüfung: musikalische Präsentation, persönliches Gespräch und studiengangspezifische Aufgaben/Tests
Kosten: 680,- €/Monat
Studienort: Berlin

Studienprofil Infos

Informationsveranstaltungen an der hdpk >
Informationsmaterial kostenfrei anfordern >

Kontakt

hdpk Studienberatung
Sebastian Rabe
Potsdamer Str. 188
D-10783 Berlin
Telefon: +49 30 233 20 66-21
E-Mail: studienberatung@hdpk.de

Zur Website >

 

Studienaufbau

Der Studiengang Musikproduktion umfasst sieben Semester, in denen die Studierenden eine Studienleistung von insgesamt 210 Credit Points erbringen und den akademischen Grad eines Bachelor of Arts (B.A.) erwerben. Neben Komposition, Chorarbeit und Einzelunterricht im Instrument/Gesang stehen aufeinander aufbauende Lehrveranstaltungen in Tontechnik, insbesondere Studiotechnik, Musikmischung und Mastering sowie Projektorganisation auf dem Lehrprogramm. Das sechste Semester dient einem Praxis- oder Auslandssemester. Zahlreiche Live-Konzerte und Bandprojekte geben während des Bachelor-Studiums Gelegenheit, das Gelernte in den Bereichen Komposition, Instrumentalspiel und Tontechnik in der Praxis zu erproben.

Studienverlaufsplan

Studienverlaufsplan Musikproduktion >

Studienprofil Infos

Informationsveranstaltungen an der hdpk >
Informationsmaterial kostenfrei anfordern >

Kontakt

hdpk Studienberatung
Sebastian Rabe
Potsdamer Str. 188
D-10783 Berlin
Telefon: +49 30 233 20 66-21
E-Mail: studienberatung@hdpk.de

Zur Website >

 

Berufs- und Arbeitsfelder

Musikproduzenten gestalten und betreuen die musikalisch-technischen Prozesse von der Entstehung bis zur Endproduktion eines Musiktitels. Sie verfassen als Komponisten und Arrangeure Musikstücke für verschiedene Besetzungen und Medieneinsätze, verfügen über ausgeprägte Fertigkeiten als Studiomusiker oder -sänger und stehen immer wieder auch selbst auf der Bühne. Sie sind nicht nur als Künstler Profis: Auch die technische und tonmeisterliche Leitung von Produktionen gehört zu ihrem Arbeitsfeld, das sie auch in seinen rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekten souverän beherrschen. Als Musiker oder Tonmeister sind Musikproduzenten an Aufführungen und Produktionen beteiligt und führen Aufnahmen und Mischungen in eigener Regie durch. Sie arbeiten für Produktionsfirmen, Fernsehsender oder im eigenen Studio, z.B. als Tontechnicker. Gefordert sind dabei neben musikalischem Talent und Können vor allem auch tonmeisterliche und technische Fertigkeiten.

Studienprofil Infos

Informationsveranstaltungen an der hdpk >
Informationsmaterial kostenfrei anfordern >

Kontakt

hdpk Studienberatung
Sebastian Rabe
Potsdamer Str. 188
D-10783 Berlin
Telefon: +49 30 233 20 66-21
E-Mail: studienberatung@hdpk.de

Zur Website >

 

Zulassungsverfahren und Bewerbung

„Zeig, was du kannst!“ – So bewerben Sie sich für das Bachelorstudium Musikproduktion an der hdpkDas Zulassungsverfahren an der hdpk im Studiengang Musikproduktion ist zweistufig. Zunächst wird anhand der Bewerbungsunterlagen und der eingeschickten künstlerischen Arbeiten eine Vorauswahl getroffen. Falls Sie die Vorauswahl bestehen, laden wir Sie zur praktischen Zugangsprüfung nach Berlin ein.BEWERBUNG Für die Zulassung zum Studium an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) setzen wir die allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife voraus. Außerdem müssen Sie innerhalb des Bewerbungsverfahrens eine musikalisch-gestalterische Begabung nachweisen. Dabei kommt es auf Folgendes an:

  • einen starken Ausdrucks- und Gestaltungswillen
  • gute Kenntnisse an einem Instrument/im Gesang
  • grundlegende theoretische und praktische Kenntnisse der Popularmusik

Wenn Sie sich aus dem Ausland bewerben, müssen Sie zusätzlich einen Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens auf dem Level B2) erbringen.

Folgende Bewerbungsunterlagen sind vollständig einzureichen:

  • Bewerbungsbogen ausgefüllt und unterschrieben
  • Motivationsschreiben (im Bewerbungsbogen enthalten): Weshalb möchten Sie an der hdpk studieren und was erwarten Sie für sich vom Studium? Wo sehen Sie sich beruflich in der Zukunft?
  • tabellarischer Lebenslauf (mit Passbild, Ort, Datum und Unterschrift)
  • Schulabschlusszeugnis (amtlich beglaubigte Kopie; kann nachgereicht werden)
  • Exmatrikulationsbescheinigung (falls bereits ein Studium begonnen wurde; kann nachgereicht werden)
  • künstlerische Arbeiten: drei einminütige, der Allgemeinheit bekannte Lieder (mp3), die Sie eigenständig gestalterisch-technisch bearbeitet haben in den Bereichen Komposition, Instrumentalspiel/Gesang oder Tontechnik nebst Beschreibung dieser Einreichungen

Die genauen Anforderungen an die künstlerisch Arbeiten sowie Informationen zur Bewerbung haben wir für Sie zusammengefasst.

Zugangsprüfung

Nach erfolgreicher Vorauswahl laden wir Sie zur praktischen Zugangsprüfung in die hdpk ein. Nun lernen wir Ihr studiengangspezifisches Fachwissen, Ihre Kreativität, Ihren Gestaltungs- und Ausdruckswillen sowie Ihre Motivation kennen.

Die Zugangsprüfung umfasst eine 30-minütige Klausur mit musiktheoretischen, gehörbildungsmäßigen und tontechnischen Inhalten. Im Anschluss folgt der 30-minütige praktische Teil bestehend aus: Ihrer selbstgestalteten Präsentation mit zwei Schwerpunkten, der praktischen Gehörbildung sowie weiteren Aufgaben und Fragen und einem persönlichen Gespräch über Ihre Motivation zum Studium Musikproduktion an der hdpk. Die oben erwähnte selbstgestalteten Präsentation besteht aus zwei von Ihnen selbstgewählten Musikstücken und bezieht sich auf die Schwerpunkte Komposition, Instrumentalspiel/Gesang und Tontechnik. Wie auch schon in der Vorauswahl wählen Sie lediglich zwei der drei Schwerpunkte aus und wenden beide Schwerpunkte durchgängig auf die zwei Stücke an. Die Musikstücke können live – solo oder mit Begleitung – und/oder vom Band vorgespielt werden. Sie müssen sich in jedem Fall live an Ihrem gewählten Hauptinstrument präsentieren. Die Qualität des praktischen Teils der Zugangsprüfung ist maßgeblich für die Beurteilung der Befähigung zu einem künstlerisch-musikalischem Studium an der hdpk.

Wir haben für Sie detaillierte Informationen zur Zugangsprüfung zusammengestellt.

Studienprofil Infos

Informationsveranstaltungen an der hdpk >
Informationsmaterial kostenfrei anfordern >

Kontakt

hdpk Studienberatung
Sebastian Rabe
Potsdamer Str. 188
D-10783 Berlin
Telefon: +49 30 233 20 66-21
E-Mail: studienberatung@hdpk.de

Zur Website >

 

Berlin School of Popular Arts (SRH) › Studienangebot
Info
profiles teaser cc58d8c730.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Audiodesign
Audio- und Sounddesign sind Studiengebiete der Tontechniks und bieten weit mehr als die Vertonung von Filmen oder die Komposition von Jingles für Radio- und TV-Sender. Die Vielzahl an neuen elektronischen Geräten und die digitalen Medien haben völlig neue Arbeitsfelder eröffnet. Hier gilt es, an sich lautlose Funktionen und Interfaces mit Tönen zu versehen und so die Benutzerführung zu unterstützen, Wiedererkennungen zu schaffen und Aufmerksamkeiten subtil zu lenken. Im Marketing spielt Sound ebenfalls eine zunehmend wichtige Rolle. Soundlogos prägen nachhaltig die Markenwahrnehmung, wie man am Beispiel des Soundlogos der Telekom feststellen kann, bei dem man unwillkürlich den dazu gehörigen Vier-Akkord hört. Auch wenn es darum geht, den Sound für die elektrisch lautlos fahrenden Autos und Motorräder der Zukunft zu gestalten, sind Audiodesigner gefragt.
Master of Arts / M.A.
Computing and the Arts
Info
profiles teaser csm_Biehl-Missal_IMG_9569_8c3127acea_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Creative Industries Management
Die schöpferischen und gestaltenden Menschen sind Treiber der wachstumsstarken und bunten Kreativwirtschaft. Doch nicht nur dort: Kreative besetzen längst Führungspositionen in agilen Unternehmen oder gehen als Gründer neue Wege. Der Schlüssel zum Erfolg: Die Symbiose aus kreativer Selbstverwirklichung, innovativer Dienstleistung und wirtschaftlicher Professionalität.
Info
profiles teaser erlebniskommunikation1.jpg
Master of Arts / M.A.
Erlebniskommunikation
Seit den 1980er Jahren lässt sich in Deutschland und in anderen westlichen Ländern ein gesellschaftlicher Wandel hin zu einer zunehmenden Erlebnisorientierung beobachten. Werte wie Genuss, persönliches Glück oder Selbstverwirklichung gewinnen an persönlicher und ökonomischer Bedeutung im Konsum von Sach- und Dienstleistungen.
Bachelor of Arts / B.A.
Kreatives Schreiben und Texten
Info
profiles teaser 187b84f23e.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Mediendesign
Mediendesigner entwickeln visuelle Ideen und setzen diese gestalterisch um. Der komplette Prozess – von der Gestaltung eines ersten Entwurfes bis hin zur Freigabe des fertigen Designs durch den Kunden – setzt vielseitige Kreativität und das gekonnte Anwenden von Gestaltungsmethoden voraus. Diese Kompetenzen werden Ihnen im Bachelor-Studium an der hdpk vermittelt. Mit dem Studienabschluss in Mediendesign qualifizieren Sie sich für kreative Tätigkeiten, die sich mit der Konzeption und Gestaltung unterschiedlichster Medien und Kommunikationsformen befassen. Je nach gewählter Studienrichtung liegen Ihre zukünftigen Aufgaben im Gebiet des Kommunikationsdesigns, Interaction Designs oder des Motion Designs.
Info
profiles teaser 02_hdpk_medienmanagement_200px.png
Bachelor of Arts / B.A.
Medienmanagement
Ob Print- oder Onlinemedien, Hörfunk oder Fernsehen, ob Veranstaltungen, Events oder Musikfestivals: Die Medienlandschaft ist ständig im Wandel. Das Verhalten der Mediennutzer ändert sich ebenso wie die Ansprüche der werbetreibenden Wirtschaft in immer schnellerer Folge. Medienmanager und Medienmanagerinnen lenken kreative Ideen in wirtschaftlich lohnende Bahnen. Als Führungskräfte entscheiden sie über die Konzeption, Produktion und Vermarktung von Medienerzeugnissen. Sie benötigen ein umfassendes Verständnis der wirtschaftlichen, rechtlichen und technologischen Rahmenbedingungen, unter denen Medien heute produziert werden. Produkte müssen zielgruppengerecht konzipiert und kalkuliert sowie Projektabläufe strukturiert werden
Info
profiles teaser bild1_68.jpg
Master of Arts / M.A.
Medienpsychologie
Wie beeinflusst Musik unsere Stimmung? Wie verhält sich ein Publikum bei Live-Events? Welchen Einfluss hat Werbung auf unser Verhalten? Wie wirken sich Computerspiele auf unsere Wahrnehmung der Realität aus? Welche Medien präferieren wir, und steht diese Wahl in einem Zusammenhang mit unserer ästhetischen Identität?
Info
profiles teaser 5593969f12.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Musikproduktion
Von einer Karriere in der Musikbranche träumen viele begabte junge Instrumentalisten und Sänger. Eine gute Stimme oder gute Instrumentalkenntnisse allein reichen jedoch meist nicht aus, um auf Dauer erfolgreich zu sein. Dies liegt zum einen an der Schnelllebigkeit des Marktes, zum anderen aber auch schlicht daran, dass zur Produktion eines Songs sehr viel mehr nötig ist als bloß musikalisches Talent. Gefragt sind heute Allrounder, die mit ihren Kompetenzen breit aufgestellt sind und den gesamten Prozess der Musikproduktion von der Komposition über die Aufnahme im Studio bis hin zur Mischung beim Live-Konzert beherrschen.
Info
profiles teaser csm_IMG_3741_56b2a8fe9a.jpg
Bachelor of Music / B.Mus.
Popularmusik
Als Popularmusiker beherrschen Sie die kompositorische und instrumentale/vokale Gestaltung von Musiktiteln sowie ihre Umsetzung als ausführender Musiker. Sie können Songs nach eigener kreativer Vorstellung bis zur Aufführung oder Aufnahme umsetzen. Die Studienschwerpunkte liegen in den Bereichen Songwriting, Instrument/Gesang und Ensembles.