Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Art des Studiengangs: konsekutiv
Studiendauer: 4 Semester
Studienform: Vollzeit, Präsenzstudium
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühr: keine
Plätze: 20
Bewerbungsschluss: 15. Juni eines jeden Jahres
Zulassungsvoraussetzungen: Bachelorabschluss (B.A., B.Sc.), bestimmte Fachliche Ausrichtung des Erststudiums, Praxiserfahrung im Bereich Musik-, Kultur- oder Kreativwirtschaft. Mehr >

Die Erweiterung zu Musikbusiness und Musikmanagements um den Kompetenzbereich der Creative Industries

Im Zuge des Transformationsprozesses der Kulturwirtschaft rücken die einzelnen Segmente der Kreativindustrie immer näher zusammen. Musikmanagement wird immer mehr auch für die Werbewirtschaft, Designindustrie, Medienwirtschaft, Games-Industrie, Kommunikationsbranche oder auch das Kulturmanagement relevant und erhält dadurch vielerlei neue Facetten, die im Rahmen des Master-Studiums behandelt werden. Neben einer allgemeinen wissenschaftlichen Ausbildung, v.a. im methodischen und wissenschaftstheoretischen Bereich, werden im Rahmen der Lehrveranstaltungen Themen und Projekte behandelt, die sich um die Felder „Contententwicklung“ und „Contentverwertung“ drehen. Des Weiteren beinhaltet das Studium betriebswirtschaftliche Komponenten, die ihren Fokus auf die Eigenheiten dieser besonderen und wirtschaftlich äußerst vielversprechenden Kreativindustrie legen.

Inhalte


Das Masterstudium „Music and Creative Industries” gliedert sich in fünf Hauptmodule:

  1. Einführung
    In diesem Modul wird ein Überblick der Creative Industries sowie der Kulturwirtschaft gegeben.
  2. Business and Communication Skills
    Das Modul Business and Communication Skills beschäftigt sich mit allen relevanten Aspekten rund um die Themen "Führung" und "Kommunikation" im Bereich der Musikwirtschaft und der Creative Industries.
  3. Analyse und Methoden
    Gegenstand dieses Moduls ist die theoretische und praktische Auseinandersetzung mit Analyse- und Forschungsmethoden der Musikwirtschaft bzw. der Creative Industries.
  4. Content
    Im Content-Modul werden Produktionstechniken, Produktmanagement, Finanzmanagement, Marketing und rechtliche Aspekte der Musikwirtschaft bzw. der Creative Industries sowie ihrer Teilmärkte behandelt. Ein besonderer Fokus liegt neben der Musikbranche auf den Teilbereichen Film, Verlag, Games und Werbung.
  5. Projekte & Praxis
    Dieses Modul fasst alle praxisrelevanten Teilbereiche des Studiums zusammen: Praktikum, Forschungsprojekt und Masterarbeit.        

Berufsfelder

Der Masterstudiengang Music and Creative Industries bereitet auf eine berufliche Tätigkeit in leitender Funktion in der Musik- und der Kreativwirtschaft vor.

Das Studium vertieft zum einen die Fach- und Branchenkenntnisse im Musikbusiness, zum anderen erweitert er den Wissenshorizont um den Bereich der Kreativwirtschaft.

Hier findest du Berufsfelder, die in Betracht kommen.

Bewerbung

Im Studiengang Music & Creative Industries stehen jedes Jahr ca. 20 neue Studienplätze zur Verfügung. Studienbeginn ist immer zum Wintersemester. Für das Studium ist neben einem Bachelorabschluss (B.A., B.Sc.) mit Fachbezug auch die Praxiserfahrung des Bewerbers eine entscheidende Zulassungsvoraussetzung.

Wer sich um eine Teilnahme an der Aufnahmeprüfung (Mitte/Ende Juli eines Jahres) bewerben möchte, muss bis zum 15. Juni eines Jahres die benötigten Unterlagen einreichen.

Kontakt

Popakademie Baden-Württemberg
Hafenstraße 33
68159 Mannheim
Fon: 0621. 53 39 72 00
Fax: 0621. 53 39 72 99
info@no-spampopakademie.de

Studierendenbüro
Fon: 0621. 53 39 72 00
bewerbungmaster@no-spampopakademie.de

Dr. Nina Schneider
Studiengangsmanagerin Music and Creative Industries
nina.schneider@no-spampopakademie.de

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Akademie.
Zur Website >

Download

Broschüre der Popakademie (PDF) >

 

 

Studienprofil-2646-35221