Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Zum Studiengang

Soziale Dienstleistungen umfassen ein breites Spektrum an sozialen, pädagogischen, erzieherischen, gesundheitlichen und pflegerischen Maßnahmen, die von öffentlichen, frei-gewerblichen und frei-gemeinnützigen Anbietern bereitgestellt werden. Diese Anbieter stehen vor besonderen Herausforderungen, die sich von in anderen Wirtschaftsbereichen tätigen Unternehmen deutlich unterscheiden. Auf betriebswirtschaftlicher Ebene stehen dabei Fragen zur Anpassung und Optimierung der unternehmerischen Prozesse und Strukturen an die Besonderheiten von Anbietern Sozialer Dienstleistungen im Vordergrund.

Der Studiengang will diesen Anforderungen durch ein eigenständiges Profil Rechnung tragen. Es werden fundierte betriebs- und volkswirtschaftliche Kenntnisse und übergreifende Managementkompetenzen vermittelt, die in Kombination mit interdisziplinären Studienelementen aus den Bereichen Soziale Arbeit, Gerontologie, Recht und Psychologie für die Übernahme von Managementaufgaben insbesondere im Gesundheits- und Sozialwesen zu qualifizieren. Wir behandeln Fragen wie beispielsweise

  • „wie motiviert man haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter_innen?“,
  • „wie können soziale Dienstleistungen an die Bedürfnisse ihrer Anspruchsgruppen angepasst und gleichzeitig wirtschaftlich effizient gestaltet werden?“
  • „wie misst man die Qualität einer Pflegedienstleistung?“ oder
  • „wie lassen sich Geld- und Zeitspenden generieren?“.

Studienbewerber_innen sollten daher neben einem grundsätzlichen Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen und Managementaufgaben auch eine Sensibilisierung für die zu erbringenden Leistungen und für die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen Sozialer Dienstleistungen aufweisen.

Studieninhalte


Studieninhalte des sechssemestrigen Bachelorstudiengangs umfassen wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen, u.a. Einführung in ökonomisches Denken und Handeln, BWL, Management, Mikro und Makroökonomik, nachhaltiges Wirtschaften, Wirtschaftsmathematik und Controlling. Die Studierenden erhalten außerdem Einblicke in angrenzende Gebiete, wie z.B. Wirtschaftspsychologie,Recht, Statistik oder empirische Sozialforschung.

Eine breite Auswahl an Lehrveranstaltungen im Wahlpflichtbereich, welche auf den wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagenveranstaltungen aufbauen (z.B. Ökonomische Verhaltenstheorie und Experimente, Quantitative Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaft und Ethik) sowie die Wahl zwischen Studienelementen aus der Sozialen Arbeit oder der Gerontologie bieten die Möglichkeit der individuellen Profilbildung. Die Profilbildungsphase beinhaltet zudem ein zehnwöchiges, praktikumsbegleitendes Projekt. Den Abschluss bildet die Bachelorarbeit zu einer studiengangspezifischen Fragestellung, welche nach Absprache auch in Kooperation mit Praxispartnern verfasst werden kann.

Ziele und Beruf

Den Absolvent_innen eröffnen sich Betätigungsfelder im Management in Diensten und Einrichtungen Sozialer Dienstleistungen unter öffentlicher, frei-gemeinnütziger und privatgewerbliche Trägerschaft. Hierzu zählen beispielsweise Einrichtungen und Dienste der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Einrichtungen zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung oder Assistenz und Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen, in denen leitungsunterstützende und perspektivisch auch leitende
Positionen eingenommen werden können.

Aufgrund der breiten wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung eröffnen sich den Absolvent_innen auch Berufsperspektiven in anderen dienstleistungsorientierten Tätigkeitsfeldern über die verschiedenen Segmente der Sozial- und Gesundheitsbranche hinaus.

Ebenso besteht auch die Möglichkeit, ein weiterqualifizierendes Masterstudium aufzunehmen. Die Wahlmöglichkeiten bei der Auswahl der Studienleistungen ermöglichen die Herausbildung eines individuellen Studienprofils, das je nach Schwerpunktsetzung den Anschluss an einen sozial- oder wirtschaftswissenschaftlichen Masterstudiengang an der Universität Vechta und an anderen deutschen und internationalen Universitäten und Hochschulen ermöglicht.

Bewerbung/Zulassung


Das Wissenschaftsministerium des Landes Niedersachsen zählt diesen Studiengang zu den besonders innovativen Studiengängen im Rahmen des Hochschulpaktes 2020.

Zugangsvoraussetzungen
Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine
andere Form der Hochschulzugangsberechtigung

Informationen zum Studium ohne Abitur:
www.uni-vechta.de/weiterbildung/offene-hochschule

Zulassungsbeschränkung
Informationen zu möglichen Zulassungsbeschränkungen:
www.uni-vechta.de/bamsd

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: Wintersemester

Bewerbungsschluss/Einschreibefrist

www.uni-vechta.de/bamsd

Flyer zum Studiengang >

Kontakt

Universität Vechta
Driverstraße 22, D-49377 Vechta
Fon + 49. (0) 4441.15 0
Fax + 49. (0) 4441.15 444
Internet www.uni-vechta.de

Zentrale Studienberatung (ZSB)
Fon + 49. (0) 4441.15 379
E-Mail zsb@no-spamuni-vechta.de

Zentrale Studiengangskoordination
E-Mail studiengangskoordination.bamsd@no-spamuni-vechta.de

Studienfachberatung
Reinhard Schulze
Fon + 49. (0) 4441.15 268
E-Mail reinhard.schulze@no-spamuni-vechta.de

Fachrat Management Sozialer Dienstleistungen
E-Mail fachrat.msd@no-spamuni-vechta.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
www.uni-vechta.de/bamsd

Universität Vechta

Die Universität Vechta ist eine junge und moderne Campushochschule. Persönliche Betreuung, internationale Austauschprogramme und studienbegleitende Servicestrukturen stehen hier für ein hochwertiges Studium. Die zentrale Lage im Oldenburger Münsterland im Herzen Niedersachsens garantiert gute Erreichbarkeit. Der Campus bietet die Infrastruktur einer modernen Hochschule für derzeit über 5.000 Studierende. Zahlreiche Wohnheime, eine hervorragende Bibliothek und ein gutes Freizeitangebot machen Vechta zu einem attraktiven Studien- und Wohnort.

 

Master of Arts - Management Sozialer Dienstleistungen 

Zum Studiengang

Der Studiengang Master Management Sozialer Dienstleistungen (MA MSD) verknüpft als deutschlandweit einziger universitärer Studiengang ökonomisches Denken und Handeln mit den Besonderheiten Sozialer Dienstleistungen.

Unsere Absolvent_innen verfügen über hervorragende analytische und methodische Kompetenzen, sehr gute wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse sowie vertiefte Einblicke in aktuelle Herausforderungen im Management Sozialer Dienstleistungen, welche sich beispielsweise durch zunehmende Digitalisierung und Nachhaltigkeitsorientierung ergeben.

Thematisiert wird ein breites Spektrum an Inhalten, u.a. die Gestaltung von ökonomischen Anreizen zur Verhaltenssteuerung und Mitarbeitermotivation, das Management von Freiwilligen und Ehrenamtlichen, effektive Spendenakquise, oder die optimale Steuerung und Führung von sozialen Dienstleistungsanbietern.

Zielgruppen:

  • Absolvent_innen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge (z.B. Management Sozialer Dienstleistungen, Wirtschaft & Ethik: Social Business, BWL, VWL) und der Sozialen Dienstleistungen (z.B. Gerontologie, Soziale Arbeit, Pflege- und Gesundheitswissenschaften)
  • Studierende mit Interesse an dem wachsenden Dienstleistungs- bzw. Nonprofit-Sektor
  • Studierende mit einer großen Portion wissenschaftlicher Neugierde
  • Studierende, die gerne mit anpacken, Projekte organisieren und Events managen

Das Profil des Studiengangs weist einige Besonderheiten auf:

  • Forschungsorientierung bei gleichzeitigem stetigen Anwendungsbezug
  • Stark interdisziplinäre Ausrichtung
  • Hoher Internationalisierungsgrad durch internationale Gastvorträge aus Forschung und Praxis sowie die Möglichkeit eines Auslandssemesters
  • Vermittlung wirtschaftsethischer Kompetenzen
  • Fokus auf projektorientierte Seminare und Kleingruppenarbeiten

Studieninhalte

Der Studiengang ist inhaltlich in drei Bereiche gegliedert:

  1. Strategisches Management mit normativer Reflexion, z.B. Stakeholder-,Personal- oder Nonprofit-Management.
  2. Fortgeschrittene Anwendungsbereiche für die Sozialen Dienstleistungen, wählbar aus einem breiten Fächerkanon der Ökonomik, Psychologie, Sozialen Arbeit und Gerontologie.
  3. Forschungs- und Methodenorientierte Lehrveranstaltungen und praxisorientiertes Projektstudium.

Ziele und Beruf

Der Dienstleistungssektor ist eine wachsende und zukunftssichere Branche, in der sich für die Absolvent_innen des Masterstudienganges viele unterschiedliche Berufsmöglichkeiten an der Schnittstelle zwischen Management und Sozialen Tätigkeiten ergeben.

Den Absolvent_innen eröffnen sich abwechslungsreiche Betätigungsfelder in Führungs-, Management- und Beratungspositionen in Diensten und Einrichtungen Sozialer Dienstleistungen unter konfessioneller, öffentlicher und freier Trägerschaft sowie bei privatwirtschaftlichen Anbietern.

Berufsperspektiven ergeben sich aber auch aufgrund der breiten wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung in klassischen betriebswirtschaftlichen Betätigungsfeldern in Unternehmen.

Dabei profitieren die Studierenden von unseren zahlreichen Praxiskooperationen: bereits während des Studiums gibt es vielfältige Gelegenheiten, in intensiven Austausch mit potentiellen Arbeitgebern zu treten, die eigenen Stärken und Interessenslagen zu ergründen und wertvolle Kontakte für den Berufseinstieg zu knüpfen.

Daneben bereitet das Studium auch auf eine wissenschaftliche Laufbahn inklusive Promotion vor.

Bewerbung/Zulassung

Zugangsvoraussetzungen
Zugangsvoraussetzung ist ein Bachelor- oder gleichwertiger Abschluss in einem mindestens sechssemestrigen Studiengang Management Sozialer Dienstleistungen, Soziale Arbeit, Gerontologie oder in einem anderen fachlich geeigneten Studiengang.

Zulassungsbeschränkung
Informationen zu möglichen Zulassungsbeschränkungen:
www.uni-vechta.de/mamsd

Regelstudienzeit: 4 Semester

Studienbeginn: Wintersemester

Bewerbungsschluss/Einschreibefrist
www.uni-vechta.de/mamsd

Flyer zum Studiengang >

Konakt

Universität Vechta
Driverstraße 22, D-49377 Vechta
Fon + 49. (0) 4441.15 0
Fax + 49. (0) 4441.15 444
Internet www.uni-vechta.de

Zentrale Studienberatung (ZSB)
Fon + 49. (0) 4441.15 379
E-Mail zsb@no-spamuni-vechta.de

Zentrale Studiengangskoordination
E-Mail studiengangskoordination.mamsd@no-spamuni-vechta.de

Studienfachberatung
Reinhard Schulze
Fon + 49. (0) 4441.15 268
E-Mail reinhard.schulze@no-spamuni-vechta.de

Fachrat Management Sozialer Dienstleistungen

E-Mail fachrat.msd@no-spamuni-vechta.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
https://www.uni-vechta.de/studium/studienangebot/management-sozialer-dienstleistungen-ma/

 

Universität Vechta

Die Universität Vechta ist eine junge und moderne Campushochschule. Persönliche Betreuung, internationale Austauschprogramme und studienbegleitende Servicestrukturen stehen hier für ein hochwertiges Studium. Die zentrale Lage im Oldenburger Münsterland im Herzen Niedersachsens garantiert gute Erreichbarkeit. Der Campus bietet die Infrastruktur einer modernen Hochschule für derzeit über 5.000 Studierende. Zahlreiche Wohnheime, eine hervorragende Bibliothek und ein gutes Freizeitangebot machen Vechta zu einem attraktiven Studien- und Wohnort.

 

 

Studienprofil-304-4430

 

Themenpartner