Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Management in der Biobranche am neuen Studienstandort Neumarkt

Vorab was Besonderes: Der Studiengang wird ab dem Wintersemester 2016/17 erstmalig gemeinsam von den Fakultäten Betriebswirtschaft und Angewandte Chemie angeboten. Das wirklich Neue dabei ist, dass die Vorlesungen und Seminare nahezu ausschließlich am neuen Außenstandort im Haus St. Marien in der Stadt Neumarkt stattfinden werden.

Regional betrachtet bietet die Stadt Neumarkt als neuer Standort des Bachelorstudienganges hervorragende Voraussetzungen für die Studierenden. Die ansässigen Unternehmen, wie Bionorica oder die Neumarkter Lammsbräu sind international angesehen und bekannt. Und auch landwirtschaftliche Erzeuger- und Verarbeitungsbetriebe sind vielerorts in der Region tätig. Aufgrund des Umstandes, dass es weitere interessante Unternehmen und Aktivitäten im Landkreis Neumarkt, in der Stadt Nürnberg sowie der gesamten Metropolregion gibt, und weil sowohl der Landkreis Neumarkt als auch die Stadt Nürnberg staatlich anerkannte Öko-Modellregion in Bayern sind, ist die Stadt Neumarkt der ideale Standort für diesen Studiengang.

Wir freuen uns sehr, dass uns dabei die regionale Wirtschaft und die Stadt Neumarkt aktiv unterstützen und mit uns am Erfolg des Studiengangs arbeiten.

Was machen Betriebswirtinnen und Betriebswirte als Manager in der Biobranche?

Die Ziele des Studienganges orientieren sich an den Herausforderungen der Biobranche im Umfeld fortschreitender Globalisierung von Gesellschaft, Wirtschaft und Bildungsbereich. Das Bachelorstudium soll die Absolventen befähigen, sich in komplexer werdenden Unternehmensstrukturen einer Wachstumsbranche in einem höchst sensiblen Managementumfeld erfolgreich zu behaupten. Die vermittelten naturwissenschaftlich-technischen Qualifikationen sind auf jene Bereiche der Biobranche ausgerichtet, deren Produkte direkt mit dem menschlichen Organismus in Berührung kommen, insbesondere Lebensmittel und Kosmetik, aber auch Kleidung. Hierdurch werden die Absolventen in die Lage versetzt, Führungspositionen in unterschiedlichen Unternehmen der Biobranche z. B. im Vertrieb, im Produkt- und Projektmanagement oder im Einkauf auszufüllen oder als Branchenexperte Beratungsaufgaben für unterschiedliche Auftraggeber zu übernehmen. Ferner ist es denkbar, dass unsere Absolventen ein eigenes Unternehmen erfolgreich gründen, um in der Biobranche unternehmerisch tätig zu sein.

Wie sind Ihre Zukunftsaussichten?

Die fortschreitende Globalisierung der Wirtschaft bewirkt einen ständigen Wandel der internationalen Märkte. Diese aktive Weltökonomie erfordert auf lange Sicht hochqualifizierte Wirtschaftsexpertinnen und -experten sowie Managerinnen und Manager, die mit Weitblick an einer stabilen und nachhaltigen Zukunft arbeiten. Mit dem Bachelorstudiengang „Management in der Biobranche“ wird eine interdisziplinäre Managementausbildung angeboten, mit der sowohl naturwissenschaftlich-technisch als auch betriebswirtschaftlich die Qualifikation für Fach- und Führungsaufgaben im Management von Unternehmen in der Biobranche oder auch für die weitere wissenschaftliche Karriere, wie z.B. ein Masterstudium, erworben werden kann. Eine solche Doppelqualifikation im Management von Herstellung, Verarbeitung und Vertrieb ökologischer Produkte ist aktuell besonders gefragt, wird bisher aber in dieser Form nirgendwo angeboten.

Zudem zeigt sich die Biobranche im vergangenen Jahrzehnt als immer wichtiger werdendes und stetig wachsendes Marktsegment. Ihre Berufsaussichten sind bestens.

Fakultät Betriebswirtschaft und der Studienstandort Neumarkt

Rund 3.000 Studierende nutzen zurzeit das Angebot der Fakultät Betriebswirtschaft. Sie werden von 54 Professorinnen und Professoren mit langjähriger Berufserfahrung in der internationalen freien Wirtschaft betreut. Zusätzlich geben 60 Lehrbeauftragte mit ihren Seminaren und Übungen einen direkten Einblick in die Praxis. Die Betreuung der Studierenden wird durch 15 Lehrassistentinnen und Lehrassistenten abgerundet. Umgeben von modernem Ambiente befinden sich in der Fakultät auch mehrere aufs Neueste ausgestattete Computerlabore und eine ausgezeichnete Bibliothek.

Wir bieten Ihnen im Rahmen des Bachelorprogramms verschiedene Mentoring-Programme und fächerübergreifende Projekte an, die Ihnen den Einstieg in die Betriebswirtschaft erleichtern. Zudem sind wir in internationale Kooperationen eingebunden, an denen Sie aktiv teilnehmen können.

Der Studienmittelpunkt ist am neuen Außenstandort der Technischen Hochschule Nürnberg, in der Stadt Neumarkt vorgesehen. Der Studiengang wird erstmals zum Wintersemester 2016/17 angeboten und befindet sich somit im schrittweisen Aufbau. Studienort sind die Räumlichkeiten der TH Nürnberg im Haus St. Marien in der Stadt Neumarkt.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Bachelorstudiengang Management in der Biobranche hat – einschließlich der Bachelorarbeit – eine Regelstudienzeit von sieben Semestern, in denen wir Ihnen eine umfassende praxisbezogene Ausbildung vermitteln möchten.

Die Ausrichtung des Studiengangs drückt sich in folgenden Merkmalen aus:

  • Der Studiengang ist aufgrund seiner Branchenorientierung konsequent am Paradigma der sozialen, ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit (Sustainable Development) ausgerichtet.
  • In Unterscheidung zu allgemeinen wirtschaftswissenschaftlichen Managementstudiengängen sollen zur besonderen Befähigung der Absolventen für die Biobranche neben betriebswirtschaftlichem Grundlagenwissen auch chemische und verfahrenstechnische Grundlagen sowie die fachlichen Besonderheiten und Anforderungen in der Biobranche vermittelt werden.
  • Das Curriculum ist fakultätsübergreifend und für die Vermittlung der notwendigen wirtschaftswissenschaftlichen, naturwissenschaftlich-technischen und juristischen Kenntnisse an internationalen Standards ausgerichtet.

In dem Studiengang Management in der Biobranche wird in den ersten beiden Semestern eine solide wirtschaftswissenschaftliche Grundausbildung vermittelt, wobei gleichzeitig schon erste einschlägige Akzente im Bereich Umweltverträglichkeit/ökologischer Landbau und Internationalisierung (Wirtschaftsenglisch) gesetzt werden. Außerdem werden auch von Beginn an naturwissenschaftliche Kompetenzen im Bereich der Chemie, Biologie und Biochemie aufgebaut.

Im dritten Semester erfolgen die Vertiefung der betriebswirtschaftlichen Ausbildung in den für die späteren Managementaufgaben relevanten Bereichen sowie eine Fokussierung des erworbenen chemischen Verständnisses im Bereich der Lebensmittelchemie. Daran anschließend können die Studierenden erste eigene Schwerpunkte durch die Wahl der Praxissemesterstelle setzen.

Im fünften und sechsten Semester wird die Spezialisierung weiter ausgebaut, die naturwissenschaftlich-technischen Aspekte treten noch stärker in den Vordergrund und werden durch Laborpraktika noch weiter vertieft. Im Bereich der Betriebswirtschaft können die Studierenden ihr eigenes Profil durch die Auswahl von Schwerpunktmodulen noch weiter schärfen. Einschlägige Erfahrungen aus der Industrie werden durch erfahrene Lehrbeauftragte in praxisnahen Lehrveranstaltungen vermittelt.

Der Studiengang schließt mit einer Bachelorarbeit ab, die in einen Berufseinstieg bzw. die Befähigung zum Masterstudium ermöglicht.

Der neue interdisziplinäre Bachelorstudiengang vereinigt wirtschaftswissenschaftliche, technische sowie chemisch-analytische Komponenten und wird im naturwissenschaftlich-technischen Bereich die Grundlagen der Biochemie ebenso vermitteln wie die Grundlagen der Lebensmittelchemie oder eine Einführung in die Verfahrenstechnik der Produktion von anderen Bioprodukten wie z.B. Kosmetika oder Textilien. Im betriebswirtschaftlichen Teil geht es von der Kosten- und Leistungsrechnung über betriebliche Steuern bis hin zu Marketing und Unternehmensführung. Darüber hinaus werden sich die Studierenden mit biologischer Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und -technologie ebenso beschäftigen wie mit Qualitätsmanagement, Verträglichkeitsfragen und Bio-Labeln. Damit werden die Studierenden befähigt, international kompetent Tätigkeiten in der Schnittmenge von Wirtschaft und Technik auszufüllen.

Lehrmethoden sind seminaristischer Unterricht in Kleingruppen, Fallstudienorientierung, Praktika sowie angewandte Projektarbeit. Die Lehrteams bestehen aus kompetenten Professoren unterschiedlicher Fakultäten mit einschlägiger Berufserfahrung und hochqualifizierten Praxis-Lehrbeauftragten. Damit wird ein interdisziplinäres Ausbildungsangebot bei gleichzeitig hervorragender Ausbildungstiefe ermöglicht.

Zulassungsbedingungen

Das müssen Sie mitbringen, wenn Sie sich für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft entschieden haben:

  • Abitur oder
  • fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife oder
  • besondere berufliche Qualifikation z.B. Meisterprüfung

Kurzinfo

Abschluss: Bachelor of Arts
Studienbeginn: Wintersemester
Regelstudienzeit: 7 Semester
Bewerbungszeitraum: aktuelle Bewerbungszeiträume
Zulassungsbeschränkungen: Numerus  Clausus zulassungsbeschränkt

Bewerbungszeitraum

Mehr Informationen zu den Bewerbungszeiträumen erhalten Sie direkt auf der Webseite der TH Nürnberg >

Wer berät Sie?

Kontaktstelle für Studieninteressierte

Haben Sie Fragen rund um Bewerbung, Zulassung, Studienangebot?
Dann wenden Sie sich an uns. Wir sind Ihr erster Ansprechpartner.

Telefon: 0911/5880-4114
E-Mail: studienstart@no-spamth-nuernberg.de
Zur Webseite >

Studienberatungsportal

Hier können Sie sich mit Studierenden austauschen. Stellen Sie online Ihre Frage, qualifizierte Studierende oder ein/e Mitarbeiter/ in antworten Ihnen gerne.
Zur Webseite >

Studienfachberatung der Fakultät

Wir bieten Beratung rund um die Anerkennung von Studienleistungen oder berufliche Qualifikation und beantworten Fragen zu fachlichen Inhalten des Studiengangs..

Prof. Dr. Frank Ebinger (kommisarisch)
Telefon: + 49 911/5880-2753
E-Mail: frank.ebinger@no-spamth-nuernberg.de

Sekretariat

Heide Schmid
Sekretärin des Bachelorstudiengangs Management in der Biobranche

Telefon: 0911/5880-3300
E-Mail: heide.schmid@no-spamth-nuernberg.de
E-Mail: bw-sekretariat@no-spamth-nuernberg.de

Raum: Haus St. Marien gGmbH, Badstraße 88, 92318 Neumarkt i.d.OPf.
Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >



Technische Hochschule Nürnberg

Die Technische Hochschule Nürnberg – kurz TH Nürnberg – ist mit mehr als 13.000 Studierenden bundesweit eine der größten Hochschulen.

Das breite Studienangebot mit einer großen Auswahl an Vertiefungsrichtungen ist sehr praxisorientiert. Zwölf Fakultäten bieten Bachelor- und Masterstudiengänge ebenso an wie Weiterbildungsstudiengänge und -angebote mit Zertifikatsabschluss sowie duale Studienvarianten.

Als forschungsintensivste und drittmittelstärkste aller bayerischen Hochschulen ist die TH Nürnberg ein wichtiger Innovationsmotor für die Metropolregion Nürnberg und pflegt hervorragende Kontakte zur Wirtschaft.

Auch als „global player“ ist die Hochschule aktiv und hat weltweit rund 150 Hochschulpartnerschaften aufgebaut. Dies erleichtert den internationalen Austausch, wovon auch unsere rund 1.100 internationalen Studierenden aus 96 Nationen profitieren.

 

 

Studienprofil-230-41429

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.