Studium Fachbereiche Gesellschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften Sport Leistungs- und Wettkampfsport (dual) FHSM Potsdam Profil
Studienprofil

Leistungs- und Wettkampfsport (dual)

ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam / FHSM Potsdam
Bachelor of Arts / Bachelor of Arts
study profile image
study profile image
study profile image

Analysierende, planende, organisierende und anleitende Tätigkeit als Trainer

Die Spezialisierung Leistungssport und Wettkampfsport ist ausgerichtet auf analysierende, planende, organisierende und anleitende Tätigkeit als Trainer. Als qualifizierte pädagogisch-didaktische und technologisch-methodische Organisatoren und Leiter des sportlichen Trainings  führen und betreuen unsere Absolventen die Sportler und Sportmannschaften im Prozess der Trainings- und Wettkampftätigkeit.

Die Grundbefähigungen, die im Rahmen des Studiums erworben und angeeignet werden, sind durch die Haupttätigkeiten des künftigen Einsatzes als Trainer im Nachwuchs- und Leistungssport sowie im wettkampforientierten Breitensport bestimmt. Daraus werden die Studienziele, -inhalte und -methoden abgeleitet und die Proportionen zwischen den Inhalten und den Lehrformen festgelegt.

Diese Grundbefähigungen sind aus Sicht des Leistungs- und Wettkampfsports:

  • Die Befähigung, Sportler in den Prozessen des Trainings und des Wettkampfes individuell zu betreuen, d. h. ein Führungsverhalten zu entwickeln, durch das die Sportler zum mündigen Athleten werden.
  • Die Befähigung, sicher in den spezifischen Strukturen des Leistungssports agieren zu können, d.h. die Strukturen des Sports zu kennen, zu nutzen und mit zu gestalten.

Damit verbunden ist bei der Gestaltung von Lernangeboten das sorgfältige Abwägen des Verhältnisses von Wissensvermittlung und Könnensausprägung. Die Anwendung des Wissens und das praktische Üben stehen im Vordergrund.

Das Studium ist modular aufgebaut und beinhaltet in der Spezialisierung die vier Themenbereiche:

  • Sportliche Leistung und Leistungsfähigkeit wissenschaftlich begründen, komplex konzipieren und entwickeln (Leistungs- und Trainingslehre)
  • Sportliches Training als pädagogisch-didaktischen und technologisch-methodischen Prozess begreifen, planen und realisieren (Bildungslehre)
  • Wettkampf als Trainingsmittel und Ziel des Trainings: vorbereiten, betreuen und auswerten (Wettkampflehre)
  • Talente sichten und fördern und deren Entwicklung zielgerichtet konzipieren und erfolgreich gestalten (Lehre vom langfristigen Leistungsaufbau)

Durch die parallele Lizenzausbildung sind der enge Praxisbezug und die ständige Verbindung zu den jeweiligen Landesfach- und Spitzenverbänden während des gesamten Studiums hergestellt. Arbeits- und Einsatzfelder als Trainer bieten die Sportvereine, Sportfachverbände, Leistungszentren und Olympiastützpunkte. Durch die integrierte Berufsausbildung zum Sportfachmann/frau (IHK) und einen erheblichen Umfang an Studieninhalten aus dem Sportmanagement stehen den Absolventen weitere Berufsfelder im organisierten und freien Sport offen.

Kontakt

ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam
info@fhsmp.de 
+49 (0)331 90757105

Website > 

 

Studieninhalte

  • Körper und Bewegung
  • Pädagogik und Didaktik
  • Ökonomie und Recht
  • Motivation und Kommunikation
  • Veranstaltungsmanagement
  • Sportmarketing
  • Gesellschaft und Organisation
  • Motorik und Biomechanik
  • Funktionelle Systeme
  • Energie- und Stoffwechselsysteme
  • Psychoregulative Verfahren
  • Leistung und Leistungsfähigkeit
  • Training und Trainingssteuerung
  • Handlungsorientierung für den Trainerberuf
  • Wettkampf und Ergebniskonferenz
  • Leistungsaufbau im Nachwuchstraining
  • Fördersysteme im Nachwuchstraining
  • Trainingspraxis
  • Digitale Medien und Kommunikation
  • Projektmanagement
  • Statistik
  • Englisch
  • Trendsport
  • Sportpolitik
  • Existenzgründung

Kontakt

ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam
info@fhsmp.de 
+49 (0)331 90757105

Website > 

 

Vorteile als Leistungssportler/in

Durch die parallele Lizenzausbildung sind der enge Praxisbezug und die ständige Verbindung zu den jeweiligen Landesfach- und Spitzenverbänden während des gesamten Studiums hergestellt. Arbeits- und Einsatzfelder als Trainer bieten die Sportvereine, Sportfachverbände, Leistungszentren und Olympiastützpunkte. Durch die integrierte Berufsausbildung zum Sportfachmann/frau (IHK) und einen erheblichen Umfang an Studieninhalten aus dem Sportmanagement stehen den Absolventen weitere Berufsfelder im organisierten und freien Sport offen.

Kontakt

ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam
info@fhsmp.de 
+49 (0)331 90757105

Website > 

 

Das Studienkonzept

  • Duales Studium: konsequenter und systematischer Praxisbezug
  • Über 550 Praxis-Partner
  • Integration von Berufs- und Hochschulabschluss
  • Blended Learning: Wechsel von Onlinephasen zum angeleiteten selbstständigen Studieren und Präsenzphasen mit Vorort-Unterricht
  • DOSB-Lizenzen: integrierter Erwerb von Lizenzen des Deutschen Olympischen Sportbunds (z. B. Übungsleiter C oder Vereinsmanager C)
  • DSB-Lizenzen: integrierter Erwerb der Übungsleiter B Lizenzen Rehabilitation (Profil Orthopädie) des Deutschen Behindertensportverbandes
  • Staatlich anerkannte und vollständig akkreditierte Fachhochschule
  • Gemeinnützige Bildungseinrichtung ohne Profitinteressen
  • In Trägerschaft der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg gGmbH  des Landessportbundes Brandenburg
  • Studiengebühren: Die Vorteile einer privaten staatlich anerkannten Hochschule, ohne Studiengebühren selbst zu zahlen - kleine Lerngruppen, persönliche Betreuung und familiäre Atmosphäre. Das klingt nach hohen Studiengebühren – nicht an der FHSMP, denn die Studiengebühren übernimmt der Praxis-Partner

Kontakt

ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam
info@fhsmp.de 
+49 (0)331 90757105

Website > 

 

Studienprofil-3155-45631-283004

FHSM Potsdam › Studienangebot

Info
profiles teaser Physiotherapie_545.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Angewandte Sportwissenschaft (berufsbegleitend)
Mit der Studienspezialisierung Physiotherapie und Gesundheitssport (berufsbegleitend / berufsintegrierend) werden ausgebildete Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten zu Expert:innen für präventiven Gesundheitssport und Rehabilitation. Sie studieren neben dem Beruf oder Ihrer Selbstständigkeit. Im Bachelor-Studium erweitern Sie mit der Spezialisierung Physiotherapie und Gesundheitssport berufsbegleitend / berufsintegrierend die Kenntnisse aus Ihrer Ausbildung um sport- und gesundheitswissenschaftliche Kompetenzen auf Hochschulniveau.
Bachelor of Arts / B.A.
Angewandte Sportwissenschaft (dual)
Info
profiles teaser 12_01.png
Bachelor of Arts / B.A.
Bewegungspädagogik und Sportpädagogik (dual)
Mit der Spezialisierung Bewegungspädagogik und Sportpädagogik verbindet die FHSMP die beiden Berufsfelder Sport und Erziehung in einem dualen Studiengang.
Info
profiles teaser 3.png
Bachelor of Arts / B.A.
Gesundheitsmanagement (dual)
In der interdisziplinär konzipierten Studienspezialisierung Gesundheitsmanagement werden die grundlegenden Fachkompetenzen aus der Wirtschaftswissenschaft mit der Gesundheitsökonomie verknüpft. Unsere Absolventen bilden wir für anspruchsvolle Aufgaben in der Gesundheitswirtschaft aus. Einen besonderen Stellenwert hat die Verbindung von Theorie und Praxis, die durch die duale Studienform im Fokus steht.
Info
profiles teaser 4.png
Bachelor of Arts / B.A.
Gesundheitssport und Prävention (dual)
Die Spezialisierung Gesundheitssport und Prävention​​​​​​​ ist ausgerichtet auf analysierende, planende, organisierende und anleitende Tätigkeiten mit einem präventiven Charakter. Die konkrete Arbeit mit Menschen steht im Zentrum des theoretischen Fachwissens, das unseren Studierenden vermittelt wird. Die sportwissenschaftliche und sportpraktische Handlungskompetenz steht im Vordergrund. Die Absolventen sind qualifizierte pädagogisch-didaktische und technologisch-methodische Organisatoren und Gestalter, die mit Fachwissen aus allen relevanten Bereichen der Gesundheit private Kunden und Unternehmen entsprechend kompetent begleiten und beraten können.
Info
profiles teaser 8_01.png
Bachelor of Arts / B.A.
Kommunikation und digitale Medien im Sport (dual)
Mit der fortschreitenden Entwicklung der Digitalisierung verändert sich das Kommunikationsverhalten. Den digitalen Medien kommt bei der Vernetzung von Informationen, Daten und Menschen eine Schlüsselrolle zu. Dies hat zu einem enormen Bedeutungsanstieg des Arbeitsfeldes Kommunikation geführt. Neben den traditionellen Medien existiert mittlerweile eine Vielzahl digitaler und sozialer Medien, Plattformen und Tools, die es ermöglichen, mit vielfältigen Anspruchsgruppen in Kontakt zu treten. Damit verbunden sind vielfältige neue Aufgabenfelder entstanden. Beispielsweise berichten sogar kleine Sportvereine multimedial bis hin zur Umsetzung von Livetickern oder arbeiten klassischen Medien journalistische Texte zu, Fitnessstudios betreiben gezielte Öffentlichkeitsarbeit unter Nutzung sozialer Medien, Spitzensportler posten regelmäßig Beiträge in sozialen Medien und auch Influencer widmen sich umfassend sportbezogenen Themen.
Info
profiles teaser 7.png
Bachelor of Arts / B.A.
Leistungs- und Wettkampfsport (dual)
Die Spezialisierung Leistungssport und Wettkampfsport ist ausgerichtet auf analysierende, planende, organisierende und anleitende Tätigkeit als Trainer. Als qualifizierte pädagogisch-didaktische und technologisch-methodische Organisatoren und Leiter des sportlichen Trainings  führen und betreuen unsere Absolventen die Sportler und Sportmannschaften im Prozess der Trainings- und Wettkampftätigkeit.
Info
profiles teaser ESAB_366.jpg
Master of Arts / M.A.
Leistungsdiagnostik und Performance
Im Leistungssport stellt die Steigerung der Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Sicherung der Belastbarkeit und Gesundheit der Athlet:innen komplexe Anforderungen an das sportliche Training. Wichtige Bestandteile eines erfolgreichen Trainingsprozesses sind die regelmäßige Umsetzung geeigneter leistungsdiagnostischer Maßnahmen und die fundierte Ableitung von trainingspraktischen Konsequenzen.
Bachelor of Arts / B.A.
Management (dual)
Info
profiles teaser 8.png
Bachelor of Arts / B.A.
Physiotherapie und Gesundheitssport (berufsbegleitend)
Mit der Studienspezialisierung Physiotherapie und Gesundheitssport (berufsbegleitend / berufsintegrierend) werden ausgebildete Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten zu Expert:innen für präventiven Gesundheitssport und Rehabilitation.
Info
profiles teaser ESAB_318.jpg
Master of Arts / M.A.
Sportentwicklungsplanung und Sportstättenmanagement
Die Planung und Steuerung des Sports im kommunalen Raum haben in den vergangenen zwanzig Jahren bundesweit an Bedeutung gewonnen. Kommunen, Sportverbände und Sportvereine stehen vor der Herausforderung, Angebote und Infrastrukturen auf Grundlage einer wissensbasierten Steuerung langfristig und bedarfsgerecht zu planen, um Fehlinvestitionen zu vermeiden und die Lebensqualität der Bevölkerung nachhaltig zu sichern.
Info
profiles teaser 2_01.png
Bachelor of Arts / B.A.
Sportmanagement (dual)
Die Spezialisierung Sportmanagement ist ein wirtschaftswissenschaftliches Studium, das den Studierenden grundlegendes Management-Fachwissen und berufsqualifizierende Fertigkeiten auf dem Gebiet der Führung und Steuerung gemeinnütziger und erwerbswirtschaftlicher Sport- und Gesundheitsunternehmen vermittelt. Die grundlegenden betriebs- und volkswirtschaftlichen sowie juristischen und sportwissenschaftlichen Inhalte werden mit Branchenbezug adaptiert.
Info
profiles teaser ESAB_335.jpg
Master of Arts / M.A.
Sporttherapie und Bewegungstherapie
Neue diagnostische Verfahren, therapeutische Konzepte und gesundheitswissenschaftliche Erkenntnisse stellen hohe Ansprüche an Therapeut:innen in der Sport- und Bewegungstherapie. Für zielgruppengerechte und evidenzbasierte Therapien sind künftig wissenschaftlich qualifizierte Expert:innen gefragt, die ein breites medizinisch-biologisches Wissen, therapeutische Fähigkeiten und pädagogisch-didaktische Kompetenzen vereinen.