Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE
© SFU Berlin
SFU Berlin Tempelhofer Feld
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Universität meldet sich bei Dir.
 
 

Der Master-Lehrgang Kulturellen Beziehungen und Migration richtet sich an alle, die im sozialen, schulischen und außerschulischen Bereich auf nationaler und internationaler Ebene arbeiten.

30 ausgewählten Studierenden aus aller Welt wird die Möglichkeit geboten, an einem einjährigen weiterbildenden Masterstudiengang teilzunehmen. Dozent*innen mit breiter Erfahrung in Wissenschaft, Forschung und Praxis diskutieren und forschen gemeinsam mit den Studierenden über:

  • Diversity, Citizenship und Intercultural Education
  • Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Diskriminierung und Rassismus
  • Antirassistische Bildungsarbeit
  • Psychosoziale Ansätze in der Arbeit in Konfliktregionen
  • Psychosoziale Ansätze in der Arbeit mit Flüchtlingen
  • Sprachpolitik und Spracherwerb
  • Migration, Flucht und Globalisierung

Akademischer Grad: Master of Arts (M.A.)
Studiendauer: 2 Semester als Vollzeitstudium oder 4 Semester berufsbegleitend
Studiengebühren: 3.800,– Euro / Studien- und Verwaltungsgebühren (für 1-2 Jahre)

Was zeichnet das Studium Kulturelle Beziehungen und Migration an der SFU aus?
Der Studiengang kombiniert Theorie, Praxis und empirische Forschung zu dem gesamten Spektrum kultureller Beziehungen und Migration. Sie studieren gemeinsam mit internationalen und interdisziplinären Studierenden in einer kleinen Studiengruppe und werden von erfahrenen Dozent*innen, Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen individuell betreut. Das dreimonatige Studienprojekt bildet eine wichtige Brücke zwischen Theorie und Praxis. Hier wenden Studierende Wissen und Können aus dem Studium direkt in einem selbst gewählten Arbeitsfeld der Kulturellen Beziehungen und Migration an, bilden eigene Netzwerke und sammeln wertvolle Praxiserfahrung für ihre berufliche Zukunft.

Berufsmöglichkeiten
Der Weiterbildungsstudiengang qualifiziert für die Arbeit im inter-/transkulturellen Bildungs- und Sozialmanagement mit den Schwerpunkten Migration, Anti-Diskriminierungsarbeit, Psychosoziale Konfliktarbeit und Arbeit mit Geflüchteten und der Einwanderungsgesellschaft. Die im Universitätslehrgang erworbenen Qualifikationen befähigen zur Entwicklung und Durchführung eigener Konzepte und Programmideen und zur Übernahme von Funktionen in Bildungseinrichtungen, psychosozialen Einrichtungen und in (inter)nationalen, staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen.

Module
Modul 1: Wissenschaftlicher Zugang und Methoden (8 ECTS)
Modul 2: Psychosoziale Dimensionen von Verfolgung, Krieg und Flucht (8 ECTS)
Modul 3: Migration und Bildung (8 ECTS)
Modul 4: Interkulturelle Handlungskompetenz in Theorie und Praxis (8 ECTS)
Modul 5: Projektmanagement (12 ECTS)
Master Thesis (16 ECTS)

Aufnahmekriterien

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (240 ECTS)
  • Studierende mit weniger als 240 ECTS können teilnehmen und erhalten ein Zertifikat)
  • Erste Berufserfahrung nach dem Studienabschluss
  • Gute Englisch- und Deutschkenntnisse

Bewerbung
Das akademische Jahr beginnt zum Wintersemester eines jeden Jahres.
Für Ihre Bewerbung im Studiengang senden Sie uns ihren aktuellen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und eine Kopie ihres Hochschulzeugnisses per Mail an:
office@no-spamsfu-berlin.de.

Sigmund Freud PrivatUniversität (SFU)
Die Sigmund Freud Privatuniversität (SFU) ist eine nach österreichischem Recht akkreditierte Privatuniversität mit Niederlassungen in Wien, Linz, Paris, Berlin, Milano und Ljubljana. Die SFU als Universität hat die Befugnis zur akademischen Ausbildung auf Bachelor- und Masterniveau im Rahmen der Bologna-Kriterien sowie das Promotions- als auch das Habilitationsrecht.

Standort der Sigmund Freud PrivatUniversität Berlin

Campus Tempelhof
Columbiadamm 10, Turm 9
12101 Berlin

www.sfu-berlin.de

 

 

Studienprofil-8123-42068

 

Themenpartner