Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Konservierung und Restaurierung (M.A.)

Fachhochschule Erfurt (University of Applied Sciences)

Studienprofil Infos

Hochschulinfotag >
14. April 2018, 10 - 15 Uhr

Masterstudiengang Konservierung und Restaurierung (M.A.)


Kurzübersicht

Abschluss: Master of Arts Konservierung und Restaurierung (M.A.)
Regelstudienzeit: 4 Semester
Beginn: Wintersemester
Besonderheiten: Eignungsfeststellungsverfahren (nur für BewerberInnen aus vergleichbaren Studiengängen), Teilzeitstudium möglich
Bewerbungszeitraum: 15.05. - 15.09

Der interdisziplinäre Ansatz des Bachelor-Studiengangs setzt sich auch im Master-Studiengang Konservierung und Restaurierung fort. Die Studierenden erwerben fachübergreifende Kenntnisse hinsichtlich methodischer, ästhetischer und technologischer Fragen, welche die Festigung, Reinigung und Ergänzung von Kunst- und Kulturgut betreffen. Sie eignen sich interdisziplinäres Wissen über Ursachenanalyse und Behandlungskonzeption an.

In den Studienschwerpunkten Restaurierungs-Management und Präventive Konservierung sowie in den Vertiefungsfächern erwerben die Studierenden übergreifende Kompetenzen, die sie zu leitenden Funktionen in Restaurierungsbetrieben und Institutionen der Kunst- und Kulturgutpflege und zur freiberuflichen Tätigkeit befähigen.

Studieninhalte

Der/die Master-AbsolventIn ist befähigt, die Planung, Leitung und Umsetzung restauratorischer Untersuchungen und Behandlungen an Objekten aus mindestens zwei restaurierungsspezifischen Studienschwerpunkten unter besonderer Berücksichtigung der wirtschaftlichen Aspekte sowie der präventiven Konservierung durchzuführen.

Die Studierenden erlernen, sich differenziert mit den ästhetischen, historischen und technischen Aspekten kunst- und kulturhistorischer Objekte in ihrer Komplexität wissenschaftlich auseinanderzusetzen, die dazu erforderlichen Untersuchungen zu planen und durchzuführen sowie im Ergebnis ein wissenschaftlich fundiertes Behandlungskonzept für deren Konservierung und Restaurierung zu erstellen. Sie werden dazu befähigt, methodische und technologische Lösungen komplexer Art an Objekten zweier Spezialisierungsrichtungen zu entwickeln.

Die Inhalte des Moduls Restaurierungs-Management befähigen die Studierenden darüber hinaus, komplexe Konservierungs- und Restaurierungsaufgaben auch unter wirtschaftlichem Aspekt zu planen, auszuführen und zu leiten. Er/sie ist in der Lage, komplexe Wissensbestände aus unterschiedlichen Fachdisziplinen selbständig aufzubereiten und problemorientiert in das eigene Berufsfeld zu integrieren.

Studienaufbau

Im Master-Studiengang absolvieren die Studierenden einen zweiten restaurierungsspezifischen Studienschwerpunkt und belegen zudem die Module Restaurierungs-Management und Präventive Konservierung. Es ist analog zum Bachelorstudiengang aufgebaut und umfasst Module verschiedener Modulgruppen.

Folgende Studienschwerpunkte können durch die Studierenden ausgewählt werden:

Archäologisches Kulturgut und kunsthandwerkliche ObjekteGlasmalerei und Objekte aus GlasPlastische Bildwerke und Architektur aus SteinWandmalerei und ArchitekturfassungMosaik

Im vierten Semester verfassen die Studierenden die Masterarbeit. Den Studierenden wird nach bestandener Master-Prüfung der akademischen Grad “Master of Arts” (M.A.) verliehen.

Berufsperspektiven

Nach dem Studium bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten in Restaurierungswerkstätten von Museen, Denkmalpflegeämtern und kirchlichen Einrichtungen. Die AbsolventInnen können als Angestellte oder freiberufliche Master-RestauratorInnen tätig werden. Dem Master-Absolventen/der Master-Absolventin steht im Öffentlichen Dienst die Laufbahn zum Höheren Dienst offen.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Voraussetzung zur Zulassung zu dem Masterstudiengang ist das erfolgreich abgeschlossene Bachelorstudium der Konservierung / Restaurierung oder eines vergleichbaren Studiengangs mit der Gesamtnote "gut" oder besser.

Für BewerberInnen aus vergleichbaren Studiengängen sind dieselben Bewerbungsunterlagen wie für den Bachelor-Studiengang erforderlich.

Bewerbung

Der Studienbeginn ist nur im Wintersemester möglich.

Bewerbungszeitraum: 15.05.-15.09. des laufenden Jahres 

An der Fachhochschule Erfurt ist die Bewerbung nur über ein Online-Bewerbungsverfahren möglich. Dafür ist im Bewerbungszeitraum ein Link zum Bewerberportal freigeschaltet. Der Bewerbungsantrag gilt als gestellt, wenn der online ausgefüllte, ausgedruckte und unterschriebene Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen innerhalb der Bewerbungsfrist (Posteingang) beim Studierendensekretariat der Fachhochschule Erfurt eingegangen ist.

Kontakt

Für nähere Auskünfte zum Studiengang wenden Sie sich bitte an die allgemeine Studienberatung.

Allgemeine Studienberatung
Telefon 0361 6700-834
E-Mail: beratung@no-spamfh-erfurt.de 

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Fachhochschule
Zur Webseit
e >

 

 

Studienprofil-126-1429

 

Themenpartner