Studium Fachbereiche Kunst, Gestaltung und Musik Gestaltung, Design Kommunikationsgestaltung HfG Schwäbisch Gmünd Profil Bachelor
Studienprofil

Kommunikationsgestaltung

Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd / HfG Schwäbisch Gmünd
Bachelor of Arts / Bachelor of Arts
study profile image
study profile image
study profile image

Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­stal­tung macht die Welt verständlich

Unsere Aufgabe als Kommunikationsgestalter*innen ist es, Kommu­ni­ka­tion zu verein­fa­chen. Mit Hilfe von Text und Bild über­setzen wir komplexe Inhalte, damit sie für den Betrachter lesbar und verständ­lich werden. Die Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­stal­tung – kurz KG – hat sich aus dem ​„klas­si­schen“ Grafik­de­sign entwi­ckelt und dabei viele neue Tätig­keits­felder hinzugewonnen.

Vermit­telnd

Typo­grafie spielt bei der Infor­ma­ti­ons­ver­mitt­lung noch immer eine zentrale Rolle: Mit Hilfe von Schrift glie­dern und struk­tu­rieren wir Infor­ma­tionen. Buch­staben und Bilder sind jedoch nicht die einzigen Tools. Inter­ak­tive Anima­tionen und Videos vermit­teln komplexe Themen oft besser und effek­tiver. Und in digi­talen Medien spielt das Inter­face eine zentrale Rolle: User sollen die für sie rele­vanten Inhalte schnell und mit möglichst wenig Aufwand errei­chen. Wichtig dafür ist eine durch­dachte Navi­ga­tion sowie eine über­sicht­liche Struk­tu­rie­rung der Inhalte.

Ein Schwer­punkt unseres Studiums in Schwä­bisch Gmünd ist die ​„didak­ti­sche Kommu­ni­ka­tion“: für Schüler*innen, aber auch für Erwach­sene. Am liebsten beschäf­tigen wir uns mit gesell­schaft­lich rele­vanten Themen wie Ökologie und Nach­hal­tig­keit. Wir wollen nicht nur schöne, sondern vor allem sinn­volle Projekte durch­führen und die Zukunft positiv mitgestalten.

Cross­me­dial

Kommu­ni­ka­tion findet in den unter­schied­lichsten Medien statt: Auf dem Screen und auf Papier, statisch und animiert, in 2D und 3D. Die Tätig­keits­felder in der Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­stal­tung sind deshalb sehr viel­fältig und reichen von der Entwick­lung von Publi­ka­tionen, Lehr- und Lern­mit­teln, Gebrauchs- und Bedie­nungs­an­lei­tungen, Leit- und Orien­tie­rungs­sys­temen, Erschei­nungs­bil­dern von Insti­tu­tionen und Unter­nehmen bis hin zur Konzep­tion von Ausstellungen.
Um dabei eine gute und einheit­liche Kommu­ni­ka­tion zu gewähr­leisten, ist es für uns wichtig, dass ein Konzept für alle Medien funk­tio­niert. An der HfG werden in den Grund­la­g­en­se­mes­tern alle wich­tigen Fähig­keiten zur Gestal­tung verschie­dener Formate vermit­telt, damit ab dem 4. Semester die Projekte medi­en­über­grei­fend bzw. cross­me­dial umge­setzt werden können.

Grund­lagen und Schwerpunkte

Das Studium an der HfG Schwä­bisch Gmünd ist geprägt von Projekt­ar­beit und Präsen­ta­tionen – es werden bewusst wenige schrift­liche Prüfungen durchgeführt.
Bereits ab dem ersten Semester wird an der HfG in kleinen Teams an eigenen Projekten und an grund­le­genden Gestal­tungs­pro­blemen gear­beitet. Ab dem vierten Semester werden die Schwer­punkte gewählt. Kommu­ni­ka­tion im Raum, auf Papier oder digital. An der HfG Schwä­bisch Gmünd bieten wir in der Kommu­ni­ka­ti­ons­ge­stal­tung vier Schwer­punkte an.

1. Vernetzte Kommu­ni­ka­tion
Egal ob Blogs oder Nach­rich­ten­seiten, Online-Archive oder Platt­formen: Inhalte sind nicht mehr an eine feste Form gebunden, sondern werden in dyna­mi­schen Layouts flexibel für unter­schied­liche Endge­räte aufbe­reitet (Smart­phones, Tablets, Desktop).

2. Didak­ti­sche Kommunikation
Hand­bü­cher und Lern­me­dien vermit­teln Wissen durch unter­schied­liche Visua­li­sie­rungen. Mit Hilfe von Abbil­dungen, Diagrammen, Karten und Zeit­leisten erhält der Betrachter schnell einen Über­blick über komplexe Wissensgebiete.

3. Kommu­ni­ka­tion im Raum
Orien­tie­rungs­sys­teme leiten den Besu­cher durch Flug­häfen, Frei­zeit­parks und öffent­liche Gebäude. In Ausstel­lungen vermit­teln Instal­la­tionen dem Besu­cher Wissen kompakt und lebendig. Die Gestalter verknüpfen unter­schied­liche Elemente: Expo­nate, Texte, Info-Visua­li­sie­rungen sowie inter­ak­tive Medien.

4. Trans­me­diale Kommunikation
Um eine konsis­tente Kommu­ni­ka­tion zu gewähr­leisten, braucht es medi­en­über­grei­fende Konzepte. Eine zentrale Rolle spielt dabei das Erschei­nungs­bild. Hierfür werden grund­le­gende Para­meter wie Schrift, Farbe und Layout­prin­zi­pien definiert.

Das sind unsere Projekte

Im Bereich Kommu­ni­ka­ti­ons­de­sign gibt es zahl­reiche Ausbil­dungs­mög­lich­keiten und Studi­en­gänge: Medi­en­de­sign, Medi­en­ge­stal­tung, Grafik­de­sign und Visu­elle Kommu­ni­ka­tion. Die HfG Schwä­bisch Gmünd ist die einzige staat­liche Hoch­schule in Baden-Würt­tem­berg, die rein auf Design und Gestal­tung fokus­siert ist. Der Schwer­punkt im Bachelor-Studium liegt auf der Projekt­ar­beit. Schrift­liche Prüfungen gibt es kaum, dafür stehen Präsen­ta­tionen und Ausstel­lungen an. Im siebten Semester arbei­test du allein oder im Team an deiner Bachelor-Thesis.

KG Portfolio >

Hier arbeiten wir

Kommunikationsgestalter*innen sind heiß­be­gehrt und gerade wir Gmünder genießen einen guten Ruf. Du findest uns in Design­büros von klein bis groß und inno­va­tiven Unter­nehmen aller Art. Ideen, Modelle und Konzepte der Design­wirt­schaft werden in nahezu allen Bran­chen nach­ge­fragt – von der Indus­trie über Ausstel­lungen und Messen bis zum Marketing.
Damit du auch weißt, womit du am Ende deine Bröt­chen verdienst, haben wir hier eine kleine Auswahl von ehema­ligen Student*innen, die verschie­dene Wege einge­schlagen haben.

„Meine Haupt­auf­gabe liegt in der Konzep­tion und Gestal­tung von Platt­formen. Zudem bin ich für die Projekt­pla­nung im Design­team verantwortlich.“
Felix Herr­mann
Visual Designer IBM

„Als Inha­berin und Geschäfts­füh­rerin bin ich sowohl für die stra­te­gi­sche als auch künst­le­ri­sche Ausrich­tung unseres Unter­neh­mens verantwortlich.“
Julia Laub
Inhaberin onformative

„Als Art Director begleite ich Print-/Online-Projekte oder Filme vom Krea­tiv­kon­zept bzw. der Idee bis hin zur Umsetzung.“
Mario Simon
Art Director antoni GmbH & Co.

„Ich bin vom Konzept bis zur Umset­zung zuständig für Orien­tie­rungs­sys­teme, Erschei­nungs­bilder oder Buchprojekte.“
Simon Renner
Kommunikationsdesigner buero uebele

Alle Informationen zum Bewerbungsprozess findest du hier:
https://www.hfg-gmuend.de/bewerben

HfG Schwäbisch Gmünd › Bachelor › Studienangebot

Info
profiles teaser oliver_jung_fotografie_hfg_shooting_2018_tag_1_7009_klein.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Interaktionsgestaltung
Deine Lieblingsapp macht Spaß, ist leicht zu benutzen und sieht gut aus? Dann hat ein*e Interaktionsdesigner*in daran mitgearbeitet! Es gibt viele Namen für das, was wir tun: User Experience, Interface Design, Interaktionsgestaltung und so weiter. Wir nennen den Studiengang Interaction Design oder Interaktionsgestaltung oder kurz: IG.
Info
profiles teaser oliver_jung_fotografie_hfg_ausstellung_2018_5810_klein.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Internet der Dinge
Ihre Zeit verbringen die Studierenden hauptsächlich im Prototyping Lab, im Medienlabor und in den Werkstätten. Hier toben sie sich richtig aus und lassen ihren Ideen freien Lauf. Zum Beispiel mit 3D-Druckern, Sensoren, Aktoren und Mikrocontrollern wie Arduino und Raspberry Pi oder einem Laser-Cutter. Sie überlegen sich, wie die Zukunft aussehen wird und setzen die Ideen technisch und gestalterisch um. Hierbei entstehen Lösungen mit Virtual-Reality-Brillen, Knochenschallkopfhörern und Sprachassistenten. Oder sie probieren komplett neue Technologien aus, die auf dem Markt noch nicht erhältlich sind.
Info
profiles teaser oliver_jung_fotografie__E7C0639.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Kommunikationsgestaltung
Unsere Aufgabe als Kommunikationsgestalter*innen ist es, Kommunikation zu vereinfachen. Mit Hilfe von Text und Bild übersetzen wir komplexe Inhalte, damit sie für den Betrachter lesbar und verständlich werden. Die Kommunikationsgestaltung – kurz KG – hat sich aus dem ​„klassischen“ Grafikdesign entwickelt und dabei viele neue Tätigkeitsfelder hinzugewonnen.
Info
profiles teaser oliver_jung_fotografie_hfg_2018_tag_2_9384_klein.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Produktgestaltung
Jeden Tag. Vom Kopfhörer zur Kaffeemaschine, die macht, was sie soll, vom E‑Bike zum Car-Sharing, das funktioniert wie geschmiert oder zum Nahverkehrszug, in dem man sich wohl fühlt. Vom sicheren und bequemen Schutzhelm für Feuerwehrleute oder Aktive im Outdoor-Sport bis zum Einsatz von Schwarmintelligenz in der Industrie – überall waren wir Produktgestalter*innen mit am Werk.