Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Uni München (LMU)
© Lorenza Mussini
© Veronika Kurfer

Studieninhalte

Der Master Italienstudien ist ein interdisziplinärer Studiengang, der auf der Basis der Sprach- und Literaturwissenschaften eine breite und zugleich vertiefte Kenntnis von italienischer Kunst, Kultur und Geschichte vermittelt.

Hierzu werden in einen wesentlich textwissenschaftlich, aber auch medienkulturtheoretisch gefassten Rahmen Veranstaltungen aus anderen mit Italien befassten Fächern integriert, so vor allem: Kunstgeschichte und Musikwissenschaft, Philosophie, Altphilologie, Archäologie, Geschichte und Romanistik.

Dieses wissenschaftliche Angebot wird flankiert von einer starken sprachpraktischen Förderung, die zum Kompetenzniveau C1/C2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen führt, sowie von der Vermittlung berufsrelevanter Kompetenzen beispielsweise auf den Feldern der Übersetzung oder des digitalen Publizierens. Als einzige selbständige Italianistik der deutschen Universitätslandschaft kann das Münchener Institut in besonderer Weise einen solchen Brückenschlag über die Grenzen der romanischen Philologien hinaus leisten. Diese Sonderstellung ermöglicht auch enge Kontakte mit außeruniversitären italienischen Einrichtungen in Bayern, aber auch mit Institutionen in Italien selbst. Der kontinuierliche Austausch zwischen München und Italien wird durch die Möglichkeit von Auslandssemestern an namhaften italienischen Universitäten (wie z.B. die Scuola Normale Superiore di Pisa) und regelmäßige Vorträge von Autoren und Wissenschaftlern aus Italien unterstützt.

Vom Mittelalter und Früher Neuzeit als jenen Epochen, in denen Italien eine Vorbildfunktion in Europa zukam, bis hin zur postmodernen und globalisierten Gegenwart werden unterschiedliche historische Schwerpunkte gesetzt. Zugleich werden systematische (aber auch empirische) Zugänge zu Sprache, Text, Kultur und Geschichte erprobt und reflektiert. Damit sollen an aktuellen Forschungsfragen orientierte Theorie-, Methode- und Analysekompetenzen vertieft werden.

Aufbau des Studiengangs (PDF)

Das Institut

Das Münchner Institut für Italienische Philologie, das einzige solchen Zuschnitts in Deutschland, bietet ein außergewöhnlich umfassendes Lehrangebot vor dem Hintergrund breit gefächerter Forschung: Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Kultur- und Medienwissenschaft sowie eine fundierte und kulturkundlich abgestützte sprachpraktische Ausbildung ergeben eine Voll-Italianistik im Rahmen eines eigenständigen Instituts. Gleichwohl sind die Beziehungen zum Institut für Romanische Philologie eng; die Studienprogramme werden gemeinsam entwickelt und durchgeführt. Das vielfältige Lehrangebot mit zahlreichen interdisziplinären Bezügen bietet den Studierenden auch auf der Basis eines transparenten und flächendeckenden Betreuungsverhältnisses optimale Studienbedingungen.

Wollen Sie mehr erfahren? Der Bayerische Rundfunk widmete uns eine Folge von „Campus Magazine“!

Berufliche Tätigkeitsfelder

Neben der wissenschaftlichen Karriere an der Universität sind weitere Berufsfelder möglich. Ein praxisorientiertes Modul bietet Einblicke in das digitale Publizieren, in das literarische Übersetzen und in die Didaktik des Italienischen als Fremdsprache. Darüber hinaus ist es möglich, im Bereich der interkulturellen Kommunikation, Fremdsprachenvermittlung, Übersetzungstätigkeit, Öffentlichkeitsarbeit, in Verlags- und Medienunternehmen sowie im Tourismus zu arbeiten.

Neun weitere gute Gründe für ein Italianistik-Studium finden Sie hier!

Auslandsaufenthalte

Die LMU bietet viele und ausgezeichnete Möglichkeiten für einen Aufenthalt im Ausland.

Zudem betreut das Institut für Italienische Philologie direkt einen "ERASMUS +"-Austausch mit der Scuola Normale Superiore di Pisa, mit der Università degli Studi di Torino, mit der Università degli Studi di Genova, mit der Università degli Studi di Urbino Carlo Bo und mit der Università degli Studi di Palermo.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Studienrichtung gibt es keine Zulassungsbeschränkung (Numerus Clausus). Die Aufnahme in den Master Italienstudien unterliegt jedoch einem Eignungsfeststellungsverfahren.

Bei der Bewerbung müssen folgende Zertifikate beigefügt werden:

Italienisch, Niveau B2 (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen); gesicherte Lateinkenntnisse ("Kleines Latinum") oder Kenntnisse auf Nivaeu A2 (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen) einer zweiten romanischen Sprache.
Es besteht die Möglichkeit, an einem sprachlichen Eignungstest für die Italienischkenntnisse an dem Institut für Italienische Philologie der LMU teilzunehmen.

Studienbeginn und -dauer

Ein Studienbeginn ist nur zum Wintersemester möglich, die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester.

Bewerbung

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie auf unserer Website. 

Bewerbungen an das Institut für Italienische Philologie bis zum 1. Juli des jeweiligen Jahres.

Kontakt

Institut für Italienische Philologie der LMU München
Schellingstr. 3, Vordergebäude, Raum 305
80799 München
Telefon: +49 (0) 89 21 80-23 66
Fax: +49 (0 ) 89 21 80-17 75 3 oder -13540
E-Mail: italianistik@no-spamlrz.uni-muenchen.de

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website der Universität
Zur Website >

 

 

Studienprofil-341-1438

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.