Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Der Studiengang Internationale Betriebswirtschaft bereitet auf Berufstätigkeiten vor, die fundiertes betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen sowie spezialisierte Fachkenntnisse internationaler Besonderheiten voraussetzen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums eröffnet er den Absolventen zahlreiche Möglichkeiten für den weiteren Werdegang.

Dank des berufsqualifizierenden Abschlusses können Internationale Betriebswirte direkt ins Berufsleben einsteigen. Arbeitsmöglichkeiten bestehen klassisch in international tätigen Unternehmen des Industrie- (z.B. Maschinenbau, Umwelttechnik, Lebensmittel) und Dienstleistungssektors (z. B. Handel, Beratung, Finanzdienstleistungen). Allerdings stellen auch Non-Profit-Organisationen, wie Interessenvereinigungen, Hilfsorganisationen und öffentliche Institutionen mit internationaler Ausrichtung, potenzielle Arbeitgeber dar. Grundsätzlich können international ausgebildete Betriebswirtinnen und Betriebswirte dort sowohl Führungs- als auch Fachaufgaben übernehmen.

Je nach Schwerpunktsetzung und Interessen können Internationale Betriebswirte beispielsweise in folgenden Berufsfeldern eingesetzt werden:

  • Import / Einkauf
  • Export / Vertrieb
  • Marketing
  • Controlling
  • Rechnungswesen
  • Finanzmanagement
  • Steuerwesen
  • Zollabwicklung
  • Personalmanagement

Studieninhalte

Das Studium im Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft / International Business gliedert sich in zwei Studienabschnitte:

Der erste Studienabschnitt erstreckt sich über die ersten drei Fachsemester und besteht aus Pflichtfächern. Diese vermitteln fundierte betriebswirtschaftliche Grundlagen.

Der zweite Studienabschnitt, der das 4. bis 6. Fachsemester umfasst, beinhaltet im 5. Fachsemester ein berufspraktisches Studium. Dort setzen die Studierenden ihre bisher erworbenen Kenntnisse in der betrieblichen Praxis um (siehe auch Berufspraktisches Semester). Im 4. und 6. Fachsemester wählen die Studierenden neben ihren regulären Lehrveranstaltungen ihre Studienvertiefungen aus einem Wahlpflichtbereich (siehe auch Studienvertiefungen) und schließen ihr Studium mit einer Bachelorarbeit und einem Bachelorkolloquium ab.

Ziele des Studiengangs

Das Studium der Internationalen Betriebswirtschaft / International Business vermittelt vertiefte anwendungsorientierte beziehungsweise berufsqualifizierende Kenntnisse und Fähigkeiten zur Wahrnehmung von allgemeinen Führungsaufgaben respektive von anderen verantwortlichen Funktionen in verschiedenen Bereichen eines international ausgerichteten Unternehmens sowie in nicht gewinnorientierten Einrichtungen mit internationalen Schnittstellen.

Ziel der Ausbildung ist zudem die Vermittlung von analytischen Fähigkeiten sowie die Entwicklung eines kritischen kontextbezogenen Denkens im Rahmen marktwirtschaftlicher Zusammenhänge unter Berücksichtigung eines angemessenen ethisch-moralischen, sozialen  sowie ökonomisch-ökologischen Normen- und Wertegefüges.

Ziel des Studiengangs ist insbesondere eine Befähigung der Absolventen zur Wahrnehmung von dispositiven Aufgaben in Unternehmen und die Vorbereitung der Absolventen auf eine unternehmerische Selbstständigkeit. Die dafür erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden sollen so vermittelt werden, dass die Absolventen zu selbstständigem kritischen Denken und zu einem auf ethischen Normen gegründeten Handeln und zur selbstständigen Anwendung der wissenschaftlichen Erkenntnisse und Methoden des Faches befähigt werden. Darüber hinaus soll auch die Fähigkeit zu lebensbegleitender eigenverantwortlicher Fort- und Weiterbildung entwickelt und gefördert werden.

Die Regelstudienzeit, innerhalb der das Studium im Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft / International Business abgeschlossen werden soll, beträgt sechs Semester (siehe Modulübersicht). Der Studienumfang umfasst 118 Semesterwochenstunden (SWS) und nach dem „European Credit Transfer and Accumulation System – Europäisches System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulation von Studienleistungen“ 180 Leistungspunkte (ECTS-Credits).

Der Gesamtumfang der erforderlichen Lehrveranstaltungen ist so bemessen, dass die Gelegenheit zur selbstständigen Vor- und Nachbereitung und zur Vertiefung der Lehrveranstaltungsinhalte sowie zur Teilnahme an zusätzlichen Lehrveranstaltungen nach eigener Wahl verbleibt.

Akademischer Grad: Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: 6 Semester / 180 ECTS-Credits 
Vorpraktikum: Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.
Zulassungsbeschränkung: nein
Bewerbungszeitraum: Der Bewerbungszeitraum für diesen Studiengang läuft vom 15. Mai bis 15. September eines jeden Jahres.
Studienbeginn: reguläre Studienbeginn ist zum Beginn des Wintersemesters
Zulassungsvoraussetzungen
Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife, Bestehen einer Eingangsprüfung, erfolgreiches Ablegen der Meisterprüfung oder erfolgreicher Abschluss einer der Meisterprüfung gleichwertigen Fortbildung oder eines Bildungsgangs zum staatlich geprüften Techniker oder zum staatlich geprüften Betriebswirt

Kontakt

Prof. Dr. Gerd Gille
Telefon: 03631 420-578
Fax: 03631 420-817
E-Mail: gille@no-spamhs-nordhausen.de

Prof. Dr. Andreas Scharf
Telefon: 03631 420-577
Fax: 03631 420-817
E-Mail: scharf@no-spamhs-nordhausen.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite > 
  

 

 

Studienprofil-190-31796

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.