Studium Fachbereiche Agrar- und Forstwissenschaften Holz

Agrar- und Forstwissenschaften Holz

Nicht von Pappe - der Werkstoff Holz in Industrie, Handel und Forschung

Ob für Möbel, komplette Fertighäuser oder Papier: Holz ist ein vielseitiges Material und gehört zu den meistgebrauchten Werkstoffen. Seine Bearbeitung, Verarbeitung zu Fertigprodukten und Nutzung in der chemischen Holzindustrie hat den Bedarf an auf Holz spezialisierten Wirtschafts- und WerkstoffingenieurInnen geweckt. Mögliche Berufsfelder sind alle Bereiche und Branchen, in denen Holz be- und verarbeitet und zur Herstellung von Fertigerzeugnissen verwendet wird. Dies ist neben der Papierindustrie und der Möbelherstellung auch in der Produktion von Musikinstrumenten und in der Bauwirtschaft der Fall. Die Studierenden beschäftigen sich umfassend mit der Holzindustrie und dem Handel mit Holz, beschreiten in der Holzforschung allerdings auch wissenschaftliche Pfade. BewerberInnen sollten Interesse an naturwissenschaftlichen Fächern wie Mathematik, Physik und Chemie mitbringen, da sie einen großen Teil des Studiums ausmachen. Auch betriebswirtschaftliche Themen stehen auf dem Stundenplan.