Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© BA Sachsen Dresden
© BA Sachsen Dresden
© BA Sachsen Dresden

Über den Studiengang

Die Wertschöpfungskette um den Roh- und Werkstoff "Holz" beschäftigt in Deutschland die größte Anzahl von Mitarbeitern. Im Holz als nachwachsendem Hochpolymer steckt dabei auch heute noch ein großes Innovationspotential. Stoffströme gehen künftig in Bereiche mit der höchsten Wertschöpfung. Vor diesem Hintergrund ist das Studium auf die Vermittlung umfassender Grundlagenkenntnisse ausgelegt, die zur Entwicklung neuer, attraktiver Produkte sowie der Gestaltung hocheffektiver Fertigungsprozesse befähigen. Die Zuerkennung des EUR-ACE Labels ist Ausdruck des hohen Ausbildungsniveaus des Studienganges. Die enge Verzahnung von Herstellung und Gestaltung, Konstruktion sowie der Fertigung von Produkten aus Holz und Holzwerkstoffen während des gesamten Studiums auf Basis modernster Fertigungsanlagen und Labore bringt Absolventen mit einer hohen Praxiswirksamkeit hervor, die erfolgreich und effizient verschiedenste Aufgabenstellungen bearbeiten können. Die enge Kooperation mit anderen Hochschulen sowie dem Institut für Holztechnologie ist beispielhaft für die Ausbildung von Holzingenieuren in Deutschland.

Einsatzmöglichkeiten/Berufschancen im Bereich Holztechnik

Typische Tätigkeitsfelder unserer Absolventen sind Arbeiten als: Konstrukteur, Arbeitsvorbereiter/ Technologe, Mitarbeiter bzw. Leiter der Produktionsplanung und –steuerung oder des Qualitätsmanagements, Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung sowie in Planungs-, Statik- oder Konstruktionsbüros, als Technologe bzw. Projektleiter im Holzbau oder als Mitarbeiter im Bereich der technischen Beratung und des Vertriebs. Dabei übernehmen Absolventen bereits kurz nach Abschluss ihres Studiums häufig Führungsaufgaben. Eine Umfrage zeigte, dass 12 Monate nach Studienabschluss über 20% der Absolventen bereits als Führungskraft im Bereich Holztechnik tätig sind.

Praxispartner

Die Praxispartner des Studienganges Holz- und Holzwerkstofftechnik kommen aus den Bereichen des Möbel- und Innenausbaus, des Holzbaus, der Bauelementefertigung, der Erzeugung von Holzwerkstoffen sowie der Forschung und der Produktprüfung. Zu unseren Partnern zählen sowohl regional tätige Unternehmen als auch national und international agierende Firmen bis hin zu Weltmarktführeren. Aktuelle Praxispartner finden Sie auf unserer Internetseite.

Weiterbildung

An unseren verschiedenen Partnerhochschulen können weiterführende Studien zum Master of Engineering aufgenommen werden. Dazu zählen u.a. die TU Dresden sowie die Fachhochschulen in Biel (Schweiz), Salzburg oder Eberswalde. Die Möglichkeit der Bearbeitung von Bachelorarbeiten im Ausland (z.B. an der ETH Zürich) gibt interessante Einblicke in aktuelle Forschungsfelder und schafft zusätzliche persönliche Kompetenzen. Vertiefende Studien werden im Rahmen der Weiterbildung durch den Studiengang angeboten.

Kontakt

Berufsakademie Sachsen
Staatliche Studienakademie Dresden
Hans-Grundig-Straße 25 in 01307 Dresden
Tel: 0351 44722 0
Fax: 0351 44722 299

Leiter des Studienganges:
Herr Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Linde
Büro: Hans-Grundig-Straße 25
Tel: 0351-44722-530
Fax: 0351-44722-9530
E-Mail: peter.linde@no-spamba-dresden.de
Zur Webseite >

Verwaltungsangestellte
Frau Paulina Hackenberger
Büro: Hans-Grundig-Straße 25
Tel: 0351-44722-530
Fax: 0351-44722-9530
E-Mail: paulina.hackenberger@no-spamba-dresden.de

 

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

 
Über die Berufsakademie in Dresden

Die Staatliche Studienakademie Dresden ist eine Bildungseinrichtung im tertiären Bildungsbereich (Hochschulbildung). Das duale Studium an der Berufsakademie Sachsen ist praxisintegrierend organisiert. Das heißt: die Praxisphasen beim Praxispartner (Unternehmen, Einrichtung) sind in das Studium integriert und finden im Wechsel mit den theoretisch wissenschaftlichen Studienphasen an der Staatlichen Studienakademie statt. Dadurch ist der Student gleichzeitig Mitarbeiter des Unternehmens.

In drei Jahren kann man auf diesem Weg einen bundesweit staatlich anerkannten Studienabschluss / akkreditierten Bachelorabschluss erreichen.

Im Gegensatz zu den Universitäten und Fachhochschulen verfolgt die Staatliche Studienakademie Dresden, gemeinsam mit den Bildungsstätten der Praxispartner das weitgesteckte Ziel, nicht nur Berufsfähigkeit zu vermitteln, sondern außerdem noch die Berufsfertigkeit für die erste Phase im gewählten Berufsfeld.

 

Dein Studium, Deine Module, Deine App

Lade Dir jetzt Studienmodule und Studienverlauf auf Dein Handy

Bachelor of Engineering
BA Sachsen Dresden
Holz- und Holzwerkstofftechnik (dual)
badge: apple app store badge: google play
 

 

Studienprofil-45-35518

 

Themenpartner