Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© TU Bergakademie Freiberg
© TU Bergakademie Freiberg
© TU Bergakademie Freiberg

Energietechnik als Bachelor oder Master

Bachelorstudiengang

Steckbrief

Fakultät:
Fakultät 4 - Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik
Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester (i.d.R. aber zum Wintersemester)
Zulassungsvoraussetzungen: Abitur bzw. fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung
Bewerbungsfrist: Bewerber mit deutschen Schulabschluss bis 30.09. bzw. 31.03. jeden Jahres. For internationals: please apply via uni-assist.

Studienkonzept

Die Energietechnik beschäftigt sich mit den Technologien, die notwendig sind um elektrische Energie, Wärme oder eine andere Energieform umweltschonend, effizient, sicher und wirtschaftlich bereitzustellen und zu nutzen. Mit dem Bachelor Energietechnik erwerben die Studierenden einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss und können typische anwendungsnahe Aufgabenstellungen der Energietechnik bearbeiten.

Der Bachelorstudiengang Energietechnik an der TU Bergakademie Freiberg vermittelt zunächst die erforderlichen allgemeinen mathematisch-naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen des Fachs und führt parallel in fachspezifische rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte ein. Im weiteren Studienablauf erfolgt eine Spezialisierung in einer von zurzeit fünf möglichen Vertiefungsrichtungen, für die sich jeder Student nach Neigung und beruflichen Vorstellungen entscheidet.   

Umfangreiche Praxiserfahrungen werden durch folgende Studienleistungen vermittelt: ein sechswöchiges Grundpraktikum, zwei Fachexkursionen, eine Studienarbeit sowie ein Fachpraktikum im Umfang von 14 Wochen in einem Industrieunternehmen oder einer Forschungseinrichtung außerhalb der Universität. Dafür stehen vielfältige Plätze im In- und Ausland zur Verfügung. Die Ergebnisse des Fachpraktikums werden in der Bachelorarbeit zusammengefasst.

Vertiefungen

Industrielle Energie- und Kraftwirtschaft
fokussiert auf großtechnische Energieanlagen, insbesondere auf die industriellen Kraftwerkstechnik.

Dezentrale und regenerative Energieanlagen
umfasst die Energiebereitstellung durch Sonne, Wind, Wasser, Biogas usw. durch typischerweise dezentrale Energieanlagen.

Gas- und wärmetechnische Anlagen
vertieft speziell die Nutzung von Gas, insbesondere Erdgas, zur Energieversorgung in Form von Wärme.

Elektrische Antriebstechnik
behandelt elektrische Antriebe zur Wandlung von elektrischer Energie in mechanische Energie und deren Einsatz insbesondere in der Elektromobilität.

Elektroenergieversorgung
behandelt die notwendigen Technologien für und das Management von Übertragungsnetzen für die Versorgung mit elektrischer Energie.

Berufsfelder

Absolventen des Bachelorstudienganges Energietechnik arbeiten typischerweise

  • bei Betreibern von Wind-, Wasser- oder Solarkraftwerken,
  • bei Energieversorgungsunternehmen sowie
  • in Kontrollbehörden im Bereich Energieversorgung.

Modulhandbuch (PDF) >

Studienverlaufsplan (PDF) >

Studiengangsflyer (PDF) >

Bewerben und Einschreiben

Zulassungsvoraussetzungen, Formalia, Bewerbungsfristen für Alt- und Neuabiturienten zum Wintersemester und zum Sommersemester, online bewerben

Kontakt

Beratung
TU Bergakademie Freiberg
Zentrale Studienberatung
Akademiestraße 6
09599 Freiberg
Fon: 03731 39-2083, -3827, -3469
Fax: 03731 39-2418
studienberatung@no-spamzuv.tu-freiberg.de

Fachberatung
Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik
Prof. Dr.-Ing. Matthias Kröger
Agricolastraße 1, 09599 Freiberg
Fon: 03731 39-2997
Kroeger@no-spamimkf.tu-freiberg.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >



Mastersudiengang

Steckbrief

Fakultät: Fakultät 4 - Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Regelstudienzeit: 3 Semester
Studienbeginn: Winter- und Sommersemester

Studienkonzept

Die Energietechnik beschäftigt sich mit den Technologien, die notwendig sind um Energie umweltschonend, effizient, sicher und wirtschaftlich bereitzustellen und zu nutzen. Der Masterstudiengang Energietechnik bietet eine forschungsorientierte Ausbildung, die die Absolventen befähigt, Wissen aus verschiedenen Bereichen methodisch zu klassifizieren und systematisch zu kombinieren und dadurch komplexe Forschungs- und Entwicklungsaufgaben im Fach Energietechnik zu lösen.

Der Masterstudiengang Energietechnik an der TU Bergakademie Freiberg erweitert die in Bacherlorstudiengang Energietechnik (oder einem vergleichbaren Studiengang) erworbenen allgemeinen analytisch-methodischen Fähigkeiten und vertieft die fachlichen Kompetenzen in einer der fünf angebotenen Vertiefungsrichtungen im Fach Energietechnik.

Studienbegleitend wird im Team eine Projektarbeit angefertigt. Im dritten Fachsemester wird die abschließende Masterarbeit angefertigt.

Vertiefungen

Industrielle Energie- und Kraftstoffwirtschaft
fokussiert auf großtechnische Energieanlagen, insbesondere auf die industriellen Kraftwerkstechnik.   

Dezentrale und regenerative Energieanlagen
umfasst die Energiebereitstellung durch Sonne, Wind, Wasser, Biogas usw. durch typischerweise dezentrale Energieanlagen.   

Gas- und wärmetechnische Anlagen
vertieft speziell die Nutzung von Gas, insbesondere Erdgas, zur Energieversorgung in Form von Wärme.  

Elektrische Antriebstechnik
behandelt elektrische Antriebe zur Wandlung von elektrischer Energie in mechanische Energie und deren Einsatz insbesondere in der Elektromobilität.   

Elektroenergieversorgung
behandelt die notwendigen Technologien für und das Management von Übertragungsnetzen für die Versorgung mit elektrischer Energie.

Berufsfelder

Absolventen des Masterstudienganges Energietechnik arbeiten typischerweise

  • bei Betreibern z.B. von Wind-, Wasser- oder Solarkraftwerken,
  • in Ingenieurbüros im Bereich regenerative Energietechnik,
  • als Energieberater oder Energiemanager, 
  • bei Energieversorgungsunternehmen,
  • bei Forschungsinstituten sowie
  • in Genehmigungs- und Kontrollbehörden im Bereich Energieversorgung.

Modulhandbuch (PDF) >

Studienverlaufsplan (PDF) >

Studiengangsflyer (PDF) >

Bewerben und Einschreiben

Zulassungsvoraussetzungen, Formalia, Bewerbungsfristen für Alt- und Neuabiturienten zum Wintersemester und zum Sommersemester, online bewerben

Kontakt

Beratung
TU Bergakademie Freiberg
Zentrale Studienberatung
Akademiestraße 6
09599 Freiberg
Fon: 03731 39-2083, -3827, -3469
Fax: 03731 39-2418
studienberatung@no-spamzuv.tu-freiberg.de

Fachberatung
Fakultät für Maschinenbau, Verfahrens-
und Energietechnik
Dr. Andrea Dög
Leipziger Straße 30, 09599 Freiberg
Fon:
03731 39-2561
Andrea.doeg@no-spamiwtt.tu-freiberg.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >



Die TU Bergakademie Freiberg richtet sich als Ressourcenuniversität bei Forschung und Lehre unter anderem daran aus, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit den endlichen Ressourcen dieser Erde zu bewerkstelligen ist. Dafür entwickeln unsere sechs Fakultäten effiziente und alternative Technologien für Rohstoffgewinnung, Energietechniken, Werkstoffe und Recyclingverfahren und tragen maßgeblich zur Lösung ökonomischer und ökologischer Herausforderungen bei.

Mit den Ingenieur-, Natur-, Geo-, Material- und Wirtschaftswissenschaften vereint die Hochschule alle Bereiche der modernen Rohstoffforschung im Grundlagenbereich und der anwendungsorientierten Forschung. Über 4.600 Studierende erhalten in rund 65 Studiengängen eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Ausbildung. Die enge Kooperation mit Unternehmen bringt den Studierenden den Vorteil, Praktika und Belegarbeiten bis hin zur Industriepromotion absolvieren zu können.

 

 

 

Dein Studium, Deine Module, Deine App

Lade Dir jetzt Studienmodule und Studienverlauf auf Dein Handy

Bachelor
TU Bergakademie Freiberg
Energietechnik
badge: apple app store badge: google play
 

 

Studienprofil-18-515

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner