Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Elektrotechnik und Informationstechnik (B.Sc.)

Technische Universität Ilmenau

Zielstellung / Qualifikationsprofil

Elektrotechnik und Informationstechnik ist ein Zweig der Technik, der sich mit der Anwen-dung der Elektrizitätslehre in der Praxis auseinandersetzt. Grundlegend kann hierbei zwi-schen einer energieorientierten, physikalisch-konstruktiv-werkstofforientierten und einer informationsorientierten Ausrichtung unterschieden werden. Erstere Ausrichtungsform befasst sich einerseits mit der Erzeugung von elektrischer Energie in Kraftwerken, mit dem Stromtransport in Kabeln und Freileitungen sowie mit der Nutzung des elektrischen Stromes in elektrischen Maschinen und Anlagen und andererseits mit der Realisierung von Bauelementen und Sensoren sowie dem Entwurf elektronischer Schaltungen.

Die informationsorientierte Ausrichtung behandelt Techniken, die sich mit der Erfassung, Darstellung, Weitergabe und Verarbeitung von Informationen beschäftigen, so dass hier vor allem die Kommunikationstechnik, die Messtechnik, die Multimediatechnik und die Automatisierungstechnik zu nennen sind. Die physikalisch-konstruktiv-werkstofforientierte Ausrichtung versteht sich als Bindeglied zwischen energie- und informationsorientierter Elektrotechnik. Werkstoffauswahl und Werkstoffentwicklung führen durch bestimmte Technologien zum Design und zur Herstellung elektrischer/ elektronischer Baugruppen und Systemen.

Elektrotechniker und Informationstechniker erforschen und entwickeln neue Prinzipien und Verfahren in den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnik, der Mikro- und Nanoelektronik, der Elektroniktechnologie, der Biomedizinischen Technik, der Automatisierungs- und der Energietechnik.

Der Bachelor für Elektrotechnik und Informationstechniker ist nach seiner universitären Ausbildung für eine berufliche Karriere in nationalen und internationalen Wirtschaftsunternehmen in folgenden Berufsfeldern qualifiziert:

  • Elektroenergieerzeugung, -wandlung und –verteilung
  • Elektronische Industrie
  • Mikro- und Nanotechniken
  • Kommunikationstechnik
  • Audiovisuelle Medien
  • Automatisierungstechnik
  • Biomedizintechnik
  • Akademische Lehre, Forschung und Entwicklung an Hochschulen und Akademien
  • Öffentlichkeitsarbeit und Medienberatung
  • Angrenzgrenzende technische Disziplinen wie Maschinenbau und Informationstechnik.

Inhaltliche Schwerpunkte / Studienablauf

Das Studium zum Bachelor of Science (B.Sc.) für Elektrotechnik und Informationstechnik basiert in den ersten drei Semestern auf dem gemeinsamen modularisierten Grundstudium der TU Ilmenau. Dazu gehören die Fächer:

  • Mathematik, Physik, Chemie
  • Technische Informatik
  • Algorithmen und Programmierung
  • Allgemeine Elektrotechnik
  • Elektronik
  • Technische Darstellungslehre
  • Maschinenelemente
  • Grundlagen der Fertigungstechnik
  • Werkstoffe
  • Technische Mechanik
  • Interdisziplinäres Grundlagenpraktikum
  • Studium generale
  • Kommunikative Fachsprache.

Pflichtfächer des Studienganges legen die Grundlagen für weitere Spezialisierungen:

  • Elektrische Messtechnik
  • Grundlagen der Schaltungstechnik
  • Synthese digitaler Schaltungen
  • Theoretische Elektrotechnik
  • Signale und Systeme
  • Informationstechnik
  • Halbleitertechnik 1
  • Elektrische Energietechnik
  • Automatisierungs- und Systemtechnik
  • Grundpraktikum.

Der Bachelor-Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik bietet drei Studienschwerpunkte zur Vertiefung an:

1. Informations- und Kommunikationstechnik / Biomedizinische Technik
2. Mikro- / Nanoelektronik / Elektrotechnologie
3. Automatisierungs- / Energietechnik

Die Ausbildung wird im 7. Fachsemester mit einem 16-wöchigen Fachpraktikum und der Bachelor-Arbeit abgeschlossen.

Bedarf an Absolventen in der Wirtschaft

In den letzten Jahren schlossen durchschnittlich 80 Absolventen pro Jahr den Studiengang Elektrotechnik und Informationstechnik erfolgreich ab. Alle Absolventen konnten laut Umfragen der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik eine Tätigkeit entsprechend ihrer Qualifikation und ihren Interessen in kleinen und mittleren Unternehmen sowie der Großindustrie aufnehmen. Praktika und die Erstellung der Abschlussarbeit erleichterten oftmals den Einstieg in eine Festanstellung. Auf Basis der an die Fakultät zugesandten Stel-lenangebote und den Gesprächen auf Messen und Veranstaltungen zur Vermittlung von Absolventen kann von einem vierfachen Bedarf an Elektrotechnikern und Informationstechnikern ausgegangen werden. Die Vermittlung von Absolventinnen erfolgt ebenso unproblematisch in eine Festanstellung wie die ihrer männlichen Kommilitonen. Nach unseren Informationen nehmen ca. 10% der Absolventen eine Anstellung im Ausland auf.

Jeder fünfte Absolvent gründet ein eigenes bzw. führt ein bereits im Studium gegründetes Unternehmen fort.

Zu diesem Studiengang wird an der TU Ilmenau ein aufbauender Master angeboten !

Broschüre (PDF) zum Studiengang >

Zulassungsvoraussetzung und Bewerbung

Informationen über die Zulassung und die Bewerbung finden Sie hier >

Kontakt

Studienorganisation

Dipl.-Ing. Claudia Lutz
Telefon: 03677 69-2608
E-Mail: referat-ei@no-spamtu-ilmenau.de

Studienfachberatung

Prof. Dr. rer.nat. habil. Jochen Seitz
Telefon: 03677 69-2614
E-Mail: jochen.seitz@no-spamtu-ilmenau.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Technischen Universität
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-413-1157-3656

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.