Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2019
studieren.de
© xStudy SE
Foto: Lisa Beller
Foto: Lisa Beller
© Uni Köln
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Universität meldet sich bei Dir.
 
 

Die Cologne Graduate School in Management, Economics and Social Sciences (CGS) der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (UzK) lädt Bewerber/innen ein, sich für ihr zweistufiges Graduiertenprogramm im Studiengang Economic Research zu bewerben, das ab Oktober 2019 starten wird.

In der ersten Phase absolvieren die Studierenden ihre Studien- und Forschungsarbeiten auf Graduiertenebene in einem zweijährigen exklusiven Masterprogramm (M.Sc. Economic Research) mit max. 15 zugelassenen Studenten pro Jahrgang. Dieses Programm vermittelt den Studierenden Kenntnisse über theoretische Grundlagen und Methoden zur Durchführung innovativer Wirtschaftsforschung. Die Spezialisierungskurse decken insbesondere die Forschungsgebiete des Excellenzclusters ECONtribute wie z.B. Marktgestaltung, Verhaltensökonomie, Volkswirtschaftslehre, Öffentliche Wirtschaft oder Finanzstabilität ab. Die Kurse werden in englischer Sprache von Dozenten und renommierten Gastwissenschaftlern des Clusters unterrichtet. Nach dem Abschluss des Masters in der Wirtschaftsforschung treten die Studierenden in der Regel in die zweite Phase ein. Als Doktorand/innen entwickeln sie Forschungsprojekte in ihrer Dissertation und schließen diese mit dem Doktor ab.

Mögliche Fragestellungen im Master Economic

  • Wie sollten verhaltenstheoretisch fundierte Maßnahmen für Politik-Interventionen genutzt werden? Welche Rolle spielen beispielsweise Umweltsteuern, handelbare Emissionszertifikate und welche Anstöße gibt es bei der Bewältigung des Klimawandels?

  • Welche effektiven Methoden zur Messung und Regulierung systemischer Risiken an den Finanzmärkten gibt es? Welche Rolle spielt die Geldpolitik für die Stabilität der Finanzmärkte?

  • Was sind die Ursachen für anhaltende wirtschaftliche Ungleichheiten? Welche Maßnahmen fördern die soziale Mobilität? Warum bleibt die Ungleichheit in modernen Wohlfahrtsstaaten bestehen?

  • Gibt es eine Effizienzbegründung für eine Politik, die die Marktpreise beeinträchtigt, wie z.B. Maßnahmen zur Mietkontrolle oder Mindestlöhne? Gibt es auch eine Fairnessbegründung?

Zugangsvoraussetzungen
  
Abgeschlossenes Bachelorstudium

Gesamtnote von mindestens 2,5 (Deutsches Notenvergabesystem) im Bachelorabschluss.

Sprachnachweis: Englischkenntnisse C1

Fachliche Zulassungsvoraussetzungen auf der Website der Zulassungsausschüsse

Bewerbungsfristen

Jeweils 15. Juni für:

  • Studienbewerber mit ausländischem (Bachelor-)Abschluss und für
  • Studienbewerber mit deutschem (Bachelor-)Abschluss

Die Bewerbung erfolgt über das Masterbewerbungsportal der WiSo-Fakultät. Bewerber, die keinen deutschen Bachelorabschluss haben, müssen sich außerdem über uni-assist bewerben.

Kontakt

Adresse der WiSo-Fakultät
Dekanat der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen
Fakultät der Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Studienberatung
Tel.: +49 (0) 221 470 - 8818
E-Mail: wiso-beratung@no-spamuni-koeln.de

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Website der Universität
Zur Website >

 

 

Studienprofil-459-43501