Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

C·A·L·A Deutsch-Lateinamerikanischer Studiengang Betriebswirtschaft

FH Münster (University of Applied Sciences)

Studienprofil Infos

Hier finden Sie die Termine der nächsten Infoveranstaltungen für den Deutsch-Lateinamerikanischen Studiengang Betriebswirtschaft (CALA).

© FH Münster
© FH Münster
© FH Münster
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Studieren im internationalen Netzwerk: Der Deutsch-Lateinamerikanische Studiengang Betriebswirtschaft (Carrera Alemana-Latinoamericana de Administración – kurz CALA) ist der erste Schritt in Richtung einer internationalen Karriere.

Der Studiengang bietet einen Doppelabschluss mit drei Auslandssemestern in Lateinamerika (inklusive Praxissemester), studiert wird dabei in einer interkulturell gemischten Gruppe und in Lateinamerika wird natürlich auf Spanisch oder Portugiesisch studiert.

Jedes Wintersemester starten ca. 20-25 frisch gebackene CALA-Studierende in den deutschlandweit einzigartigen Studiengang. Die Qualität des Bachelor-Studiengangs CALA spiegelt sich sowohl in den konstanten Bewerberzahlen als auch in offiziellen Rankings wider.

Studienziele und Elemente

Diese Ausbildungsziele sollen im Verlauf des CALA-Studiums erreicht werden:

  • die für internationale Managementaufgaben erforderlichen Fach- und Schlüsselkompetenzen, wie die Fähigkeit und Bereitschaft zu internationaler Mobilität und kultureller Anpassungsfähigkeit,
  • umfangreiche Kenntnisse der regionsspezifischen kulturellen, sozialen, politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen Lateinamerikas
  • sowie sehr gute Fremdsprachenkenntnisse.

Zentrale Elemente des Studiengangs sind

  • eine international ausgerichtete Betriebswirtschaftslehre auf der Basis aktueller Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis,
  • das umfassende Studium an einer Partnerhochschule in Lateinamerika,
  • umfassende Kenntnisse und Anwendung in mindestens zwei Fremdsprachen,
  • die Möglichkeit zur Umsetzung der erworbenen fachlichen Kenntnisse und Weiterentwicklung der interkulturellen Kompetenz während des Praxissemesters im Gastland.

Die Ziele sollen erreicht werden, indem neben dem betriebswirtschaftlichen Studium auch eine gründliche Vorbereitung auf die Austauschregion und ein späteres internationales Arbeitsumfeld ermöglicht werden. Dieses findet in Form von Veranstaltungen in Regionalstudien Lateinamerikas (Geographie, Geschichte, Recht, Politik Lateinamerikas sowie Humanitäre Hilfe und Interkulturelles Management) statt. Neben der Zweisprachigkeit (Deutsch – Spanisch bzw. Portugiesisch) wird den Studierenden die Möglichkeit gegeben, ihre Englischkenntnisse zu vertiefen, um den zukünftigen Anforderungen des internationalen Managements gerecht zu werden.

Verschiedene Symposien, Tagungen, Exkursionen und regelmäßige Treffen ermöglichen und vertiefen den Kontakt und Austausch zwischen Studierenden, Dozenten/-innen und Absolvent/-innen des Studiengangs.

Die Förderung der Interkulturalität wird durch Zusatzveranstaltungen, besondere Projekte und soziale Events ermöglicht, in denen sich die deutschen und lateinamerikanischen Studierenden verschiedener Semester zusammen finden, so dass die unterschiedlichen kulturellen Perspektiven vom ersten Studientag an gelebt werden.

Durch Dozentenaustausch, gemeinsame Lehre und Forschung sowie die Zusammenarbeit mit Unternehmen wird ein Wissen und Verständnis erworben, das den Erfolg auf globalisierten Märkten und Arbeitsfeldern sichert.

Studienverlauf

Ein an aktuellen Erkenntnissen orientiertes Managementwissen und seine handlungsorientierte Vermittlung schaffen in den ersten beiden Studienjahren Grundlagen- und Schlüsselqualifikationen. Schwerpunktsetzungen im dritten Studienjahr ermöglichen eine maßvolle Spezialisierung für die spätere Berufstätigkeit.

Die Studierenden absolvieren die ersten vier Semester an der Fachhochschule Münster und setzen ihr Studium im 5. Semester an einer der zehn Partnerhochschulen in Lateinamerika fort, um nach einem Praktikum im 6. Semester und einem weiteren Studiensemester in Lateinamerika den Bachelor of Arts als Abschluss zu erhalten. Außerdem erwerben sie den Abschluss der lateinamerikanischen Partnerhochschule (Licenciado en Administración, Bacharel em Administraçao u.a.). Weiterhin besteht die Möglichkeit, weiterführende Master-Studiengänge zu absolvieren. Umgekehrt absolvieren die Studierenden der lateinamerikanischen Partnerhochschulen dort die ersten fünf bis sieben Semester und zwei weitere Studiensemester an der Fachhochschule Münster sowie ein Praxissemester in Deutschland/Europa. Sie erhalten ebenfalls den Titel Bachelor of Arts und den Abschluss ihrer Heimathochschule.

Das CALA-Studium verläuft mit Studienbeginn in Münster wie folgt:

1. Semester: Grundstufe in Münster
2. Semester: Grundstufe in Münster
3. Semester: Aufbaustufe in Münster
4. Semester: Aufbaustufe in Münster
5. Semester: Erweiterungsstufe an einer der Partnerhochschulen
6. Semester: Praxissemester in Lateinamerika
7. Semester: Erweiterungsstufe inkl. Bachelor-Thesis an der Partnerhochschule

In der Erweiterungsstufe ab dem 5. Semester an der Partnerhochschule findet eine maßvolle Spezialisierung statt. Im darauf folgenden Praxissemester erhalten die Studierenden die Möglichkeit, ihre Studieninhalte praktisch umzusetzen, zu vertiefen und kritisch zu reflektieren. Auf der Basis der gewonnenen Praxiserfahrung kann im 7. Semester in den weiteren Erweiterungsmodulen aufgebaut werden, so dass sich Theorie und Praxis gegenseitig ergänzen und bereichern.

Studienplan CALA an der Fachhochschule Münster

Grundstufe:

Managementprozesse
Rechtliche Rahmenbedingungen oder
Buchführung
Finanzwirtschaftliche BWL
Volkswirtschaftslehre
Mathematik
Betriebswirtschaftl. Primärprozesse
Statistik und Finanzmathematik
Regionalstudien Lateinamerikas
Fremdsprache (Span. / Portug.)
Business English

Aufbaustufe:

Wirtschaftsinformatik oder Recht und Steuern
4 Aufbaumodule (Wahlpflicht)
Unternehmensführung
Regionalstudien Lateinamerikas
Interkulturelles Management (inkl. Politik)
Internationale VWL und Nachhaltige Ökonomie
Fremdsprache (Span. / Portug.)

Die Fächer der Erweiterungsstufe richten sich nach den vertraglichen Vereinbarungen mit der jeweiligen Partnerhochschule.

Voraussetzungen und Zulassung für das Studium

Der Studiengang richtet sich an betriebswirtschaftlich Interessierte, die beabsichtigen, im internationalen Management insbesondere zwischen Deutschland und Lateinamerika zu arbeiten und daher eine fundierte  praxisorientierte, betriebswirtschaftliche Ausbildung, die in besonderer Weise die interkulturellen Aspekte berücksichtigt, erhalten möchten. Da die deutschen Studierenden die Erweiterungsstufe in Lateinamerika absolvieren, sind hinreichend gute Spanisch- bzw. Portugiesischkenntnisse erforderlich. Die allgemeinen Voraussetzungen für die Aufnahme in den Deutsch- Lateinamerikanischen Studiengang Betriebswirtschaft CALA entsprechen den Zulassungsvoraussetzungen der Fachhochschule. Daneben müssen die Studienplatzbewerber/innen in einem besonderen Feststellungsverfahren nachweisen, dass sie die für das Studium erforderliche besondere Vorbildung besitzen. Das Verfahren umfasst je einen schriftlichen Test in Spanisch, Portugiesisch oder Deutsch (wenn die Muttersprache Spanisch oder Portugiesisch ist) und in Mathematik sowie ein Fachgespräch. Die Aufnahme des Studiums ist nur zum Wintersemester möglich.

Bewerbungsfrist ist jeweils der 30. April!

Für die Studierenden der Partnerhochschulen besteht die Möglichkeit, das Studium komplett auf Englisch zu absolvieren.

Liste der Partnerhochschulen

Kontakt C·A·L·A

Prof. Dr. Marcus Laumann
Walburga Wöstmann
Martina Ratermann
Claudia de Bornstedt M.A.

OfIS - Office for International Studies
Correnstraße 25
48149 Münster
Fon +49(0)251/ 83-65537
cala@no-spamfh-muenster.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

Downloads:

Curriculum (PDF)
Studienverlaufsplan (PDF)


Fachhochschulstudium – das Sprungbrett für die Karriere.

Wer sich heutzutage gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt sichern will, kommt an einem Studium nicht vorbei. Denn einerseits bildet es die fachliche Grundlage für den späteren Job, andererseits ist es die unabdingbare Zugangsvoraussetzung für nahezu alle attraktiven Berufszweige, insbesondere im Bereich Wirtschaft. Hinzu kommt, dass das Studium an der Fachhochschule die Möglichkeit bietet, bereits während der Ausbildungszeit Beziehungen zu knüpfen, die dem späteren beruflichen Erfolg förderlich sind: zu Kommilitonen, Professoren und zu Unternehmen, die sich immer stärker an den Hochschulen engagieren, um dort ihren Nachwuchs zu rekrutieren. Karriere beginnt mit der richtigen Wahl des Studienortes.

Hier bietet die Fachhochschule Münster im Fachbereich Wirtschaft eine Vielfalt von Möglichkeiten in Theorie und Praxis auf höchstem wissenschaftlichen Niveau. Damit können Sie Ihr Studium an Ihren Interessen ausrichten und gleichzeitig sicher sein, dass Sie für Ihren späteren Berufswunsch gewappnet werden. Machen Sie die ersten Schritte zu einer viel versprechenden Karriere hier bei uns in Münster – und profitieren Sie von der hohen Qualität.

Münster – eine lebenswerte Stadt.

Der Ruf als charmante, traditionelle Universitätsstadt mit hohem Freizeitwert eilt Münster voraus. Davon zeugen nicht zuletzt das abwechslungsreiche Spektrum an Studentenkneipen und Gaststätten sowie das reichhaltige Angebot der Stadt in puncto Kultur und Shopping. Doch das ist längst nicht alles, was die Metropole im Herzen Westfalens vorweisen kann. So bietet Münster und seine Umgebung auch erstklassige Berufsperspektiven in vielerlei Hinsicht.

Ein traditioneller Schwerpunkt liegt im Dienstleistungssektor; der Fachbereich Wirtschaft hat aber auch strategische Partnerschaften mit Unternehmen der Logistik, des Maschinenbaus, der Chemie, der Nahrungsmittelindustrie und weiteren Branchen.

Studium nach Maß – am Fachbereich Wirtschaft

Genießen Sie die Vielfalt der Möglichkeiten eines innovationsfreudigen Fachbereichs an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis. Eine fundierte theoretische Ausbildung wird ergänzt durch die ausgeprägte Praxisorientierung mit besten Verbindungen sowohl zu den erfolgreichen mittelständischen Unternehmen der Region als auch zu internationalen Großunternehmen. So könnenSie die ersten Karriereschritte bereits während des Studiums unternehmen, z. B. durch Praktika und Projekte mit renommierten Unternehmen, die verstärkt in die Nachwuchsförderung investieren.

Damit Sie die Anforderungen im Umgang mit internationalen Partnern erfüllen, die heute selbst kleinere Unternehmen an ihre Führungskräfte stellen, haben Sie verschiedene Optionen, sich während des Studiums vorzubereiten – am besten direkt vor Ort: Als eine seit über 25 Jahren in internationalen Programmen führende Hochschule vermitteln wir unseren Studierenden Praktika oder ermöglichen Studiensemester im Ausland – ohne Studienzeitverlängerung.

Größe macht den Unterschied in Münster:

Als viertgrößte Fachhochschule Deutschlands mit über 9.000 Studierenden bietet die Fachhochschule im Fachbereich Wirtschaft eine Vielfalt von Studienrichtungen, die es Ihnen leicht macht, Ihr Studium an Ihren persönlichen Interessen und für Ihr späteres berufliches Einsatzfeld auszurichten. Dabei haben wir uns den familiären Charme einer Fachhochschule mit persönlicher Betreuung durch praxiserfahrene Professoren und Dozenten sowie unter den Studierenden bewahrt. Ganz gleich, welchen Abschluss Sie anstreben, am Fachbereich Wirtschaft erwarten Sie die besten Voraussetzungen – auch über Ihr Studium hinaus 

 

 

Studienprofil-188-34014

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.