Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

ÜBER DIE HOCHSCHULE
Die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (HdBA) ist im Jahr 2006 von der Bundesagentur für Arbeit (BA) gegründet worden. Nach der Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat und der staatlichen Anerkennung durch das Land Baden-Württemberg im Jahr 2007 wurde die sie im Jahr 2011 erfolgreich reakkreditiert. Seit September 2006 bietet sie Studieninteressierten an den Standorten Mannheim und Schwerin die Möglichkeit, sich in den grundständigen Studiengängen „Arbeitsmarktmanagement (Bachelor of Arts)“ und „Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung (Bachelor of Arts)“ (ehemals Beschäftigungsorientierte Beratung und Fallmanagement) für arbeitsmarktpolitische Fachkräfteaufgaben zu qualifizieren.

ÜBERBLICK
Der Studiengang Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung qualifiziert die Studierenden für die Aufgaben der beruflichen Beratung und Orientierung, der Beratung und Betreuung von erwerbsfähigen Personen in besonders schwierigen Lebenslagen sowie für die qualifizierte Beratung zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung in den Agenturen für Arbeit, gemeinsamen Einrichtungen oder Trägern der Sozialversicherungen und Unternehmen.
Die Studienschwerpunkte „Berufliche Beratung“, „Fallmanagement“ werden an beiden Campus in Mannheim und Schwerin, der Studienschwerpunkt „Teilhabe am Arbeitsleben“ nur am Campus Mannheim angeboten.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) benötigt zur Umsetzung der staatlichen Arbeitsmarktpolitik und zur Wahrnehmung der vielfältigen Aufgaben ihrer Fachkräfte ein breit gefächertes, multidisziplinär ausgerichtetes Studienangebot. Aus diesem Grund wurden die Studiengänge der HdBA so konzipiert, dass den Studierenden ein fundierter Überblick über relevante Ergebnisse der Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften vermittelt wird, abgerundet durch spezielles Wissen in den Bereichen Arbeitsmarktpolitik, arbeitsmarktbezogene Dienstleistungen und Beratung- also genau das, was Fachkräfte der Bundesagentur für Arbeit benötigen.

Obwohl sich das Studium in der HdBA primär an den fachlichen Bedürfnissen der BA ausrichtet, sind die Studierenden auch für Aufgabenfelder außerhalb der BA qualifiziert, die sich mit dem Dienstleistungsspektrum der BA überschneiden, z. B. im Bereich Public Management öffentlicher Verwaltungen oder bei Personaldienstleistern.

Das Studium an der HdBA zeichnet sich zudem durch eine modulare Struktur, flexible Lernwege, kurze Studienzeiten und eine konsequente Praxisorientierung aus.

STUDIUM UND LEHRE
Der grundständige Studiengang " Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung " ist inhaltlich breit gefächert, sowohl multidisziplinär als auch praxisorientiert ausgerichtet, modularisiert aufgebaut und entlang der Vorgaben des Bologna-Prozesses strukturiert. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten am Ende ihres Studiums den international anerkannten akademischen Abschluss "Bachelor of Arts".

Präsenztrimester und Praktikumstrimester

Das Studium dauert drei Jahre und gliedert sich in fünf Präsenztrimester und vier dazwischen liegende Praktikumstrimester. Im letzten Praktikum wird die Bachelor-Thesis erstellt.
Charakteristisch für den Studiengang ist die Abfolge von Präsenz- und Praktikumstrimestern. Während der Praktikumstrimester sollen die Studierenden das Wissen, das in den Präsenztrimestern vermittelt wurde, im Berufskontext anwenden und die dabei gewonnenen Erfahrungen reflektieren.

Die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen werden dadurch in die Lage versetzt, das angeeignete Wissen konzeptionell zu erfassen, in der Berufspraxis anzuwenden und kritisch auf seine praktische Wirksamkeit hin zu beurteilen.

Im dritten Praktikumstrimester fördert die Hochschule in besonderem Maße Studierende, die ein Auslandspraktikum in einer Partnerorganisation oder ein Betriebspraktikum in der Personalabteilung eines privatwirtschaftlichen Unternehmens absolvieren wollen und damit die Gelegenheit nutzen, den Arbeitsmarkt aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN
Der Zugang zum Bachelor-Studiengang kann mit folgenden Bildungsabschlüssen erfolgen:

  • Allgemeine Hochschulreife ≤ 2,9 oder
  • Fachgebundene Hochschulreife ≤ 2,4 oder
  • Fachhochschulreife ≤ 2,4 oder
  • eine durch Rechtsvorschrift oder von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

Über die Zulassung zum Studium entscheidet ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Für beruflich Qualifizierte besteht unter den Voraussetzungen des § 59 Abs. 1 bis 3 des Landeshochschulgesetzes von Baden-Württemberg ebenfalls die Möglichkeit des Hochschulzugangs.
Die Studierenden schließen vor Beginn des Studiums einen Ausbildungsvertrag mit einer Agentur für Arbeit ab.

Das Auswahlverfahren für das Anfang September jeden Jahres beginnende Studium wird durch die regionalen Agenturen für Arbeit durchgeführt. Bitte bewerben Sie sich bei einer Agentur für Arbeit in der Nähe Ihres Wohnortes. Hier erhalten Sie auch Auskunft über die aktuellen Bewerbungsfristen.

Bewerbungsunterlagen mit

  • Aussagekräftigem Anschreiben
  • Ausführlichem Lebenslauf
  • Hochschulzugangsberechtigung, ersatzweise Zeugniskopien (11., 12., 13., Klasse)

sind bitte an die örtliche Agentur für Arbeit zu senden. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren in den Agenturen für Arbeit und der Hochschule werden die bestgeeigneten Bewerber und Bewerberinnen ausgewählt.

STUDIENBEDINGUNGEN
Die Gebäude der Hochschule an beiden Standorten sind barrierefrei gestaltet und hervorragend ausgestattet.
Die 300 studentischen Unterkünfte, die den Studierenden direkt auf dem Campus Schwerin zur Verfügung gestellt werden, ermöglichen ein angenehmes Lernen und Leben.

Das Studium an der Hochschule ist gebührenfrei. Während des Studiums stehen die Studierenden in einem befristeten Ausbildungsverhältnis zur Bundesagentur für Arbeit und erhalten eine Ausbildungsvergütung.

KARRIERECHANCEN UND WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN
Nach Abschluss des Studiums eröffnen sich für die Absolventinnen und Absolventen viele Beschäftigungsfelder. Sie werden nach erfolgreichem Studienabschluss für mindestens 24 Monate in ein Arbeitsverhältnis bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) übernommen. Regelmäßig erfolgt eine Übernahme in eine unbefristete Beschäftigung bei der BA.
Im Rahmen des Arbeitsverhältnisses bei der BA übernehmen sie Tätigkeiten in den Agenturen für Arbeit oder Jobcentern, direkt nach Studienabschluss meist eine der Folgenden:

In den Agenturen für Arbeit sind HdBA-Absolventinnen und -Absolventen als Vermittlungs- oder Beratungsfachkräfte tätig und beraten zum Beispiel junge Menschen zur Berufswahl oder vermitteln Arbeitssuchende in Arbeit. Darüber hinaus können sie Tätigkeiten in den Bereichen der Arbeitgeberberatung oder Leistungsgewährung ausüben oder erbringen Serviceleistungen für die BA z.B. im Rahmen des Personalmanagements der BA.
In den Jobcentern sind sie z.B. als persönliche Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Menschen unter oder über 25 Jahren tätig, arbeiten als Arbeitsvermittlerin und Arbeitsvermittler, Fallmanager,
als Fachkraft in der Leistungsgewährung oder im Arbeitgeber-Service. Darüber hinaus ergeben sich hervorragende Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der BA.
Auch außerhalb der BA bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten, z.B. im Bereich Public Management öffentlicher Einrichtungen oder bei Personaldienstleistern.
Als Aufbaustudiengang bietet die HdBA seit Oktober 2015 ihren Absolventinnen und Absolventen im Anschluss an einige Jahre Berufserfahrung den Masterstudiengang "Arbeitsmarktorientierte Beratung (M.A.)" an, der berufsbegleitend angeboten und mit dem Abschluss "Master of Arts" abschließt. Er bietet die Grundlage für eine etwaige spätere Promotion.

KONTAKT
Hochschule der Bundesagentur für Arbeit Staatlich anerkannte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Mannheim und Schwerin

Mannheim:

Seckenheimer Landstr. 16
68163 Mannheim
Tel.: 0621 / 4209 - 0

Schwerin:

Wismarsche Straße 405
19055 Schwerin
Tel.: 0385 / 5408 - 3
E-Mail: Hochschule@no-spamarbeitsagentur.de 

Weitere Informationen zum Bachelor-Studium erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-3120-41962

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.