Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Im Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen [Konstruktion Umwelt Baustoffe] werden in den ersten vier Semestern wissenschaftlich-technische Fertigkeiten und Methoden des Fachgebietes vermittelt, auf deren Basis Sie im fünften und sechsten Semester eine der drei möglichen Vertiefungen Konstruktiver Ingenieurbau, Umweltingenieurwissenschaften oder Baustoffingenieurwissenschaft studieren.

Egal, für welche Vertiefung Sie sich entscheiden, alle vermitteln Ihnen Kenntnisse und Fähigkeiten, mit denen Sie im Berufsleben planen und entwerfen, konstruieren und organisieren können, um unsere bauliche Umwelt mitzugestalten. Sie erwerben eine erste akademische Berufsbefähigung und können die Vertiefungen im entsprechenden Masterstudiengang weiter ausbauen!

Studienverlauf

  • Dauer: 6 Semester
  • Abschluss: Bachelor-Arbeit

Das Studium ist 2- stufig konzipiert. Das heißt, dass zunächst ein Bachelorabschluss nach 6 Semestern Regelstudienzeit erworben wird. Danach folgt das Masterstudium mit 4 Semestern Regelstudienzeit.

Die ersten vier Semester sind geprägt von der Vermittlung fachspezifischer Grundlagenkenntnisse insbesondere in den Fächern Mathematik, Baukonstruktionen, Geodäsie, Bauphysik, Bauchemie, Bauinformatik, Mechanik/Statik, Baustoffkunde, Stahlbau, Holz- und Mauerwerksbau, Stahlbetonbau, Geotechnik, Baubetrieb, Bauwirtschaft und Recht.

Bereits mit der Einschreibung entscheiden Sie sich für eine der drei Vertiefungsrichtungen Konstruktiver Ingenieurbau, Umweltingenieurwissenschaften oder Baustoffingenieurwissenschaft, die Sie dann im fünften und sechsten Semester studieren. Sollten Sie innerhalb der ersten vier Semester zwischen den Vertiefungen wechseln wollen, ist dies problemlos möglich.

Das ECTS (European Credit Transfer System) wird durchgängig angewandt und vereinfacht damit das Anerkennen von Studienleistungen, die an anderen Einrichtungen erbracht wurden. Die Credits (=Leistungspunkte) bescheinigen dem Studenten den erfolgreichen Abschluss des Faches und den Umfang erbrachter Leistungen in dem Fach.

Das Projektstudium ist eine wesentliche Säule des Studienganges. Ziel der Projekte in jedem Semester ist die praxisnahe, ganzheitliche und fächerübergreifende Auseinandersetzung mit Bauwerken und baulichen Anlagen in ihrem Lebenszyklus. Das schließt die Prozesse der Planung, Errichtung, Nutzung, Umnutzung, Instandsetzung und des Rückbaus ein.

Studienfächer

Grundlagen in den ersten vier Semestern

  • Ingenieurgrundlagen: Mathematik, Baukonstruktionen, Vermessung, Bauphysik, Bauchemie, Bauinformatik
  • Baustoffkunde
  • Baumechanik
  • Massivbau, Stahlbau, Stahlbetonbau, Holzbau
  • Infrastruktur: Verkehrswesen, Wasserwesen, Abfall, Energie
  • Baubetrieb, Betriebswirtschaft, Recht
  • Projekte

Fachspezifische Fächer in der Vertiefung Konstruktiver Ingenieurbau

  • Nachhaltiges Bauen
  • Stahlbeton- und Spannbetonbau
  • Stahl und Verbundbau
  • Grundbau
  • Grundlagen der FEM

Fachspezifische Fächer in der Vertiefung Umweltingenieurwissenschaften

  • Abfallwirtschaft und biologische Verfahrenstechnik
  • Energiewirtschaft
  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Grundbau
  • Verkehr
  • Region. Raum- und Stadtentwicklung
  • Umweltrecht

Fachspezifische Fächer in der Vertiefung Baustoffingenieurwissenschaft

  • Grundlagen der Materialwissenschaft
  • Material Analytik
  • Material - Technische Gesteinskunde & Mineralogie
  • Material - Holz & Asphalt
  • Material - Glas, Keramik, Baukeramik
  • Material - Metalle
  • Material - Anorganische BindemittelEinsatzbereiche

Je nach Vertiefungsrichtung ist der Einsatz möglich in:

  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • Bauunternehmen
  • staatliche und kommunale Verwaltungen
  • Energie- und Wasserwirtschaft
  • Einrichtungen der Entwicklungshilfe
  • Ver- und Entsorgungsunternehmen
  • Industrie- und Handelsfirmen
  • Wohnungswirtschaft
  • Baustoffprüfung, -zulassung und Qualitätssicherung am Bau
  • Baustoff- und Bauberatung
  • Bausanierung
  • Schadensdiagnose und Ursachenforschung
  • Recycling und Umweltschutz
  • Firmen und Institutionen des Umweltbereiches
  • Universitäten, Hoch- und Fachhochschulen
  • Forschungseinrichtungen

Bewerbung und Zulassung

Bewerbungsfrist bis 30.September des laufenden Jahres, Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich.

Um Sie bei der persönlichen Entscheidungsfindung zu unterstützen, wurde ein online- Testverfahren entwickelt, die Teilnahme daran ist bei der Bewerbung nachzuweisen. Die Ergebnisrückmeldung aus dem Test bleibt anonym und dient lediglich der Selbsteinschätzung - sie hat keine Auswirkung auf die Einschreibung. Hier geht es zum Test, sobald er online ist.

Kontakt

Allgemeine Studienberatung
Christian Eckert
Studienberater
Geschwister-Scholl-Straße 15, Raum 005
Tel.: +49 (0) 36 43/58 23 58
E-Mail: studium@uni-weimar.de

Sprechzeiten:
Montag 12.30 Uhr - 15 Uhr
Dienstag und Donnerstag  
10 - 11.30 Uhr, 12.30 - 16 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Fachstudienberatung
Siehe Webseite >

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Universität
Zur Website >

 

 

Studienprofil-15-37983

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.