Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Automatisierungstechnik und Robotik (B.Eng), auch dual

Hochschule Coburg (University of Applied Sciences and Arts)

Studienprofil Infos

Bewerbung möglich bis 15.7.18
Vom 2. Mai bis 15. Juli 2018 läuft die Bewerbung für diesen Studiengang.
Weitere Infos hier >

1. Auf einen Blick

Studiengang: Automatisierungstechnik und Robotik
Abschluss: Bachelor of Engineering B.Eng.
Regelstudienzeit: 7 Semester, incl. 1 Praxissemester
ECTS-Punkte: 210 Punkte
Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbedingungen: keine Zulassungsbeschränkungen
Studieren ohne Abitur: möglich
Duales Studium: möglich
Bewerbung: 2. Mai bis 15. Juli (Auf Nachfrage u.U. auch später noch möglich.)
Akkreditierung:  akkreditiert durch Acquin

2. Studieninhalte

1. bis 3. Semester 

Allgemeine Grundlagen:

  • Mathematik 
  • Physik
  • Informatik u. Programmieren 
  • Englisch 
  • BWL

Elektrotechnische Grundlagen: 

  • Grundlagen der Elektrotechnik 1 und 2
  • Elektronische Bauelemente und Schaltungstechnik
  • Elektrische Messtechnik
  • Digitaltechnik  
  • Mikrocomputertechnik 
  • Elektrische Antriebe und Netze
  • Signale und Systeme
  • Grundlagen der Steuerungs- und Regelungstechnik

4. Semester: Praxissemester 

5. bis 7. Semester

Pflichtfächer:

  • Regelungs- und Stromrichtertechnik 
  • Kinematik und Steuerung von Robotern 
  • Bildverarbeitung
  • Motioncontrol
  • Hardware- und Softwareentwurf in der Automatisierungstechnik. 

Anwendungsorientierte Vertiefungsfächer mit Wahlmöglichkeit:

  • Simulationstechniken mit MathLab/Simulink 
  • Auslegung mechatronischer Systeme 
  • Leittechnik und industrielle Bussysteme
  • Technik von CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen
  • Roboterprogrammierung 
  • praktische Regelungstechnik

Auch in anderen Fakultäten angebotene Vertiefungsfächer wie z.B. Sensor- und Aktortechnik oder Fertigungstechnik können belegt werden. 

7. Semester: 
Bachelorarbeit mit begleitendem Seminar und Methoden der Projektbearbeitung.

3. Besonderheiten 

Automatisierungstechnik und Robotik an der Hochschule Coburg zu studieren bedeutet: Studieren in kleinen Gruppen mit intensiver Betreuung durch die Professoren und Labor-Ingenieure. Das Studium ist gezielt auf die Anforderungen der beruflichen Praxis ausgerichtet. Die Studierenden arbeiten auch in Teams mit Studierenden aus anderen Studiengängen zusammen und schulen so ihre sozialen Kompetenzen. Konkrete Projekte mit Partnern aus der Industrie fordern die Studierenden heraus, ihre Arbeitsergebnisse sicher zu präsentieren und schaffen Kontakte zur Praxis.

CAT-Racing

Engagierte Studierende können bei CAT-Racing, dem Formula Student-Team der Hochschule Coburg, mitwirken. Bei diesem internationalen Konstruktionswettbewerb entwickeln und bauen die Studierenden einen eigenen Rennwagen, mit dem sie sich auf internationalen Rennstrecken mit Teams anderer Hochschulen messen. Weitere Infos unter www.cat-racing.de

4. Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbung

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Studium auch ohne schulisches (Fach-)Abitur möglich.

Die Bewerbung ist im Zeitraum vom 2. Mai bis 15. Juli online möglich.

Ansprechpartner:

Allgemeine Studienberatung
Tel.: 09561-317-247
studienberatung@no-spamhs-coburg.de

5. Perspektiven

Deutschland hat als Exportnation im Anlagen- und Maschinenbau und in der Automobilproduktion einen hohen Bedarf an Spezialisten im Bereich der Robotik und Automation. Eine große Anzahl von Beschäftigen findet sich im Umfeld der elektrischen Automatisierungstechnik, also z.B. im Bereich der Herstellung von Steuerungs- und Schaltgeräten oder in der Bildverarbeitung.  

Ebenso wichtig sind Automatisierungsspezialisten auch bei den Herstellern von Produktionsanlagen, in der Automobilproduktion und bei den Spezialisten des Maschinenbaus wie z.B. den Werkzeugmaschinenherstellern. Die Alterspyramide in unserer Bevölkerung führt dazu, dass in den nächsten Jahren wesentlich mehr Ingenieure aus dem Berufsleben ausscheiden als zurzeit ausgebildet werden. Diese Lücke will der neue Studiengang schließen helfen und gleichzeitig Spezialisten für ein sehr großes Segment des Arbeitsmarkts ausbilden.  

Masterstudium

Nach erfolgreichem Abschluss des Bachelorstudiums haben gute Absolventen die Möglichkeit, sich mit einem Masterstudium weiterzuqualifizieren. Dafür bietet die Hochschule Coburg die folgenden Masterstudiengänge:

Sie schließen sich direkt an das Bachelorstudium an.

Projektmaster und Promotion

Nach dem erfolgreichen Bachelor-Studium haben gute Absolventen die Möglichkeit, sich im Masterstudium weiter zu qualifizieren. Hier bietet die Hochschule Coburg mit dem sog. „Projektmaster“ ein interessantes Modell: Die Masterstudierenden arbeiten drei Semester lang an einem wissenschaftlich anspruchsvollen Projekt, das sowohl an der Hochschule als auch bei einem industriellen Partner angesiedelt sein kann. Sie werden kontinuierlich von den Professoren fachlich begleitet. Oftmals gelingt es ihnen, ihr Masterstudium durch die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen zu finanzieren.

Wer darüber hinaus eine wissenschaftliche Karriere plant, kann – in Kooperation mit einer Universität – an der Hochschule Coburg auch promovieren.

6. Die Hochschule Coburg

Was spricht für ein Studium an der Hochschule Coburg? Die Antwort lautet: Vieles. 5.000 Studierende haben sich bereits für ein Studium in Coburg entschieden und werden hier in den Bereichen Soziale Arbeit und Gesundheit, Ingenieur- und Naturwissenschaften, Wirtschaft sowie Bauen und Design ausgebildet.

Zentrum des studentischen Lebens ist der Campus Friedrich Streib, auf dem sich die Bibliothek, Studien- und Beratungsbüros, ebenso wie die Mensa und Studierendenwohnheime befinden. Hier läuft ein Großteil des studentischen Lebens der Coburger ab.
Wen dennoch einmal das Fernweh packt, dem helfen Mitarbeiter der Hochschule bei Fragen zur Finanzierung und Organisation eines Auslandssemesters weiter. Zu den mehr als 80 Partnerhochschulen im Ausland gehören unter anderem Hochschulen in Finnland, Australien und Spanien.

Zur Vorbereitung auf den Berufseinstieg wird alljährlich eine Karrieremesse veranstaltet, auf der sich verschiedene Unternehmen vorstellen und Praktikumsplätze sowie Einstiegsstellen anbieten – eine gute Chance um Kontakte zu späteren Arbeitgebern zu knüpfen. Aber auch neben dem Studium wird es an der Hochschule nie langweilig. In den studentischen Initiativen findet jeder seinen Platz – sei es in der Hochschul-Big Band, dem Chor „Die Klangfänger“ oder im Debattierclub. Jeder ist willkommen.

7. Die Stadt Coburg 

Weniger bekannt als München oder Nürnberg hat Coburg mit einer Einwohnerzahl von 40.000 doch vieles zu bieten. Als erstes fällt einem beim Weg in die Stadt die Veste auf, die hoch über der Stadt liegt. Auch im Stadtzentrum finden sich jede Menge historische Gebäude und enge Gassen, die zur Entdeckungstour einladen.
Das kulturelle Angebot der Stadt ist groß: Neben dem Landestheater und einem Multiplex-Kino finden im Sommer zahlreiche Festivals statt, zu den Highlights gehören das internationale Samba-Festival und das Open-Air Festival im Sommer. Auch für die Zeit nach dem Studium ist Coburg eine gute Wahl. Die hohe Industriedichte, große Dienstleistungsunternehmen und viele soziale Einrichtungen bieten gute Arbeitsmöglichkeiten.

8. Kontakt Studienberatung
Tel.: 09561-317-247
Mail: studienberatung@no-spamhs-coburg.de

Informationen zum Dualen Studium:
Career Service der Hochschule Coburg
Tel.: 09561-317-355
Mail: oettinger@no-spamhs-coburg.de

Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
Friedrich-Streib-Str. 2
96450 Coburg

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-107-37877

 

Themenpartner