Studium Fachbereiche Gesellschafts- und Sozialwissenschaften Psychologie Angewandte Psychologie (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend) DHGS HS für Gesundheit und Sport
Studienprofil

Angewandte Psychologie (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend)

DHGS Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport, Berlin / DHGS HS für Gesundheit und Sport
Bachelor of Science, Master of Science, Bachelor of Science

Psychologie steht hoch im Kurs – sowohl auf der Beliebtheitsskala der Studierenden, die das anspruchsvolle und abwechslungsreiche Studium schätzen, als auch bei den Arbeitgebern, die Psychologen in vielfältigen Bereichen und Funktionen einsetzen können.

Die Psychologie beschäftigt sich mit dem menschlichen Erleben und Verhalten, das sie beobachtet, systematisch beschreibt, analysiert und erklärt. Dies wiederum stellt die Voraussetzung dar, um das Verhalten von Individuen und Gruppen vorhersagen und beeinflussen zu können. Um dabei der Komplexität menschlichen Verhaltens gerecht werden zu können, greift die Psychologie auf Erkenntnisse aus den Geisteswissenschaften, aus den Sozialwissenschaften und aus den Naturwissenschaften zurück, und gewinnt durch die Berührungspunkte zu ihren Nachbardisziplinen ihr einzigartiges Profil.

Unser Studienangebot Angewandte Psychologie vermittelt fundiertes psychologisches Wissen in den Grundlagenfächern wie etwa Biologische Psychologie, Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitspsychologie oder auch Sozialpsychologie.

Dieses Studium wendet sich somit an all diejenigen, die sich für ein anwendungsbezogenes Studium der Psychologie interessieren und ihre berufliche Zukunft im Bereich der psychologischen Beratung und Gesundheitsförderung sehen. Es erwarten Sie intensive Praxiskontakte mit unseren Kooperationspartnern und ein anregendes Umfeld in unserer Hochschule!

Curriculum

Der Bachelorstudiengang Angewandte Psychologie ist auf 6+1 Semester angelegt: Die Vermittlung der fachwissenschaftlichen psychologischen Inhalte umfasst 6 Semester, wobei das erste bis vierte Semester die Grundlagen des Faches vermittelt, das fünfte Semester ein Praxissemester ist, und im sechsten und siebten Semester der gesundheitswissenschaftliche Schwerpunkt im Zentrum steht.

Im Grundlagenbereich erwerben Sie die für das Studium notwendigen theoretischen sowie methodischen Kenntnisse. Dazu zählt auch eine Einführung in die wesentlichen Forschungsergebnisse der Psychologie. In fachwissenschaftlicher Hinsicht befassen Sie sich im ersten Studienabschnitt mit verschiedenen Teilgebieten der Psychologie. So z.B. beschäftigen Sie sich in der Allgemeinen und Biologischen Psychologie mit dem Zusammenhang von Kognition und Wahrnehmung, und von Emotion und Motivation. Bei der Entwicklungspsychologie steht u.a. die Entwicklung des Menschen von der Geburt bis zum Tod im Vordergrund. Dabei wird danach gefragt, von welchen Faktoren die menschliche Entwicklung in den verschiedenen Entwicklungsstufen abhängig ist. Die Sozialpsychologie befasst sich mit dem Erleben und Verhalten des Menschen in seiner zwischenmenschlichen Umwelt: Auf welche Weise beeinflussen Menschen andere Menschen, wie wirkt sich die Zugehörigkeit zu einer Gruppe auf das Sozialverhalten aus, welche Konflikte und Interventionsmöglichkeiten stehen zur Verfügung? Dies ist nur eine Auswahl der Grundlagenbereiche, mit denen Sie sich im ersten Studienabschnitt vertraut machen.

Das fünfte Semester ist als Praxissemester vorgesehen – hier können Sie das bisher Erlernte in der Praxis erproben und erste berufliche Erfahrungen sammeln. Sollten Sie bereits über einschlägige berufliche Vorerfahrungen verfügen, können diese auf das Praxissemester angerechnet werden – nehmen Sie hierzu mit uns Kontakt auf, damit wir Sie beraten können.

Im zweiten Studienabschnitt befassen Sie sich in gesundheitsorientierten Modulen (Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie) mit den besonderen Aufgabenstellungen und Einsatzmöglichkeiten im Gesundheitssektor.

Nach Abschluss des Studiums verleihen wir Ihnen den Grad "Bachelor of Science".

Praxisnah studieren

Mit unserem Studienangebot erhalten Sie eine fundierte akademische Ausbildung auf hohem Niveau. Gleichzeitig ist uns wichtig, Ihnen ein praxisnahes Studium zu bieten.

So zeichnet unsere Dozenten nicht nur eine ausgewiesene Lehrerfahrung aus, sie verfügen auch ausnahmslos über mehrjährige Praxiserfahrungen im Gesundheitsbereich. Dadurch sind sie in der Lage, den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand praxisbezogen zu vermitteln.

Die praxisorientierte Ausrichtung des Studiengangs wird auch durch die Vernetzung mit örtlichen Gesundheitsorganisationen wie etwa dem Gesundheitsamt Lichtenberg sichergestellt. Ein Beispiel: Das Gesundheitsamt veranstaltete 2009 im Rahmen der "3. Berliner Woche der seelischen Gesundheit" eine Filmreihe unter dem Motto "irrsinnig menschlich - Psychiatrie im Alltag", in der cineastische Werke zu psychiatrischen Krankheitsbildern und Therapiemöglichkeiten gezeigt und im Anschluss öffentlich diskutiert wurden. Unsere Studierenden besuchten die Auftaktveranstaltung und sahen gemeinsam mit ihren Dozenten den Film "Rain Man", der das Krankheitsbild Autismus thematisiert, an. Anschließend wurde die filmische Darstellung der psychischen Erkrankung von Psychologen, Filmwissenschaftlern und Fachleuten aus dem Gesundheitsamt gemeinsam diskutiert. Durch diese "Ausflüge in die Praxis" stellen wir sicher, dass Sie Ihr im Studium erworbenes Wissen direkt anwenden und mit Praxispartnern austauschen können.

Berufsfelder

Generell gilt, dass Psychologen vergleichsweise gute Berufsaussichten haben, da ihre breitgefächerte Ausbildung sie für viele Berufsfelder qualifiziert. Dies trifft insbesondere auch für die zahlreichen neuen Berufe im Gesundheitssektor zu, in denen psychologisch geschulte und akademisch qualifizierte Berater gesucht werden. Hingegen gestaltet sich der Einstieg in die Klinische Psychologie schwieriger: Wer beispielsweise als Psychotherapeut arbeiten will, muss nach Abschluss eines Bachelor- und eines Masterstudiums eine zeitaufwändige und kostspielige Zusatzausbildung absolvieren. Es empfiehlt sich folglich, sich nicht nur auf ein spezielles Berufsfeld festzulegen, sondern sich mehrere Optionen offen zu halten.

Dazu sind Sie auch hervorragend qualifiziert: Im Verlaufe Ihres Studiums erwerben Sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen, die Sie für berufliche Tätigkeiten in zahlreichen Gebieten befähigen. Dazu zählen beratende Aufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen, in der Justiz, in Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen, in Verwaltung, Wirtschaft und Industrie.

Masterstudiengang Angewandte Psychologie

Im konsekutiven Masterstudiengang Angewandte Psychologie können Sie Kompetenzen auf Gebieten wie der klinischen Psychologie oder Beratungspsychologie vertiefen.

Kontakt

DHGS Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport
Vulkanstraße 1
10367 Berlin

Telefon: +49 (030) 577 97 37 0
Telefax: +49 (030) 577 97 37 999
E-Mail: info@hgs-hochschule.de

Besuchen Sie uns auf Facebook

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

DHGS HS für Gesundheit und Sport › Studienangebot
Info
profiles teaser Arbeit_am_Computer_01.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Angewandte Psychologie (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend)
Unser Studienangebot Psychologie und Mentale Gesundheit vermittelt fundiertes psychologisches Wissen in den Grundlagenfächern wie etwa Biologische Psychologie, Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitspsychologie oder auch Sozialpsychologie. Der gesundheitswissenschaftliche Schwerpunkt des Studiums wird in den höheren Semestern abgedeckt durch Module aus den Bereichen Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie und Rehabilitationspsychologie.
Bachelor of Arts / B.A.
Fitness- und Gesundheitstraining (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend)
Info
profiles teaser Jerome_Dancette_-_Fotolia_com_02.jpg
Master of Science / M.Sc.
Gesundheitswissenschaften (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend)
Ziel des nicht-konsekutiven Masterstudiengangs Gesundheitswissenschaften ist es, Kenntnisse über Gesundheitssysteme, Versorgungsmodelle und Versorgungsstrukturen zu erhalten. Ergänzt und vertieft werden diese Kenntnisse in einem der vier Schwerpunktbereiche Traditionelle chinesische Medizin, Traditionelle europäische Naturheilverfahren, Osteopathie und Sanitäts- und Rettungsmedizin.
Bachelor of Arts / B.A.
Kinder- und Jugendtraining (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend)
Info
profiles teaser 5c523d61d4_03.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Life Coaching (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend)
Das Bachelorstudium Life Coaching ist ein grundständiges wissenschaftliches Studium, das zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt. Ziel des Studiums ist es, die erforderlichen Kenntnisse Fachkenntnisse der Philosophie, Psychologie, Ökonomie, Ökotrophologie und Sportwissenschaften zu erlangen, um in der betrieblichen Praxis Problemstellungen zu überblicken und zu verstehen, passende Lösungskonzepte zu entwickeln und diese anschließend erfolgreich umzusetzen
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit und Sport
Info
profiles teaser Golferin_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Sport und angewandte Trainingswissenschaft (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend)
Dieser Studiengang richtet sich insbesondere an Sportinteressierte, die eine Laufbahn in Sportvereinen oder –Verbänden sowie in kommerziellen Sport- und Freizeiteinrichtungen (z.B. Sportsstudios) anstreben. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Bachelorstudiengangs kann durch einen der jeweils dreisemestrigen Masterstudiengänge in Leistungssport, Sportpsychologie oder Sport- und Freizeitmanagement das Profil noch gezielter gestaltet werden.
Info
profiles teaser Sprinter_02.jpg
Master of Arts / M.A.
Sportwissenschaft (Vollzeit, Teilzeit, dual, berufsbegleitend)
Unser Masterstudiengang Sportwissenschaft baut auf dem Grundlagenwissen eines ersten Hochschulabschlusses im Sport auf und spezialisiert Ihre Fach- und Methodenkenntnisse auf diesem Gebiet auf fortgeschrittenem Niveau. Er ist prinzipiell auch offen für Absolventen psychologischer Fachrichtungen oder von Absolventen aus Studienrichtungen der Prävention, Regeneration und Rehabilitation im Kontext zum Sport. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums besteht die Möglichkeit der Promotion und wissenschaftlichen Mitarbeit z.B. in den sportwissenschaftlichen Instituten der Universitäten und Hochschulen.