Studium Fachbereiche Ingenieurwissenschaften Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen TH Mittelhessen Friedberg
Studienprofil

Wirtschaftsingenieurwesen

Technische Hochschule Mittelhessen - Campus Friedberg, WI (Wirtschaftsingenieurwesen) / Technische Hochschule Mittelhessen - Campus Friedberg, WI (Wirtschaftsingenieurwesen)
Master of Science

Der Fachbereich 14 Wirtschaftsingenieurwesen bietet am Campus Friedberg den konsekutiven Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit den beiden Fachrichtungen „Produkt- und Prozessmanagement (PPM)“ und „Immobilien“ an. In beiden Fachrichtungen besteht die Möglichkeit sich noch zu spezialisieren. In der Fachrichtung „PPM“ werden die Schwerpunkte Maschinenbau, Elektrotechnik und Life Cycle Management angeboten und in der Fachrichtung „Immobilien“ die Schwerpunkte Facility Management und Technisches Asset Management.

Inhalt und Ziel des Studiengangs

Der Masterstudiengang hat das Ziel, die im Bachelor-Studium erworbenen konzeptionellen und methodischen Fähigkeiten zu erweitern und zu vertiefen.

Fachrichtung PPM:

Die Entwicklung aller Wirtschaftszweige ist durch die Zunahme von hochgradig arbeitsteiligen Prozessen und die Spezialisierung von Arbeitskräften gekennzeichnet. Die Lösung der Aufgaben und Probleme an den Schnittstellen zwischen Technik und Wirtschaft wird dabei immer komplizierter. Der Wirtschaftsingenieur ist ein Ingenieur, der aufgrund seiner breitgefächerten und annähernd gleichgewichtigen Ausbildung in den Natur- und Ingenieurwissenschaften einerseits und den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften andererseits befähigt ist, ökonomisch, technisch und gesellschaftlich relevante Fragestellungen zu erkennen und zu deren Beantwortung beizutragen. Dabei werden gesellschaftliche und ethische Erkenntnisse berücksichtigt.

Fachrichtung Immobilie:

Die Fachrichtung Immobilien beschäftigt sich mit dem gesamten Lebenszyklus von Immobilien - von der Projektentwicklung über die Realisierung, die Nutzung, bis hin zur Verwertung. Die Immobilie wird zum einen als Assetklasse betrachtet, mit der bilanziellen und steuerrechtlichen Relevanz als strategische Ressource. Zum anderen wird die Gebäudesubstanz betrachtet, die technische Funktionalität, um damit die Nutzungsmöglichkeiten der Immobilie zu bewerten und zu beurteilen und daraus ggf. Konzepte für die zukünftige Nutzung von Immobilien zu entwickeln. Absolventinnen und Absolventen dieser Vertiefungsrichtung können somit auch die Konzepte für das Betreiben von Immobilien in Interdependenz mit den jeweiligen Primärprozessen beurteilen bzw. sogar entsprechende Konzepte entwickeln und implementieren. Das Vorgehen findet grundsätzlich unter den Aspekten der Nachhaltigkeit statt. Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure der Fachrichtung Immobilien bilden daher eine Schnittstelle zu dem Kerngeschäft des Unternehmens und der Immobilie - sowohl als Rahmenbedingung für die betriebliche Infrastruktur als auch als Assetklasse. Sie sind interdisziplinär ausgebildete Generalisten, die den effizienten Einsatz verschiedener Spezialisten planen und koordinieren. Sie sind in der Lage, komplexe Immobilienbestände zu bewerten und die Sekundärprozesse für das Kerngeschäft zu optimieren und dabei Synergieeffekte und Einsparpotentiale zu erkennen.

Module

Für beide Fachrichtungen:

Controlling, inbes. Kostencontrolling, Integriertes Management 1 (Produkt- und Prozess-management), Case Study 1, Integriertes Management 2 (Integrierte Managementsysteme), Masterthesis

Vertiefungsmodule „PPM“:

Lernfabrik, Konstruktionssystematik, Innovationsmanagement, Unternehmensplanspiel und 3 Wahlpflichtmodule

Vertiefungsmodule „Immobilien“:

Immobilien-Controlling, Ressourcenoptimierte Prozesse, Strategische Facility Management-Planung oder Asset und Property Management, Ökonomisches Immobilienmanagement, Thermische Gebäudesimulation, Unternehmensführung und 2 Wahlpflichtmodule

Tätigkeitsfelder, auf die der Studiengang vorbereitet

In der Fachrichtung „PPM“ ist das breite Spektrum der tatsächlichen Einsatzgebiete von Produktion, Fertigungsplanung und -steuerung über Marketing-, Controlling- und Unternehmensberatung bis hin zu betrieblichen Funktionen als Projekt- oder Produktmanager, im Marketing, Rechnungswesen, Controlling, Qualitätsmanagement, in der Planung, Kalkulation, Prozessoptimierung, Logistik und in vielen anderen Managementbereichen bis hin zu steuerberatenden Berufen und Wirtschaftsprüfung beachtenswert.

Die Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung „Immobilien“ treffen auf vielfältige Einsatzmöglichkeiten, in dem qualifizierte Führungskräfte stark nachgefragt werden, z. B. als Geschäftsführer, Consultant, Key Account Manager, Vertriebs-, Niederlassungs-, Projekt- oder Schulungsleiter. Unternehmen, in denen solche Führungsaufgaben übernommen werden können, sind u. a. FM-Dienstleistungs- und FM-Beratungsunternehmen, FM-Abteilungen von privaten Unternehmen oder öffentlichen Institutionen bzw. Stiftungen und Unternehmen aus den Bereichen Asset-Management, Portfolio-Management und Property-Management, die sich mit der Betreuung von nationalen und internationalen Immobilienbeständen befassen.

Studienprogramm und weitere Informationen
Weitere Informationen finden Sie hier.

Studienbeginn und –dauer

Ein Studienbeginn ist zum Winter und Sommersemester möglich. Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester (90 ECTS).

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterprogramm ist ein abgeschlossenes Bachelor-studium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen oder Facility Management/ Technisches Asset Management bzw. in einer vergleichbaren Disziplin mit der Note 2,3 und besser. Bewerber/innen mit einer Note zwischen 2,4 und 2,7 nehmen an einem Eignungsfest-stellungsverfahren teil.

Kosten

Semesterbeitrag in Höhe von ca. 280,00 Euro; darin enthalten ist u. a. das RMV-Ticket für alle RMV-Verkehrsmittel.

Studienabschluss

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Master of Science (M.Sc.) ab.

Koordination & Beratung Fachrichtung PPM     

Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) Heike Franz
Campus Friedberg, Raum A4.1.04
Tel: 0 60 31 / 6 04 – 526   
Email: heike.franz@t-online.de

Koordination & Beratung Fachrichtung Immobilien

Nadine Wills, M. Sc.
Campus Friedberg, Raum A4.1.05
Tel: 0 60 31 / 6 04 – 5715
Email: nadine.wills@wi.thm.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Fachbereichs
Zur Webseite >

TH Mittelhessen Friedberg › Studienangebot
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Allgemeine Elektrotechnik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Bahningenieurwesen
Master of Business Administration / MBA
Betriebswirtschaft MBA (berufsbegleitend)
Info
profiles teaser fm.png
Master of Science / M.Sc.
Facility Management (berufsbegleitend)
Facility Management - ein interdisziplinäres Tätigkeitsfeld zwischen technischen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben rund um ein Gebäude oder eine Liegenschaft. Von der Planung über die Realisierung, die Nutzungsphase bis hin
Master of Science / M.Sc.
Information and Communications Engineering
Info
profiles teaser log.jpg
Master of Science / M.Sc.
Logistik (berufsbegleitend)
Das funktioniert bereits heute nicht mehr einfach neben dem eigentlichen Tagesgeschäft. Die Zeitabstände, in denen logistische Aufgaben erledigt sein müssen, sind kurz oder zu einem kontinuierlichen Prozess geworden. Ein Grund mehr, sie in die Hände von Fachleuten zu legen. Logistik bestimmt unsere Zukunft! Die globalen Märkte wachsen immer weiter zusammen. Und die Bedeutung der Logistik in Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen steigt.
Bachelor of Science / B.Sc.
Logistikmanagement
Info
profiles teaser Maschinenbau_Website_Bild.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Maschinenbau
Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands und befasst sich mit der Entwicklung, Konstruktion, Herstellung und dem Betrieb von Maschinen, Anlagen und ganzen Fabriken (zum Beispiel: Fahrzeugen, Motoren, Robotern, Kraftwerken, Werkzeugmaschinen, wärme- und strömungstechnischen Anlagen sowie deren Werkstoffe und Herstellverfahren).
Info
profiles teaser Master1_01.jpg
Master of Science / M.Sc.
Maschinenbau Mechatronik
Sowohl der Maschinenbau als auch die Mechatronik sind Schlüsseldisziplinen des 21. Jahrhunderts, die insbesondere in Kombination Lösungen für eine zunehmende Anzahl technischer und industrieller Fragestellungen liefern.
Master of Science / M.Sc.
Mathematik für Finanzen, Versicherungen und Management
Info
profiles teaser Nao-2.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Mechatronik
Tatsächlich hat sich die Technik rasant entwickelt: Viele bisher rein mechanische gelöste Aufgaben im Maschinenbau werden heute besser mit Hilfe von Sensoren, Aktoren und Computern gelöst. Der Studiengang Mechatronik als Bindeglied zwischen Maschinenbau, Elektronik und Informatik bildet hierfür die Fachleute aus. Die beruflichen Chancen der MechatronikerInnen sehen der Wirtschaftskrise zum Trotz hervorragend aus. Einsatzgebiete sind beispielsweise in der Energietechnik, im Automobilbereich, in der Robotik oder im Maschinenbau.
Bachelor of Science / B.Sc.
Medieninformatik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Nachrichtentechnik und Computernetze
Master of Science / M.Sc.
Optotechnik und Bildverarbeitung
Bachelor of Science / B.Sc.
Physikalische Technik
Master of Science / M.Sc.
Supply Chain Management
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Technische Informatik
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Info
profiles teaser THM1.jpg
Master of Science / M.Sc.
Wirtschaftsingenieurwesen
Der Fachbereich 14 Wirtschaftsingenieurwesen bietet am Campus Friedberg den konsekutiven Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit den beiden Fachrichtungen „Produkt- und Prozessmanagement (PPM)“ und „Facility Management (FM)“ an.
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsingenieurwesen - Immobilien
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsingenieurwesen - Industrie
Info
profiles teaser mba_01.png
Master of Business Adminstration and Engineering / MBA Eng.
Wirtschaftsingenieurwesen (berufsbegleitend)
Je nach der Auswahl Ihres Studienschwerpunktes können Wirtschaftsingenieure und Wirtschaftsingenieurinnen auch in ausschließlich betriebswirtschaftlichen oder technischen Unternehmensbereichen qualifiziert tätig sein. Ihre ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse erlauben Ihnen, die ökonomischen Auswirkungen technischer Entscheidungen beurteilen zu können.
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsmathematik